1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Turniervorschau und Auslandsstarts (29. August bis 2. September)

Geschrieben von Libbie im Blog Pferdige Nachrichten von Libbie. Ansichten: 118

Turniervorschau:



Bundeschampionate vom 29. August bis 2. September in Warendorf:

Ab dem kommenden Mittwoch ist es wieder soweit: Dann stellen sich die besten drei- bis sechsjährigen Nachwuchspferde und -ponys aus deutscher Zucht vom 29. August bis 2. September dem ultimativen Vergleich bei den Bundeschampionaten in Warendorf. Auf dem Gelände des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und des Bundesleistungszentrums (BLZ) Reiten werden die rund 1.000 besten deutschen Nachwuchspferde erwartet: Am Ende werden 20 von ihnen mit dem Titel Bundeschampion in ihrer Altersklasse oder Disziplin in den heimischen Stall zurückkehren.



Die Bundeschampionate beginnen am Mittwoch, den 29. August, um 9.30 Uhr mit der Qualifikation für die fünfjährigen Dressurpferde. Um 11.00 Uhr fängt die Qualifikation für die fünfjährigen Springpferde an. Am Abend werden die Bundeschampionate mit dem Bürgerfest *Fiesta Championata" auf dem Warendorfer Marktplatz offiziell eröffnet. Das Fest beginnt schon Nachmittags mit einem umfangreichen Schauprogramm und geht nach der feierlichen Eröffnung in eine Party mit Livemusik über. Auf dem Gelände des DOKR im Norden der Emsstadt geht es dann am Donnerstag richtig los. Zeitgleich sind Prüfungen auf dem Spring-, Vielseitigkeits- und Reitpferdeplatz sowie auf dem Dressurviereck. Die Entscheidungen fallen in den Finalprüfungen am Samstag und Sonntag.







Auslandsstarts:



Europameisterschaften Dressur vom 29. August bis 2. September in Turin (ITA):

Im italienischen La Mandria bei Turin gilt es in dieser Woche für Holger Schmezer (Verden), Bundestrainer Dressur, und seine Mannschaft einen der ältesten Rekorde in der Geschichte des Sports zu wahren. Seit 1972 ist die deutsche Dressurequipe bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften ungeschlagen. Neben der Mannschaftsentscheidung werden am Samstag und Sonntag auch noch die Einzelmedaillen im Grand Prix Special sowie in der Grand Prix-Kür vergeben. Mit großer Spannung wird hier das *ewige Duell" der beiden weltbesten Dressurreiterinnen Isabell Werth (Rheinberg) und Anky van Grunsven (Niederlande) erwartet. Bei der WM im vergangenen Jahr in Aachen siegte Isabell Werth im Special. Die Kür hingegen sicherte sich Anky van Grunsven.



Für Deutschland gehen in Turin an den Start:

Nadine Capellmann (Würselen/42) mit Elvis VA (elfjähriger Hannoveraner Wallach v. Esprit), Ellen Schulten-Baumer (Rheinberg/28) mit Donatha S (13-jährige Hannoveraner Stute v. Donnerhall), Monica Theodorescu (Sassenberg-Füchtorf/44) mit Whisper (neunjähriger Baden-Württemberg Wallach v. Welt Hit I) und Isabell Werth (Rheinberg/38) mit Satchmo (13-jähriger Hannoveraner Wallach v. Sao Paulo).



Weltmeisterschaften Fahren Zweispänner (CH-M-A2) vom 29. August bis 2. September (POL):

Rudolf Huber (Stuhr) mit Pachtakor, Pion und Louminus; Klaus Tebbe (Neuenkirchen) mit Dahlia, Dunja und Weltano; Sebastian Warneck (Dabendorf) mit Wallegro, Condor S und Rocky S.







Internationales Offizielles Springturnier (CSIO*****) vom 29. August bis 2. September in Gijon (ESP):

Stefan Abt (Dockendorf) mit Galant de Semilly, Angelique und Wandel de L'oeuf; Henrik Griese (Lohmar) mit Chamby, Charleen und Texas; Andreas Knippling (Hennef) mit Neolisto van het Mierenhof, Lolita und Ester; Anna-Maria Jakobs (Diemelstadt) mit Georgenhof's Lausejunge.







Internationales Springturnier (CSI***) vom 30. August bis 2. September in Giubiasco (SUI):

Daniel Deußer (Valkenswaard/NL) mit Hooligan de Rosyl, Cadillac, Pristanna und Taloubet K; Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Lasandro, Pilotdino, Boheme, Clüver und Rhapsodie; Toni Haßmann (Lienen) mit Pamina L, Latina, Rabena und Rocky Mountain; Herbert Bernd (Viernheim) mit Landini, Calambo, Ultime und Westorcan; Claudia Hertel (Nürnberg) mit Funny, Double Trouble, Quibelle und Cinderella; Armin Himmelreich (Niederzeuzheim) mit Vulcain des Lauriers und Lancero; Luisa Himmelreich (Niederzeuzheim) mit Sportsmann und Ruby Lee; Mike Patrick Leichle (Kleinmühlen) mit Eros, Ludwig und Cousteau; Hauke Luther (Bissendorf) mit Caresino, Caro S und Cassina; Jörg Naeve (Ehlersdorf) mit Carlo, Nemo und Calapuno; Ansgar Schmidt (Bannberscheid) mit Landroc, Syrion und Gramy; Vincenz Schulze Pröbsting (Paderborn) mit Versus, Noble und Hollerith; Jan Sprehe (Cloppenburg) mit Pagnanini, Evisto, Nicolette und Brisco; Cristine Thoma (Allschwill/CH) mit L.B. Porter und Legolas; Claudia Vasall (Dornhan) mit Parland, Carolina, Qigong und Listo; Chiara Wilde (Pully/CH) mit Solo Sarina.







Internationales Springturnier (CSI***) vom 31. August bis 2. September in Abano Terme (ITA):

Tobias Bachl (Postmünster) mit Acasino B, Colibri, I Know it und Escada; Ulrike Hainich (Waal) mit Cogito H, Pasadena, Lady und Corrian; Hans-Peter Konle (Küps) mit Dana S, Josephine und Condor.







Internationales Vielseitigkeitsturnier (CCI****) vom 30. August bis 2. September in Burghley (GBR):

Anna Warnecke (Osnabrück) mit Twinkle Bee.
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.