1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
---
Farbe
Hintergrund Farbe
Hintergrund Farbe
Rand Farbe
Schriftart
Schriftgröße
  1. Huhu, ihr Lieben!

    Neben dem ganzen Lern- und Geburtstagsstress habe ich mich in den letzten Tagen immer wieder zurück erinnert, vor allem an die alten Joelle-Jahre.

    Ich weiß noch genau, wie ich mich damals angemeldet habe. Ich googelte "Pferdespiel" und kam auf diese Seite, mit 11(?) Jahren meldete ich mich einfach an, bekam meine Startjoellen, schrieb ein paar Beiträge und kaufte mir direkt mein erstes Pferd - den Fjordihengst Lover. ( siehe da "https://www.joelle.de/gallery/image/113789-lover/https://www.joelle.de/gallery/image/113789-lover/)

    Die Jahre vergingen und es kamen immer mehr Neuerungen. Zu Anfang gab es die Quadratvorlagen, alles einheitlich bis auf minimale Abänderungen. Irgendwann wurden neue Vorlagen eingeführt, wir User freuten uns und man merkte immer mehr, dass immer die Gleichen online waren und so knüpfte man Kontakte und es entstanden Freundschaften, die mit täglichem Skypen endeten. Oder der kleinen Weinattacke mit 12, weil ja damals einmal die komplette Galerie gelöscht wurde und mein geliebter Lover weg war.. hachja. :D Irgendwann wurde dann das alte Forum komplett erneuert und es gab großen Trubel. Ich kann mich irgendwie noch genau daran erinnern, wie viele von den "alt eingesessenen" total dagegen fanden und alles nur als "blöd, doof, sch.." betitelt haben. Hachja. Doch mit der Zeit gewöhnten sich alle daran und irgendwie wuchs die Familie. Doch irgendwie hatte ich dann meine "ichmussjetzterwachsenwerden"-Phase und wurde inaktiv, was ich mittlerweile sehr bereue.

    Ich wollte einfach mal hiermit in erster Linie Joe und dem ganzen Team von Joelle.de und auch den ganzen "alt eingesessenen" für diesen tollen Teil meiner Jugend/Kindheit danken, seit 2006 gehöre ich eingefleischt zu den Usern, die gerne hier sind, auch wenn hier und da mal ein paar Monate Funkstille herrscht. Es ist hier, zwar nicht mehr so sehr wie früher, aber immernoch wie eine große Familie. Man hilft sich wo man kann und das schätze ich so sehr an diesem Portal.

    Genug des Ganzen, sonst werde ich noch sentimental. :D :wub:
  2. Naa ihr :)

    Da ich irgendwie durch eine Hormonumstellung meine Dauertage habe, bin ich jetzt auf dem Umstylings-trip. Ich bin zwar nicht wirklich unzufrieden, möchte aber endlich was neues aus und mit mir machen. Seit Vier Jahren schminke ich mich gleich und meine Haare haben sich bis auf die Länge eigentlich auch nicht wirklich verändert, außer dass ich von zwischenzeitlich aschblond wieder auf Natur-dunkelbraun umgestiegen bin. :D Und jetzt brauche ich eure tatkräftige Unterstützung. Ich habe ein von Natur aus sehr rundes Gesicht mit vollen Wangen usw, also typisch russisch eigentlich. So wie der Rest meiner Familie :D Dazu halt relativ kleine, dunkle augen und dunkle Augenbrauen, lange Wimpern und einen kleinen aber vollen Mund, dazu halt eine ganz normale etwas feinere Nase, aber halt.. normal. Bisschen Sommersprossen habe ich auch noch :D Und Figurtechnisch bin ich schlank bis dünn mit Tendez zur (ich nenne sie liebevoll) knochigkeit, also ich habe dementsprechend nicht wirklich Oberweite bzw Hintern :D

    Momentan laufe ich immer rum wie ein Penner, was mich nicht stört, es ist bequem und sieht nicht blöd aus, abundzu zieh ich dann mal auch ne schicke Bluse oder einen Blazer an, in Ausnahmefällen dann auch mal hohe Schuhe, haha. Ansonsten Chucks, schwarze Hose mit Loch am Knie, Bandshirts oder schlichte, dunkle Oberteile und dazu einen Lidstrich - Tada. Fertig für den Alltag. Dann Haare gekämmt und das wars, Mittelscheitel rein (Pony ist mittlerweile rausgewachsen), Rest vom Pony manchmal zur Seite geflochten und gut ist. Nun die Frage, was ich aus mir machen kann. Da mein Gesicht echt ziemlich rund ist, kann ich keine kürzeren Haare tragen (Apropos, ich habe Haare die etwa bis zur Brust/bzw ein Stück unter der Brust gehen mit ungewolltem Ombre in unten Blond und oben Naturdunkelbraun :D) und da meine Haare auch echt kaputt sind, durch die ehemalige ständige Blondierung, möchte ich sie weder färben noch abschneiden (Ja, ich bin Stolz auf die Länge)

    Hier übrigens noch ein Vergleichsbild von meinem Gesicht in guter Qualität und ohne Pony, damit ihr ungeeefääährt wisst wie ich momentan rumlaufe (Bild ist ungefähr ein Jahr alt, aber bis auf deutlichere Wangenknochen und längere Haare hat sich nichts getan "http://i60.tinypic.com/f2pvgh.jpgX )

    So und da ich nur wirres Zeug schreibe jetzt einfach mal bitte Ratschläge - Wie zur Hölle kann ich irgendwas neues aus mir machen? Ich möchte gerne Flechtfrisuren ausprobieren usw, aber habe ehrlich gesagt keine Ahnung was. Und ich stehe ja auf Gypsie/Bohemian/Hippie Zeug aber ich weiß auch ehrlich nicht ob mir das stehen würde, falls ihr noch Bilder braucht, kriegt ihr!

    Jetzt helft mir, Mädels ! :D

    <3 <3 <3
  3. Kapitel 1 der Hofgeschichte

    Willkommen auf dem neuen Hof



    Es war ein ruhiger, sonniger Herbstabend, an dem ich mit einer Zeitung und Tee bewaffnet die letzten Sonnenstunden auf der Terrasse meiner kleinen Wohnung genoss. Ich blickte in die Ferne und dachte daran, dass bald meine neuen Pferde kommen würden und ich noch keinen blassen schimmer hatte, wo ich sie den unterbringen solle. Hinzu kam, dass mein Budget durch die laufenden Unterbringungskosten meiner Pferde als Pensionspferde bald aufgebracht war und ich sehen musste, mehr zu arbeiten, trotz meiner Anfälligkeit für irgendwelche Viren oder Infekte.

    Langsam schlürfte ich meinen Tee und meine Gedanken schweiften ab, bis ich zum Hauptartikel der Zeitung kam. In Norddeutschland, direkt an der Ostsee, musste ein bekanntes Trakehnergestüt aufgegeben werden. Die Besitzer sind hoch verschuldet und müssten das riesige Gut aufgeben. Mit großen Augen las ich weiter.

    "... Nun sucht die Familie Schrader unbedingt Käufer für ihr Gut. Bei Interesse oder Besichtigung bitte unter folgender Nummer melden.. "

    Mir stockte der Atem. Natürlich, es war vielleicht etwas zu viel, ein großer Hof für meine fünf kleinen Racker, aber .. Ja. Aber. Mein größter Traum war natürlich ein Ausbildungsstall mit Gestütskomplex mein eigen nennen zu dürfen. Zögernd nahm ich den Hörer und traute mich nach dem sechsten Versuch endlich dort anzurufen. An der anderen Leitung meldete sich eine nett klingende, ältere Dame und wir vereinbarten für den nächsten morgen direkt einen Besichtigungstermin. Ehrlich gesagt wusste ich nicht, was ich darüber denken soll. Natürlich ist es schön, wenn Träume wahr werden, doch wer soll dann für die aufkommenden Schulden haften? Muss ich mir wirklich einen Kredit aufnehmen? Voller Sorgen stieg ich in mein Bett und schlief erst Stunden später ein, da in meinem Kopf ein Wechsel zwischen Traum und Alptraum stattfand.

    *~*~*~*~*~*

    "Ach, Sie sind Frau.. ähm, ich habe ihren Namen vergessen!", begrüßte mich eine ältere Dame lachend. Ich wusste vor Nervosität gar nicht, wie ich reagieren soll und lachte einfach mit. "Mein Name ist Yensker, Anna Yensker", erwiderte ich lächelnd. Frau Schrader führte mich über den Hof und zeigte mir jedes kleinste Detail, jede Stelle, die noch ausgebessert werden müsse und auch die renovierten Plätzchen wurden voller Stolz präsentiert. Es war gar nicht so groß, wie ich erwartet hätte. 30 Boxen, je 5x5m, was wirklich riesig war, und zehn davon mit Paddock, der nochmal 5m*8m groß war. Die Boxen waren alle renoviert, mit dunklem Holz verziert und mit dunkelgrünen Stäben vergittert. Die Pferde konnten sich beschnuppern und die Boxentüren waren einfach hinreißend. Eine breite, helle, einladende Stallgasse führte einen zu der Sattelkammer, welche ebenso riesig war, wie man es von dem Stall erwartete. Es gab ein defektes Solarium und eine Dusche, die nur manchmal funktionierte, wie Frau Schrader unter roten Wangen zugab. Ging man aus dem Stalltrakt heraus, so kam einem die riesiege, alte Rutbuche entgegen, die mit Sitzbänken umrahmt war und um welche Massen an Blumen wuchsen. Es sah einfach herrlich aus. Ging man zur linken Seite, so sah man einen Reitplatz, welcher auch nicht mehr das war, was er sein sollte. Die Bahnmarkierungen müssten dringend erneuert werden und die Zäune um den Platz herum waren zum Teil schon durchgemorscht. Doch das alles änderte nichts an meinem Bild des Gutes. Frau Schrader führte mich weiter, ein Stück hinter dem Stalltrakt sah ich die Reithalle, welche versteckt zwischen Bäumen hervorschaute. Vor der Halle waren Putzbalken angebracht und auch ein Parkplatz war in der Nähe zu finden. Wir betraten die Halle, welche durch das Dach Licht durchließ und somit die Halle auf natürlichem Wege beleuchtete. Es gab noch kein Licht in der Halle, was sich aber sicherlich ändern ließe. Zum Schluss durfte ich noch die zwölf Hektar Weide begutachten, die sich sogar ein Stück in den Wald hineinragten.

    Ich wurde auf einen Kaffee mit ins Haupthaus eingeladen, wo mir nochmals die Räume gezeigt wurden. Es gab eine riesige Wohnküche im Erdgeschoss, sowie zwei GästeWC's und einen Haushaltsraum. Dann wurde das Gebäude getrennt, zur einen Seite hin gab es Ferienzimmer, 6 Stück an der Zahl, zur anderen Seite Schlafzimmer, Kinderzimmer und Büro, sowie noch eine Sauna und ein extra Wellness-Badezimmer, was mich natürlich fast ins sabbern veranlasste.

    Wir sprachen bis in die späten Abendstunden über den Preis, der letztendlich bei 250.000 € liegen würde. Ich hatte eine Woche Zeit es mir zu überlegen und mein Herz schrie "Ja, Anna! Tu es endlich! Unterschreibe!".

    *~*~*~*~*~*

    Eine Woche war bereits vergangen und ich saß nächtelang wach und kalkulierte, schaute die Finanzen durch und malte mir meine Zukunft aus. Heute musste ich wieder zu Familie Schrader und dort bescheid geben, ob ich das Gut kaufen würde. Ich hatte auch Gespräche mit der Bank, die sogar positiv verliefen. Doch dieses mal würde ich mich wirklich von meinem Bauchgefühl leiten lassen, denn ich hatte beide Seiten durchgerechnet. Die, wenn es gut läuft, Traumseite und die Alptraumseite mit einem Berg von Schulden und Arbeitslosigkeit. So betratt ich das Gebäude, welches schon fast vollständig ausgeräumt war und wo nur noch das Büro seinen Platz nicht verlassen wollte. Kein Wunder, wäre ich so ein schwerer Nussbaumtisch, so würde ich mich auch keinen Centimeter bewegen wollen. Ich setzte mich, nahm die Tasse Tee in die Hand und das geschäftliche Gespräch begann.

    Drei Stunden später hielt ich einen unterschriebenen Kaufvertrag in der Hand und wusste selbst nicht so recht, was ich mit mir anfangen sollte. Ich habe es tatsächlich getan, ich habe mich mit 23 Jahren verschuldet, in der naiven Hoffnung, dass ich das Geld bald wieder reinbringen könnte.

    "Hoffentlich scheitert es nicht.." , murmelte ich und stieg in meinen Wagen. Nächste Woche würden meine Pferde und ich hier einziehen und bis dahin muss noch viel getan werden.

    *~*~*~*~*~*

    Schon wieder war eine Woche vergangen. Mittlerweile lief alles ziemlich hektisch. Das Haupthaus wurde aufs nötigste renoviert und die ersten Einstreulieferungen wurden geliefert. Ich habe mich dazu entschlossen, mit Holzpellets zu streuen und nicht mit Stroh, das hieß nicht nur zusätzliche Kosten, sondern auch weniger Arbeit, was mir momentan mehr bringen wird. Es war Mittwoch und ich stieg in meinen PickUp um meine beiden Fohlen vom alten Stall in ihr neues Zuhause zu bringen. Sie würden zwar einen Tag nur zu zweit stehen, doch bis morgen Abend werden sie nicht daran kaputt gehen. Für die beiden Jungspute hatte ich eine Paddockbox fertig gemacht und ihnen ihre Lieblingsleckereien in die Box gelegt, denn sie sollten heute die Nacht zu zweit verbringen. Nach etwa einer Stunde fahrt kamen wir in unserem neuen Zuhause an. Es wurde bereits dunkel, was kein wunder war bei der Jahreszeit, doch bei all der Hektik habe ich vergessen mich um Lichtinstallationen zu kümmern, sodass ich nicht im stockdunkeln herumrennen muss. Nunja, was will man machen. Von heute auf morgen würde sich eh nicht viel ändern. Meine zwei Kleinen waren super aufgeregt und hibbelten nur so umher, doch ich führte sie weiter in die neue Stallgasse und letztlich in ihre neue Box. Neugierig beschnupperten sie alles und testeten gleich, ob die Tröge knabberfest waren. Ich blieb noch eine Stunde, ehe ich mich verabschieden musste, um meinem Bruder weiter zu helfen die Leitungen im Haupthaus zu erleben. Was hatte ich mir da bloß eingebrockt..
  4. Huhu!

    Jetzt wieder ein bisschen was reiterliches, irgendwie spame ich dieses Wochenende Joelle zu.. naja :D

    Aufjedenfall hat Mama letztes mal als sie mit im Stall war ein paar mehr oder weniger gute Bilder gemacht, wonach ich meinen Sitz und alles nochmal angucken wollte. Dabei ist mir sofort aufgefallen, dass ich jetzt, wo es im Winter mit meinem Bein wieder schwieriger wird, einfach zu sehr nach vorne gelehnt bin. Ich weiß nicht woran das liegt, aber irgendwie fange ich immer an, wenn mein Bein zickt, mich nach vorne zu lehnen. Für die, die nicht wissen, was mit meinem Bein direkt ist :[size=1 Ich hatte einen kleinen Unfall, bei dem meine Knieschreibe rausgesprungen ist und darauf folgend meine Bänder gerissen und meine Kniescheibe gesplittert ist. Die KorrekturOP wurde auf vollstem Maße von den Ärzten versaut und seit dem kann ich mein linkes Bein nicht 100% durchdrücken und nicht in die Hocke gehen, ohne dass ich enorme Schmerzen habe. Mit den Jahren hat sich alles gebessert, Physiotherapie hat vor allem geholfen, aber gegen Winter bekomme ich halt wieder öfter ein angeschwollenes Knie oder Bewegungsschmerzen. Reiten geht eigentlich trotzdem immer gut und hilft vor allem beim Muskelaufbau und ich vergesse ehrlich gesagt sogar die Schmerzen manchmal.

    Zurück zum eigentlichen Problem : Hat jemand auch irgendwelche Beinprobleme oder sonstige Tipps, was das nach vorne lehnen beim reiten betrifft? Das ist irgendwie mein Hauptproblem, natürlich bin auch auch für andere Verbesserungsvorschläge und Tipps super offen und freue mich sogar ehrlich gesagt darüber, denn sonst wird man ja auch nicht wirklich besser. :D



    PS : Foto dient zur Veranschaulichung :D

    PPS: entschuldigt diese dreckige Fotoqualität beim Eintragsbild, ich versuche mal demnächst ein paar ordentliche Fotos rauszukramen!



    Liebste Grüße :wub:
  5. huhu, ich wollte mich mal wieder melden!

    Nachdem echt lange wieder Funkstille meinerseits herrschte, wollte ich mal meine Joelle-Freunde oder wie man das nennen soll auf dem laufenden halten.

    Dank des neuen Schulsystem zählen die Jahre 12&13 beide gleichermaßen ins Abitur, was ich natürlich richtig toll finde, da mich 1. Geschichte als Profilergänzendes Fach n sch.. interessiert und zweitens, Mathe mein absolutes Hassfach ist. Dementsprechend türmt sich vor mir ein Berg mit rund 7km Höhe an Lernkram, da wir natürlich Klausurenphase haben. Richtig toll! (ja, alles ironisch)

    Bis jetzt laufen die Klausuren gut bis in Ordnung. Dass ich in Mathe nicht die hellste Leuchte bin, wusste ich ja schon vorher, und dass mich Geschichte Null interessiert und ich dementsprechend auch dieses ganzen Daten rund um Napoleon und wie sie da alle heißen nicht in den Kopf bekomme, auch. Meine Klausur im Darstellenden Spiel war einfach, zu einfach. Irgendwas muss da faul sein.. :D Naja, jetzt folgen noch meine Kernfächer Deutsch, Englisch, Kunst und Musik, Biologie als Haupt-NaWi, Mathe, WiPo, Philosophie und ich glaube das war's auch. Achja, Spanisch. Ich hasse Spanisch und das gebe ich auch offen zu, gottseidank muss ich aber Spanisch nur im nächsten Jahr mit ins Abi einbringen, also habe ich noch Zeit mir irgendwo eine Nachhilfe zu suchen.. vielleicht.

    Neben dem ganzen Lernstress (Ja, ich habe bis 16 Uhr Schule, bin 17 Uhr Zuhause, lerne, treffe mich kurz mit meinem Freund und gehe schlafen) habe ich leider auch keine Zeit mehr für den Stall. Normalerweise fahre ich bei solchen Phasen am Wochenende, aber irgendwie fehlt mir mittlerweile auch da die Zeit. Letzte Woche war ich in Berlin wegen des Mauerfalls, diese Woche bin ich krank, liege gerade mit Bauchschmerzen und Kopfschmerzen auf der Couch rum, und ja, ich weiß nicht wo mir der Kopf steht, denn Pepper muss ja auch bewegt werden.

    Diese ganze dreckige Klausurenphase ist gottseidank an meinem Geburtstag vorbei. Jay. Also bis zum 10.12. werdet ihr wohl nicht mehr so viel von mir hören, ich hoffe ihr verzeiht mir :(



    Liebste Grüße <3
  6. Naaa ihr :)

    Ich hatte ja schon in der SB und auch privat mit einigen von meiner geheimen Idee geschrieben, die ich nicht mehr geheim halten will, weil sie erstens eh nicht sooo besonders ist und zweitens, ich gerne eure Meinung dazu hören würde und genauso vielleicht Leute suche, die Interesse haben und mitmachen würden. :)



    Also, ich möchte das Projekt der "Walking Stables" / "Paradise Stables" / "Runner Stables" (Name ist noch unsicher :D) ins Leben rufen. Dabei geht es um eine weltweite Vereinigung von Reiterhöfen, Gestüten und Ausbildungsbetrieben, die alle die selben Zuchtziele verfolgen : erfolgreiche Turnierpferde, eine ausweitung der auf Joelle seltenen Rassen und die Farbzucht von seltenen Farben auf Joelle (beachte : genetisch korrekte Vererbung!)

    Die Ställe können gerne alle eigene Namen haben, sollten aber auch in der Beschreibung vermerken, dass sie der *am Ende gewählter Name*-Vereinigung angehören.

    Es soll im drei-Monats-Abstand auf jeweils einem der Hofe (deswegen am liebsten weltweit) ein Turnierwochenende geben, wo verschiedene Turniere (Gangturniere, Fahrturniere, interne SW's usw..) laufen werden und am Ende in Punkten die Sieger gekrönt werden und auf die jedes mal ein anderer, toller Preis warten (zb Joellen, Gutscheine für die Ausbildungsstaionen/Zuchtstationen/etc)

    Naja, die Idee ist ja noch nicht ganz fertig.

    Was mir persönlich am wichtigsten ist, ist ganz klar und deutlich die Vervielfältigung von untergegangenen Pferderassen hier. Ich finde, wir haben genug Vorlagen und Rassen, deren Potenzial nicht ausgeschöpft wird und durch die Zusammenarbeit von verschiedenen Höfen und deren verschiedene Spezialisierungen (zb ein Hof für TWH, ein Rennsporthof, ein Isihof, ein Hof für keine Ahnung was, usw) können diese auch einfach an Popularität gewinnen. Nebenbei wäre das auch sicherlich ein riesiger Spaß, wenn man zum Beispiel einen Wettbewerb startet, bei dem alle Teilnehmer einen Teil zu einer Distanzrittgeschichte dazu schreiben müssten und am Ende der beste Reiter und der beste Schreiber mit einem Ausbildungsgutschein belohnt werden.

    Ich hoffe ihr versteht alle meine grobe Idee, für Vorschläge und Mitwirkende bin ich offen :D



    <3
  7. HalliHallo :)

    Wie sicher einige mitbekommen haben, war ich circa die letzte(n) 1-2 Wochen ziemlich inaktiv, nur zum PN's antworten online, da der Stress zu groß war.

    Es fing damit an, dass Blue sich nicht von Pepper absetzten lässt. Er rennt durch jeden Zaun und tritt Boxen kaputt etc, Pepper macht das ganze nervös und sie rennt den ganzen Tag auf der Weide herum wie eine bekloppte, obwohl sie das Absetzen von Fohlen eigentlich kennt und nie Probleme gemacht hat, sonst war es ihr eher gesagt sh..egal, wenn das Fohlen abgesetzt wurde. Nur haben sie und Blue wohl eine ziemlich enge Bindung, wir können ihn aber nicht länger am Euter nuckeln lassen, da er verkauft ist und bald abgeholt wird und wir dementsprechend nur noch einen Monat Zeit haben, bis der kleine weg kommt. Außerdem müssen wir die demolierten Boxen flicken, da er es nicht einmal abkonnte, dass Pepper zum putzen aus seiner Nachbarbox geführt wurde und direkt neben ihm in der Stallgasse stand. Hat jemand Tipps? :unsure: :wacko:

    Das nächste ist, dass meine Tante jetzt bald ihr Baby bekommt und meine ganze bescheuerte Familie total durchdreht mit Kaffeeklatsch usw, wobei sich sonst eigentlich auch niemand miteinander versteht. Meine Oma hat dann natürlich wieder Streit angefangen, weil der künftige Sohn meiner Tante nicht den Namen seines Opas bekommt, sondern einen skandinavischen Namen, der in der Familie noch nicht vorhanden ist. Das gab dann ungefähr 4 Stunden lang Streit, bis meine Tante, ihr Ehemann und Mama und Ich abgehauen sind und dann geholfen haben das Zimmer des Babys zu machen. Das wäre der nächste Punkt. Wir sind am renovieren und umbauen, da der Ehemann meiner Tante meinte, dass Zimmer komplett neu machen zu müssen und da noch ein Fenster einzubauen :lol: Aber naja, das ist wohl die geringste Sorge.

    Daaannn kommt das Problem mit meinem Freund dazu. Wir hatten uns die ganze Zeit gestritten und es wäre fast auseinander gegangen, bis wir gemerkt haben, dass eine gemeinsame Freundin ihm erzählt hat, er solle Schluss machen und bei mir behauptet hat, dass er versucht mit ihr fremd zu gehen usw., was man natürlich nicht glauben sollte, aber ich Depp, welcher sowieso im Chaos stand, habs geglaubt und dementsprechend gab es oft unnötig Streit, da ich dachte er geht fremd und er dachte dank der gemeinsamen "Freundin" ich würde fremd gehen. Das haben wir gottseidank rechtzeitig herausgefunden und die Alte aus dem Leben gelöscht, da so etwas einfach gar nicht geht. Ne. Das ist asozial und sowas ist auch keine Freundin.

    Die nächste Sorge in letzter Zeit war meine Katze. Sie ist mittlerweile 17 und immer noch topfit, jedoch bekommt sie eine Beule am Unterbauch, genau an der Stelle, wo sie Sterilisiert wurde. Wir waren beim TA und die meinten, dass das so etwas wie ein Leistenbruch ist und eine OP in dem Alter gefährlicher wäre, als sie unoperiert zu lassen, da sie keinerlei Schmerzen hat. Trotzdem gibt mir das alles zu denken, da ich seit meinem zweiten Lebensjahr mit ihr aufgewachsen bin und nicht realisieren kann und will, dass ihre Zeit bald zu ende geht.



    Ach das ist doch alles ein Chaos bei mir -.- Auf jedenfall wollte ich mich bei euch entschuldigen, für fehlende Berichte und alles andere und jedem, der einen Bericht erwartet hat, eine Art Gutschein aussprechen. Ihr bekommt euren Bericht kostenlos, müsst mir dann nur einmal schreiben, für wen usw.



    Liebe, chaotische Grüße aus dem Norden Deutschlands und Petri Heil! :wub: :)
  8. Hallöchen und verliebte Grüße aus dem Norden!

    Ich muss euch wirklich sagen, ich bin nicht nur in meinen Freund verliebt, nein, auch in Pepper. Vielleicht sogar ein bisschen mehr in sie. Heute zum Beispiel, lag sie schlafend auf der Weide, erblickte mich zwar, stand jedoch nicht auf (Vertrauen, yo! :D) und ich legte mich zu ihr und wir genossen gemeinsam den Sonnenaufgang und achgott, kennt ihr dieses Gefühl? Ich liebe es. Und mein Freund ist pieschig, weil ich mittlerweile mehr im Stall bin als bei ihm, aber naja, er soll sich nicht so anstellen. :D

    Ps : ja, ich sehe komisch aus auf dem Bild.

    PPS : ich liebe euch alle
  9. Huhu Leute :)

    ICh habs ja die Tage nicht geschafft online zu kommen, da mein Internet dachte "ne". Aber jeeetzt bin ich wieder da und muss euch einfach was erzählen, was ich zuckersüß finde :)

    Wir haben eine ganz junge Stute im Stall stehen, welche Anfang des Jahres leider echt ins Klo gegriffen hat. Schwere Kolik, beinahe gestorben und nunja, sie steht immernoch in der Box, hat aber mittlerweile einen kleinen, abgezäumten Paddock. Letztens durfte ich dann mit ihr in die Halle, und sie hat sich soooooo gefreut, das glaubt ihr gar nicht. Ich habe glaube ich noch nie so ein glückliches Pferd gesehen. Sie war zuerst ganz ruhig und brav und hat ganz lieb die Bodenarbeit gemacht, doch dann irgendwann wollte sie laufen. Wir haben sie dann gelassen und sie ist in einem Tempo gelaufen, ohmei ohmei, das glaubt ihr nicht. Am Ende lag sie einfach nur erschöpft in der Ecke und wollte schlafen, wir haben aber vorsichtshalber nochmal den Tierarzt gerufen und alles durchchecken lassen und Ja, diesmal hat die liebe Stella sich nicht wehgetan.

    Habe leider keine Bilder von dem Tag, nur ein etwas älteres.. :(

    Als wir dann wieder in der Box waren, habe ich mich zu ihr gesellt und sie wollte die ganze Zeit kuscheln und ohhh, ich bin sooo verliebt in sie. Nagut, ich bin verliebt in alle Pferde bei uns :) :wub:
  10. Ja, super Tag heute. Bin dann also zu Pepper, hab Bodenarbeit gemacht und da Lou noch nicht abgesetzt ist, hatte er natürlich Spaß dabei, ein bisschen Terror zu machen. Nachdem er mich mehrfach fast umgerannt hat und meine Jacke zerfressen hat(die übrigens neu war..), hat er sich beruhigt und einfach mal kackendreist in die Mitte der Halle gelegt und geschlafen. :D :lol:

    Und hier seht ihr den Übeltäter. Ja, da sieht er nett aus. Zu allem Überfluss bekomme ich gerade meine Weisheitszähne und sehe aus wie ein Hamster. Irgendwie nicht mein Tag, nene.
  11. Guten Tag, meine lieben, alten Joellefreunde :)

    Ich habe mich nach Jaaahren wieder hergetraut, letztendlich eigentlich aus dem Grund, dass meine Deutsch-Hausarbeit eigentlich wichtiger sein sollte und ich natürlich nicht in alten Bildern gesucht habe und dann meinen alten Fjordihengst Lover gefunden habe und dachte :"Hey, schau doch mal vorbei"

    Naja, ich bin halt die alte Fink, Apfelgruen, delicious, fümk,.. und wasweißich was für Namen ich noch hatte.

    Bei mir hat sich viel geändert, ich bin nichtmehr zwölf, sondern achtzehn und reite mittlerweile fast täglich. Ich mache mein Abitur in den Kernfächern Kunst und Englisch und wohne endlich weit weg von meinem bescheidenen Stiefvater. Tja, meine geliebte Katze lebt auch noch und ist mittlerweile 17. Mehr weiß ich gerade garnicht zu berichten und ich hoffe, dass mir kein hatemob entgegenkommt und sich vielleicht einige freuen und erinnern :)

    Liebste Grüße aus dem Norden!