1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme nach dem Sturz....

Geschrieben von Jakota im Blog Jakota's Blog. Ansichten: 129

Hallo ihr lieben :)



Wer meinen letzten Blog gelesen hat, weiß vielleicht das ich nach Weihnachten einen Reitunfall hatte, bei dem ich mir 2 Wirbel gebrochen habe. Nach über 2 Monaten durfte ich dieses Wochenende nun endlich wieder reiten. Da ich mich nicht gleich getraut habe (und auch nicht durfte) wieder auf Jakota zu reiten, durfte ich das Pferd von meiner Mutter reiten. Das Pferd ist echt total brav und macht auch keinen Schritt zu viel. Ich bin gestern und heute geritten und habe nun einen riesigen Muskelkater :/ Leider hatte ich, was ich schon befürchtet hatte, ziemlich Angst. Dazu kam noch das am Samstag kurz befor wir in die Halle gehen wollten, eine vom Pferd gefallen war und das Pferd nachdem die Reiterin auf dem Boden lag, wie wild über den Sandplatz galoppierte, wie Jakota bei meinem Sturz. Die Reiterin hatte sich aber zum Glück nichts getan. Ich konnte das irgendwie nicht verkraften und brauchte dann erstmal eine halbe Stunde bis ich mich wieder halbwegs beruhigt hatte und traute mich auf das Pferd zu setzen. Ich bin erstmal eine zeit lang Schritt geritten und das hat auch alles super geklappt weil ich mit meinen Freundinnen alleine in der Halle war. Zum Schluss bin ich dann noch kurz ein bisschen getrabt. Heute konnte ich zum Glück gleich aufsteigen, allerdings als wir dann angefangen hatten Schritt zu reiten kamen auf einmal ganz viele zum Reiten in die Halle. Als ich dann anfangen wollte zu Traben, waren noch 6 andere mit in der Halle und die sind auch nicht gerade sehr rücksichtsvoll geritten. Ich bin ungefähr 3 Runden getrabt. Aber da nun fast alle anderen galoppierten, wurde mir das alles zu viel. Ich bin schließlich zitternd und weinend vom Pferd abgestiegen, obwohl sie wirklich total brav war.... Ich habe danach ungefähr 2 Stunden gebraucht bis ich wieder normal Atmen konnte und aufgehört habe zu zittern.... Das blöde an der Sache ist, dass wir immer an der Wiese vorbeifahren müssen, wo der Unfall war, wenn wir zum Stall fahren und jedesmal muss ich mich wieder daran denken.... Und wenn ich zur Schule gefahren werde, müssen wir immer an dem Krankenhaus vorbeifahren, in dem ich nach meinem Sturz lag. Einmal ist dort ein Krankenwagen mit blaulicht rausgefahren und ich musste plötzlich wieder weinen und hab wieder angefangen so zu zittern. Ich bin echt verzweifelt... ich hab so Angst das ich für immer Angst haben werde....

War jemand auch schonmal in so einer Situation das man unbedingt etwas weiterhin machen möchte aber im Moment nicht kann weil man einfach zu viel Angst hat....? Wie seit ihr darüber hinweg gekommen? Was kann ich machen oder soll ich einfach abwarten und alles auf mich zukommen lassen?



GLG eure verzweifelte Jakota
  • Lexx
  • Fuchsl
  • Eowin
  • mari
  • deivi
  • Jakota
  • Jakota
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.