1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In Sorge ums Hafitier

Geschrieben von babsi14 im Blog babselchen's Schreibdings. Ansichten: 138

Heute ist was gaaanz schreckliches passiert! Hafitier und ich haben enorme Fortschritte gemacht, ich durfte mich auf knapp 2m nähern und er ließ die Ohren vorne.



Doch irgendwann, als ich mich wieder entfernt hatte, meine er, rumrennen zu müssen (einige der Pferde stehen ja ganzjährig draußen). War auch kein Problem, Koppel war ja kein Stück gefroren. Doch eine der 'Wannabe-Elite-Truppe (Louisa) machte das Koppeltor auf, um ka was auf der Koppel zu machen. Hafitier nutze die Gelegenheit und entkam -.- Er rannte über den extrem rutschigen Hof und flog hin (war ja nicht anders zu erwarten).



Erstmal mussten wir den irgendwie hochkriegen, dann in den überdachten Teil des Offenstalls gebracht. Lahmt -.- Von der Schulter her. TA gerufen, Hafitier hat merkwürdiger Weise alles über sich ergehen lassen, inklusive Ultraschall. Morgen kommen die Ergebnisse, er ist sehr hart auf die Schulter gefallen. Mann, hoffentlich nichts Schlimmes... Wir haben dann einen großen Teil des überdachten Teils abgetrennt (Der Dachteil des Offenstalls ist groß) und natürlich hat er auch Wasser und Futter. Er muss echte Schmerzen haben, hat sich kaum noch bewegt. Und Louisa? Die hat sich davongestohlen. RLs wollen bei ihren Eltern anrufen, bin mal gespannt, was ich morgen alles erfahre.



Wünscht mir Glück, dass es mit Hafitier nichts Ernstes ist.
  • Calypso
  • Arktiswolf
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.