1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rotz in der Gegend o.O

Geschrieben von Carisi im Blog Carisi's Blog. Ansichten: 39

"Georgia"Oh mein Gott.

Ich bin echt grad panisch und hab Angst um unseren Stall und die Pferde die hier stehen. In unserem grossen Nachbarsstall (500m entfernt) stehen jetzt nämlich alle Pferde unter Quarantäne, weil eins aus Libanon Rotz "in sich" hatte. Also der Virus war noch nicht ausgebrochen, es war "nur" ein Träger. Es wurde heute eingeschläfert.



Kurz zur Krankheit, Rotz ist eine gefährliche, oft zum Tod führende Krankheit. Die Gefahr, dass Menschen sich von Pferden anstecken liegt bei 5-30%. Aber um die Menschen mach ich mir nicht so Sorgen, da bei denen eine Therapie möglich ist. Viel eher sind die Pferde bedroht, die sofort eingeschläfert werden, falls man bei ihnen Rotz nachweisen kann. Eine wirksame Therapie gibt es eben nicht und man will auch nicht, dass man wieder am Anfang von einer Epidemie steht. Achja, zuletzt trat Rotz in der Schweiz 1937 auf, in Deutschland 1955. Und jetzt könnte es wieder losgehen. Ist aber eher unwahrscheinlich. Trotzdem, ich mach mir wirklich Sorgen. Sein Pferd wegen so etwas einschläfern zu müssen ist sehr bitter.

Momentan wird im Labor alles nachgecheckt mit Blutproben und so. Unser Stall wurde allerdings noch nicht kontrolliert. Wäre aber sicher eine gute Sache, wenn die das jetzt bald mal machen werden.



Ich bin mir bewusst, dass alles wahrscheinlich halb so schlimm ist, aber allein die Möglichkeit, dass viele weitere Pferde eingeschläfert werden, ist für mich persönlich schrecklich.



*zappel*



Kann sein, dass Rechtschreibefehler drinn sind, hab grad nicht so Bock alles zu kontrollieren;)
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.