1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Mein Tagebuch, meine Fotos, Videos...
Farbe
Hintergrund Farbe
Hintergrund Farbe
Rand Farbe
Schriftart
Schriftgröße
  1. Ihr müsst mir nach diesem Blogeintrag alle in den A*sch kriechen. Alles andere ist in diesem Forum nämlich nicht mehr erlaubt ;) Und da mein Blog mein persönlicher Bereich ist und ihr hier Gast seid, müsst ihr euch auch so benehmen! Wenn euch das nicht passt, müsst ihr entweder 'ne Verwarnung kassieren oder ihr lest am besten gar nicht weiter.







    Ich hatte dieses WE wieder Turnier. Mit E.lvis konnte ich Freitag natürlich nicht reiten, weil ich arbeiten musste... Bei 35°C wäre das aber wohl eh zu warm gewesen.

    Mit L.otti lief es saumäßig gut. Die stand Freitag im Stall, wegen der Hitze und den Bremsen und gestern morgen war sie nur 2 Stunden draußen, auch wegen Hitze und Bremsen... Zack! Fünfter Platz im 2-Phasen-L! Die war richtig fit und hat total gut mitgekämpft :



    Heute im A** leider einen um (voll mein Fehler >.<) und im L-Zeit auch nochmal. Das L heute war aber meeeega anspruchsvoll, viele sind gar nicht durchgekommen, die meisten nur mit Fehlern. Ich bin dann noch siebte geworden.

    Tja, Pferdebesi war sehr glücklich und holt sie demnächst vor'm Turnier in den Stall. Jetzt hat er's, glaub ich ^^



    Fotos oder Videos gibt es diesmal leider nicht. Meine Schwester sollte Samstag filmen, wusste aber nicht mehr, wie das mit ihrer Kamera ging... Die letzten drei Sprünge hat sie noch drauf und das ohne ranzoomen, man sieht also quasi nichts xD



    Unsere Mannschaft für die KM gibt es jetzt nicht mehr, weil wieder irgendein Reiter ausgefallen ist. Hab' ich natürlich auch wieder durch Zufall erfahren, die anderen wussten das schon seit letzter Woche. Penner.

    Aaaaber ich will mich ja nicht beschweren, denn so kann ich mich wenigstens auf die Einzel-KM konzentrieren ;)
  2. Praktikum



    Oh mein Gott... Es ist die totale Katastrophe!



    Ich bin seit Montag im Praktikum. Für die, die es nicht wissen: Ich bin im 4. Semester Physiotherapie von insgesamt 6... Ich bin jetzt ein Jahr lang immer für zwei Monate in einer Praxis oder Klinik, danach habe ich Examen.



    Seit Montag also bin ich in einer Praxis, in der es mir eigentlich gar nicht gefällt. Erster Tag war die reinste Katastrophe. Ich habe mit meinem Chef am Telefon ausgemacht, dass ich um 8 Uhr da bin. Ich bin um 7.50 Uhr da gewesen, weil wegen Nervösität zu spät da zu sein. Da krieg' ich eins auf den Deckel, dass die ja generell schon 15 Minuten eher anfangen würden. Jo, hätte man mir auch am Telefon sagen können, als ich gefragt hab', wann ich auf der Matte stehen soll.



    Dann wurde mir mitgeteilt, dass ich jeden Morgen nach Muskeln, Krankheitsbildern etc abgefragt werde (das hat der auch schon vor'm Patienten abgezogen, das darf er eigentlich gar nicht! Und wenn meine Lehrer das rauskriegen dann machen die den zur Sau... Ich werd's aber keinem sagen, weil er dabei t-dem freundlich bleibt und mich nicht vorm Patienten zusammenscheißt).



    Naja, bei zwei Behandlungen bin ich mitgelaufen, danach wurde ich gleich völlig alleine auf eine Knie-TEP Patientin losgelassen. Dann auf 'nen Typen mit HWS-Syndrom. Ist im Prinzip egal, früher oder später muss ich ja mal behandeln... Aber wenn ich mal so in der Klasse rumfrage, wie deren erster Praktikumstag war dann heißt es: "Och ja... Bin den ganzen Tag mitgelaufen, morgen darf ich unter Aufsicht mal massieren und nächste Woche bestimmt auch behandeln."



    Tja und ich werd' hier ins kalte Wasser geschmissen. Highlight war echt heute... Mein Chef ist in Düsseldorf, seine Mitarbeiter alle noch im Urlaub. Ich war heute also alleine in der Praxis (mit seiner Sekretärin) und habe die Patienten behandelt. Das darf ich eigentlich gar nicht, wenn er weg ist. Bzw es ist DEFINITIV verboten! .___. Highlight des Tages: Hausbesuch bei einer 70-Jährigen Dame mit Poliomyelitis epidemica anterior acuta. Eine Krankheit, die in Deutschland als ausgestorben gilt und von der ich bis gestern noch nie was gehört habe. Und auf sowas wird man dann allein losgelassen... Man ey >.<



    Morgen muss ich bis 19 Uhr arbeiten. Das bedeutet: Kein Springunterricht. Freitag ebenso, das bedeutet: Turnier mit Elvis kann ich abhaken. Genauso wie meinen Nebenjob... Jetzt sagt mir mal, wie ich an Geld kommen soll >.<

    Ich finds richtig beschissen da. Dass ich mal länger arbeiten muss ist klar. Aber mir versauts grad' alles... Und das kotzt mich tendenziell an.







    Pferdchen



    Zu T.wiggi kann ich nur kurz sagen: Ihre Pflegerin meldet sich einfach nicht mehr. Find' ich auch 'ne Sauerei... Die hätte wenigsten Bescheid sagen können, dass sie es doch nicht machen will, aber einfach wegbleiben geht gar nicht. Jetzt vergammelt das Pony wieder auf der Weide und ich weiß nicht, was ich machen soll...





    E.lvis läuft immer noch bombenmäßig, Turnier kann ich wegen dem Praktikum nicht reiten, demnächst kommt aber ein Springbild (mit Handykamera aufgenommen, aber immerhin! =D)

    Vorhin hat mich ein Typ vom Radio mit Anrufen terrorisiert... Er hat mir quasi ein Treffen aufgezwungen (clever sind die ja, gefragt ob ich dazu bereit wäre, hat er nämlich nicht), weil ich dem King ja zwischendurch ein Zebra ins Fell male und morgen kommt er vorbei und will Fotos machen und mir ein paar Fragen stellen. Keine Ahnung, ob das nur auf deren Homepage kommt oder auch als Interview im Radio (ich will nicht im Radio zu hören sein!). Jetzt muss ich morgen früh nochmal 'ne halbe Stunde eher aufstehen, um E.lvis extra dafür anzumalen v.v



    Naja, durchs Turnier am WE kann er ja leider nicht mehr berühmt werden, also muss man Alternativen wählen :D Und miep liest ja immer so gerne Zeitung, wenn ich drin steh, jetzt darf sie das Radio an machen :p Du weißt ja sicher, welcher Sender gemeint ist... :D



    EDIT: Foto ist da :D

    http://joelle.de/uploads/gallery/album_15435/gallery_1814_15435_95313.jpg

  3. Zum King gibt's nicht viel zu sagen. Er läuft bombastisch (muss ja), ist bei dem Wetter aber etwas matt... Heute morgen bin ich 'ne halbe Stunde Dressur geritten bei 27°C und 73% Luftfeuchtigkeit (ich sag euch eins: wenn man's weiß, ist es gleich doppelt so schlimm!). Man atmet quasi Wasser ein :'D Hatte was von 'ner Sauna...



    Donnerstag wollte ich Lotti eigentlich reiten, hätte Springunterricht gehabt. Die stand schon beim putzen röchelnd da... Warum ich t-dem mit ihr zur Halle gefahren bin, weiß ich gar nicht. Bin eine Runde Schritt geritten, da hat sie in einer Tour gehustet, dann bin ich kurz getrabt und es konnte so ziemlich jeder hören, dass die Atemwege zu waren... Hab' dann gleich aufgehört und sie wieder nach Hause gebracht.



    Mein Pferdebesi hat am nächsten Tag den TA herbestellt. Der hat ihr was gespritzt und vermutet 'ne Allergie (WOW! Nach vier Jahren in denen das Pferd hustet kommt er endlich mal drauf! Bravo! >.> (Ist übrigens mein alter TA))

    Gestern Abend war ich dann da und wollte longieren. Hab' mich schon auf das schlimmste gefasst gemacht, aber es war NIX. Als wäre die immer schon so putzmunter gewesen. Kein einziges röcheln oder Husten... Und das vom einen Tag auf den anderen.



    Herr Pferdebesitzer meinte dann noch zu mir "Ja, wir müssen dann mal mehr mit der machen. Die ist ja so fett, das geht so ja nicht." Applaus, bitte! Scheinbar hat er mitbekommen, dass die Leute schon reden und seine rosarote Brille mal abgenommen und sich sein Pferd wirklich mal angeschaut. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass die Standpauken alá "Stell das Pferd nicht immer auf die dicke Wiese" auch noch fruchten. Ich reite ja schon 3-4 mal die Woche, aber gegen den Grasbauch komm ich nicht an, wenn die 24 Stunden am Tag nur am fressen ist...









    Dann mal was feines zu meinem Ex-Freund. Er hat sich nämlich wieder gemeldet. Diesmal nicht per SMS (scheinbar hat er inzwischen gemerkt, dass ich das ignoriere), sondern per Facebook. >.>

    Immer noch zu feige, um persönlich mit mir zu sprechen. Naja, er hat sich entschuldigt, oder sowas in der Art.[quote



    Auch wenn du mich hasst, verachtest (was weiss ich)..tut es mir leid, was bis zu diesem punkt schief gelaufen ist![/quote

    eeeh..?! Okay. Ist 'ne Aussage und da muss man nicht drauf antworten, das kann man auch einfach so hinnehmen. Hab' ich letztens erst in der Psychologie-Vorlesung gelernt.

    Und eigentlich weiß ich auch nicht, was ich dazu noch sagen soll. Für mich ist die Sache gelaufen. Wer es sich einmal mit mir verschissen hat, der wird aus meinem Leben gestrichen. Punkt.



    Ich würd' ihm nur zu gerne wieder irgendwas reinwürgen, denn mir passt diese Entschuldigung ehrlich gesagt überhaupt nicht. Wer das nicht versteht, dem kann ich's auch gerne nochmal erklären, aber hier finden sich bestimmt Leute, die wissen wie ich denke... ^^

  4. Hallu meine Lieben!



    Ich schreibe diesen Eintrag aus reiner Langeweile, weil ich nicht mehr weiß, was ich bei der Hitze noch machen soll… Habe den King schon zweimal angepinselt heute. Geplant war nur einmal, aber er musste sich ja direkt mit nassen Mehl-Matsch auf den Boden schmeißen und wälzen… Suuuuper!



    Heute Abend gehe ich eine Runde Schritt mit ihm durchs Feld. Er hat gestern nämlich gar nichts getan und Bodenarbeit hängt mir grad‘ iwie zum Hals raus. Und wir waren schon ‘ne Weile nicht mehr los ^^



    Im Übrigen habe ich mit meinem RL über’s Einreiten der Capistrano-Stute gesprochen. Er hat mir davon abgeraten und ich war ja sowieso nicht besonders angetan von der… Und mein Pferdebesi hat ja auch noch zwei andere Leute gefragt.

    Jedenfalls gibt’s da mehrere Möglichkeiten, die fast alle beschissen sind.[list=1

    [*Ich reite das Pferdchen ein, stelle sie auf der Stutenprüfung vor, es läuft toll und dann wird sie teuer verkauft. Geld bekomme ich nicht.

    [*Ich reite das Pferdchen ein, stelle sie auf der Stutenprüfung vor, es läuft scheiße und hinterher heißt es ich habe das Pferd versaut.

    [*Ich reite das Pferdchen ein, am Tag der Stutenprüfung sitzt dann aber plötzlich ein anderer Reiter drauf.

    [*Ich halte den Kopf für’s erste Aufsitzen hin, reite sie die ersten 4-5 mal und anschließend kommt ein anderer Reiter drauf.

    [/list



    Irgendwie kann ich mich mit keiner der Möglichkeiten anfreunden. Tussi Nummer 1 wird er nicht drauf setzen, weil er selber weiß, dass die GAR NICHTS kann. Tussi Nummer 2 ist Bereiterin. Die kann mir dann „gefährlich werden“… Und ich denke ich muss kein Pferd umsonst einreiten, bei dem andere Leute für jeden Schritt Geld kriegen. Dann soll er da von Anfang an ‘nen Profi rauf setzen und den bezahlen…

    So viel dazu.



    Des Weiteren will mein Pferdebesi wohl seinen Bestand verkleinern. Frage mich grade, wie er sich das vorstellt. Lotti bleibt, das steht fest. Aber so wie ich das verstanden habe hat der nur noch den 2-jährigen Arpeggio, der seit einem halben Jahr weg ist, weil der gekört und dann verkauft werden soll und die Capistrano-Stute, die nach der Stutenprüfung verkauft werden soll. Das dauert also noch bis nächstes Jahr. Der kleine Cornet wurde am Tag seiner Geburt verkauft und geht dann im Herbst wohl auch weg und dann bleiben ja nur noch P.erle und L.otti. Jetzt hab‘ ich die Befürchtung, dass P.erli im Herbst auch weg geht =/









    Kommen wir zu einem Thema, das ihr mit Sicherheit schon kennt :D

    Kreismeisterschaft, YAY!

    Ich werd‘ schon wieder tendenziell aggressiv, weil mein Verein es (jedes verdammte Jahr!) einfach nicht geschissen kriegt eine Mannschaft aufzustellen.

    Heute ist Nennungsschluss. Vorgestern habe ich durch Zufall erfahren, dass ich mitreiten soll.



    Auf die Frage, warum man mir das denn nicht (früher) mitteilen würde, kam nur „Wir sind davon ausgegangen, dass du das sowieso mitreitest.“ Oo Bitte?!

    Hätte ich das nicht zufällig mitbekommen, dass ich in der Mannschaft bin, dann hätte ich nur Einzel-KM genannt. Außerdem ist es scheiße mit Lotti 2 oder sogar 3 Prüfungen am Tag zu reiten, aber sowas bespricht mit mir ja keiner, weil alle davon ausgehen, dass ich noch LK5 habe und dann jeden Tag nur eine Prüfung reiten muss v.v



    Außerdem bekomme ich vom Verein eigentlich noch Geld. Vor zwei Jahren habe ich KM nachgenannt. Wusste ja nicht, dass ich mitreiten sollte. Mir hat keiner was gesagt, wahrscheinlich weil sie davon ausgegangen sind, dass ich sowieso mitreite… Dummköpfe. „Ja, nenn das mal nach, das zahlt ja sowieso der Verein.“

    Ende vom Lied war, dass ich für 70€ nachgenannt habe, ein Reiter ausgefallen ist, wir nicht starten konnten und es dann hieß „Geld gibt’s nicht, ihr seid ja nicht geritten.“ Ich hab‘ jetzt gedroht, dass ich die Kreismeisterschaft zwar nenne, aber nur reite, wenn ich bis dahin das Geld bekommen habe. Muss mir ja auch nicht alles gefallen lassen.



    Tja. Also bin ich dieses Jahr wieder in der Mannschaft. Und ich hab' keine Ahnung aus welchen Reitern diese zusammengesetzt ist. Ich hoffe da sind welche aus unserer Spring-Cup-Mannschaft bei, da kann ich sicher sein, dass das keine totale Blamage wird. Eins ist aber sicher: Die Dressurreiter werden's versauen.

    Und ich ärgere mich grad richtig, wie meine Einstellung dazu ist. Grade bei dem Mannschafts-Zeug sag' ich mir immer, dass wir das zum Spaß machen. Das hier ist aber was anderes... Denn allein die Organisation macht keinen Spaß. Kreismeisterschaft hat mir noch nie Spaß gemacht. Weils immer irgendwelchen Ärger gibt und um in dem ganzen etwas Positives zu sehen würde ich wenigstens gerne gewinnen...



    So. Fertig mit auskotzen.
  5. Wir testen jetzt auch mal ^^



    Heute morgen hatte ich noch Training (was riiiichtig gut war! ^^) mit ihm und wollte das erst nach dem reiten machen. Habe ihn ordentlich abgeduscht, er hat sich nochmal fein paniert (wobei immer nur sein Arsch eine schützende Dreck-Kruste bekommt und der Rest des Pferdes einfach nur nass bleibt) und nachdem er getrocknet ist, hab' ich ihn geputzt und die Pampe aufgetragen.



    Ich hab' für die Mischung Mehl, Wasser und etwas Apfelessig genommen, das soll wohl auch Stubenfliegen abhalten. Was für eine eklige Pampe, bah! Elvis fand's ganz toll. Ich hab' einmal nicht aufgepasst, da hat der seine Nase in die Schüssel gesteckt und das Zeug da raus geschlabbert Oo Als er dann nichts mehr bekommen hat wurde er mopsig und hat das, was ich auf seine Brust geschmiert habe, abgeschleckt. Toll... xD



    Insgesamt hat er die Aktion aber gut mitgemacht und ich glaube er hat's sogar genossen ^^ Dabei hasst er es, wenn ich Zinksalbe drauf mache oder sonst an ihm rumdoktore ^^

    Ich habe vorhin keine einzige Bremse gesehen, ein paar Stubenfliegen hockten dafür aber auf ihm. Mal gucken, wie's später so aussieht und wie lange das Zeug hält =)



    Und da er scheinbar sehr auf Apfelessig abfährt und das für Pferde wohl sehr gesund sein soll, werd' ich das jetzt mal ein paar Wochen mit füttern. Er bekommt jetzt auch jeden Tag eine Knoblauch-Zehe und vielleicht wird das Futter dann doch eher schmackhafter, wenn das noch Essig mit rein kommt...
  6. Es ist interessant, was du so über dich erfährst. Vor allem, wenn du mit Leuten redest, die meinen dich zu kennen. Dabei kennen sie deinen Namen erst seit zwei Jahren und wissen grade mal, dass dein Hobby reiten ist. Aber naja… Wer schon mal in psychatrischer Behandlung war, der weiß heutzutage sowieso fast alles, was sein Therapeut damals auch wusste. Und deshalb kann man die Psyche anderer Leute (bevorzugt meine) in seiner Umgebung wohl fröhlich analysieren.



    Habt ihr gewusst, dass ich nur schwarz-weiß denke? … Ach und ich bin passiv-aggressiv! Mein Ex benutzt gerne den Begriff „gefühlskalt“ im Zusammenhang mit mir. Das bestätigt, dass ich eine Soziopathin bin, oder sehe ich das falsch? Naja, dann sollten mich die Spitznamen „Gewitterhexe“ und „Hausdrachen“ wohl nicht mehr stören.

    Dass ich nicht besonders sozialkompatibel bin, weiß ich schon lange. Man kann es aber auch schlau ausdrücken: pathologisch allergisch auf zwischenmenschliche Beziehungen.



    Aha. Ich glaube das Wort „zickig“ hätt’s auch getan.

    Und mal so ganz nebenbei: Iiiiirgendwie fehlt mir da die Begründung. Aber scheinbar kennt Fräulein Hobbypsychologin mich dafür dann doch nicht gut genug.
  7. Mein TA war endlich mal da und hat mir E.lvis' Allergenextrakt dagelassen. Das muss ich ihm jetzt einmal die Woche spritzen. Eine Besserung kann sich schon nach "einigen Wochen" (ehm, Definition?) zeigen, aber auch bis zu 10 Monaten dauern. Oder es zeigt sich halt keine. Aber da wurde ich vorher schon vor gewarnt und ich möchte es halt wirklich versuchen...



    Zusätzlich hat mir mein TA zu Wellcare Emulsion geraten. Aber das Zeug kostet auch wieder fast 40€ und es ist nicht sicher, ob es wirkt. Abgesehen davon gibt das wohl ziemlich schädliche Stoffe ins Blut ab, also bin ich da auch eher skeptisch. Hilft da vielleicht nicht auch ein normales Mückenspray aus der Apotheke? Sowas wie Autan oder so?

    Habe jedenfalls erstmal Zinksalbe besorgt, die hat letztes Jahr ganz gut geholfen, das Melkfett bringts iwie nicht...



    Und jetzt steh' ich halt doch vor der Frage: Ekzemerdecke oder nicht?

    Elvis hasst Decken wirklich abgrundtief. Bei jedem anderen Pferd hätte ich sofort gesagt, dass da gleich 'ne Decke drauf kommt, weil das immer noch die günstigste Lösung ist. Aber nur weil er die Dinger so hasst, mach' ich ja den ganzen Scheiß mit dem Allergenextrakt und dem eincremen und ständigem abduschen nach dem reiten.



    Aber im Moment ist es schon wieder so schlimm, dass ich bald echt keinen Ausweg mehr weiß. Ich kann ja so auch nicht mit ihm zum Turnier, was sollen die denn denken?!

    Nur ist es bei der Decke auch wieder die Frage, ob's denn hilft... Und wenn, dann weiß ich ja nicht, ob's jetzt von der Decke oder von dem Allergenextrakt kommt.



    Was meint ihr? Riskieren oder nicht?

    Und wenn ja: Kennt ihr günstige und gute Ekzemerdecken?
  8. Heluuu! =)



    Ich fange einfach mal mit den schönen, aber kürzeren Nachrichten an.





    Ich war gestern mit Elvis auf’m Turnier. Das war jetzt das zweite Mal, dass ich mit ihm los war. Habe ihn sogar am Abend zuvor noch eingeflochten! ^^ Und das für ein dusseliges A*-Stil, bei dem ich mir sowieso keine Chancen ausgerechnet habe. Aber dann hab‘ ich mir gedacht „Mit so einer Einstellung gehst du da nicht ran! Entweder ganz oder gar nicht!“ Zu dem Zeitpunkt hatte ich sowieso schon alles eingefettet, Sattelgurt und Schabracke gewaschen, Stiefel geputzt, Gamaschen wieder weiß geschrubbt etc…



    Elvis war beim Ankommen und Abreiten so drauf, wie letztes Mal. Total geschockt, was da denn los ist. Wir sind dann ein paar Minuten einfach nur außenrum Schritt gegangen und nach einigen Minuten hat’s dann *klick* gemacht. So nach dem Motto „Och, ja… Hier sind ganz viele Pferde. Und da stehen Sprünge. Und irgendwie passiert mir hier nichts. Dann kann ich mich damit wohl anfreunden.“ Und dann war er ganz der Alte =)



    Springen auf dem Abreiteplatz war auch gut, nicht so katastrophal wie beim letzten Turnier :D Und im Pacours war er dann etwas matt. Ich glaube ich hab‘ auf’m Abreiteplatz zu früh angefangen… Aber wir haben uns durch den ganzen Pacours gequält, bis ganz zum Schluss! ^^ Ohne Verweigerung :p

    Leider einen Klotz gehabt und ich muss zugeben, dass ich wirklich scheiße geritten bin und ihn die ganze Zeit vollgequatscht habe. Schön an den Richtern vorbei mit „Feiiiiines Pferd, alles gut!“

    Ups :D



    Raus gekommen sind wir dann mit einer Endnote von 6,1… Aber das interessiert eigentlich nicht. Er soll ja wirklich erstmal nur ein bisschen was sehen und seine Parcoure durchlaufen =)

    Mein Vater war übrigens mit. Der kam nach unserer Runde nur mit nickendem Kopf auf uns zu. Der war auch super glücklich… Und er meinte, dass er jemanden aus ‘nem anderen Verein angesprochen hat, ob wir da nicht mal trainieren können. Wir waren da früher auch mal mit Nancy, damit die mehr Sprünge sieht. (Wobei das bei Elvis ja nicht das Problem ist. Der glotzt ja nicht die Hindernisse an, sondern wird total von der Umgebung abgelenkt. Aber dann wär’s ja trotzdem toll, wenn man mal woanders hin könnte)

    Und der Kerl ist rein zufällig der Besitzer von F.reddy :D Vielleicht seh‘ ich ihn da ja :



    Wie’s mit Elvis jetzt weiter geht, weiß ich noch nicht. Der Plan lautet ja so, dass er noch ein paar A*-Springen laufen soll. Ich darf mit meiner LK aber kaum noch sowas reiten =( Eins hab‘ ich jetzt noch gefunden und genannt, aber danach sieht’s echt schlecht aus.



    Im Übrigen brauche ich einen neuen Hufschmied. Habe meinen am Montag angerufen, ich hätte am WE ein Turnier und Elvis müsste bis dahin unbedingt sein Eisen drauf haben, dass er verloren hat. Ich hab‘ das auch noch, das müsste er nur dran nageln. Er meinte er würde sich im Laufe der Woche melden.

    Als Donnerstag immer noch keiner da war, hab‘ ich nochmal angerufen… Ging keiner ran. Und Freitag Abend war das kleine Pferd immer noch eisenlos. Und bei dem isses doppelt scheiße, weil der vorne rechts den Bockhuf hat. Dass heißt er hat schonmal ‘nen Höhenunterschied in seiner Statur. Dann war vorne links das Eisen weg und dann gibt’s dadurch nochmal ‘nen Unterschied v.v



    Außerdem nimmt der für’s Ausschneiden neuerdings 28€ (wo andere Hufschmiede nur 20€ für nehmen) und für’s beschlagen zahl ich 110€ Oo Ich find‘ das ehrlich gesagt etwas krass. Ich kann mir das auf Dauer auch nicht leisten… Jetzt wollte ich mal meinen Pferdebesi nach seinem Hufschmied fragen, aber der ist mir ehrlich gesagt zu grob =/ Der hat an F.reddy mal seine Huffeile kaputt geschlagen, weil der als einjähriger noch nicht so sicher beim Hufe geben war Oo

    Vielleicht kennt rawr ja nen guten HS hier in der Nähe? :> (Sonst frag‘ ich mich mal so’n bisschen bei anderen Reitern durch)



    Bezüglich Elvis‘ Allergie gibt’s nicht wirklich was Neues. Mein TA meinte, er würde sich melden, wenn das Mittel da ist. Das könnte bis zu zwei Wochen dauern. Jetzt sind schon fast drei Wochen um und es hat immer noch keiner angerufen, also muss ich da morgen nochmal nachhaken. Er scheuert sich leider schon wieder sehr schlimm und es wird jetzt allerhöchste Eisenbahn, sonst kriegt der ‘ne Ekzemerdecke drauf, obwohl ich das (grade bei ihm, weil er Decken HASST) eigentlich vermeiden wollte.









    Zum L.otti-Teil…



    Mit L.otti war ich natürlich auch los. Aber naja… Mag ich gar nicht viel zu sagen, gleiche scheiße wie immer. Aber auch hier muss ich zugeben, dass ich nicht alles gegeben habe. Hab‘ da zwischendurch auch echt Mist fabriziert…



    Worüber ich mich aber beschweren muss, ist, dass sie die ganze Nacht draußen war. Und es war saukalt in der Nacht! Die war total steif beim abreiten, sprang aber komischerweise bombenmäßig. Der Pacours (Punkte-L) war eigentlich ganz toll zu reiten, Pferdchen ist mir aber ständig in den Kreuzgalopp gesprungen (???) und hat dann Sprung zwei und den Joker (die ich beide eigentlich ziemlich gut angeritten bin) umgehaun… Das ärgert mich! Wenn ich was falsch mache, springt sie richtig. Wenn ich was richtig mache, haut sie die Dinger um. Man!

    Ich hab‘ heute nochmal ein L-Springen m. Stechen. Bin gespannt, was da so aufgebaut wird, weil gestern sogar ‘ne Trippelbarre drin stand. (Eigentlich liebe ich die Dinger ja, aber die machen mich vorher immer so nervös xD)



    Und jetzt muss ich nochmal meine Wut über den Pferdebesi raus lassen. Ihr erinnert euch an die Worte „Wenn das so weiter geht, dann hat das mit dem reiten bald ein Ende!“ (bezüglich seiner Tochter, die ja nur noch zum Unterricht fährt und sonst nix mehr mit den Pferden zu tun hat).

    Ich will mich hier jetzt nicht als große Reiterin raus stellen, aber ich reite L.otti seit zwei Wochen jetzt vermehrt. Und seit dem klappt das mit ihr und L.otti immer besser. Und auf einmal sind wir von dem Satz da oben zu diesem Satz gekommen: „Nenn‘ für meine Tochter mal ein E-Springen mit.“



    Jo. Erstens ist das scheiße, weil man sich (meiner Meinung nach) erstmal an ‘nem Springreiter-WB versuchen sollte. Sie hat zwar auf unserem Vereinsturnier einen geritten, aber da ist sie auch nur vierte geworden. Von vier.

    Zweitens ist das scheiße, weil ich auf dem Turnier gar nichts reiten kann. Ist nicht für meine LK ausgeschrieben. Und ich bin ja wohl nicht Bimbo für alles. Dann sollen die sich halt mal ein Kat-C-Formular ausdrucken und ausfüllen. Falls es das überhaupt noch gibt, ich hab‘ da jetzt auch nicht so die Ahnung, weil ich online nenne. (Braucht die für E-Springen nicht sowieso diese „Schnupperlizenz“? Ich hab‘ keinen Bock mich da reinzulesen… Geht mich irgendwie nichts an.)



    Und drittens: Ein Pferd darf auf einem Turnier nur in zwei Klassen starten.

    Das bedeutet: Reite ich mit L.otti L, dann darf ich entweder noch A oder M starten. Ich darf aber nicht eine Klasse auslassen und nur A&M starten. Klar soweit? Jetzt weiß ich aber nicht, wie sich das mit den E-Springen verhält. Denn laut der Regel da oben dürfte Lotti dann ja nur noch A gehen. Nun fällt E aber nicht unter LPO, sondern unter WBO. Kennt sich da wer aus? Sonst kann ich mir ja selbst meine L-Springen abschminken…



    Nun hab‘ ich dieses Jahr schon einiges an Geld für Turniernennungen aus dem Fenster geschmissen und es läuft einfach nicht. Ich hab‘ jetzt noch ein Turnier genannt, allerdings pro Tag nur jeweils eine Prüfung. Da bekomme ich von meinem Pferdebesi zu hören „Du trainierst doch jetzt mehr. Da kannst du doch bis zu drei Prüfungen an einem Tag reiten, das geht schon. Es sind nicht mehr so viele Turniere dieses Jahr!“

    Klar will der (bzw seine Tochter) auch seine Schleifen an der Wand hängen haben, aber wenns nunmal nicht läuft, dann brauch ich auch nicht mehr nennen. Und in so kurzer Zeit krieg’ ich das Pferd nicht fit. Nicht, wenn die den ganzen Tag nur Gras frisst. Schön, dass die so viel raus darf, aber dann bitte auf eine Weide, wo das Gras nicht so hoch steht.

    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich überhaupt noch was nennen soll. Weil irgendwie hab‘ ich das Gefühl, dass ich mit der nichtmal mehr fehlerfrei durch ein A-Springen komme =/ So hat das ja auch keinen Zweck. Und wenn dem Pferdebesi das nicht passt, dann soll er sich einen anderen Idioten suchen, der die auf dem Niveau reiten kann.



    Und dann erinnert ihr euch bestimmt auch noch an die Capistrano-Stute, die ich nicht leiden kann aber einreiten und auf der Stutenprüfung vorstellen sollte. Ihr habt inzwischen ja sicher schon mitbekommen, dass es meinem Pferdebesi sehr schwer zu fallen scheint Entscheidungen zu treffen. Neben mir hat er nämlich noch zwei weitere Leute gefragt, ob die das machen würden. Wir haben das gestern durch Zufall rausgefunden, weil eine von beiden mir erzählt hat, sie würde die Stute im Herbst einreiten. Ich hab‘ ihr dann gesagt, dass ich auch drum gebeten wurde und daraufhin meinte sie, dass ich jetzt schon die dritte sei, die er gefragt hat. Also meinetwegen lasse ich den anderen beiden gerne den Vortritt. Eine ist zwar dumm und untalentiert, weshalb die auch kein Pferd mehr zum reiten hat und die andere ist wirklich Bereiterin. Bedeutet er muss Geld dafür zahlen, aber er hat’s ja…



    Irgendwie frag‘ ich mich, was wäre, wenn ich vor 1 ½ Jahren einfach gegangen wäre. Ob ich wohl was anderes zum reiten gefunden hätte, wo ich weniger Stress mit habe und mehr Spaß an der Sache. Denn so sehr ich auch an Lotti hänge, SO macht das sicher keinen Spaß. Dieses ewige hin und her, ich geb‘ mir wirklich Mühe aber jeglicher Erfolg bleibt aus. Das frustriert mich wirklich… Und wenns weiter so scheiße läuft kommt wahrscheinlich wieder „Wir lassen sie erst decken“ … >.<





    Fotos vom Turnier mit Lotti folgen!