1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kapitel 1 - Der neue Nachbar

Geschrieben von Jackie im Blog Jackie's Livetagebuch. Ansichten: 99

Ich sah aus meinem Fenster. Ein Wagen hielt an, gefolgt von einem Laster. ff0000Neue Nachbarn ? Ich stand auf und zog mir meine Jacke über. Rannte die Treppe runter und fast in die Arme meiner Mutter. "Halt! Wo willst du hin!?" ich wusste das mich Holly nicht gehen lassen würde, um meinen neuen Nachbarn zu helfen. Ich griff also nach der Leine die am Treppengeländer hing."Ich wollte mit Sparks raus" sagte ich schnell, worauf der kleine Beagle angerannt kahm. Holly machte die Tür frei, die gegenüber der Treppe war."Gut geht aber nicht zu weit weg" - "Nein, werden wir schon nicht" ich grinste,machte Sparks an der Leine fest und schritt durch die Tür. Ich hätte nie gedacht, das ein Beagle mit einer Masse von 10kg eine solche ernorme Kraft anwenden konnte, dass ich nach vorne - die Treppe runterflog und direkt meinem neuen Nachbarn in die Arme. Seine Augen waren rot ... für eine kurze Zeit... oder bildete ich mir das bloß ein ? Sie waren doch blau ? . Ich machte eine verwirrte Gestik , er lächelte."Wieso so eilig ?"ff0000 WOW ! Mir wurde heiß im Gesicht, wahrscheinlich wurde ich wiedermal rot. Ich grinste hilflos. "Ich bin Amy und wohne direkt..." ich drehte mich um und deutete auf unser Haus "...hier" Er grinste ebenfalls.nun fiehl mir auf das er Snakebites hatte (Pircing). Seine weißen Zähne kahmen zum Vorschein. Ich hätte ihn ansabbern können ! Machte ich aber nicht. "Schön dich kennen zu lernen! Ich bin Jake, kannst mich aber auch Jak nennen." seine Haare fiehlen ihm ins Gesicht, ich fand es total süß, so eine Surferfrisur machte ich schon immer. "Hallo Jake" ich grinste, ob meine Zähne auch so schön waren ? Bestimmt nicht. "Achja ich bin gerade hier her gezogen" - "Da ?" ich deutete ungläubig auf den zusammen gefallenen Reiterhof. "Ja genau da!" Ich guckte erneut zum Hof. "Und darin kann man wohnen ?" er nickte "Wollte den Hof aber noch renovieren". Ich ruckelte an Sparks Leine. "Das ist Sparks" sagte ich reflexartig. Jake bückte sich und ließ sich seine Hand beschnuppern. "Und... lebst du da alleine ?" - "Ja" ich lächelte. "Was für ein Leben" daraufhin fing er an zu lachen , aber nicht laut. "Kann ich dir beim einräumen helfen ?" - "Wenn du möchtest" er strich seine dunklen Haare aus seinem Gesicht und ging ins Wohnhaus. "Eu! Sieht ja wild aus" sagte ich überrascht als ich das Haus betrat. Spinnenweben, Staub, kaputte Möbel, zerfetzte Tapeten, usw. er seufzte. "Ja.." ich zog Sparks wieder zu mir, der bereits eine Ratte witterte. "Ich hol dann schonmal das Regal" Er lächelte und ging. Innerliche Freude trat auf. Ich band Sparks am Treppengeländer draußen an und half Jake. "Wie alt bist du eigendlich ?" fragte er mich wärend wir ein Sofa trugen."17 und du ?" - ,,18" er grinste frech. Ich wurde rot.ff0000 Gott ist der süß ! Ich stotterte "cool" Die Zeit verging , dabei dachte ich garnicht mehr an Sparks.Holly hatte mich wahrscheinlich beobachtet und reingeholt, denn Sparks war nicht mehr draußen zu sehen.





800000
  • Sunnyyy
  • Jackie
  • Eddi
  • Jackie
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.