1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von Gutem und extrem Nervigem.

Geschrieben von miep im Blog mieps kleine Welt. Ansichten: 142

Hallo ihr da draußen :)



Ich dachte ich nutze meinen freien Samstag mal dafür einen Blogeintrag zu schreiben.



Ich bin grade total entnervt.

Ich bin total genvert von meinem Vater. Er ist ständig schlecht gelaunt, lässt seinen Stress auf der Arbeit an uns aus und verbreitet nurnoch schlechte Laune. Er heult rum, weil es ihm ja so schlecht geht, Knie ist kaputt (meins übrigens auch und ich heule da nicht so rum) und jetzt ist er auch noch krank. Liegt den ganzen Tag auf dem Sofa und man traut sich garnicht ins Wohnzimmer zu gehen, weil man sowieso nur angepampt wird. Sobald man ihn nur ein wenig kritisiert geht es sofort an die Decke und lässt es an meiner Mama oder mir aus (meine Brüder sind die Woche über nicht zu Hause)

Ich bin sogar froh, wenn ich arbeiten muss oder sonst irgendwo bin, nur damit ich hier rauskomme.



Meine zweite Sorgenbaustelle ist die Schule, was sonst?! Ich mache nächstes Frühjahr mein Abitur. Aber so berauschend wird das auch nicht. Ich habe jetzt schon in beiden LK Klausuren und ich Geschichte (4. Abifach) eine 4+ geschrieben. In Latein ist es sogar eine 5-. Klar, dass ich in den weniger wichtigen Fächern auf 1 oder 1+ stehe. Total zum kotzen. Ich lerne wie verrückt, aber bringen tut das ja scheinbar auch nichts.



Mein Lichtblick ist zur Zeit, dass mein altes Pflegepferd S.hivago wieder in meine Nähe kommt. ich musst mich ja von ihm trennen, weil seine Besitzerin knapp 30km weit weg gezogen ist.

Jetzt habe ich vor 2 Wochen eine SmS bekommen, ob ich mich nicht wieder um ihn kümmern will. Und ich habe natürlich gleich zugesagt. :) Am 10.12. Kommt er in einen 10 km entfernten Stall.

Ein Wehmutstropfen hat es aber leider. Sie hat mir vor 3 Tagen auch geschrieben, dass sie ihn verkaufen will, weil sie, wie ich denke, reiterlich nicht so mit ihm klar kommt, wie sie es gerne hätte. Sie möchte sich aber auch ein neues kaufen und hat mich gleich gefragt, ob ich mich auch um das Neue kümmern will.

Ich finde es zwar total schade, dass sie meinen kleinen Großen verkaufen will, aber lieber so, als das er nur rumsteht und nicht die förderung bekommt, die er verdient hat.



Ich kann kaum erwarten, dass Dezember ist. <3
  • Stups
  • miep
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.