1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ueber die Pferderipper

Dieses Thema im Forum "Reiten" wurde erstellt von Danie, 23 Aug. 2006.

  1. Danie

    Danie Neues Mitglied

    Dies hab ich auch gefunden und ich finde alle menschen sollten sowas wissen damit sie aufpassen. Und das diese Pferderipper gefasst werden!


    Seit Anfang der 90er Jahre töten sogenannte Pferderipper Pferde auf brutalste Art und Weise.
    Die Motive
    sind weitestgehendst unbekannt, man kann nur vermuten.
    Inzwischen sind an über 250 Tatorten mehr als 900 Pferde angegriffen worden, von denen über 100 ihren Verletzungen (Messerstiche und -schnitte im Hals-, Brust, Bauch- und Genitalbereich) erlagen.
    1999 wurden deutschlandweit über 44 Pferde misshandelt und 14 Tiere getötet. In Mecklenburg-Vorpommern wurden seit 1993 mindestens 11 Pferde getötet, in Niedersachsen 34, von denen 18 elendig verendeten.
    Was nicht nur die Polizei verblüfft ist die teilweise professionelle Hergehensweise der Pferderipper.
    So werden wohl teilweise örtliche Gegebenheiten wochenlang beobachtet und wenn irgendetwas vergessen wird, wie z. B. das Abschliessen eines Pferdestalls, wird die Tat begangen. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Täter mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut sind.
    Viele der Taten werden zudem "fachmännisch" begangen, womit ich meine, dass Gliedmassen und/oder Körperteile des Pferdes abgetrennt werden, wie es nur jemand zu stande bringen kann, derschon öfter ein Tier "zerlegt" hat.
    Seltsam ist auch, dass die Ripper sich mit Pferden so gut auskennen, dass sie immer nahe genug an sie herankommen, um die Tiere anzugreifen ... also müssen die meisten Ripper Pferdekenner sein. Nach einer BKA-Studie sind zahme Pferde, die auf gut zugänglichen Koppeln weiden, am gefährdetsten.
    In einigen Fällen scheint es sich sogar um Rituale gehandelt zu haben. Teilweise wurden Pferden der Bauch aufgeschlitzt und die Eingeweide entnommen - und das während das Tier mit dem Tod kämpfte.
    Einem Zuchthengst wurde sogar der Hoden und der Penis abgeschnitten, anderen Stuten wurden die Genitalien mit Ästen oder anderen Gegenständen verletzt, was auf Sexualtäter hinweist.

    Laut Polizeikreisen schlagen die Ripper meist in den Nächten zu, die sich um Vollmondphasen befinden.
    Mittlerweile wurden in den am stärksten betroffenen Bundesländern Sonderkommissionen der Polizei eingerichtet, die die Fälle genaustens untersuchen und gemeinsam Täterprofile erstellen, um Täter aufzuspüren.

    Die Motive der Pferderipper sind recht unterschiedlich. So gibt es sexuell motivierte Täter, aber auch solche, die sich an Pferdebesitzern aus Neid rächen wollen
    Desweiteren sind allgemeine Mordlust oder Sadismus als Ursache bekannt. Ein Problem der heutigen Zeit ist auch die "Popularität" der Ripper durch die Medien. "Dumme Jungenstreiche" sind deshalb leider auch nicht auszuschließen.
     
  2. Venus

    Venus Neues Mitglied

    AW: Ueber die Pferderipper

    Ich hoffe, dass Pferderipper gefasst werden. Zum Glück gibts in Österreich nicht so viele Fälle, aber von Glück kann man da nicht mehr reden, wenn in Deutschland dutzende verenden, wegen solchen Menschen.
    Es gibt etwas, das ich mal in einem Reitforum gelesen habe. Dort stand, dass es auch sein könnte, dass die Frau ihren Mann verlassen hat, wegen den Pferden, und der Mann tötet deswegen soviele von ihnen. Aber da es höchstwahrscheinlich mehrere sind, wird es wohl wegen verschiedenen Gründen sein.
     
  3. Stefnir

    Stefnir Neues Mitglied

    AW: Ueber die Pferderipper

    Die solln genau so leiden wie die Pferde geliten haben!

    Im Gefängnis geht es denen ja meistens viel zu gut.
     
  4. Lilly112

    Lilly112 Guest

    AW: Ueber die Pferderipper

    ich find sowas schrecklich. Wenn die sowas mit einem Pferd machen würden...ich würde sie jagen bis ans ende ihres Lebens. Und wenn ich sie erwischen würde, dann gnade ihnen Gott, dass sie es überleben....
     
  5. Stefnir

    Stefnir Neues Mitglied

    AW: Ueber die Pferderipper

    Lilly, du hast vollkommen recht!!!
     
  6. Andrena

    Andrena Guest

    AW: Ueber die Pferderipper

    Das ist sowas von krank! Vor allem weil der Pferderipper ja scheinbar genau weiß wie er die Pferde fachmännisch verstümmeln kann. wir hatten bei uns im umkreis mal eine vorfall. zum glück ist danach nie wieder etwas passiert, aber trotzdem hatten alle pferdebesitzer ziemlich lange richtige angst um ihre pferde. die meisten weiden war in der zeit total verwaist, weil keiner sein pferd rausstellen wollte.
     
  7. Abajo

    Abajo Bekanntes Mitglied

    AW: Ueber die Pferderipper

    So was ist echt grausam. Wenn ich nur denke, dass an mein Pferd jeder rankommt.....
     
  8. Andrena

    Andrena Guest

    AW: Ueber die Pferderipper

    mich macht der gedanke auch krank! ich würde durchdrehen, wenn ich morgens zur weide komme und eines meiner pferde liegt da aufgeschlitzt...
     

Diese Seite empfehlen