1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vom gerühten oder eher gemixten Kuchen

Geschrieben von CowgirlUp im Blog Cöw's Kochkünste...und ähnliches. Ansichten: 148

'lucida sans unicode'Jaja...eigentlich hätte Cöw ja die Kochlehre absolviert doch Backen war nie meine Stärcke aber siehe da, es geschehen Zeichen und Wunder! Der Kuchen war geniessbar, nein er war sogar fantastisch!!! Es handelt sich hierbei um einen gerührten ohh ähh in meinem Fall gemixten Kuchen mit Gries und Heidelbeeren. Dieser Kuchen eignet sich sehr gut für den Kaffeeklatsch im Reiterstübchen oder als Mitbringsel an einen Geburtstag, oder halt einfach so zum Naschen ohne trifftigen Grund. Als Aller erstes aber mal das Rezept :)



'lucida sans unicode'Zutaten:

'lucida sans unicode'1 Zitrone, gewaschen!

'lucida sans unicode'205 g Butter, weich!

'lucida sans unicode'175 g Zucker

'lucida sans unicode'1 Prise Salz

'lucida sans unicode'4 Eier

'lucida sans unicode'325 g Mehl

'lucida sans unicode'3 gestrichne Teelöffel Backpulver

'lucida sans unicode'125 g Maisgries

'lucida sans unicode'75 g Milch

'lucida sans unicode'Heidelbeeren nach Belieben, ich habe etwa 100 g genommen, können aber auch andere Beeren oder Früchte verwendet werden die nicht zu fest Saften, sprich Rabarber, Äpfel, Birnen, Aprikosen, Johanesbeeren etc.



'lucida sans unicode'Wegen den Formen, ich habe Muffins und Gugelhopf formen genommen und das hat super funktioniert, natürlich gehen auch Cake formen.



'lucida sans unicode'Zubereitung:

'lucida sans unicode'Zitronenschale mit einer feinen Raffel abreiben und mit dem Butter in einer Schüssel vermixen bis sich Spitzchen bilden, Zucker dazu und wieder mixen aber nicht zu lange.

'lucida sans unicode'Eier, eines nach dem anderen dazu geben und wieder, genau, mixen!

'lucida sans unicode'Mehl mit Backpulver und Gries vermischen und unter laaaangsamem mixen zur Eimasse geben Milch dazu.

'lucida sans unicode'Eure Backform mit Butter ausstreichen und etwas Mehl darin verteilen. Ich bereit die Formen immer als erstes vor und lege sie wärend der Zubereitung in den Kühlschrank.

'lucida sans unicode'Den Boden der Backform mit etwas Teig bedecken und die Früchte oder Beeren, nicht alle, darüber verteilen, dann wieder Teig und wieder Früchte und und und. Als oberste Schicht muss einfach Teig sein!



'lucida sans unicode'Backen:

'lucida sans unicode'Vorgeheizter Ofen 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3

'lucida sans unicode'Muffins: ca. 20 Minuten

'lucida sans unicode'Cake: ca. 45 Minuten

'lucida sans unicode'Guggelhopf: ca. 60 Minuten



'lucida sans unicode'Um zu prüfen ob der Kuchen gar ist, mit einer Stricknadel vorsichtig rein stechen, wichtig ist das ihr in der Mitte rein sticht und nicht am Rand. Wenn die Nadel trocken und ohne Teig Rückstände ist könnt ihr den Kuchen raus nehmen. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und anschliessend Stürzen und auf dem Kuchengitter fertig erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben und geniessen.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



'lucida sans unicode'Wenn ihr Fragen zum Rezept habt, einfach komentieren!

'lucida sans unicode'Ihr habt meine Rezepte ausprobiert, schiesst doch ein Foto und hängtes eurem Komentar an so wie mit einem Bericht wie es geklappt hat!

'lucida sans unicode'Ihr habt Vorschläge für Rezepte oder Ideen die ich ausprobieren sollte, einfach komentieren!



'lucida sans unicode'Ich hoffe ihr hattet Spass und schaut wieder mal vorbei!
  • Ravenna
  • CowgirlUp
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.