1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Love & other Drugs - Wir stellen uns vor! [Joelle]

Geschrieben von Westichan im Blog Westi und ihr Leben. Ansichten: 211

http://abload.de/img/headkopielhl76.png

Jetzt endlich habe ich beschlossen, uns und unseren gesamten Hof vorzustellen.

Da es uns jetzt seit gut einem halben Jahr gibt und wir in vielen Dingen aktiv waren und dennoch inaktiv geworden sind, soll das hier der Sprung in die Neueröffnung sein.



Die Stiftung

Wir sind eine kleine Stiftung die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen mit Problemen zu helfen. Das bedeutet das wir versuchen den Pferde Wunsch zu unterstützen. Wir nehmen Tiere auf die an ihrem Momentanen Standpunkt weg müssen und bereits einen neuen Besitzer gefunden haben, wenn dieser noch zu weit weg wohnt. Außerdem bieten wir für all jene die ihre Tiere gerne auf Turnieren vorstellen würden, aber nicht die Zeit haben den Platz den sie brauchen. Wir kümmern uns um Nennungen und die anschließende Präsentation der Tiere.



Unser Shop

Unser vorhandener Shop ist derzeit in regem Umbau, hier wird euch in Zukunft ein Boxenschildmacher und ein Sattler begrüßen. Bitte habt Geduld, es wird noch ein mal einen Aushang dafür geben.



Pflegedienst

Wir bieten ihnen günstig und zeitnah einen Pflegedienst an.

Bitte schicken sie uns die Anmeldungen vorerst per Post da wir dafür noch Listen anfertigen werden.

Hier geht es zur Anmeldung:



Name des Pferdes: [size=1(mit Link)

Name des Besitzers: [size=1(nicht euren Usernamen, wenn ihr diesen nicht als Hofnamen(z.B. bei mir Tina nutzt)

Zeichenminimum:



Hier findet ihr ein wenig Feedback zu unserem Pflegedienst:



Nummer 1

Es war zum Mäusemelken, ewig hatte ich zu tun gehabt und konnte mich absolut nicht persönlich um meine Pferde kümmern. Der ganze Stress der Vorbereitungen und Turniere war mir zu viel. Deshalb hatte ich beschlossen kurz vor Weihnachten eine Pause ein zu legen und mich in der angemieteten Halle mit allen zu beschäftigen.

Mein erster Weg führte mich schnell zur Fohlen Box. Ich hatte extra die Boxenwand zwischen zwei Einzelboxen heraus nehmen lassen um Celebration und Ysjar eine kleine Freude zu machen. Beiden standen eingepackt in ihrer Box, der eine knabberte trostlos am Heu und Celebration stand gelangweilt in der Box rum. Sie taten mir unheimlich Leid, also huschte ich zur Sattelkammer, streichelte dabei kurz über die Nüstern von Cap, Atztek und Made with Love.

Aus der Sattelkammer suchte ich mir erst ein mal eine Tasche in der ich etwas Putzzeug, ein paar Karotten und noch einen Spielball einsteckte. Die Stricke der beiden durften natürlich nicht fehlen. Mit ruhigen Schritten ging ich also wieder samt Tasche zur Box zurück und legte beiden ihre Halfter nacheinander samt Strick an.

„Wollen wir los?“ Fragte ich die Zwerge während ich ihnen die Brust kurz unter den Decken kraulte. Kaum war die Tür wieder aufgeschoben rasten die Beiden schon vor, ich ermahnte sie Lautstark und lief dann langsam vor. Celebration wirkte etwas beleidigt und lies sich beinahe hinterher ziehen. Da es draußen noch grün war, ließen sich die Beiden natürlich nicht nehmen hier und da einen Grashalm mit zu nehmen. Wir hatten wirklich Glück das der Regen sich gerade gelegt hatte, denn es war ein kleines Stück Weg bis wir an der Halle ankamen. Ich rief auf dem Weg bei dem Stall an. „Ja, Hallo! Tina hier. Ich wollte mal schnell fragen ob ich mit den Fohlen in die Halle kann?“ -Ich sehe kurz nach. …. Ja, die Halle ist frei, kein Problem und viel Spaß!- Ich war echt vergesslich. Nach 10 Minuten Weg, der mit Celebration und Ysjar echt anstrengend war, kamen wir also auf dem fremden Grundstück an. Hier gab es 5 Boxen, 2 Reitplätze und eine Halle. Die Besitzerin war eine Bekannte und daher war es kein Problem ab und an hier in die Halle zu gehen. Die Halle selbst hatte einen kleinen Flur, auf dem ich die Fohlen anbinden konnte. Das fanden die Beiden allerdings so gar nicht lustig, dennoch musste es sein. Ich zog erst Celebration die Decke herunter und kraulte sie während dessen. Sie war wirklich brav, sobald sie angebunden war. Ich kraulte sie noch einen Moment, ehe ich das Putzzeug heraus holte und der kleinen Stute das Fell striegelte, mein nächste Griff erfolgte zur Bürste, mit der ich ihr auch den Kopf ein mal gründlich bürstete. Sie kuschelte sich sanft an mich und knabberte an meine Jacke. Ich schob ihre Nüstern sanft wieder weg und schaute mir ihre Hufe an. Der Hufschmied musste wieder kommen. Das stand fest. Mal sehen ob sich jemand findet der mir alle 5 Pferde auf ein mal macht. Grübelte ich. Als ich mit Celebrations Wohlfühlkur fertig war, kümmerte ich mich ebenso um Ysjar.

Die kleine Stute war ziemlich frech und daher musste ich sie oft ermahnen, ich brauchte eindeutig Hilfe von jemandem der viel Zeit aufbringen konnte.

Anschließend löste ich bei Beiden den Strick vom Haken und nahm sie mit in die Halle, die Karotten bereits in meiner Jacke verstaut und den Ball vor mir her kickend betraten wir die großen Halle. Die Fohlen wirkten von einen auf den anderen Moment recht überrascht obwohl sie schon öfter hier gewesen waren, dennoch vergaßen sie recht schnell nachdem ich die Stricke auf von den Halftern löste, das ich da war. Sie tobten zu erst wie zwei wilde durch die gesamte Halle und buckelten umher. Ihnen fehlte eindeutig die Koppel. Ich wusste nicht ganz ob ich sie mit auf den Paddock stellen sollte, nachdem meine beiden Stuten von uns gegangen waren.

Kurz schwelgte ich in Erinnerungen, ehe ich von Celebration an geschubst wurde. Ich sah sie lachend an und rollte den Ball durch die Halle. Beide Fohlen stürmten interessiert hinterher und spielten zusammen mit dem Ball. „Ich glaub ich sollte euch einen in die Box hängen oder? Dann habt ihr wenigstens etwas Beschäftigung!“

Ich spielte noch eine ganze weile mit den Beiden, ehe ich sie wieder einsammelte, in ihre Decken steckte und wir den Rückweg antraten. Zuhause angekommen, stellte ich die Beiden erst ein mal wieder in die Box und beschloss sie Nachmittags noch auf den Paddock zu lassen.



Nummer 2

Am Abend rief mich Fiona an, sie hätte ein Pferd. Doch Momentan könne es wegen des Umzugs nicht bei ihr stehen. Sie bat mich die Oldenburger Stute Mirabelle zu holen, da sie in meiner Nähe stehen würde. Ich lies mir also von ihr die Nummer des Verkäufers geben und setzte mich umgehend mit ihm in Verbindung. „Guten Tag, Tina mein Name. Ich bin beauftragt die Stute Mirabelle abzuholen. Wann wäre es denn recht und wo genau muss ich hin?“ - Schönen Abend. Wenn sie können, würde ich sie am liebsten sofort hier weg haben. Können sie noch Heute kommen? ...- Er erklärte mir wo genau ich hin sollte. Der Satz, er wolle sie weg haben, gefiel mir gar nicht! Deshalb fuhr ich sofort los.

Es war eine recht unangenehme Fahrt, es regnete und ich hoffte das es sich legen würden, wenn wir denn den Rückweg antraten. Nach etwa einer Stunde fahrt war ich dann auf dem Hof und parkte auf einem großen Innenhof, der recht trostlos aussah, doch der Regen hatte sich endlich gelegt. „Guten Tag! Ich wollte Mirabell abholen.“ erklärte ich einem jungen Mann der auf mich zugelaufen kam. Es wurde langsam dunkel und noch dunkler wurde es, als er mich in den Trostlosen Stall fürhte in dem nur ein einziges Pferd stand. Auf der Box war eine Schreibtafel und auf dieser Stand unsauber geschrieben: 'Mirabelle'. Ich sah in die Box und das Pferd in der Ecke wirkte nicht sehr erfreut darüber das ich hier war. Dennoch sprach ich sie an und hielt ihr meine Hand hin. Die Stute wirkte skeptisch und schnaubte aufgeregt in meine Richtung, als ich mich umsah stand der junge Mann schon wieder neben mir und hielt mir Halfter und Strick hin.

Ich nahm ihm beides ab und öffnete vorsichtig die Box. Sie trat einen Schritt an mich heran und beschnupperte mich sanft. Ihre Nüster glitt ebenso vorsichtig über meine langen braunen Haare, sie tastete sich an meiner Schulter entlang und ließ sich brav an meiner Hand angekommen das Halfter anlegen. Langsam schloss ich die Schnalle und Strick ihr sanft über den Kopf. „Na Mirabelle, so schlimm ist das alles doch gar nicht!“ Ich durfte sie aus der Box und in den Hänger führen, dort sorgte ich für ihre Sicherheit und riegelte ab. Ich lief noch ein mal zu dem Mann. „Ich hätte dann gerne noch ihren Pass und das Zubehör, es war abgesprochen das ich alles mit nehme.“ Ruhig folgte ich ihm in die Sattelkammer, wo er mir alles aushändigte und mich dann mit dem Pferd fahren lies.

Die fahrt war entspannter und Mirabell wirkte schlafend, es war kein einziger Ton von ihr zu hören und daher machte ich einen Stopp. Als ich jedoch nach ihr sah, war alles in Ordnung, sie stand entspannt aber aufmerksam vor mir und lies sich noch ein mal kraulen. „Schaffen wir den restlichen Weg? Ich denke schon!“ Nachdem ich ihr noch eine Karotte zusteckte, stieg ich also wieder in mein Auto und fuhr mit ihr auch den restlichen Weg nach Hause.

Dort angekommen führte ich die Stute in den Stall, die Hengste wurden sofort aufmerksam, auch die Fohlen standen an den Gittern. Ich lies Mirabell die beiden kleinen Beschnuppern und führte die Stute anschließend in die Box daneben. „Morgen darfst du dann mit den kleinen auf den Paddock!“ versprach ich ihr und brachte ihre Sachen in die Sattelkammer. Ich notierte mir, wann genau ich sie geholt und wie die Fahrt verlaufen war, damit Fiona alles nachvollziehen konnte. Auch hatte ich ihr versprochen die Stute zu versorgen und einen Tierarzt und den Hufschmied am nächsten Morgen zu holen.





Unser Turnierservice

Wie oben erwähnt besitzen wir einen Turnierservice der euch nichts als die Startgelder kostet.

"https://www.joelle.de/gallery/image/151527-unsere-fremdturnierer/Hier findet ihr alles dazu.



Grafikservice

Auch einen Grafiker haben wir an unserem Hof.

Jetzt findet ihr https://www.joelle.de/gallery/image/154526-grafikservice/Hier alles wichtige dazu!



Unsere Mitarbeiter

"https://www.joelle.de/user/15066-westi/Tina



Unsere Hofeigenen Pferde

"https://www.joelle.de/gallery/image/151601-cap-connemara-mix-hengst/Cap

"https://www.joelle.de/gallery/image/151573-made-with-love-achal-tekkiner-hengst/Made with Love

"https://www.joelle.de/gallery/image/151634-atztek-oldenburger-wallach/Atztek

"https://www.joelle.de/gallery/image/146749-ysjarisl%C3%A4nderstute/Ysjar

"https://www.joelle.de/gallery/image/146535-celebration-on-the-sky-stute-arabisches-vollblut/PF's Celebration on the Sky



Wir hoffen eure Neugier geweckt zu haben und wünschen allen ein Frohes Weihnachtsfest!

LG Tina
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.