1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum kommen die guten Möglichkeiten eigentlich immer alle auf einmal?

Geschrieben von Lancelot275 im Blog My Life. Ansichten: 132

Hallo ihr lieben!



In meinem letzten Blog hab ich ja schon von dem Pferd berichtet, das ich mir mal anschauen möchte, leider hab ich es mir immer noch nicht angeschaut weil der Momentane Besitzer dauernd mit seinen Hengsten unterwegs, klar Frühling ist Hochsaison was die Zucht angeht.



Dieses Pferd ist aber nicht mein einziges Angebot geblieben, seit c.a 3 Monaten reite ich außer Lisa noch ein anderes Pferd, weil die Besitzerin ziemlich wenig zeit hat (außerdem musste er dringen abnehmen :'D) und keine RB mehr möchte (wegen schlechten Erfahrungen).

Sie hat sich also entschlossen ihn zu verkaufen, weil es ihr so leid tut das sie so wenig Zeit hat, Jedoch liebt sie dieses Pferd über alles und würde es einfach nicht verkraften den kleinen komplett wegzugeben.

Also meinte sie ob ich ihn nicht haben wolle - geschenkt - unter der Voraussetzung dass sie ihn ab und zu noch reiten darf.



Ich mag den kleinen unglaublich, außerdem hat er mir ein großes Stück über Lanny hinweg geholfen, aber ich bin mir nicht sicher ob er das richtige Pferd für mich ist. Ich wollte ja die nächsten Jahre eher wieder Springen und Dressurreiten, was mit ihm nur bedingt möglich ist, weil seine Gelenke nur kleine Sprünge aushalten und er nur Freizeitlich ausgebildet ist (er ist übrigen ein Criollo).

Andererseits wäre er schon eingeritten, das andere Pferd müsste ich erst noch einreiten und dann auch noch in zwei, drei Jahren den kleinen ausbilden... Außerdem kenne ich ihn schon, weis wie ich ihn reiten muss etc. wobei der andere Rasse mäßig viel eher mein ding wäre.





Sagt mir bescheid wenn ihr Bilder wollt.
  • Eowin
  • Lancelot275
  • Eowin
  • Lancelot275
  • Pepe
  • Lancelot275
  • Eddi
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.