1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ja, es war nur ein Wellensittich...

Geschrieben von vikulja im Blog vikulja's Blog. Ansichten: 126

Heute haben wir unsere 7 - Jahre alte Wellensittich Dame tot in ihrem Käfig aufgefunden - sie hing kopfüber runter, mit ihrem Füßchen hing sie immer noch leblos am Käfigzaun.

Der Tod musste für sie wohl selbst überraschend sein: Ihre Flügel waren aufgeschlagen, und sie war weder krumm, noch schien sie wirklich mitbekommen haben, was vorgefallen war.

Vielleicht war es ein Schlaganfall, aber es war friedlich verlaufen.

An sie gewidmet habe ich einen kleinen Text verfasst:



__________________________________

Es spielt keine Rolle, ob die, die für immer von uns gegangen sind,

groß oder klein waren.

Ob sie dick oder dünn waren -

oder vielleicht Fell oder Federn hatten.



Das einzige was zählt, ist die Beziehung, die wir zu dieser Seele aufgebaut haben - ein hoher Verlust, denn bald fängt man an, zu realisieren, dass man sich nicht mehr begegnen wird, und dass das Wesen weder Freude noch Kummer je wieder mit dir teilen wird.



Was in diesem Moment noch Hoffnung verleiht, ist einzig und allein der Gedanke, dass der Weg der vertrauten Seele an dieser Stelle noch nicht zu Ende geht, sondern dass es vielleicht erst der Anfang eines neuen Abenteuers sein kann.



Gewidmet an unseren Wellensittich Gabi (Gabriella), die heute am 02.08 gegangen ist...

_______________________________





Ich weiß, viele werden es albern finden, dass ich einem Vogel hinterhertrauere,

aber sie war mein erstes Haustier, dass ich vor rund 7 Jahren, als ich selbst noch sieben war, bekommen habe.

Sie ist zwar nie handzahm geworden, aber sie ist mir sehr ans Herz gewachsen: Ich konnte ihre 'Stimme' von anderen Wellensittichen unterscheiden, und als wir unseren Hund noch nicht hatten, fühlte ich mich sicher, weil ich dank ihr, nie alleine zu Hause war, und mich immer zu ihr setzen konnte, wenn ich traurig war.

Natürlich verstand sie kaum etwas davon,aber ihre Anwesenheit beruhigte mich und so hatte ich vielleicht auch öfter ein Lächeln auf dem Gesicht.
  • Sasii
  • fire_and_ice
  • vikulja
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.