1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umzug nach Gut Muschelsand

Geschrieben von BellaS im Blog Bellas. Ansichten: 252

''Umzug nach Gut Muschelsand



''Die letzten zwei Tage waren der Stress pur gewesen. Ich hatte mich von beinahe allem meinen Freunden verabschieden müssen, hatte gefühlt zehntausend mal kontrolliert ob wirklich alles fein säuberlich verpackt war und hatte meine Pläne zweimal ganz über den Haufen geworfen. Nun stand die Zukunft des Gestüt Sólin, die Zukunft meiner Pferde, die Zukunft des zukünnftigen Hofes und natürlich meine Zukunft endlich fest.

''Vor einem halben Jahr hatte ich ein Angebot gelesen, welches ein altes Gut in traumhafter Lage zu Spottpreis anbot. Dank wunderschönen Fotos von Weiden am Meer hatte ich sofort angebissen und war nach Schwedeneck/ Krusendorf gefahren um mir das Gut anzusehen. Der Preis war der Hammer und das Gut Muschelsand sollte nah am Meer und nur eine dreiviertel Autostunde von Kiel entfernt liegen. Da ich schon länger verschiedene Zukunftspläne im Hinterkopf mit mir herumtrug, war die Gelegenheit günstig mich näher damit zu beschäftigen.

''Gut Muschelsand lag tatsächlich si idyllisch wie beschrieben. Ein altes Gut, umgeben von Wald, Wiesen und Feldern und nur fünf Minuten zu Fuß vom Meer entfernt, doch das Angebot war nicht ganz so perfekt wie beschrieben. Die Lage war zwar perfekt, doch der Hof selber war in einem Katastrophalen Zustand. Trotz allem hatte ich nach vier Monaten Bedenkzeit zugeschlagen und nun war ich stolze Besitzerin eines alten Gutes am Meer.

''Den darauffolgenden Monat hatte ich mit einigen freiwilligen Helfern damit verbracht, Muschelsand für den Einzug von Pferden vorzubereiten. Zwar war nicht alles perfekt, aber ich genoss die Vorstellung der gewaltigen Aufgabe die vor mir lag.

''Dann hatte das Packen begonnen und auch die Frage, wer mich begleiten würde und was ich tatsächlich aus Muschelsand machen würde. Jetzt, am Tag des Umzugs, stand endlich alles fest. Gut Muschelsand würde ein Schulbetrieb am Meer werden, mit dem Fokus auf Gangpferdereiterei und Ferienkursen. Außerdem würde ich meinen Ausbildungsbetrieb ausweiten und auf Problemfälle fokussieren.



''Heute war nun der Tag des Abreise gekommen, der Tag, der mein Leben verändern würde. Der alte, kleine Hof würde in den Händen meiner Eltern bleiben und auch meine kleine Schwester Larissa, die in Hannover ihre Ausbildung beendete, konnte mich nicht begleiten. So stieg ich schließlich mit der mittlerweile 19 Jahre alten Tabea in mein Auto. Sie hatte sich entschlossen mich zu begleiten und mir auf dem Hof zur Seite zu stehen, bis sie sich sicher war, was sie später machen wollte. Die Pferde waren längst verladen und ein kleiner Konvoi aus zwei LKWs und kleinen Anhängern folge mir vom Hof nachdem bei der Verabschiedung von meinen Eltern reichlich Tränen geflossen waren. In der Nacht hatte ich nicht geschlafen und mit dem Gedanken gespielt alles zu verwerfen und weiter zu machen wie bisher, doch als mein Auto das Tor des ehemaligen Gestüt Sólin durchquert hatte, überkam mich plötzlich ein Gefühl von grenzenloser Freiheit.



''Vier geschlagene Stunden dauerte die Fahrt von Hannover nach Schwedeneck, da die Transporter nur langsam voran kamen, doch schließlich passierten wir das glänzende, grüne, neue Tor des Gutes Muschelsand. Ich stieg aus dem Auto, breitete die Arme aus und drehte mich wie ein freudiges Kind, das sein neues Zimmer erkunden darf. Das würde von nun an mein zu Hause sein, und es lag viel, sehr viel Arbeit vor mir.

''Morgaine, Winter Cloud, Omina Lunara, Lady Moon, Topar, Stássa, Vidja, Vinkona, der Neuzugang Sólfari und mein Liebling Laufey wurden aus den Transportern geladen und wurden auf die neuen Koppeln gebracht, auf denen sie in Zukunft stehen würden und Ummengen von Hausrat wurde in das neue, großzügige Haupthaus gebracht. Trotzdem wirkte alles groß und leer. Ich nahm mir vor in den nächsten Tagen beim nächsten IKEA etwas Mobiliar zu besorgen und auch das Gästehaus musste eingerichtet werden. Außerdem würden weitere Anschaffungen in Bereich des Stalls nötig sein. Doch als ich mich Abends auf die Matratze warf, welche mir als Bett diente, beschloss ich mir um Geld erstmal keine Sorgen zu machen. Und obwohl ich zum Sorgen machen neigte, war ich in Sekundenschnelle eingeschlafen.

''by BellaS



''So, jetzt geht es tatsächlich in die Nähe von Kiel. Außerdem werde ich jetzt, entgegen aller Planungen ein Schulstall. Wobei ich eng mit uniicorns Rettungshof zusammenarbeiten werde. Ich hoffe ich mache Islandpony nicht zu viel nach^^



''Liebe Grüße
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.