1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stolz aufs Jessi-Tier

Geschrieben von Westichan im Blog Westi und ihr Leben. Ansichten: 167

Hallöle! :D

Ich bin heute echt stolz auf mein Jessie Monsterchen :3 Aber erstmal das Negative der Geschichte:

Ich wusste heute absolut nicht worauf ich lust hatte, ob reiten oder Bodenarbeit... Als ich da war, wirkte sie sehr entspannt und normal aber dennoch sah ihr Galopp auf der Koppel verdammt mistig aus... Also erst mal die Pöns geholt und Jess geputzt - starke Beiss reaktionen wenn ich ihre Brust gestriegelt habe, bisher war das auf der einen Seite nur daher hatte ich es als schlechte Angewohnheit abgetan doch heute war es auf Beiden seiten. Daher meine Befürchtung - Schmerzen. Damit war entschieden nicht reiten, da ich beim reiten nicht so gut sehen kann ob sie starke schmerzen hat oder nicht. Ich hab ihr also Knotenhalfter drauf gepackt und sie an die Longe genommen. Auf ihrer guten Hand (rechts) lief es super, obwohl sie sich heute ganz schön abgehetzt hat und nur schwer beruhigt, ging es sie ist nicht so heftig galoppiert das ich sie total ausbremsen musste das schlimmste war recht flotter Trab. Sie war recht nervös was wohl daran lag das ich erstens ein komisches Gefühl hatte und zweitens mal mehr auf meine Körpersprache geachtet habe. Ich vermute stark ich habe sie schlechtweg verwirrt. Sie war erst aufgebracht und sprang im Dreieck, also habe ich sie aus der Situtaion genommen, longierpeitsche weggelegt und langsam zu ihrer Seite. Hat super funktioniert sie hat sich wieder Beruhigt und wir konnten weiter machen. Was gar nicht ging war ihre schlechte Hand (links) an der sie sonst nie gebissen hat wenn ich ihre Brust gebürstet habe aber Heute halt.

Ich hab sie wenigstens im Schritt vorwärts gehen lassen, kurz angetrabt und sie dann wieder auf ihre gute entlassen.

Weiterhin als ich mit Longierexperimenten fertig war, hab ich sie abgemacht und versucht sie auf der Koppel da hin zu lenken wo ich hin wollte und tatsächlich habe ich es geschafft, zwar musste ich sie zwei mal vom Futter weg scheuchen aber dann hat es funktioniert und sie lief super mit mir mit. Deshalb bin ich einfach stolz auf sie und freue mich darüber ein bisschen was gelernt zu haben. Sie hat nicht stark geschwitzt heute aber eben an der Brust :/ Also fürs erste möchte ich sie deswegen echt nicht reiten x_x Hat jemand eine Idee wie man dem Vorbeugen kann? Ich denke jetzt erst ein mal an Muskelaufbau in der Brust direkt... Also alles andere an Analysen oder ähnliches möchte ich euch nicht aufbürden dazu wird noch jemand kommen, er geht jetzt nur um Erstversorgung...



LG Westi





PS: Fange demnächst an das Buch 'Mit Pferden tanzen' an, habe ich von der Mutti meines Freundes geliehen bekommen :D
  • Eowin
  • Westichan
  • Eowin
  • Westichan
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.