1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach reichlichen Überlegungen....

Geschrieben von Lilacore im Blog Sims Creations :). Ansichten: 228

Hallo liebe Joellis :)



Ich war ja wieder mal ziemlich lange inaktiv (wegen Abi und Führerschein) und wollte mal wieder berichten was zurzeit Pferdemäßig wieder bei mir läuft.

Ich habe zurzeit immer noch die Reitbetiligung an dem Isländermix, der mir auch wirklich richtig ans Herz gewachsen ist... Nur gibt es inzwischen immer wieder Streitigkeiten mit der Besi und der anderen Reitbeteiligungen.... Handelt sich meist immer nur um Kleinigkeiten deswegen sprech ich die jetzt hier nicht an, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist deswegen ist das Verhältnis zwischen mir und der Besi nicht mehr wie es vorher war. Aber ich bin ja nicht unbedingt da um grossartig Freunde zu machen sondern einzig und allein wegen dem Pony....

Naja nun haben mein Papa und ich jetzt mal übers neue Jahr gesprochen (ist zwar noch lange hin aber wayne) und ob bzw. was für neue Anschaffungen wir machen sollen, weil wir spätestens Februar durch einen Prozess relativ viel Schmerzensgeld zugesprochen bekommen werden (Grund für Prozess und Höhe des Geldes nenn ich jetzt nicht, ich hoffe ihr versteht das...- wichtig ist nur, wir sind auf der sicheren seite diesen zu gewinnen) außerdem werden wir auch unser Haus verkaufen, dadurch haben wir natürlich die Möglichkeit uns eine Kleinigkeit mal zu gönnen....

Und wie ich natürlich so bin hab ich aus Spaß gesagt ,,Ja Papa da wär doch dann mal ein eigenes Pferd keine schlechte Idee''. Nun ja ich reite mittlerweil seitdem ich 6 (oder 7?) Jahre alt bin. Also knapp 12 Jahre jetzt bald. Der Wunsch des eigenen Pferdes steht schon seit 10 Jahren, aber meine Eltern hatten mir geraten, erstmal ne Reitbeteiligung zu suchen... Teddy ist mittlerweile meine 6. (seit ich 12 bin hatte ich verschiedene RBs - welche ich aus verschieden Gründen aufgeben musste ). Naja auf jeden Fall war mein Papa dieses Mal wirklich nicht abgeneigt... Er hat sogar überlegt als ich das gesagt hab...

Nun ja... von mir war es eher Spaß, weil ich weiss wie kosten- und vorallem auch Zeitaufwändig ein Pferd ist, natürlich wünsche ich mir trotzdem eins...



Nun haben mein Papa und ich einen Kompromiss gemacht:

wir warten das ende und somit den Ausgang des Prozesses ab und erkundigen uns dann mal detalliert über die Kosten (schauen uns nach einer Unterkunft um, erkundigen uns nach den Preisen dort etc.)

überlegen was für ein Pferd es sein soll etc pp, und entscheiden dann..

Bei Zubehör (Gamaschen, Schabracken, Halfter etc.) kann man auch ziemlich was einsparen, in dem man gebrauchte Sachen kauft, wo wir uns aber beide einig sind ist, dass wir beim Sattelzeug nicht sparen.

wenn ich ein Pferd hab, dann werde ich gerne mehr ausgeben, damit es einen Sattel hat, der dem Pferd auch 100% passt.

Das größte Bedenken hat mein Papa natürlich wegen den Tierarztkosten...



Und ich weiß, dass mich jetzt bestimmt viele auf den Großen Zeitaufwand hnweisen...

Aber das wäre eigentlich keine große Umstellung für mich, da ich seit mehr als 1 jahr 6 Tage die woche reite (den anderen Tag ist die andere Rb da) und das Reiten somit schon fest in meinen wöchentlich Terminplan integriert ist...



Ich möchte euch aber trotzdem gerne mal um eure Meinung bitten (viele haben ja schon erfahrungen mit einem eigenen Pferd)



Herzlichen Dank fürs durchlesen, Catnip :)





Edit: meine Papa verdient eigentlich sehr gut also wäre das mit der Stallmiete kein Problem sondern eher wegen den anderen Kosten die noch anfallen (tierarzt etc.)
  • Eddi
  • Lilacore
  • Lilacore
  • Eddi
  • Lilacore
  • Westichan
  • Lilacore
  • Westichan
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.