1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weiblicher Einzug ins zu Hause *Fotos*

Geschrieben von Riley im Blog New Life. Ansichten: 113

Huhu,



heute morgen lagen wir noch vor uns hinschwitzend in einem verwilderten Garten ohne großartig Schutz vor der Sonne zu haben. Wir waren noch mit mehreren anderen Kaninchen in diesem Gehege gefangen. Wir hatten zwar viel Platz zum rennen, aber das Gras und das Unkraut war so hoch gewachsen, dass wir nur noch Grün gesehen haben. Wir hatten teilweise sogar Probleme dadurch zu kommen. Aber heute war was besonderes. Eine junge Frau wollte zwei Kaninchen haben. Unsere Besitzer haben im Tierheim anzeigen geschaltet, das wir alle dringend ein zu Hause suchen. Da unsere Besitzer eh schon auffällig und gemeldet sind beim Tierschutz, da bis jetzt aber nichts gemacht wurde. Und da unser neues Frauchen immer wieder Tiere wie uns befreit und für uns ein neues zu Hause sucht, durften wir mit ihr mit. Und so wie wir gehört haben dürfen wir auch bei ihr bleiben. Unsere anderen Kameraden dürfen dank Frauchen hoffentlich auch bald in ein schönes zu Hause ziehen. Sie sagte sie wird alles dafür tun, damit wir da rauskommen. Heute morgen hat Frauchen einen anruf vom Tierheim bekommen das es da Leute gibt, die Kaninchen haben und ob unser Frauchen gerade Platz für ein paar Kaninchen hat. Unser Frauchen ist uns dann abholen gegangen. Danach sind wir dann zu so einem doofen Mann gegangen, der hat uns untersucht und meiner Stiefschwester haben sie das Fell gebürstet, das total mit gras und unkraut zu war. Die Krallen musste man uns auch schneiden, da man sich nicht um uns gekümmert hat, sind die uns gewachsen bis wir kaum noch hoppeln konnten. Unser genaues Alter kann man auch nur schätzen. Weil wir ein Wurfunfall waren, bzw unsere Exbesitzer da nichts gegen unternommen haben. Wir haben sogar gehört, dass wir bald ein Mann kennenlernen dürfen, dieser aber momentan noch in Quarantäne ist, weil er kastriert worden ist (und Frauchen meinte, das wir das auch noch vor uns haben, weil sie kein Nachwuchs möchte) und noch die Frist danach einhalten muss. Momentan sitzen wir im großen Käfig drin und kuscheln miteinander. Zwischendurch beobachten wir unser Frauchen, was sie denn gerade interessantes macht. Meine Stiefschwester ist noch total ängstlich, aber ich erkundige schon neugierig unser neues zu Hause und Frauchen hat gesagt das wir heute oder morgen abend wenn es draußen nicht mehr so heiß ist, das wir da dann auf dem Balkon rennen dürfen. Da freu ich mich schon drauf und meine Stiefschwester bestimmt auch. Achja, wir beide haben noch keine Namen. Frauchen meinte sie braucht da noch die Zeit und möchte uns erstmal kennenlernen und die Namen nach unseren Charakteren aussuchen. Ich bin ja für alles offen, solange der Name nicht zu kitschig ist.



Das war es erstmal von uns beiden Weibern. Jetzt will ich endlich weiterfressen.



Bis bald



eure zwei namenlosen Weiber und ihr Frauchen



PS: Hier noch ein zweites Bild von uns



http://abload.de/img/dsc_0008i7l4b.jpg
  • Eddi
  • Riley
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.