1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Farbe
Hintergrund Farbe
Hintergrund Farbe
Rand Farbe
Schriftart
Schriftgröße
  1. Na ja, so schlimm ist es noch nicht. Aber ich, die so lange gesucht hat, bekommt auf einmal 2 Angebote. Da kann doch was nicht stimmen.

    Aber erstmal muss ich der Fairness halber eine Aussage aus meinem letzten Eintrag korrigieren. Punkt 6 könnt ihr streichen. Eine einzelne Besi rettet den Ruf aller RB-suchender Pferdebesitzer im Internet!



    Ich habe eine Antwort auf meine Anfrage bekommen. Zwar round about ne Woche später, aber wenigstens kommt noch eine. UND es war keine Absage. Außerdem... wenn ich das mal so sagen darf: Es war die beste von allen angebotenen RB's. Tja, jetzt werdet ihr euch sicher fragen: Wo ist der Haken?

    Zu recht.

    Der Haken ist der, dass sie 15km weit entfernt ist. An sich kein Problem, in 15-20 min bin ich zumindest in der Stadt. Ich weiß nur nicht, wo genau die RB steht. Und wenn es da keine (gute) Busanbindung gibt, kann ich das vergessen. Führerschein dauert nämlich noch 1 1/2 Jahre. Ich will aber so gerne =( Die Besitzerin hat allerdings (in der Anzeige) auch hohe Ansprüche. Die Besi sucht jemanden, der Erfahrung im Umgang mit jungen und anspruchsvollen Pferden hat. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich in meinem Anschreiben deutlich gemacht habe, dass ich zwar schon etwas mit jungen Pferden gearbeitet habe, jedoch immer Hilfe dabei hatte. Das stimmt auch, würde ich so unterschreiben. Ich hoffe, ich kann dem gerecht werden. Und hoffentlich sind meine reiterlichen Fähigkeiten/Erfahrungen ausreichend. Ich kann nämlich außer dem kleinen Hufeisen, das ich gefühlt vor einem halben Jahrhundert gemacht habe, nichts vorweisen. Nicht mal Erfahrung mit einer RB. Einfach nur jahrelange Reitstunden.

    Aber hoffen darf man ja.

    Hier mal ein paar Daten zum Pferd: Stute, über 1,65, 7 J., Hannoveraner, Dressur A, jedoch eher im Springen gefördert(!) - welche Klasse keine genauen Angaben, jedoch würde ich auch mal A, eher höher schätzen. Geländesicher. Außerdem ist die auf den Bildern echt verdammt schick! Kurz knapp und bündig: Meine Traum-RB. Ich werde ALLES tun, damit ich die bekomme. Ich will die so verdammt gern haben, auch wenn ich dann doppelt so lange unterwegs bin.

    Zum Vergleich die andere: Stute, Stm ?, 18 J., Rasse?, Dressur (Kl?), Gelände, Springen nicht möglich -> Verletzung an den Sehnen. Dafür steht sie halt mehr oder weniger gleich um die Ecke - mit dem Fahrrad ungefähr 15min geschätzt.

    Nun ja, wenn ich kann/darf werde ich mir auf jeden Fall beide mal angucken. Ich werde der Hanno-Stute auch hinterher trauern, aber wenns nicht anders geht nehme ich natürlich auch die andere. Oder wenn ich mit der gar nicht klar komme auch. Oder wenns mit der 18J liebe auf den ersten Blick/Ritt ist. Vom Preis her tun die sich auch nix - allerdings muss man vllt Busfahrtkosten mit einrechnen, doch da ich in der Stadt auch zur Schule gehe, kann ich wohl auch größtenteils meine Karte verwenden.



    Ich bin jetzt mal einen Moment ehrlich zu mir selbst. Eigentlich stehen die Chancen ziemlich schlecht, dass die Hanno-Stute in meiner Reichweite ist. Aber i-wie will ich mir das gerade nicht eingestehen. Es ist viel einfacher, noch ein bisschen zu träumen und zu hoffen. Außerdem, selbst wenn die Chancen 1 zu 1 000 000 stehen würde ich trotzdem mal gucken. Fragen kostet ja nix. Und es soll ja Wunder geben.

    Meine Illusionen werden soweiso spätestens zerstört, wenn eine Antwort auf die E-Mail kommt. Da wird dann nämlich klipp und klar stehen, wo genau das ist und google-Maps wird mir gemeinschaftlich mit efa.vrr.de Gewissheit verschaffen. Wenigstens habe ich eine Wahl. Das ist mehr, als ich mir je erhofft hatte.



    Tja, i-wie hat meine Hochstimmung einen Dämpfer erlitten. Aber selbst wenn das mit der 7J nichts werden sollte, wird die Trauer glaube ich nur kurz sein. Denn so oder so: Aus der Sache komme ich nicht mehr ohne RB raus! :D
  2. Okay, wer auch immer meinen letzten Eintrag gelesen hat, der weiß, wie es bei mir i-mom aussieht. Ich bin auf der Suche nach der ultimativen Lösung für all meine unerfüllten Wünsche. Na ja, so ungefähr. Eine Reitbeteiligung!

    Plan A, B und C waren alle vielleicht völlig überflüssig. Verwerfen würde ich sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, aber vorläufig auf Eis legen. Wie es dazu gekommen ist? Dazu gleich mehr.



    Doch zuerst: Menschen die Reitbeteiligungen im Internet anbieten. Sie sind leicht zu charakterisieren:

    1. Sie können keine Rechtschreibung

    2. Wenn sie Rechtschreibung können, wollen sie jemanden ab 18.

    3. Sie haben nur Hafis (auf die steh ich nicht so).

    4. Wenn sie keine Hafis haben, haben sie bildschöne Pferde - die leider viel zu weit weg stehen.

    5. Sind immer schon vergeben.

    6. Oder man weiß es nicht so genau, da sie erst gar nicht antworten.



    So ungefähr. Nicht gerade sehr ermutigend - find ich auch. Zugegeben, ich bin nicht ganz sicher, ob ich meine E-Mail Adresse immer richtig angegeben habe. Aber ich meine schon. Seine E-Mail Adresse sollte man ja kennen. Geh ich mal stark von aus.

    Und jetzt habe ich den Beweis! Meine E-Mail Adresse ist richtig.

    Mir hat nämlich jemand eine RB angeboten. Stopp, stopp, stopp. Wie kann mir jemand eine RB anbieten? Das widerspricht doch dem oben genannten - das ist nämlich absolut richtig. Doch ich habe euch etwas Entscheidenes vorenthalten, was ich im letzten Bericht schon angedeutet hatte. Macht es wie ich! Meldet euch auf 5 verschiedenen Seiten, die RB's anbieten/suchen an. Anscheinend hats jemand entdeckt. Heute kam nämlich eine E-Mail!

    Die Frau konnte wenigstens Rechtschreibung. Rasse des Pferdes weiß ich noch nicht, allerdings ist es schon etwas älter (18 - zwei Jahre älter als ich o_O). Es steht in einem Stall gleich hier im Ort. Leider gibt es keine Halle, aber was sollts? Zugegeben, es ist nicht zu 100% mein Traumpferd. Aber mein Traumpferd gibts auf diesen Planten auch nicht, zumindest nicht für mich. Man nimmt was man kriegen kann, immerhin besser als nichts. Mit anderen Worten: Ich habe eine sehr fesselnde, ausformulierte E-Mail verschickt, in der ich sage, dass ich das alles total super finde und mir das Pferdchen auf jeden Fall gerne Mal angucken würde. Vielleicht komme ich tatsächlich zu einer Reitbeteiligung.

    Wisst ihr, was das paradoxe dabei ist? Ich habe alles versucht, gemacht, getan, Pläne geschmiedet um eine Reitbeteiligung zu bekommen. Es hat alles nichts gebacht.

    Und gerade das, was eigentlich am wenigsten Aufwand erfordert (schreibe einen angemessenen Text, meld dich auf 5 unterschiedlichen Seiten an und kopier ihn) zeigt Wirkung. Wie viel Ärger, Bangen und Enttäuschung hätte ich mir ersparen können, ganz abgesehen von den Stunden vorm PC und bei wildfremden Menschen, die einen soweiso nicht nehmen, wenn ich es einfach gleich so gemacht hätte? Meine Anzeige ist noch keine Woche alt. Verrückt. Wirklich verrückt.

    Meine Eltern sind noch skeptisch. Ihrer Meinung nach ist das Internet nur voller Fake-Menschen. Mehr Schein als Sein. Wollen nur Informationen über mich und bla bla bla. Dabei habe ich mich wirklich vorbildlich benommen, was diese Anzeige angeht. Aber generell sind sie glaube ich ganz froh, dass ich vielleicht was gefunden habe. Ich habe sie nämlich sonst immer zugeheult von wegen ich will nen Pferd oder ne Reitbeteiligung. Beim einen wussten beide Seiten, dass das wegen Schule nicht geht, das andere konnten sie mir auch nicht besorgen. Jetzt nerv ich wenigstens nicht mehr. Ich muss sie noch nicht mal für Fahren anbetteln und bin nicht von ihnen abhängig. So groß ist der Ort nicht, dass ich nicht in höchstens 15-20 min (eher weniger, aber ich rechne Mal mit nem guten Stück außerhalb) überall mit dem Fahrrad oder sogar zu Fuß hin komme. Zumindest dieses Detail entspricht genau meinen Vorstellungen.

    Ich komm so nicht klar o_O In der E-Mail habe ich meine Telefonnummer angegeben und hoffe, dass schon morgen eine Antwort kommt. Morgen habe ich zwar Reiten, danach aber den ganzen wunderschönen Tag zur freien Verfügung. Ich glaube ich werde das Telefon bewachen bzw. mein Handy gar nicht mehr aus der Hand legen.



    Au weia. Da fällt mir gerade was ein. Ich habe eine E-mail geschrieben, aber mit einer anderen Adresse geschickt als die, die ich in der Anzeige angegeben hatte. Die eine ist sozusagen mein 'Spam'-Adresse für alles und die andere Adresse bekommen wirklich nur Freunde und Bekannte. Was tu' ich denn jetzt?

    Ich hoffe, dass die Frau nur an eine Person geschrieben hat, die Antwort also eindeutig ist oder sie selber 1 und 1 zusammenzählen kann. Sie kann ja schon mal Rechtschreibung. Wenn nicht kommt bestimmt eine E-Mail zurück. Hoff' ich mal.



    Nebenbei: Wir Springen morgen ein E-Springen durch als Übung. Mal sehen, ob das mit Wummi klappt. Der wird bei sowas gerne mal nen bisschen wuschig und ist zu nichts mehr zu gebrauchen xD Na, mal sehen.





    Natürlich halte ich euch weiter auf dem Laufenden. Ich will niemanden meine Erfahrungen, Fehler und Erkenntnisse vorenthalten, in der Hoffnung, dass andere Menschen vielleicht ein leichteres Leben haben. ;)
  3. ... von Fallobst inspiriert.



    Also, ich versuch das jetzt auch mal. Das mit dem Ausheulen.



    Ich hab was festgestellt. Alles läuft heutzutage über Connections.

    Aber wie kommt man da ran? Meine Theorie: Unmöglich. Das ist Schicksal. Aber damit gebe ich mich nicht zufrieden.

    Folgendes: Ich weiß, wem die Pferde gehören. Ich weiß, dass nicht alle eine RB haben. Okay, jetzt hab ich mich geoutet. Es geht mal wieder um ein und das selbe Thema wie sonst auch. Wo bekommt man in diesem Land, in diesem Kreis, in dieser Stadt eine Reitbeteiligung her, wenn das schwarze Brett im Supermarkt mit Suchanfragen gepflastert ist? Ich hab die Lösung für das Problem. Connections. Aber diese Lösung nutzt mir nichts, denn ich habe keine Connections. Also wo zum Teufel bekommt man die her?

    Ich habe mich damit abgefunden, dass ich kein Pferd haben kann. Alles stimmt, die Umgebung, das Geld. Aber eben mein Leben und mein Zeitbudget nicht. Ich komm gerade soweiso nicht auf mein Leben klar und ein Pferd passt da absolut nicht hinein. Zumindest kein Eigenes. Aber es gibt ja die universelle Lösung für alles. Eine Reitbeteiligung! Ich würde nicht auf Tod und Verderben ein Tier zu versorgen haben und ein Mensch auf dieser Welt würde etwas entlastet werden. Nur wollen manche Menschen anscheinend nicht entlastet werden. An mir liegts nicht. Ich kann reiten, nehme regelmäßigen Unterricht und verbessere mein Fähigkeiten weiter. Ich bin keine Pferdeflüsterin, aber ich komme generell sogar mit schwierigeren Pferden klar. Also, woran liegts dann?

    Es liegt daran, dass ich durchaus die Menschen mit Pferd kenne. Aber die Menschen mit Pferd kennen mich nicht. Connections.

    Das muss geändert werden.

    Leichter gesagt als getan.

    "Gehste hin, fragste nach" oder sogar "Rufste an, fragste nach" ist keine gute Idee. Ich möchte nicht nur die Nr. 26 in einer Reihe von Mädchen sein, die alle abgewiesen wurden. So läuft das nämlich. Und ich weiß auch wieso: Sie kennen mich nicht. Und wenn ich das so anfange, wird sich daran auch nichts ändern, weil sie keine Chance haben werden, mich kennen zu lernen. Ich kann das durchaus verstehen - ich würde einen wildfremden Menschen auch nicht an mein Pferd lassen. Was dann? Ich habe eine ungefähre Vorstellung davon, wie das zu laufen hat. Sie werden auf mich aufmerksam. Lernen mich kennen. Entdecken mich als die perfekte Reitbeteiligung. So in etwa.

    Okay, Punkt eins. Sie werden auch mich aufmerksam. Daran könnte es schon scheitern. Wie zum Teufel lässt man Leute auf sich aufmerksam werden?

    Es braucht das Aussergewöhnliche, das Unerwartete Element. Sie müssen sich selber ertappen, dass sie mit etwas anderem gerechnet haben als dem, was sie jetzt zu Gesicht bekommen – und dennoch soll es sie an sich fesseln, sie begeistern oder ganz einfach irgendwelche Emotionen in ihnen wecken. Aha. Unmöglich.

    Mein Plan A: An der Weide rumhängen. Immer wieder. Gesehen werden. Immer wieder. Problem: Wer zum Teufel hat so viel Zeit? Ich jedenfalls eigentlich nicht. Aber ich hab mir noch ein Ass im Ärmel gebastelt: Ich nutze die Zeit sinnvoll. Na ja, mehr oder weniger. Ich nehme mir i-was mit. Bücher lesen kann ich da, Den Stoff des letzten Schultages kann ich dort wiederholen, Zeichnen kann ich da (sogar lebende Objekte), Musikhören, das Verhalten von Pferden beobachten, Pferde streicheln, Nachdenken. Der Haken: Das Wetter. Sommer gibts ja schon lang nicht mehr, da wärs vllt gegangen. Aber Herbst? Ich hab eigentlich nicht so viel Lust da drauf, im strömenden Regen irgendwo in er Pampa zu stehen. Oder mir im Winter den Arsch abzufrieren. Vllt ist da nur eine gewisse Portion Optimismus gefragt.

    Aber da gibt es anscheinend noch einen Denkfehler in meiner Rechnung, den ich bis jetzt elegant unter den Tisch habe fallen lassen. Warum haben diese Pferde keine Reitbeteiligung, wenn es doch genügend Anwärter darauf gibt?

    Scheiße.

    Eine Liste meiner persönlichen Theorien:

    a) es wird keine Reitbeteiligung benötigt. Das wär bitter.

    b) sie kennen diese ganzen Menschen nicht und vertrauen ihnen nicht. Das kann ich ändern.

    c) sie suchen nicht aktiv, sondern hoffen, dass sie gefunden werden. Unwahrscheinlich - sollte ich wirklich die erste sein, die fragt?

    d) sie wissen selber nicht, dass sie eine Reitbeteiligung benötigen. Es ist mein Part, ihnen das verständlich zu machen.

    Irgendwie ist das alles ziemlich aussichtslos. Aber versuchen kann man es ja mal.

    Mein Plan B: Nutze die Connection von wem anderes! Nämlich meiner Schwester. Meine Schwester hat ne Freundin. Und die Freundin hat ne Schwester und die Schwester hat nen Pferd. Na ja, Pony. Aber auf das Pony will ich keine Reitbeteiligung. Aber das Pony steht in einem Privatstall, wo andere Pferde stehen, die ich schon als Reitbeteiligung nehmen würde. Mitgekommen? Super. Allerdings ist das alles sehr schwammig, denn connections funktionieren nicht über fünf Ecken.

    Mein Plan C: Hunde. Zusammenhang?! Aaaalso, ich such mir nen Pflegehund. Nein, ich hab mich nicht verschrieben, ich such mir einen Pflegehund um an ein Pflegepferd ran zu kommen. Mit dem kann ich dann nämlich auf den Hundeplatz. Und der liegt zufällig direkt neben dem Privatstall und wird von der Mutter von der Besitzerin des Privatpferdestalls gemanagt, also läuft die Tocher da auch immer rum. Vielleicht kann ich da dann ganz zufällig direkt nach dem Reiten hingehen und hab natürlich gar keine Zeit mich umzuziehen. Das wäre nur ein ganz klitzekleiner Wink mit dem Zaunpfahl. Also wo bekommt man einen Hund her? ._. Eigentlich ist das aber nur der Notfallplan. Meine Freundin hats nämlich schon ausprobiert. Mehr oder weniger. Und die hat wenigstens nen Hund und muss sich nicht extra einen suchen.

    Ich gebs ja zu. Ich bin so verzweifelt, dass ich mich zum Deppen mache. Aber eine Rb, das wär schon was! Ich würde alles tun. Meinetwegen sogar jeden Tag den Berg hochlatschen. Meine Joggingstrecke verlegen und ne halbe Stunde an den Paddocks stehen bleben, bis ich ne Erkältung habe.



    Aber vorher versuch ich noch was anderes. Es gibt etwas, das nennt man Internet. Da gibt es viele Plattformen für Leute, die ein Pferd aber keine Reitbeteiligung haben. Was macht das Fio? Meldet sich erst mal auf fünf davon an. So. Arbeit getan? Keines Falls!

    Ich habe nämlich bemerkt, dass auf genau so einer Plattform meine Traum-RB steht. Wallach, Rappe, über 1,60m, E-A, Dressur, Springen, Gelände - und 15 min mit dem Bus.

    Sie suchen wen ab 18. Ich bin 16 Jahre, 8 Monate und 27 Tage.

    Egal.

    Die Anzeige ist einen Monat alt.

    Auch Egal.

    Vielleicht hat sie noch keiner entdeckt. Möglich wärs doch.

    Was macht das Fio? Greift zu Telefon, und legt es wieder weg. Ich hasse es. Ich hasse es so dermaßen, bei wildfremden Leuten anzurufen. Sagte ich nicht eben, ich würde alles tun? Na ja, tu ich ja auch. Aber erst, nachdem mich gefühlte 20 Leute aufgebaut haben, ich lautstark Hero of War mitgesungen habe und 10x die Treppen bis in den Keller runter- und wieder rauf gerannt war. Ich bin so ein Opfer.

    Aber dann habe ich es gemacht! Dann greife ich zum Telefon und tippe die Nummer ein, nicht ohne sie 3x zu überprüfen. Grüner Knopf und - 'Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist besetzt bla bla bla'. Scheiße. Also das ganze nochmal von vorne, eine halbe Stunde später.

    Diesmal aber ohne Hero of War und Treppenlaufen. Meine Freunde wurden heute eindeutig überstrapaziert.

    Nummer drin, 3x überprüft (ich kann sie schon auswendig) - und es tutet. Und tutet. Tuuuuuuuuuuuut. Dann - Mailbox. .___________. Verwirrung. Aufgelegt.



    Jetzt sitze ich hier, warte das die Zeit vergeht und hoffe, dass der ganze Stress nicht umsonst ist. Jetzt gleich ist sieben Uhr, da kann man es dann nochmal versuchen. Wenn mir jetzt gesagt wird, dass die RB schon weg ist oder ich zu jung bin, dann weiß ich nicht was ich tun werde.



    Oder doch, weiß ich. Ich werde einfach bei der Tante anrufen, die 2 Haflinger hat. Die stehen nur 5 min mit dem Bus entfernt. Aber sind nur halb so toll wie der Rappe. Und sie suchen wen ab 18.



    Wieso bin ich nicht 18?

    Wieso habe ich keine Connections? Dann müsste ich nicht 18 sein.







    Die Welt ist nicht fair.