1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seelenbruch, erste Quatalnoten {Liedlein} <'3

Geschrieben von Hazelnut im Blog Weltenblog. Ansichten: 161

[mediahttp://www.youtube.com/watch?v=TEw-wGrz4nA[/media







Your fingertips across my skin

The palm trees swaying in the wind

Images

You sang me Spanish lullabies

The sweetest sadness in your eyes

Clever trick



Well, I'd never want to see you unhappy

I thought you'd want the same for me



Goodbye, my almost lover

Goodbye, my hopeless dream

I'm trying not to think about you

Can't you just let me be

So long, my luckless romance

My back is turned on you

Shoulda known you'd bring me heartache

Almost lovers always do



We walked along a crowded street

You took my hand and danced with me

Images

And when you left you kissed my lips

You told me you would never, never forget

These images



Well, I'd never want to see you unhappy

I thought you'd want the same for me



Goodbye, my almost lover

Goodbye, my hopeless dream

I'm trying not to think about you

Can't you just let me be

So long, my luckless romance

My back is turned on you

Shoulda known you'd bring me heartache

Almost lovers always do



I cannot go to the ocean

I cannot drive the streets at night

I cannot wake up in the morning

Without you on my mind

So you're gone and I'm haunted

And I'll bet you are just fine

Did I make it that easy to walk

Right in and out of my life



Goodbye, my almost lover

Goodbye, my hopeless dream

I'm trying not to think about you

Can't you just let me be

So long, my luckless romance

My back is turned on you

Shoulda known you'd bring me heartache

Almost lovers always do.

&hearts;







Soo. Ich hoffe ihr kommt bei dem Lied in Stimmung.

Ich bin kurz davor, in Tränen auszubrechen.

Meine Gefühle kommen alle hoch.

Ich kann sie kaum noch halten.



Schon gestern wuste ich, es wird alles schlimm.

Doch wie schlimm es wird wusste ich nicht.

Heute morgen um 8&deg;&deg; habe ich angefangen meine

Spanisch Klausur zu schreiben. Doch keine

10 Minuten konnten wir schreiben.

Feueralarm.

Ohne Jacke, alleine, raus in die kälte.

Ein lächeln auf meinem Gesicht, dennoch Blutete

meine Seele. Oder war es doch mein Herz ?

Es schrie, komm zu mir, doch mein Verstand

sagte, er hat dir gezeigt, wass du bereits wusstest.

Vor 8 Uhr habe ich dort gesessen. Keiner wusste,

wo du warst. Keiner wusste, was du machst. Doch

langsam wird mir einiges klar. Ich bin's nicht.

Ich redete. Nur meine Freundin sah, dass

etwas nicht stimmte, ich konnte nicht reden.

Es war, als währe ich verstummt und so kamst

du. Und ich ? Ich war Luft. Keine Aufmerksamkeit.

Ich verhielt mich so, wie du mir und so saßen wir

dort. Der nervige Feueralarm. Meine Sachen

konnten verbrennen, warum war ich nicht in den

Flammen ? Doch es war nur ein Testlauf.

Alle wieder rein, es ging weiter. Nach

absprache mit den anderen viel mir alles viel

einfacher und ich hatte nach 170 Minuten

ein gutes Gefühl und ging.



Deine Blicke waren nicht auf mich gerrichtet.

Ich stand dort. Meine Tränen rannten, doch

niemand konnte sie sehen. So fühlt es sich also an.

Du richtest deinen Blick auf. Böse scheinen deine

Augen. Du richtest ihn auf mich. Ich versuche zu

lächeln, doch es gelang mir nicht. Ich verstummte abermals.

Nun sah ich sie, wie sie zu dir hinstolzierte. Ja, gar hinflog.

Sie war die, mit der ich vor einem halben Jahr nicht Gesprochen habe.

Ein halbes Jahr haben wir uns angeschwiegen,

wegen dir ! Und was nun ? Du kämpfst lieber um sie,

als um mich ? Okay.



Ich schrieb dir eine SMS.

Diese wurde wie immer Ignoriert.

Zu deinen Freunden sagst du, es sei nichts,

aber ich merke, wie du dich einfach immer weiter

entfernst. Deine Liebe geht. Doch ich will es nicht

wahrhaben. Nicht noch einen Liebevollen Menschen verlieren.

Ich gebe mir bereits die Schuld bei meinem Vater.

Meine Schuld, die ihn umkommen lassen hat.

Warum hatte ich Geburtstag ? Warum war er weg ?

Er wollte doch nur zu seiner Tochter, die ihren Geburtstag

in einer Woche hatte. Du hast dich fas durch halb NRW gekämpft.

Auf der Flucht vor den Beamten in den grünen Uniformen.

Für mich ? Doch ich habe dich alleine gelassen.

Ich war am Wochenende nicht bei dir, wie

gewöhnlich. Ich lag krank zuhause.

War dies dein anlass ?

Warum ?



Ich möchte dir am liebsten noch ein mal

in dein Gesicht gucken. Alles an einem Tag,

an dem man dachte, es sei ein Witz.

1. April.



Ich konnte nicht wahrhaben, sehe dich nun

nie wieder. Ich vermisse dich !

Und ich möchte dich nicht auch noch verlieren.



Kommentare die &quot;Unnötig&quot; und Verletztend sind bitte weglassen.

Ich will kein Mitleid von euch, ich wollte mir nur ein mal alles von der

Seele schreiben. Dies tut nämlich gut ! (:)
  • Hazelnut
  • CatyCat
  • Hazelnut
  • niniana
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.