1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn unsere liebsten von uns gehen...

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von Lancelot275, 19 Jan. 2014.

  1. Lancelot275

    Lancelot275 Bekanntes Mitglied

    Hallo ihr lieben.

    Ich weis eigentlich ist das kein Thema mit dem man sich besonders gerne befasst, aber dadurch dass mein Lanny doch langsam ein bestimmtes Alter erreicht und sich leider auch seine epileptischen Anfälle häufen habe ich mich immer mehr damit befasst...

    Erstmal gibt es zwei Arten sein Pferd "zur ruhe kommen zu lassen" das typische einschläfern oder der Schuss, (und ja Pferde werden erschossen, auch in Deutschland, weil das in einem anderen Thema ja mal so diskutiert wurde) Nur was ist wirklich friedliche?
    Klar auf den ersten Blick ist das immer das einschläfern, doch was ist wenn das Mittel nicht richtig und sofort wirkt, dann ist das auch nicht schön, und das passiert auch häufig heute noch wenn die Menschen nicht zu den teureren Mitten greifen.
    Aber genauso kann doch auch ein Schuss daneben gehen, wenn der "Schütze" nichts von seinem Handwerk versteht?


    Der zweite Punkt ist, was passiert wenn man sich für eine der zwei Varianten entschieden hat und nun ein totes Pferd vor sich liegen hat, die meisten lassen es vom Abdecker holen weil es am billigsten ist, ich Persönlich finde das aber ziemlich grausam, dass unsere Reittiere, Freunde von manchen sogar als Seelenverwandter bezeichneten Lieblinge zu Seife, Hundefutter oder ähnlichem verarbeitet werden.
    Ich finde so geht man mit dem Tod einfach nicht um, aber das ist jedem seine Meinung.

    Die Zweite Möglichkeit wäre es sein Pferd einäschern zu lassen, was meiner Meinung noch das Friedlichste wäre, klar das kostet viel Geld, das es einfach vielen nicht wert ist für ein totes Tier, das verstehe ich auch, aber zum beispiel Lanny das wichtigste in meinem Leben, auch wenn er vielleicht kein tolles Tunierpferd ist (aber das ist ja ein anderes Thema).

    Nach einigen Recherchen hab ich etwas gefunden, dass eine Meinung Teilt, es gibt Mittlerweile die Möglichkeit aus seinem Eingeäscherten Liebling einen Diamanten pressen zu lassen.
    Einerseits finde ich das irgendwie abartig weil das ja ein totes Lebewesen ist dass man da zum beispiel als Kette um seinen Hals hängen hat, andererseits ist es ein schöne geste sein Tier auch nach dem Tod immer bei sich zu tragen.


    Ich hoffe Mein Thema ist nicht zu lang geworden oder zu verwirrend, aber ich würde gerne einfach mal eure Meinung hören und ob ihr wisst was ihr mit eurem Pferd machen wollt wenn es einmal so weit ist...


    LG Anna
     
  2. Atha

    Atha Neues Mitglied

    Ich finde das mit dem Diamanten eine schöne Idee
     
    1 Person gefällt das.
  3. pumuckl

    pumuckl Guest

    Ganz ehrlich? Ich bin für den Schuss und der nachherigen verarbeitung zu Hundefutter o.ä. Ich würde nie ein totes Tier um meinen Hals tragen wollen. Lieber ist mir, wenn es verarbeitet wird und anderen Lebewesen zum Leben hilft.
     
  4. RoBabeRo

    RoBabeRo Mama we all go to hell.

    Ich bin auch kein Fan von dem Diamanten-Zeugs.

    Erstens ist es unnötig viel Geld das man dafür ausgeben muss und zweitens finde ich eher als eine klasse Erinnerung ans Pferd und um ein Teil des Pferdes mit sich zu tragen Schmuck aus dem Pferdehaar des verstorbenen Lieblings, diese Idee finde ich toll.

    Ob mein Pferd erschossen oder eingeschläfert werden soll, da bin ich mir noch nicht sicher. Hat beides seine Vor- und Nachteile, jedoch finde ich für mich ganz persönlich, weil ich natürlich auf jeden Fall dabei sein möchte, die Einschläferungsmethode einfach friedlicher, natürlich wenn keine Problematik aufkommt, einfach weil ich denke, dass ich es nie aushalten würde das ganze Leben lang die Bilder im Kopf zu haben, wie mein eigenes Pferd, meine Beste Freundin und mein Familienmitglied erschossen wird, irgendwie ganz persönlich für meine eigene Seele bin ich für ein friedliches, unkompliziertes Einschläfern, das hinterlässt in meinen Erinnerungen mehr dieses friedliche Einschlafgefühl, als dieser plötzlich Schusstod und die möglichen Probleme/und der weitere Ablauf. Wie es dann aber letztendlich passieren wird steht in den Sternen, abhängig von der Außensituation, wie es meiner Maus gehen wird, usw, das kann ich wirklich noch nicht sagen.
    Dasselbe mit dem Prozess nach dem Tod, es hat beides seine Vor- und Nachteile.
     
  5. Stelli

    Stelli Bekanntes Mitglied

    Ohgott, bei dem Thema stellen sich mir die Haare auf.. ich will gar nicht dran denken, auch wenn es leider dazugehört.

    Von der Einäscherung habe ich auch schon gehört und frage mich - wieso nicht? Für mich ist mein Kleiner absolutes Familienmitglied. Menschen muss man entweder einäschern oder begraben. Da frage ich mich wieso ich das nicht mit meinem Pferd machen soll, wenn man es schon nicht begraben kann. Mir wäre es zumindestens wert, da es für mich kein Nutztier ist sondern mein bester Freund und Lebensbegleiter. Erschießen würde für mich auf keinen Fall in Frage kommen.
     
  6. Gaitano

    Gaitano When nothing goes right, go left!

    Für mich ist das z.Z ja keine "Zukunft", sondern Vergangenheit.

    Gai wurde ja eingeschläfert. Der Tierarzt war ja schon vor Ort. Der kannte ihn schon Jahre, und hat sich gleich bereit erklärt, das auch zu machen. Wir waren dabei, bis zum Schluss. Das ist für mich der wichtigste Punkt gewesen. Es ging alles so "entspannt" vonstatten, wie es eben möglich war. Ich denke, ich würde es so wieder machen.
    Aber das käme vermutlich auf die Situation an. Was das Tier am schnellsten und sichersten von seinen Beschwerden erlöst..
    (Am schönsten wäre natürlich immer die Altersschwäche.)

    Eine Einäscherung hätten ich mir beim besten Willen nicht leisten können. Als mein Vater das vorgeschlagen hat (auch, diese zu bezahlen, weil er gemerkt hat, wie mir das zu schaffen macht) war er leider schon weg. Und selbst wenn nicht, ich weis nicht, ob ich es gemacht hätte.
    Ich glaube, ich habe lieber Bilder und Trense an der Wand, die schabracke im Schrank und seine Haare als Armband. Das sind nur schöne Erinnerungen. Mit ner Urne mit seiner Asche würde ich wohl immer den letzten Tag, den Tod verbinden.
    Ich glaube, so wie es ist, ist's am besten.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. Cascar

    Cascar Bekanntes Mitglied

    Ich würde es wenn dann einäschern lassen und ordentlich bestatten!!
     
  8. Stelli

    Stelli Bekanntes Mitglied

    kostet leider auch 5.000 € aufwärts
     
  9. NeverTheLess

    NeverTheLess you can't make a rainbow without a little rain ♥

    Sowas kostet ja leider total viel, ne? :(
    Ich würde aber Einäschern lassen, wobei ich das auch gruselig finde solche Urnen mit toten Menschen drin bzw. der Asche von deren Leichen im Zimmer stehen zu haben ... Eine Freundin von mir hat ihren Hund einäschern lassen und die Asche im Meer ausgestreut weil der Hund es geliebt hat, zu schwimmen :)
     
  10. Cascar

    Cascar Bekanntes Mitglied

    Ja, aber lieber so, als ein Pferd beispielsweise Schlachten zu lassen. *~*'
    Oder?
     
  11. Julie

    Julie Guest

    Ich würd ihn schlachten lassen. Nennt mich lieblos oder weiß Gott was, aber ich hab ne sehr eigene Einstellung zum Tot^^
     
  12. Mongofisch

    Mongofisch Bekanntes Mitglied

    Ich finde auch, dass es am Schlachten lassen, außer vielleicht emotional gesehen, gar nichts auszusetzen gibt. Wenn es fachgerecht ausgeführt wird, ist das ein sehr schneller tot. Ich würde je nach Situation entscheiden. Wenn das Pferd noch transportfähig ist, würde ich damit zum Schlachter fahren. So fies oder grausam or whatever das auch klingen mag.
     

Diese Seite empfehlen