1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kontrolle?! Eure Aufassungen und bitte ohne gekeife x:

Geschrieben von Westichan im Blog Westi und ihr Leben. Ansichten: 224

Hallo meine Lieben.

Aufgrund eines ansässigen Streits bzw. nennen wir es Diskussion, habe ich beschlossen das hier ein mal zu verfassen, einfach um das Nachdenken an zu regen und eure allgemeine Meinung zu hören :)

Ich hätte hier ganz bitte gern (Grammatik ist mir gerade egal ;D) eine nette Konversation/Diskussion, ohne gekeife oder sonstige Anfeindungen. Ich möchte eure persönliche Meinung, wenn ihr jemand anderem etwas über eure Meinung mitteilen wollt, dann bitte per PN oder freundlich :3



Ich habe gelesen das jemand (ich will keine Namen nennen, da ich auf so etwas nicht achte) etwas von Kontrolle des Pferdes geschrieben hat.

Ich lese aber auch hier häufiger (meiner Empfindung nach) das viele eher auf dem Weg 'Partner-Pferd' wandeln wollen. Da kommt mir die Frage auf - wie passt dort die Kontrolle hinein? Ich hoffe stark bzw. vermute das der Ausdruck falsch gewählt war, denn im Hinblick auf die Partnerschaft zwischen 2 Lebewesen - Pferd und Mensch - ist es doch besonders wichtig das man auf Gleichberechtigung achtet. Also gäbe es in meiner Hinsicht keine Kontrolle im direkten Sinne sondern nur eine Zusammenarbeit. Also ein "Hey Pony, sag mal wollen wir nicht das und das tun" und Pony antwortet 'Ja klar, das macht mir Spaß wenn wir das zusammen tun, also lass es uns Tun' Pony läuft. Im Grunde arbeiten viele doch nach diesem Prinzip oder habe ich euch falsch verstanden? (berichtigt mich ruhig wenn :) ) Ihr sagt in der Bodenarbeit eurem Pferd/Pony mit eurem Körper "Bitte gehe doch jetzt mal nach rechts." Und euer Partner antwortet mit einem 'Ja gerne gehe ich, du gehörst zu meiner Herde, wenn du mir einen Vorschlag machst gehe ich gerne darauf ein.' So stelle ich mir das Prinzip von 'Partner-Pferd' vor. Das ist meine Meinung und so gehe ich mit Jessie um. Wenn sie nicht nach rechts gehen möchte, dann gehe ich erst ein mal nach links und dann wieder rechts mit ihr. Ich mag es nicht mein Pferd in eine Form zu zwingen sondern lieber es richtig zu animieren das es gerne das tut was ich ganz gern tun würde. Wenn sie also nicht traben oder galoppieren möchte lasse ich sie im Schritt laufen - auch dort kann man gut arbeiten.



Sou :3 Ich hoffe ich habe niemanden verärgert, das war dann nicht meine Absicht denn ich nehme hier niemanden zu 100% unter Beobachtung sondern lese was mich interessiert.



Es wäre wirklich Lieb wenn ihr mir mal eure Auffassung bzw. Vorstellung von 'Partner-Pferd' erklären könntet, schließlich würde ich ja auch gerne wissen ob ich vielleicht doch falsch denke und gerade eure Antworten regen wieder zum nachdenken an. :)



LG Westi
  • Sunnyyy
  • Eowin
  • Veija
  • Eowin
  • Eowin
  • Veija
  • Eowin
  • Veija
  • Eowin
  • Veija
  • Eowin
  • Veija
  • Eowin
  • NeverTheLess
  • LaBimbam
  • Hedone
  • Julia
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.