1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

halbtoter Donnerstag

Geschrieben von Saphira im Blog Emo's Zettelsammlung. Ansichten: 129

Ich lass auch mal wieder von mir hören!



halbtoter Donnerstag, weil ich so müde bin, bin mit den nerven am ende und kann mich wieder überhaupt nicht konzhentrieren. Mir fällt das auch grade voll schwer den Blog zu schreiben. Halten wir mal fest es ist 16:25 als ich anfange zu schreiben. Mittlerweile schon 16:32.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte; ich hab natürlich wieder gegoogelt, weil ich auch wieder früher aus der Schule bin ( mein Klassenlehrer weiß bescheid, war ja mit meinen Eltern bei ihm und haben die Sache erklärt ) was man gegen Depressionen machen kann. Ich hatte heute auch schon bei der Beratungsstelle angerufen um zu fragen wie lange das noch dauert. Leider sitz ich seit um 12 oder so (merke grade das ich mein Zeitgefühl wieder mal verloren habe.) und eigentlich gar nichts gemacht habe. Ich hab nicht mal fern gesehen. Aber irgendwie fehlen mir die Stunden in meinem Gedächtnis. Irgendwie vegetier ich ja nur noch. Bin vorhin leider wieder rückfällig geworden. :(

Auf was ich jetzt aber wirklich hinaus wollte: ich habe einen Artikel gelesen und in dem heißt es ;[quote



[color=rgb(51,51,51)Arialber Hunde haben noch viel mehr positiven Einfluss auf uns, auf unser seelisches Wohlbefinden. Das belegen mehrere aktuelle Studien: Sie beruhigen Alzheimer-Kranke, und depressive Menschen haben bessere Heilungschancen, wenn sie Kontakt zu Hunden bekommen. Und: Hunde helfen, Stress abzubauen. Schon nach 15 Minuten Spielen oder Knuddeln mit ihnen verändern sich wichtige Botenstoffe in unserem Körper: Die Glückshormone Serotonin und Dopamin steigen an, das Stresshormon Cortisol sinkt. Wir fühlen uns deutlich entspannter, mutiger, zuversichtlicher.

[color=rgb(51,51,51)Arial

Hunde sorgen aber nicht nur für einen besseren seelischen Ausgleich. Sie tragen auch zu unserem körperlichen Wohlbefinden bei. Untersuchungen zeigen: Menschen mit Hund sind fitter, weil sie regelmäßig mit ihm spazieren gehen. Hundebesitzer müssen sogar seltener zum Arzt.[/quote

Und genau das werde ich meinen Eltern mal zukommen lassen. Ich wollte schon seit ich denken kann einen Hund. Dann fühl ich mich auch nicht mehr so alleine und habe WIRKLICH mal einen Freund der mir treu bleibt und sich nicht wie alle anderen gegen mich wendet. Außerdem wärs süß abends mit nem Hund auf dem Bett fern zu sehen oder zu schlafen. Dann müsst ich mir auch nicht immer ne Burg aus Kissen bauen. Ich glaube mittlerweile das ich damit eig, nur alle Schlechten Sachen von mir fern halten möchte, mit der Kissenburg.

Ich sitz jetzt auch wieder vorm PC und heul aber habe keine Ahnung wieso. Eigentlich hab ich doch gar keinen Grund zum heulen, warum tu ich's dann? Ich blick grade bei so vielem nicht mehr durch. Habe heute auch noch eine 5-6 in Physik zurück bekommen und damit meine Vermutung bestätigt, dass ich die Klasse nicht schaffen werde. Aber mittlerweile ist mir das egal, und das macht mir Angst.

Grüßle

:wub:



(PS: es ist 16:44, und das ist echt nicht viel Text)
  • Ravenna
  • Saphira
  • Lunalina
  • Saphira
  • Ravenna
  • Saphira
  • Eddi
  • Kim07
  • Saphira
  • Citara
  • Lunalina
  • Citara
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.