Westi mal wieder, mit Stella :)

Geschrieben von Westichan im Blog Westi und ihr Leben. Ansichten: 150

Hallo ihr Lieben!

Lang lang ists her, dass ich euch geschrieben habe. Nun also wieder ein Update zu mir und natürlich Stella, die ich euch ja bereits kurz nach ihrer Ankunft vorgestellt hatte.

Mittlerweile sind Stella und ich ein gutes Team geworden, was vor allem daran liegt das wir uns sehr ähneln. Wir sind beide Tollpatsche, Quatschköpfe und lernen beide auch sehr schnell. Miteinander und auch voneinander. Stella ist das erste Pferd in meinem Leben, dass mir beibringt auch mal hart sein zu müssen, vor allem aber am Ball bleiben zu müssen und etwas auch immer wieder abzufragen. Sie testet gern und viel und sobald sie kann, setzt sie den Quatsch den sie verzapft um, egal wer da am anderen Ende des Strickes oder der Longe hängt. Im gesamten gesehen ist sie aber auch wundervoll, eher distanziert und kein Kuschelpony, andererseits braucht sie aber auch Nähe und zeigt mir das ganz deutlich, wo sie sonst auch mäkelig und distanziert ist, wiehert sie mir nach, wenn ich fahre oder gerade bei einem anderen Pferd beschäftigt bin als ihr. Sie brubbelt wenn ich unerwartet zu ihr komme und kuschelt auch 2-3 mal mit mir.

Stella ist ein sehr kluges Pferd, wenn die nicht beschäftigt wird, lässt sie sich mist einfallen. Als bestes Beispiel, fängt sie nun beim wiederholen der Aufgabe "Wir stehen neben der Aufsteighilfe still" an, an meinem Schnürsenkel zu wühlen. Aufpassen was da passiert, dass da jemand auf den Sattel klopft - den wir heute gerade mal das 5te mal getragen haben - oder dass sich da jemand halb drauf lehnt. Fehlanzeige. Aber am Anbinder stehen und dann kommt ein Arm der über den Rücken geht, nein, das geht gar nicht! Dann werden die Ohren angelegt und man wird erneut quängelig. Weil sowas wollen wir ja nicht. Ich denke ihr seht, ganz einfach ist sie nicht. Zumal man dann Dinge erwartet die funktionieren sollten, die aber schlicht und ergreifend nicht funktionieren. Das ist für mich aber Nebensache, ich freue mich über kleine Dinge im Leben!

Heute hatten wir meine beste Freundin dabei, die ich natürlich mit der Kamera bestückt habe. Und was soll ich euch sagen: Stella war heute eine Musterschülerin! Vorher waren die wackelnden Sattelblätter ihr erklärter Erzfeind und heute war sie genau das, was ich von ihr wollte, ruhig. Keinesfalls zu 100% entspannt, aber das muss sie beim 5ten mal ja auch noch nicht. Alles was ich wollte war, ruhe bewahren und auf den zu hören, der sie leitet. Sie wird noch ein bisschen hektisch wenn sie sich selbst anfängt zu biegen, aber dennoch bin ich stolz, dass sie nicht wie am Anfang hektisch los galoppiert, sondern nachfragt und auch mal näher kommt. Das darf sie für mich auch, wenn sie unsicher wird, soll sie ruhig nähe suchen, dann muss ich eben etwas mehr mitlaufen, kein Problem. So lange sie sich sicher fühlt. Schließlich soll sie nächstes Jahr auch noch die Kutsche kennen lernen.

Achso und bevor ihr euch wundert, dass ich derzeit mit Halfter longiere. Wir sind im Zahnwechsel und haben daher einige schmerzende Zähne, sie ist mit Trense sehr sauer geworden, daher den Schritt zurück zum Halfter.

Das war so das aktuellste von uns, nun bekommt ihr noch ein paar Eindrücke! :)
[​IMG]
[​IMG]

[​IMG]

[​IMG]

[​IMG]
Veija, MeisterYoda, Flair und 2 anderen gefällt das.
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.