1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viewing blog entries in category: Trainingstagebuch

  • Jackie
    Hallo und sorry falls ich miese Laune verbreiten tu (Falls ich es tu), aber ich muss mir wieder mal etwas von der Seele sprechen.

    Ich bin 1,80m groß, wiege 71,7 kg. und liege damit völlig im normalen Bereich. Durch meine Skuliose habe ich früher den Schulsport nicht mitmachen können - manchmal glaube ich jedoch, ich habe mich mit dieser "Ausrede" bloß vom Sport gedrückt (Der Hauptgrund war eig. der Vorfall, als meine Wirbelsäule sich mächtig verschoben hatte, weil mir jemand im Sport in den Rücken gesprungen ist... Wir hatten ständig solche dämlichen Spielchen gemacht) . Mir war es immer peinlich wenn andere sehen wie ich renne, da ich damals immer ausgelacht wurde - da meine X-Beine ziemlich seltsam aussahen und ich arg mobbelig war. Darum habe ich vor meinem Artest auch nur bedingt mitgemacht und lieber ne schlechte Note bekommen. Heute fühle ich mich immer noch mächtig beschissen wenn mich jemand rennen sehen müsste, aber auch was den Sport genrell angeht.. ich bin überall ne absolute Niete. Was daran liegt, dass ich gerade mal die Muskeln besitze, die man nun mal zum gehen braucht :'(. Ich war vor wenigen Monaten noch im Fitnessstudio. Es war eig. richtig gut, ich habe mich besser gefühlt, weil ich nicht einfach am Rechner saß und während meinen Schulpausen Sport machen konnte. Außerdem konnte ich mitreden... jetzt gehe ich jedoch nicht mehr, da ich wirklich kein Geld mehr habe. Mein Auto frisst einfach so viel, ich kann nicht mals mehr irgendwo hin fahren... bis zur Arbeit werd ich wohl noch 3 Monate warten müssen und mein Kleingewerbe deckt gerade mal die Spritkosten.

    Ich wohne noch bei meinen Eltern, in einem ziemlich kleinen Zimmer. Ähnlich wie das von Harry Potter nur ohne Schräge. Liegen auf den Boden geht nicht wirklich.. dafür bin ich zu groß.. Hüpf oder Yoga Übungen im Zimmer gehen auch nicht, ebenfalls zu groß. Ich stoß immer an die Decke und reiß beinahe die Lampe von der Decke wenn ich meine Arme strecke... Außerdem gibts Ärger wenn ich "rumpolter". Unten haben wir aber auch einen Flur, der reicht gerade mal zum liegen und hüpfen aus, ohne dass es Ärger gibt.. allerdings bekommen das meine Großeltern mit und gucken dann manchmal zu wie ich erbärmlich versuche irgendwie Sport zu machen. Das ist mir dann so peinlich, dass ich direkt aufhören will. Ich sag es ihnen ja auch immer wieder, aber ihr wisst ja wie das ist: "Du bist mein süßes Enkelkind". Ich bin ihnen ja keineswegs sauer deshalb, aber ich brauche für sowas einfach meine Ruhe. Dann gäbe es noch den Keller und den Hof. Der Keller ist ziemlich unbequem und auch hier ist nur sehr wenig Platz... ich glaube nicht das ich mich aufrappeln könnte im Keller Sport zu machen...... und draußen ? Meistens schlechtes Wetter und selten Sonnenschein.

    Ich geh auch gerne mit meiner Mutter spazieren. Alleine mit Susi (Hund) fehlt mir irgendwie die Motivation (Also 2 Stunden Runden spazieren gehen). Meine Mutter hat jetzt wieder kaum Zeit, weshalb ich auch nicht mehr 2 Stunden wandern gehe...

    Mir geht's in letzter Zeit immer beschissener. Ich weiß nicht wieso, ob es wegen privaten Angelegenheiten ist, oder ob es einfach wieder da ist... ich fang in letzter Zeit wegen jeder kleinen Sache an zu heulen. Gerade habe ich ein Video gesehen, von einer halb nackten Frau welche traniert und nen Waschbrettbauch hat. Natürlich sah man auch ziemlich deutlich was sie für nen knacke Arsch hat und wie sich dieser bei jeder Übung bewegte..... allein schon beim schreiben fange ich an zu kochen und merk schon wie mir die Tränen immer näher kommen. . Jedenfalls habe ich eben so einen Aussetzer gehabt, dass ich mich nicht mehr einkriegen konnte. Ich konnte kein Frühstück essen, weil ich bei jedem bissen heulen musste, als wäre mein Hamster gestorben.

    Einen Psychologen will ich auch nicht. Ich weiß das ich Minderwertigkeitskomplexe habe, die wohl durch meine damalige Schulzeit kommen... aber jemanden meine Probleme aufhalsen... und dann so seltsame Übungen machen geht gar nicht. Ich war einmal dort wegen meines Unfalles, und war heilfroh als ich endlich nicht mehr hin musste...

    Ich bin einfach so traurig und enttäuscht von mir. Seit kurzem schaffe ich endlich mal nen ordentlichen Schneidersitz, weil ich mit Dehnübungen angefangen habe. Dabei ist mir jedoch aufgefallen, dass ich z.B. keine richtige Kerze hinbekomme, weil mir die Oberschenkelmuskel fehlen. Und dann son Video von ner durchtrainierten Frau die in YT vergöttert wird... ich fühle mich wie ein Dreckklumpen, der nicht in dieser Welt sein sollte. Ich will ja etwas an mir tun, ich finde mich selber total unhübsch... aber alleine schaffe ich das nicht :'( Ich habe kein durchhaltevermögen... nach 8 Monate Fitnesstudio, habe ich wenn ich ehrlich bin auch keinen Erfolg gemerkt. Es ist als habe sich dadurch nichts verändert. Ich habe zugenommen, das ist aber auch das einzige. Ich bin so traurig. Wieso habe ich damals nicht einfach auf dieses Artest scheißen können und mir dafür den Rücken kaputt machen können.. dann wäre ich jetzt vilt. anders.. auch sportlicher..

    Und jetzt geht es wieder los. Ich bin total aufgelöst und würd mich am liebsten den Tag lang verkriechen und nichts mehr essen. Ich will nicht mehr...

    Gibts vielleicht jemanden dem es genau so geht ? :'(
    Bracelet gefällt das.