1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[26] There's something that makes me believe in us again ...

Geschrieben von Eselchen im Blog Trostpferd. Ansichten: 310



''Auch wenn ich so oft gefallen bin ... Auch wenn ich so oft mit dir vor einer Sackgasse stand ...

''Wir haben immer einen Weg hinaus gefunden ...

''Und jedes Mal sind wir wieder gescheitert - manchmal früher, manchmal später.



''Aber jetzt ...

''Jetzt haben wir den Blick auf die freie Ebene - auf die Zukunft mit Aussicht auf den Horizont.

''Keine Wände oder Hindernisse, die uns den Weg komplett versperren.



''Es geht nun vorwärts!

''Ich haben meinen Mut wieder erlangt. Habe mich mit mir selbst auseinander gesetzt. Habe dich eine Zeit lang komplett aus dem Spiel gelassen - aber das auch nur, damit ich in mich gehen konnte, um zu entscheiden, welcher Weg der Richtige sein würde.



''Ja - ich habe zwischenzeitlich aufgegeben.

''Habe mich fallen gelassen.

''Nur in der Hoffnung, dass ich niemals auf den Boden treffe.



''Und meine Hoffnung hat mich stark gemacht.

''Hat mir die Flügel verliehen, die ich so sehr gebraucht habe, um mich wieder in die Höhe zu schwingen.



''Um der Dunkelheit um mich herum zu entkommen.



''Ich bin wieder da - und ich bin stärker als vorher.

''Mit dir.



''Mein Mädchen, so lange bis die Melodie unserer Herzen verstummt.

''♥









Hey ihr Süßen! :)



Erstmal - wer sich den kleinen Text oben durchgelesen hat und annähernd verstanden hat, was ich damit ausdrücken will, bekommt einen imaginären Keks! :p



Hm. Was soll ich sagen.

Mir gings in den letzten Wochen richtig dreckig.



Auch wenn meine Eltern und ich uns jetzt gegen den Verkauf meiner Schätze gestellt haben und es an sich wirklich bergauf ging, habe ich sowas wie eine depressive Phase gehabt.



Ganz einfach, weil ich nicht zufrieden war.

Ich habe vor einiger Zeit ja die Videoanalysen hochgeladen und euch gefragt, was ihr davon haltet.

Ich habe echt viel Rückmeldung bekommen und habe an mir gearbeitet.



Aber aus der Motivation etwas zu ändern ist immer mehr Frust und Aggression geworden, weil es nicht so wurde wie ich es wollte.



Ich habe den Spaß an der Arbeit mit den Pferden verloren.

Ich hab es nur noch als deprimierend empfunden und bin ab und zu auch bei den Pferden einfach mental zusammengebrochen.



Ich saß auf dem Pferd - es hat wieder nichts geklappt - und dann ist bei mir oben eine Sicherung durchgebrannt.

Ich habe Heulkrämpfe bekommen, bin abgestiegen, hab Püppy abgesattelt und hab mich auf den Heuboden gelegt und einfach geweint.

Ich konnte nicht mehr.



Und so ging es die letzten Wochen jedes Mal, wenn ich zum Stall gefahren bin.



Selbst fremde Autos, die am Reitplatz vorbeigefahren sind, haben zum Teil angehalten und gefragt ob alles in Ordnung sei.



Und ich hab mich nur geschämt.







Naja.





Auf jeden Fall war ich echt nicht mehr so wie vorher.

Man kann meinen Zustand echt mit dem von Bella im zweiten Teil vergleichen, als Edward sie alleine zurücklässt.

^-^' So'n Dreck aber auch.





Nun ja.

Aber wie der Zufall es will, kommt ein Engel zum anderen, wenn der Himmel zu zerbrechen droht.



Seit drei Tagen bin ich glücklich an meinen Schatz vergeben.

Er hat mich vorher schon aufgebaut, aber das hat mir echt noch mal einen Kick nach oben gegeben.



Ich hatte seit langem mal wieder einfach gute Laune. Keine dunklen Gedanken, keine Tränen.





Und wie soll ich sagen. Vorgestern war ich in einer "Ich-will-was-lernen-Laune" und habe mir die alten Videos von Püppy und mir angeguckt. Und habe dann festgestellt, dass es eigentlich gar nicht so schlecht mit uns lief beim Reiten. Dass eigentlich nur die Feinheiten und die Körperspannung fehlten.

GENAU DAS, WAS IHR MIR GESAGT HABT.

Aber anstatt das umzusetzen, habe ich es nur noch schlimmer gemacht.



Tja.

Nachdem ich diese "Erleuchtung" hatte, hab ich mir meine alten Pferdebücher geschnappt und einfach gelesen. Habe Bahnfiguren, Hilfengebung und und und durchgelesen und wiederholt.



Und gestern bin ich mit einem Lächeln zum Stall gefahren, habe Püppy fertig gemacht und bin aufgestiegen.



ICH HABE VOR FREUDE GEWEINT.

Weil ich einfach Spaß empfunden habe. Weil ich nicht die ganze Zeit gedacht habe, dass ich es einfach total verkacke.

Und ich habe es echt geschafft wieder einigermaßen gut zu sitzen.

Einfach weil ich nicht krampfhaft versucht habe es perfekt zu machen.



Ich habe mich einfach auf meine Gefühle verlassen.



Und ich habe wirklich wieder Spaß gehabt - Freude daran mit Püppy zu arbeiten.

:')



Und sie ist gelaufen wie ein Engel.



Obwohl ich innerhalb des letzten halben Jahres vielleicht 10 auf ihr gesessen habe.



Ich freu mir gerade einfach nur nen Keks und heule. :'D

Weil ich es einfach nicht fassen kann, dass es wieder bergaufgeht.



Ich meine - ich habe mich und Püppy eigentlich schon längst aufgegeben.

Ich habe den Reitsport aufgegeben und mich völlig davon abgegrenzt.



Und dann? Innerhalb von einem Tag bin ich wieder zurück am Start! :D



Das ist einfach zu absurd um wahr zu sein, aber es ist wahr.

Es ist die Realität.



:')







So - und als Belohnung für's Lesen bekommt ihr jetzt noch Fotos. :p

(ACHTUNG: Fettes, untrainiertes Plüschpony!)







http://abload.de/img/dscf08643luti.jpg

http://abload.de/img/dscf0867l1ukr.jpg

http://abload.de/img/dscf0883uyuc9.jpg

http://abload.de/img/dscf0887ttudh.jpg

(Plüüüüüüüüüsch *-*)

http://abload.de/img/dscf08906tus0.jpg

http://abload.de/img/dscf0909dhuex.jpg

http://abload.de/img/dscf09204hu1d.jpg

(x'DDDDDDDDDDDDDDDDDDDD)

http://abload.de/img/dscf0925omusf.jpg#

http://abload.de/img/dscf0929scu60.jpg(Ich liebe ihre Augen ...)

http://abload.de/img/dscf0938p1u8u.jpg



(Ääääääääääääh - Hi! x'DDDDDDDDDDDDDDDDDDD)







:D
  • Mongofisch
  • Eselchen
  • Eselchen
Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.