SopherlMacaulay 13 Feb. 2015
Oh Gott, das is als würd man nen Spiegel vorgehalten kriegen in dem das 15 Jährige ich steckt. Mal abgesehn von den Wutanfällen, die hat ich nich so ausgeprägt, war eher das stille Mäuschen.

Also wenn du mal wen zum reden brauchst - du kanns mich gerne jederzeit anschreiben, deine Situation kenn ich zur genüge und ich kann mich auch noch verdammt gut dran erinnern.

Grundsätzlich sind deine Tipps für dich selber gar nicht mal so schlecht, allerdings kann ein wenig auf Erfolg hinarbeiten nicht schaden. Sonst verliert man schnell mal das Maß und dümpelt nur noch vor sich hin. N bisschen Ehrgeiz kannste schon mit rein bringen.

Aber am allerwichtigsten is die Freude daran und nicht die perfektionistische Art um Anerkennung zu bekommen.

Lass dir eines von der weisen, alten Frau sagen die ich jetzt bin. (Ich wünschte manchmal cht ich könnte die Zeit zurückdrehen und meinem jüngeren ich n paar Tipps geben dass das Leben nicht ganz so schwer für sie ist.)
Anerkennung erreichst du nicht durch Perfektion. Die Leute wollen nichts perfektes sehn. Davon ham se schon genug im Fernsehn, genauso wie von abgestürzten Personen die nur Mitleid erregen oder unbedingt auffallen wollen.
Anerkennung erreichst du nur dadurch in dem du du selber bist. Schließlich willst du für dich selber, für den Menschen der du bist Anerkennung und nicht für eine leere Hülle die du anderen präsentierst.
Finde heraus wer du bist und wie du bist. Wenn du das hast und alle Persönlichkeitsaspekte ausgeglichen in deinem Wesen vorkommen, werden dich die Leute um deiner Selbst schätzen.