Das Leben auf dem Gestüt Bardagamaður
Farbe
Hintergrund Farbe
Hintergrund Farbe
Rand Farbe
Schriftart
Schriftgröße
  1. 006400Tag der offnen Tür



    Bereits um 8 Uhr kamen die ersten Teilnehmer für das kleine Turnier. Vina beeilte sich um die Gäste zubegrüssen. Riley, ihr Schäferhund, tappelt schwanzwedelend hinterher. Occu und Amy bauen neben der Halle bereits die Paddocks auf. Die Hofbesitzerin grüsst sie. Nach einen kleinen Plausch, geht sie wieder rein und holt Unterlagen. Diese bringt sie in den Turm, die Tagesmeldestelle.

    Gegen 9 Uhr kommen auch Jenny und Alicia. Etwas später kommen auch Medy, Soso, Sarah und Wolfszeit. Nach 10:30 Uhr haben alle sich schon an der Meldestelle gemeldet. Noch ist das Turnier nicht. Doch jetzt beginnt die kleine Vorstellung in der Reithalle. Vina hat Þögn schon im Stall fertig gemacht und Fynja Skelfing. Die Musik ertönt, Casper mit Lilabalu. Im Schritt reiten sie ein. Jeweils biegt einen Links und die Andere Rechts ab. Bei E und B bremsen sie und senken die Köpfe. Als es anfängt mit „Light shine into my face.“ Tölten die beiden Frauen los und gehen erst eine Runde ganze Bahn. Vina reiten innen an Fynja vorbei. Anschliessend folgt ein Zirkel. Jeweils auf dem A und C, als sie sich bei X begegen Klatschen sie ein. Weitere Elemente sind Schlangenlinienen und Volten. Auch reiten sie mal nebeneinander her und hintereinander. Am Ende der Kür reiten sie Hand in Hand raus. Das Publikum applaudiert. Es sind ziemlich viele Da. Die Halle hat 350 Sitzplätze und 200 Stehplaätze. Ausserdem ist der VIP Lounge auch die Möglichkeit zu 10 zu sitzen, doch dort muss man zahlen um rein zukommen - auch Heute.

    Weiter im Programm geht es, das die Männer Thor und Fynn die auf dem Hof befindenen Nachzuchten vorzuführen. Darunter sind Tväifari, Sunna, Nökk und viele Mehr. Die Jungpferde sind in Topform und auch schon alle gebrannt. Die einen früher die anderen Später. Wärenddessen bereiten die Frauen schon die Reitplätze vor. Es fehlt nur noch etwas Deko. „Hey. Ich wollte schon lange mal auf euren Hof kommen, da hat sich der Tag der offnen Tür gut gemacht.“, begrüsst Sarah die Beiden. Sie umarmen sich und plaudern etwas. Von weiter hinten kommt auch Amy. Sie begrüsst Vina und Fynja ebenfalls. Nun reden die Frauen. Andere Gäste wollen was fragen, doch das kriegt Fynja und auch Vina nicht mit. Dann klingelt, aber auch schon der Wecker von Vina. Das Westernreiten beginnt in der Reithalle.

    Die ganzen Teilnehmer zeigen was sie können. Es wurden extra deutsche Richter eingefahren. Den ganzen Lärm hält wieder vom Stress her nicht aus und verschwindet erst mal in der Meldestelle, doch auch da ist es nicht ruhiger. Ein paar Menschen wollen Beratungen zu unserer Zucht und vieles mehr. Wenige Fragen werden beantwortet und dann geht es weiter. Fynja hat es auch nicht leichter. Sie steht auf dem Abreiteplatz und verteilt die Positionen. Gleichzeitig macht sie auch die Auswertung der Prüfungen.

    Nach dem Western kommen auch die Dressurprüfungen in dem Viereck. Die Zuschauer gucken sich alles gespannt an. Ab und zu gibt es Pannen, Reiter kommen zu Spät oder verreiten sich. Doch auch Nachnennung gibt es. Unsere helfende Hand,Hayley, ist auch nicht. Gerade jetzt muss sie auf Weltreise sein. Super. Leicht genervt hetzen die Hofbesitzer über das Gelände.

    Bei der Springprüfungen haben sie endlich zwei Helfer gefunden, Medy und Jual. Die beiden Frauen hatten nach gefragt ob sie was tuen können, da haben wir natürlich gleich zugeriffen. Jetzt läuft auch alles besser. Der Stress wurde etwas gelindert.

    Gegen 17 Uhr eröffnet auch das Abend Buffet. Der Sporthof hatte eine Cateringfirma angerniert. Es gibt viel Auswahl. Füre alle ist was bei, es gibt extra Veganer Essen aber auch Vegitaria. Also kann niemand meckert. Aber auch das ganze Essen ist Laktose frei. Viele Gäste sind schon gegangen, aber die Stimmung wird immer besser. Es fliesst der erste Alkohol und auch sonst ist die Menge in guter Stimmung. Es läuft typische Isländische Volksmusik.

    Es ist 19 Uhr und Fynja fällt ein, dass noch Siegerehrung ist. Also macht Fynn eine durchsage und die Truppe geht zur Reithalle. Alle Reiter kommen mit einem Lächeln im Gesicht raus. Jeder hat eine Schleife oder Pokal. Das ist doch tool. Es gab zwar nicht viele Reiter, aber trotzdem. Noch bis in den frühen Morgen wurde gefeiert. Die Teilnehmer und Hofleute wa<ren da. Die letzten Gäste fuhren um 22 Uhr nach Hause. Im grossen und ganzen war es ein erfolgreicher Tag.

    4337 Zeichen | © Vepr | 2014



    ______________________________________



    So, könnt ihr jetzt meinet wegen bei euren Ponys reinmachen xD Will kommis :DD
  2. Hallöchen,



    auch ich werde mich nun mal an einem Blog probieren - ob ich das wirklich durchhalte ist fraglich xD

    Hauptdarsteller wird mein liebes Schiefnäschen Prinz Gangsalat auch direkt Prinz Schiefnase genannt, der sich im täglichem Leben leider mit mir abfinden muss :D

    Ich kenne den Guten jetzt eigentlich schon 5 Jahre, aktiv arbeiten wir aber erst circa 3 Jahre gemeinsam. In dieses Jahren gab es viele Höhen und vor allem Tiefen - doch wir sind auf einem guten Weg, und so will ich nicht ewig in alten Geschichten rumwühlen, sondern euch direkt mit ins hier und jetzt nehmen^^

    Damit ihr euch mal ein bisschen mehr unter ihm vorstellen gibt, bekommt ihr schnell einen kleinen Stecki.



    S.vartur von Gut L.indenhof

    Isländer

    Rappe (vermutlich Leuchtrappe)

    Stern

    *2005

    S.varti ist besonders an seiner schiefen Nase zu erkennen, die er aufgrund einer OP hat, bei der einige Nerven abgeklemmt werden mussten, beeinträchtigen tut dies ihn nur kaum, außer dass wir einige Probleme mit Gebissen und Co hatten, was sich nun aber gelegt hat ;)



    Sooou... zum Schluss gibt's noch ein paar Büüülders und dann war's das mit der Vorstellungsrunde - demnächst bekommt ihr dann aktuelle Geschehnisse geschildert :D



    http://www.fotos-hochladen.nethttp://img5.fotos-hochladen.net/uploads/4x2ehy0acvu.jpg

    Das Foto enstand letztes Jahr im Sommer - irgendwie sieht er da so unschuldig aus... xD



    http://www.fotos-hochladen.nethttp://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img5579800x53wjy5hxp09s.jpg



    http://www.fotos-hochladen.nethttp://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img4457800x53v5ld0817cu.jpg

    Und zu guter Letzt: Vergesst nie zu Lächeln - denn das ist das, was euch gesund hält!



    LG und VERGESST DIE KOMMIS NICHT :p xD
  3. - Vinas Sicht -

    Ich wache auf. Öh. Schon 7 Uhr. Ich steige aus meinem Bett, in meine Hausschuhe und schlürfe nach unten. Auf der Treppe stolpere ich über den Hund. Nun kommt auch sie mit nach unten. Als erstes mache ich mir einen Tee und die Hündin bekommt ihr Trockenfutter. Während sie genüsslich frisst, decke ich mal wieder den Tisch und mache Rüheeier mit Speck.

    Nun trotten auch die anderen langsam ein. Die Tagespackete habe ich auch schon gemacht, also kann ich gleich zum Pferd. Als wir mit dem Frühstücken fertig waren, steh ich auf und laufe ins Bad. Dort mache ich mich fertig und geh dann zu den Pferden. Dafür hole ich mir das Halfter von Grey aus der Kammer. Dann geh ich zur Weide um die Stute zu holen. Dadurch, dass sie ein Mix ist, passiert mir oft, dass ich sie einfach stehen lasse und meine Isländer fördere, doch das kann so nicht weitergehen. Am Stall binde ich sie an und putze sie Rasch, dann hole ich mir das Sattelzeug um sie auf die Stutenwahl vorzubereiten. Dass ist heute mein Ziel. Anschliessend übe ich noch Tölt mit ihr. Also mache ich alles fest und geh dann mit ihr auf den Reitplatz. Erst einmal gurte ich nach und steige dann auf.

    Am lockeren Zügel reite ich ersteinmal zwei drei Runden Schritt bevor ich mehr Zügelverbindung schaffe. Es kann losgehen. Im lockeren Schritttempi reite ich eine Volte und fange daraus Schulter hinein an. Dafür drücke ich mein inneres Bein gegen sie und verriegle mit dem äusseren. Mit den Zügeln führe ich sie nach innen. Langsam mit Schulter hinein geht sie bevor ich antrane. Auch hier reite ich erst mal etwas am lockeren Zügel und einfache Bahnfiguren. Auch wenn Grey ganz schöne zickerein macht, bin ich zufrieden. Immer wieder mache ich Hand- und Tempiwechsel um sie Aufmerksam zu halten. Heute ist ein guter Tag für sie. Nach dem durchparieren, reite ich noch mal im Schritt Schulterhinein, aber auf der anderen Hand. Diesmal trabe ich erst an, als wir wieder auf einer Volte sind. Scheinbar kennt sie das alles noch, obwohl ich lange nicht mehr geritten bin. Da ich die Ausschreibung der Stutenwahl schon habe, übe ich schon meine Kür. Es soll eine Dressurorientierte sein. Auch muss ich ein Cavaletti mit einbauen. Super.

    Nach weiteren üben auch im Galopp reite ich die junge Stute ab. Sie hat heute genug getan. Die weiteren Tage über ich immer und immer wieder.



    ..ein Tag vor der Wahl..



    Verzweifelt kämpfen wir mit unseren Pferden, dass sie in den Hänger gehen. Doch Fehlanzeige. Nach zwei Stunden und viel Fressenverlust stehen die Stuten drin. Fynja, Fynn, Thor und ich steigen in den Wagen und verlassen den Hof. Natürlich muss ich wieder fahren. Da wir ein weites Stück fahren müssen, Schwarzwald. Der Kofferraum ist voller Energy Drinks und auch essen. Wir haben einen Grill eingepackt, aber auch das Pferdezeug ist nich zu untersätzen. Wir nehmen von allem immer zu viel mit, weil ich so viel Esse. Nun ja. Wir kommen nach guten fünf Stunden fahrt an. Es ist schon Abend geworden und ich möchte nur noch schlafen. Doch morgen muss ich noch die Stutenwahl reiten. Dafür muss ich heute noch mal üben. Doch ich entscheide mich dafür, dass Fynja die Stute reitet heute, dass ich schlafen kann. Also bauen die Männer die Paddocks der beiden Pferde auf und ich das acht-Mann-Zelt. Fynja schnappt sich währenddessen die Stuten und zeigt ihnen alles. Super Rollenverteilung. Als wir dann alle fertig sind mache ich schon essen und die Männer und Fynja machen was mit den Pferden. Riley und ich sitzen hier und futtern. Immer wieder bekommt sie ein Stückchen Wurst. Lecker.

    Nach dem dann auch ich und Fynja die Wahl geritten sind, scheint auch schon die Sonne ganz schön und es auch relativ warm. Unsere Pferde liegen auf dem Paddock und schlafen. Da ich vorhin schon den Grill vorbereitet habe, können wir gleich essen. „Essen ist fertig!“, rufe ich sie kommen alle zum Pavellion, den wir vor das Zelt gebaut haben. Von hier aus kann man alles sehen, den Paddock, unser Auto und auch das Zelt, wenn man sich umdreht. Alle mampfen und ich drehe immer wieder das Fleisch um und lege das fertige auf den Tisch. Dann sind wir auch schon alle fertig. Höchswarscheinlich machen wir das jetzt öfter. „Vina, Grey ist vorhin voll gut gelaufen. Ihre Gänge waren sehr hoch und weit.“, fängt Thor das gespräch an. „Joar kann sein. Ich finde aber, dass Promise viel besser gelaufen ist. Die Stute ist einfach klasse!“, schwärme ich. Fynja muss lachen. „Jaja. Du nimmst nie Komplimente an.“, wirft Fynja dann auch ein. Alle lachen. In der Zeit hat Riley sich schon, dass zweite Stück Wurst vom Tisch geklaut.

    Später Abends sitzen wir immer noch am Feuer und reden. Am nächsten Tag werden wir erfahren wer gewonnen hat. Deshalb sind wir noch nicht nach Hause gefahren. Die Männer sind am Alkohol trinken, aber ich und Fynja sind noch ausreiten mit den Pferden und Riley. Die Stuten sind ganz entspannd und warm ist es auch noch. Deshalb haben wir auch nur ne Trense dran. „Hier in der Nähe soll ein See sein. Ich glaube davorn rechts.“, sagt Fynja. Wir traben an und biegen dann ab. „Da ist er!“, antworte ich und pariere durch. Im Schritt gehe ans Ufer und Fynja folgt mir. Vorsichtig tastem wir uns aus Wasser ran. „Vina pass auf!“, ruft Fynja und Grey springt ins Wasser. „OMG, es schwimmt.“, sage ich nur und Klammere mich um ihren Hals. Dann kommt auch meine Freundin mit ins Wasser. Nach kurzer Zeit gehen wir aber auch zurück zum Paddock. Was für ein Arbenteuer. Da sind wohl Promise und Grey Wasserratten.

    Wir erzählen den anderen was passiert. Immer wieder lachen wir dazwischen. Anschliessend essen wir noch was und gehen alle zusammen schlafen. Morgen sind die Ergebnisse von der Stutenwahl draussen.

    d3d3d35651 Zeichen | © Vepr



    _______________________________________________________________________



    Jetzt gibt es auch ab und zu Geschichten aus der Holländischen Zucht :D

    viel Spaß beim lesen