1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Jahr neues Glück

Geschrieben von moehrchen94 im Blog Das Leben einer Möhre :). Ansichten: 110

Zuerst einmal: Frohes neues Jahr für euch alle! 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' '' ':)'

Ich sehe schon, das wird ein etwas längerer Blog ^^ Ich stll schon mal Kekse hin, jeder der alles liest, darf sich einen nehmen, wer noch seinen Senf dazu gibt kriegt noch einen zweiten 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/tongue.png' '' ':p'



Ich habe mir fürs neue Jahr vorgenommen, meine Fortschritte (oder auch nicht Fortschritte) mit meiner RB festzuhalten. Damit ihr euren Senf dazu geben könnt, mache ich das einfach mal in einem Ponyblog 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' '' ':D'



Zuerst mal zur Vorgeschichte bzw. zu jetzigen Situation 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' '' ':)'

Also seit dem 03.12.2011 habe ich einen Welsh Cob Wallach als RB, er heißt A.aron und ist 21 Jahre alt. Da seine Besi schon sehr lange nicht mehr auf ihm reiten kann, hatte er eine RB, die sich dann aber ein eigenes Pferd gekauft hat, so dass ich ihn bekommen hab. Ich war eigentlich auf der Suche nach einer günstigeren RB für 2mal die Woche. Als ich die Anzeige gelesen hab hab ich mich schon auf den Bildern in ihn verliebt und bin dann mit meiner Mutter zum Vorreiten gegangen. Seit ich ihn das erste Mal gesehen habe, war es um mich geschehen und seitdem sidn wir ein Team 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' '' ':)'

Ich bin die einzige, die etwas mit ihm macht, also darf ich kommen wann und sooft ich will. Die Besi kommt mittlerweile nur noch ca. 1 mal pro Woche zum gucken 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' '' ':D'

Er ist also so gut wie mein eigener. Pony ist super lieb, aber er hat halt einen typischen Ponydickkopf und was er besonders gut kann ist, sich über kleinste Dinge unendlich aufzuregen ^^ Und versteht mich nicht falsch: ich liebe ihn so wie er ist und ich würde nicht wollen, dass er seinen Ponydickkopf verliert 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' '' ':)'



Jetzt zu unserem momentanen Problem:

A.aron ist der Chef der Wallachherde und dementsprechend benimmt er sich auch. Er ist halt ein Macho und regt sich öfters mal auf, wenn er seine Herde nicht bei dich hat. Letzten Winter hatten wir damit schon einige Probleme, denn er geht nicht gerne alleine in die Halle. Es ist komisch, weil ich sogar alleine (mit Fahrrad-Begleistung ) mit ihm ins Gelände gehen kann, ohne dass er sich übermäßig aufregt. Aber in der Halle gibt es Tage, da lässt er mich nicht aufsteigen oder ist nur am rennen.

Jetzt in den Ferien bin ich jeden Tag da. Letzte Woche habe ich versucht, in der Halle zu reiten. Es war sonst keiner dort und A.aron war schon aufgeregt, als wir reingegangen sind. Ich habe fünf mal versucht, aufzusteigen, aber er hat sich jedes Mal vom Hocker weggedreht. Ich bin ruhig geblieben und hab ihn immer ruhig wieder zurück gedreht. Nach dem fünften Mal, als er nur noch am tänzeln war, hab ich Sattel und Trense abgemacht und er ist bestimmt 30 Runden um mich herum galoppiert.

Dann hab ich Sattel und Trense wieder drauf gemacht und hab es endlich geschafft, aufzusteigen. Bin dann einige Runden Schritt geritten. Er war total angespannt, ich hatte das Gefühl, ich hatte einen gespannten Bogen unter mir. Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr auf dem Pferd sitzt und wisst, dass es bei jedem kleinsten Geräusch losstürmt? Ich hasse das! ^^

Naja, es kam, wie es kommen musste, draußen ist jemand vorbei geritten und A.aron ist losgerannt. Als ich ihn einigermaßen wieder ruhig bekommen habe (ich bin drauf geblieben! 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' '' ':)' ), bin ich erstmal abgestiegen. (Ich weiß, dass man in solchen Situationen eigentlich oben bleiben soll, aber wenn ich mich da oben dann total verspanne, wird es nur noch schlimmer. Das hilft ja auch keinem.) Hab ihn dann 15 Minuten geführt, er hat gewiehert, aufgeregt geschnaubt und ist neben mir her getänzelt bevor er sich dann wieder etwas beruhigt hat. Dann bin ich natürlich noch mal drauf und es ging einigermaßen. Er war immer noch sehr angespannt, aber ich bin dann noch ca. 15 Minuten Schritt und Trab geritten, dann gaaanz doll gelobt, als er grade mal ruhig war und dann aufgehört.



Die nächsten beiden Tage ging es dann einigermaßen, er hat mich aufsteigen lassen, und nach einer viertel Stunde wurde er dann auch langsam ruhiger und nach 45 Minuten hat er dann sogar geschnaubt und den Hals mal fallen lassen. Am Ende war er dann sogar ziemlich entspannt. Dann hab ich ihn wieder gaanz viel gelobt und die Stunde beendet. Danach bin ich dann wieder mal draußen geritten und heute wollte ich wieder in der Halle reiten. Als ich ihn aus der Box geholt habe, hab ich schon schlimmes geahnt, es hat draußen geregnet und er stand vollkommen trocken in der Box. Normalerweise kommen die Pferde ca. um 3 rein und ich war um kurz nach 3 da, kann also irgendwie nicht passen ^^ Ich vermute, dass die heute gar nicht oder nur ganz kurz draußen waren. Bin dann mit ihm als erstes in die Halle und hab ihn laufen lassen, er ist zuerst auch gelaufen, aber dann ist er nur noch an der Tür umher getänzelt und hat laut gewiehert. Da wusste ich schon: da setze ich mich heute nicht drauf!

Hab ihn dann im Stall geputzt, Knotenhalfter drauf und wieder in die Halle. Ich wollte eigentlich entspannt longieren, aber er hatte so einen Bewegungsdrang, dass er nur galoppieren wollte (dazu muss man sagen, dass er bei seiner Besi nie galoppieren musste und deshalb jetzt völlig unausbalanciert ist. Beim Reiten galoppiere ich ihn nur ganz selten und nur auf trockenem Boden, denn er rutscht mit der Hinterhand immer weg und sonst wäre das zu gefährlich. In der Halle muss er normalerweise nur beim Freilaufen galoppieren.)

Also hab ich ihn dann nochmal laufen lassen, er ist wieder viel galoppiert und danach hat dann auch das longieren besser geklappt. Am Ende hat er sich sogar mal entspannt. Der hatte glaube ich echt nur zu viel Energie, weil er so lange in der Box stehen musste. Morgen will ich aber auf jeden Fall wieder reiten, mal sehen wie das funktioniert.



So, nun seid ihr dran ^^ Was sagt ihr dazu, wie ich solche Situationen löse? Findet ihr es feige, nicht zu reiten wenn er so drauf ist? Was würdet ihr machen, wenn ihr an meiner Stelle wärt?



Jeder darf seinen Senf dazu geben, ich freu mich über Kritik, Anregungen und Ideen, wie ich das Hallenproblem lösen könnte.



Danke an alle, die das gelesen haben und nicht vergessen: Kommis! 'https://www.joelle.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.png' '' ':)'



lg moeri und A.aron



P.S.: Vielleicht gibt es in den nächsten Blogs auch Fotos, muss nur erst die Besi fragen, ob ich das darf.
  • Pepe
  • moehrchen94
  • RoBabeRo
  • moehrchen94
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.