1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd getauscht, 2 Jähriger frecher Wildfang (Undine)

Geschrieben von Westichan im Blog Westi und ihr Leben. Ansichten: 757

Hallo ihr Lieben!
Ich hab euch schon ein mal von Undine berichtet, 2 Jahre Welsh C, vllt knappe 1,40 momentan.
Ich hab mittlerweile sie als Pflegepferd und bin jetzt am grübeln was man mit einem 2 Jährigen Gnom der kaum Hufe gibt alles tun kann :)
Derzeit hab ich mich nach der Besi gerichtet und bin bisher 3 mal mit ihr über den Platz gedackelt, stehen bleiben wenn Mensch es tut können wir schon seit dem ersten mal, abdrehen wenn Mensch es tut können wir auch. Erschrecken wenn Mensch plötzliche Bewegungen macht.
Achja sie ist schon echt eine frecher kleiner Wildfang. Natürlich steht irgendwann langsam ein mal das Longieren an, jedoch muss ja erst mal das Bodenarbeiten stimmen bevor ich longieren möchte.
Ich arbeite ohne Gerte. Nur Halfter und Strick und momentan trödelt sie mir nur nach. Ich muss sie teilweise fast hinter mit her ziehen und habe deshalb gestern zum ersten mal ein bisschen mit dem Strick hinter mir rumgebammelt. Doch das ist einiges an Stress für sie, das spürt man, dennoch würde ich langsam immer mehr damit arbeiten.
Außerdem ist unser Nervenzwerg alergisch gegen laute Geräusche, mein erster Ansatzpunkt wäre also das Vertrauen in den Menschen zu holen und Schrecktraining zu machen.
Erster Zug wären also Tüten, eine aufn Boden zum drauf treten und eine zum an mir rascheln und weiter bis zum streicheln. Das wird schon etwas dauern, ich würde aber gerne einen Trainingsplan machen und suche daher eure Hilfe! :)
Klapperdose steht auch schon auf meiner To-Do-Liste diese muss am Ende hinter uns her rattern können, ohne das wir in Panik verfallen.
Außerdem wäre noch die Idee Planen und Gummibälle zu organisieren um auch davor die Angst zu nehmen.

Sie ist recht schnell gelangweilt, so finde ich. Ich mache viel Wendungen und bleiben unvermittelt stehen, dennoch ist sie irgendwann auf dem Status, JaJa ich dümpel ja hinter dir her. Beim letzten mal habe ich dann da angesetzt und mit dem Strick gewackelt.
Was ich auch schon gemacht habe ist eine weile stehen bleiben, damit sie lernt das man auch zu warten hat.
An den Hufen bin ich derzeit so dran, das ich sobald sie mir den Huf (ohne vorwärts zu laufen und ja das zieht sie durch auch wenn ichs Bein in der Hand hab xD) ruhig gibt, das ich ihn schnell auskratze, sie dann streichle und ein Leckerlie zu stecke.
Anbinden ist übrigens auch noch nicht so ihr Ding, wir haben eine Beidseitige Halterung, beim letzten mal hat sie sich noch 2 mal erschreckt, aber recht schnell beruhigt. Gestern war gar nichts :)

LG und Danke fürs Lesen und helfen :D
  • Waldvoegelchen
  • Ravenna
  • Westichan
  • Ravenna
  • Westichan
  • Westichan
  • Sunnyyy
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.