1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zurück in die Vergangenheit - Von Grafikern, Schreiberlingen und Hobbyisten

Geschrieben von Jackie im Blog Jackie's Livetagebuch. Ansichten: 1361

Ganz gleich ob Grafiker, Schreiberling oder Hobbyist - wir alle fühlen ein und das selbe

Ich denke es mir immer wieder wenn ich im Forum unterwegs bin. Einerseits ist es unterhaltsam, anderseits irgendwie auch traurig.

Früher waren wir klein. Wir haben Bilder wie diese gemalt:
[​IMG]
Sowas war dann schon mal ein Meisterwerk...
[​IMG]

Gab es Kritik? Ich weiß nicht wirklich, bis auf ein paar Sprüche "Boah hat das ne laaaaange Mähne :DD" oder "Mensch ist das Pferd feeett", gab es keine wirkliche Kritik. Vielleicht haben uns die Großen verschont? Vielleicht waren die Ansprüche vor vier Jahren viel geringer ? Fakt ist: Man konnte sich allein durch den Spaß am malen verbessern. Früher hatte mir eine erfahrene Userin 150 Joellen gegeben für ein Halfter, welches man heute nicht mehr verkaufen könnte, weil es keiner will... und dass, obwohl es schönere Dinge im Spiel gab.

Das schönste war einfach - man konnte kurze, oder lange Geschichten schreiben, ganz egal wie viele Fehler dort drinnen waren, schließlich nahm es dir keiner übel und heute lacht man sich schlapp was man damals für einen Kall drauf hatte. Man konnte malen - den Pferden verrückte Abzeichen geben, Flügel als Zubehör verkaufen und sagen "Die sind nicht echt, die kann man dem Pferd umhängen" =D Oder Pferde für einen Preis von 20.000-50.000 Joellen verkaufen, allein weil sie gekört waren. Hufschmiede und Tierärzte waren immer für einen da, die Texte waren zwar erbärmlich kurz und alles andere als realistisch, aber man konnte sich auf die Arbeit verlassen :D Und die Fohlenschau war der Knaller. Meine Fohlen konnten damals schon spanische Schritte vorführen und Verbeugungen machen, sodass jedes andere Fohlen neidisch wurde und mein Sieg mir sicher war :'D (Natürlich hatte ich kein einziges Mal eine Fohlenschau gewonnen :D Aber man war sich so selbstsicher!).

Hobbykünstler/Schreiber/Rollenspieler konnten sich austoben, man konnte sich in jegliche Rollenspiele vertiefen (wovon die 80% an Mitspielern nach einem Monat wieder vergaßen zu spielen :D) und seine Kunst mit den anderen teilen ohne Angst zu haben was die anderen davon halten würden. Ausgelacht wurde man nur im seltensten Fall und selbst dann konnte man meist mitlachen. Joelle war einfach die ultimative Beschäftigung nach der Schule. (Wer von euch war auch immer bis Mitternacht online um bei irgendwelchen Auktionen ein Pferd zu ersteigern ?=D)
________
(Aus meiner Sicht... - Folgender Text wird wohl möglich nicht 1:1 wahrheitsgetreu sein, spiegelt dennoch meine Lage, bzw. unsere Lage wieder. :)) (Und ja, ich war tatsächlich auch mal mit Freunden unterwegs, bin beim Pferd gewesen oder mit dem Hund spazieren gegangen :D)

Heute sind wir älter. Wir kommen von der Schule, oder von der Arbeit. Völlig erschöpft von dem vielen Stoff welchen wir gelernt haben. Völlig erschöpft von den Sprüchen die wir heute zu Ohren bekommen haben (oder auch nicht). Völlig erschöpft vom wirklichen Leben. Eine kleine Auszeit in Joelle.de ? Nein jetzt noch nicht - Jetzt muss ich noch arbeiten. Also flott am PC gesetzt (oder zur Arbeit gefahren). Die Programme geöffnet und bis in die Nacht gemacht, getan und gearbeitet. Auf die Uhr geguckt - 20:30 Uhr. Ab nach Hause. 21:00 Uhr, nur noch eine Stunde Zeit. Schnell etwas Essen gemacht und wieder am Rechner.... Herrlich! Erstmal in Joelle entspannen wie in den guten alten Zeiten. Benachrichtigungen gescheckt, Nachrichten gesehen... 5 Stück - Ne jetzt möchte ich keine lesen. Programm geöffnet, an einem neuen Zubehörbild gearbeitet. Auf die Uhr geguckt - Mist schon 23 Uhr... - Ab ins Bett.

Nächster Tag - keine Arbeit. Nach der Schule wieder am Rechner gesetzt und für EP die ersten Grafiken gemacht. Ich war total Stolz auf mich, so viel Mühe hatte ich mir nie gegeben und das Ergebnis war im Gegensatz zu sonst überwältigend. Also gleich auf Joelle gepostet. Ohne Bitte nach Kritik, einfach mit dem Kommentar: "Ich bin stolz auf mich". Keine paar Sekunden später hagelte es Kritik:
"Kopf zu groß", "Huf steht eingedreht", "Beine zu dünn", "Auge zu ausdruckslos", "Pferd steht schief", "Pferd sieht seltsam aus", "Pferd ähnelt der Rasse nicht" [...] *seufz*. Also Kritik umgesetzt, ein Blick auf die Uhr - wieder zu spät. Also die Überarbeitete Version nicht hochgeladen.

Das nächste mal widmete ich mich einer Figur. Nun war ich stolz wie Oskar. Das war wohl meine beste Figur die ich bisher gemalt habe! (Ja. Heute schüttel ich den Kopf und lache darüber wie diese Figur aussah). Also stolz wie Oskar die Figur hochgeladen und mir gedacht. "Nun werde ich doch mal was positives hören! Das muss den Leuten doch gefallen. Darüber werden sie sich freuen (Es wird ja schließlich im Spiel veröffentlicht). Fehlanzeige. Keine paar Sekunden wieder Kritik. Unrealistische Pose, Figur sieht Komisch aus, Figur hat nen zu großen Kopf, etc. pp. *seufz*. Schon wieder hatte ich versagt. Schon wieder konnte ich nichts perfektes zu Beine stellen und mich an meinem Hobby erfreuen, schließlich gab es nur Kritik - vielleicht ein Kommentar in welchem steht: "Du hast dich verbessert". Ein stumpfes "schön" hätte mir auch gefallen. Aber nein. Offenbar war es nicht schön genug. Naja egal. daran waren wir nun mal gewohnt.

Dann begann die Betaphase. Die ersten Testspieler erblickten meine Grafiken. Die Resonanz war recht positiv. Weil ich mit meinen Sachen immer noch nicht so ganz zufrieden war, bat ich das erste Mal um Kritik. Zuerst bekam ich nichts, was mich sehr wunderte - denn auf Joelle.de gab es anscheinend genügend Menschen mit einem scharfsinnigen Auge (Immerhin sind hier Künstler und Hobbyisten im Übermaß ^^). Schließlich begann ich nahezu nach Kritik zu schreien :'D Ständig schrieb ich: "Wenn ihr etwas zu bemängeln habt SCHREIBT es mir!!" :| Die erste Kritik kam an, diesmal etwas netter beschrieben, sogar mit Vorschlägen wie man sie umsetzen könnte. Dies habe ich auch getan. Natürlich habe ich es nicht auf Anhieb richtig umgesetzt bekommen, weshalb die Kritik nicht weniger wurde. Schließlich hatte ich ein Mittelmaß gefunden, wo alle glücklich waren und alle einverstanden waren. Also habe ich die Grafik umgesetzt. Diese wurde kurze Zeit später eingebaut und dann geschah es. Unzufriedenheit mit der Behauptung: "Es gab keine Möglichkeit Kritik abzugeben"... das war der Moment an dem meine Haare begannen in die Luft zu steigen. ich habe nach Kritik geschriehen und dann kam nach Veröffentlichung Kritik im Übermaß: "steht voll komisch", "gefällt mir nicht", "zu dicke Schulter" etc. pp. (Nach einem Jahr gab es dann noch mal die vollständige Überarbeitung, weil ich diesen Zwang hatte die Kritik umzusetzen. Und mal ehrlich, man verbessert sich - und verändert seinen Stil ja wie man seine Unterhosen wechselt (Zumindest ich >.<)).
Das Resultat auf Joelle hochladen ? Dazu hatte ich keine Lust mehr. Ich wusste ja was mich erwartet, weshalb ich es eben ganz gelassen habe.

So ging es dann die letzten Monate weiter. Am schlimmsten jedoch war es beim Warmblut. Bei der Rasse die sowohl dick, als auch dünn sein kann. Die einfach viel zu vielfältig ist um sie in einer Grafik festzuhalten. Es gab Monatelang Kritik, keiner war einer Meinung. Bis ich mir schließlich sagte: "Ich setzte jetzt einfach ein typisch schlankes Warmblut um, welches mir gefällt! Ganz gleich was die anderen sagen". Viele waren glücklich, einige unzufrieden. Eine Umfrage ergab jedoch, dass die Mehrheit zufrieden war und damit war klar - es geht einfach nicht, ich kann nicht auf jede Kritik eingehen. Würde ich dies tun, würde ich mich niemals verbessern, weil ich von links nach rechts geschoben werde. Ich muss von mir aus weiter gehen, ganz gleich was die anderen sagen. Also habe ich begonnen meine Grafiken näher unter die Lupe zu nehmen und sie zu überarbeiten. Mit dem Ergebnis war und ich die Community zufrieden. Endlich mal...
Die Bilder habe ich jedoch immer noch nicht auf Joelle.de hochgeladen, weil ich befürchte mal wieder nur Kritik zu hören - denn das will ich nicht.

Das will ich nicht, weil mich die Kritik wirklich den ganzen Tag über verfolgt. Egal wo ich bin, egal was ich mache. Niemand ist perfekt. Für manche Kritik bin ich dankbar, aber auch nur dann, wenn ich nach Kritik frage, weil ich dann Hilfe benötige und mir selbst nicht mehr helfen kann. Auf Joelle ist es nun mal so, dass ich "spiele" um zu entspannen. Ich möchte einfach nur zeigen was ich heute wieder virtuell erlebt habe, oder wie sich mein Stil mittlerweile verändert hat.

Neulich habe ich eine völlig primitive Comic Szene gemalt, einfach weil es mir Freude bereitet hatte... Ich hatte sie auf DeviantArt hochgeladen, für das HARPG - keine Kritik. Ruhe. (Mal im Ernst - vergleicht man dieses Bild mit meinen heutigen Bildern, müsste man doch wissen, dass ich sofort sehe was an den Proportionen oder sonst was doof aussieht). Aber ich konnte endlich mal etwas völlig einfaches, ohne Details, ohne übernatürlichen Aufwand malen und mit Künstlern teilen, ohne kritisiert zu werden.
[​IMG]

Und vor kurzem habe ich angefangen das Dressurset für EP zu malen. Das Zubehör werde ich demnächst in meinem Zubehörshop verkaufen und an den Teilnehmern auf meiner "Shop-Homepage" verlosen. Ich wollte es schon längst hochladen und euch zeigen - doch wenn ich ehrlich bin will ich es nicht. Ich habe keine Lust in meiner Freizeit Kritik zu hören. Das hat mich so viel Mühe gekostet, das malen hat mir so viel Spaß bereitet - da möchte ich mir meine Laune nicht verderben, wenn ich lese dass ich es schon wieder nicht gut genug gemacht habe... (In EP gab auch schon wieder Kritik x'D Aber wesentlich weniger wenn ich an früher zurück denke... das macht mich echt glücklich).

[​IMG]
Mir persönlich gefallen die Fliegenohren sehr (?) oder der Ohrenschutz..., die kleinen gehäkelten Dinger da finde ich irgendwie cool :D
___________

Wer es bis hier hin geschafft hat, fühlt glaube ich mit mir. Ich glaube nämlich, dass nicht nur ich wenig Freude habe etwas hochzuladen, weil man befürchtet wieder kritisiert zu werden. Sei es ein Foto, eine Grafik, ein Pferd, oder sogar ein Bericht (Gerade die Berichte müssen immer realistisch geschrieben sein, ohne Fehler, am besten mit Erfahrung eines echten Medizinstudentens - damit die gemalten Pferde auch ja richtig versorgt werden). Hier herrscht irgendwie ein zu hoher Druck. Ich finde es super wenn man realistisch spielt, das mache ich auch. Aber bitte überlegt was ihr zueinander schreibt. Ich denke die meisten hier wollen einfach nur vom Alltag abschalten und einfach mal zeigen was sie gemacht haben, ohne die Absicht zu haben etwas daran zu ändern, oder sich permanent zu Verbessern.

♥ Drücke jeden Abiturienten (einschließlich mir xD) die Daumen! Am 23. ist es endlich soweit... die ERGEBNISSE! ♥

Liebe Grüße, Jackie ;D​
Cooper, Calypso, kira und 4 anderen gefällt das.
  • Jackie
  • sweetvelvetrose
  • Jackie
  • Jackie
  • Gwen
  • sweetvelvetrose
  • Ravenna
  • Jackie
  • Gwen
  • Elii
  • Rhapsody
  • Jackie
  • sadasha
  • sadasha
  • Jackie
  • sadasha
  • Leaenna
  • Leaenna
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.