1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WM Zweispänner: Sebastian Warneck gewinnt die Dressur; Deutschland auf Platz drei in der Zwischenwertung

Geschrieben von Libbie im Blog Pferdige Nachrichten von Libbie. Ansichten: 148

Warka/POL (fn-press). Der Dabendorfer Sebastian Warneck hat die Dressur der Zweispännerfahrer bei den Weltmeisterschaften im polnischen Warka gewonnen. Das deutsche Team liegt nach der ersten Teilprüfung in der Nationenpreiswertung auf dem dritten Platz.



Sebastian Warneck hat sich mit dem Sieg in der Dressur eine gute Ausgangssituation für den Marathon verschafft. Bereits gestern fuhr der Jurastudent als 19. Starter auf das Dressurviereck und zeigte eine tolle Leistung. Mit 39,42 Strafpunkten setzte er sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes und blieb bis zum Ende des Tages in Führung. Auch die verbleibenden 28 Fahrer konnten heute die Leistung des Deutschen nicht übertreffen. Platz zwei in der Dressur ging an die Niederländerin Mieke van Tergouw (41,73), gefolgt von dem Österreicher Georg Moser (44,29) auf Rang drei. Die beiden weiteren Deutschen Fahrer Klaus Tebbe (Neuenkirchen/55,42) und Rudolf Huber (Stuhr/59,52) erzielten die Plätze 25 sowie 31.



Insgesamt reichte es für Deutschland zu einem zwischenzeitlichen dritten Platz in der Nationenpreiswertung (94,84). In Führung liegt die Niederlande (87,04) vor Ungarn (94,21).
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.