1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steve Irwin Ist Tod

Dieses Thema im Forum "Talk Café" wurde erstellt von Clara, 4 Sep. 2006.

  1. Clara

    Clara Neues Mitglied

    Heute starb Steve Irwin(Aus der Sendung von Animal Planet: Crocodil Hunter) an einem Stich von einem Stachelrochen, der mit seinen 30 cm langem,giftigen Stachel. Noch während er aus dem Wasser(er war bei Dreharbeiten im Wasser) gefischt und aufs Boot gebracht wurde, bekam er einen Herzstillstand und starb noch auf dem Boot. Alle sind zu tiefst traurig, über dem Gefahrensucher und Zoodirektor... . Was nun passieren wird, mit seiner Familie, seinen Freunden, Zoohelfern und Tieren weiß keiner so genau, doch vergessen wird er wohl lange nicht!


    Born:February 22, 1962
    Essendon, Victoria, AustraliaDied:September 4, 2006
    Cairns, Queensland, AustraliaOccupation:NaturalistSpouse:Terri IrwinWebsite:www.crocodilehunter.comChildren:2
     
  2. Clara

    Clara Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin ist tod!

    ZITAT AUS EINEM ZEITUNGSBERICHT!





    "Crocodile Hunter" Steve Irwin von Stachelrochen getötet

    SYDNEY - Der berühmte australische "Krokodiljäger" Steve Irwin ist bei Unterwasser-Filmaufnahmen im Great Barrier Reef von einem Fisch getötet worden. Der Stachelrochen versetzte dem 44-jährigen Fernsehstar einen tödlichen Stich in die Brust.
    Nach Angaben von Rettungskräften war Irwin auf der Stelle tot; die mit einem Helikopter eingeflogenen Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Irwin sei durch Herzstillstand gestorben, sagte der Notarzt.
    Der Dokumentarfilmer hatte in der beeindruckenden Unterwasserlandschaft des Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens an einem Dokumentarfilm gearbeitet. Die scheuen Stachelrochen haben an ihrer Schwanzflosse einen giftigen Stachel, den sie als Waffe einsetzen, wenn sie sich bedroht fühlen.
    Irwin habe sich mit den Dreharbeiten so nahe an Stachelrochen in höchste Gefahr begeben, sagte der australische Naturfilmer David Ireland. "Sie haben einen oder zwei Stachel am Schwanz, die nicht nur von Gift umhüllt sind, sondern auch wie ein Bajonett wirken", erläuterte Ireland.
    Der Australier, dessen Markenzeichen Khaki-farbene Shorts und Hemden waren, war über die Landesgrenzen hinweg mit Fernsehsendungen berühmt geworden, in denen er sich ohne Scheu mit wilden Tieren umgab.
    1991 hatte er den Zoo seiner Eltern an der Sunshine Coast im Bundesstaat Queensland übernommen und zu einer Touristenattraktion gemacht. Ein Jahr später begann seine später so erfolgreiche TV-Serie, "Crocodile Hunter" ("Krokodiljäger"). Sie wurde unter anderem im Discovery Channel gezeigt.
    Irwins Popularität brachte ihm auch eine Rolle in dem Hollywood-Streifen "Dr. Doolittle 2" an der Seite von Eddie Murphy ein.
    Einen Bärendienst hatte sich der Fernseh-Tierfreund erwiesen, als er vor zwei Jahren vor laufender Kamera ein vier Meter langes Krokodil mit der Hand fütterte, während er seinen erst einen Monat alten Sohn Bob auf dem Arm hielt.
    Selbst treue Fans fragen sich damals, ob Irwin noch recht bei Sinnen sei. Wegen der scharfen öffentlichen Kritik zog sich Irwin in Australien zurück.
     
  3. Clara

    Clara Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin ist tod!

    ZITAT AUS DER FRANKFURTER ALLGEMEINEN:
    Australien
    [​IMG]

    Tierfilmer Steve Irwin von Stachelrochen getötet

    [​IMG]In seinem Element: "Crocodile Hunter" Steve Irwin04. September 2006
    Der durch spektakuläre Begegnungen mit gefährlichen Tieren bekannt gewordene australische Dokumentarfilmer Steve Irwin ist durch einen Stachelrochen ums Leben gekommen. Wie ein Augenzeuge berichtete, stach der Fisch den 44 Jahre alten Irwin am Montag in die Brust, als dieser vor Australiens Nordostküste einen Unterwasser-Film drehte.

    Die Polizei bestätigte den Tod Irwins, der vor allem durch seine Fernsehserie „Crocodile Hunter“ ein Publikum auf der ganzen Welt bekannt wurde. Auch das deutsche Fernsehen zeigte die Sendung, in der Irwin sich gefährlichen Tieren wie Klapperschlangen oder Krokodilen auf freier Wildbahn näherte - und dies häufig ohne jeden Schutz. Die Serie wurde nach heftiger Kritik eingestellt, weil Irwin mit seinem Sohn bei Dreharbeiten in der Antarktis Wale, Robben und Pinguine zu sehr gestört haben soll.

    Todesursache Herzstillstand?

    [​IMG]Irwin hinterläßt seine Frau Terri und seine Tochter BindiOffenbar habe Irwin durch den Stich des Rochens einen Herzstillstand erlitten, sagte ein Tauchbootbetreiber, der mit seinem Schiff am Great Barrier Reef unterwegs war als sich das Unglück ereignete. Der Polizei zufolge starb Irwin noch vor Eintreffen der Ärzte, Versuche, Irwin wiederzubeleben scheiterten. Die Familie sei über den Tod unterrichtet worden. Irwin hinterläßt eine Frau und zwei Kinder. „Er stab als er das tat, was er am meisten liebte“, kommentierte John Stainton, Produzent der Irwin'schen Filme, den Tod seines Freundes.

    Es muß wie ein Stich direkt ins Herz gewesen sein, konstatierte Geoff Isbister, Toxikologe am Newcastle Mater Hospital. Irwin sei kaum am Gift des Rochens gestorben, sondern eher am Trauma, daß der Stachel im Herzen auslöste. Nach Aussage von Bryan Fry, Vize-Direktor des Gift-Forschungsinsituts der Universität Melbourne, sind Stachelrochen nicht grundsätzlich aggressiv, sondern reagieren nur auf eine Bedrohung oder wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen. „Er stach nicht aus Aggression, sondern aus Angst“, so Fry.
     
  4. Abajo

    Abajo Bekanntes Mitglied

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Ich hab das Gestern in den Nachrichten gesehen und konnte es nicht glauben. Es ist so schrecklich. Er war für mich einer der besten.
     
  5. Susimaus 12345

    Susimaus 12345 Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    ja er war gut aber er hat seinen 1 jährigen sohn vor ein krokodil gehalten und das ist nicht gut!
     
  6. ash

    ash Guest

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Naja, tot is nie was schönes^^
    Aber ich hab den nich gemocht, der war für mich nen spinner, mehr nich!
     
  7. sunshine1212

    sunshine1212 Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Ich fand in gut . Er war einer der beliebtesten Tierfilmer . Es muss schrecklich für seine Familie sein das er jetzt tot ist .
     
  8. Andrena

    Andrena Guest

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    er hinterlässt nicht nur frau und tochter sondern auch noch einen sohn.

    ich fand ihn auch nie so besonders toll, aber tot ist halt tot. der soll sogar ein staatsbegräbnis erhalten! ganz ehrlich, das finde ich voll übertrieben.
     
  9. Yashafreak

    Yashafreak "Yasha, du bist eine unlösbare Aufgabe"

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Ich fand die Serie immer gut und hab sie gern geguckt, echt schade, das er jetzt tod ist!
     
  10. Andrena

    Andrena Guest

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    die serie fand ich auch gut, aber ihn selber fand ich nicht so toll. ich finde der hat das teilweise voll übertrieben gemacht. schade ist es schon um ihn, vor allem wegen seiner frau und seinen 2 kindern.
     
  11. Clara

    Clara Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Gut, er hat zwar ein Leben auf Spiel gesetzt, das seines Sohnes, denn noch er war gut und hat nur versucht uns Menschen klar zu machen, dass Tiere unsere Hilfe brauchen und sie immer brauchen werden. Er hat ihnen sozusagen eine Stimme gegeben und hat versucht ihnen zu helfen, sodass auch unsere Enkel und Enkels`s Enkel noch Tiere Sehen werden. Ich bin darüber sehr geschockt, denn vor einige Jahren ist auch eine Tierfilmerin getötet worden(von Wildern erschossen worden), weil sie Gorillas retten wollte. Es gibt viele Tierschützer, die nur versuchen den Tieren, die Hilfe brauchen, die vom Leben auszusterben drohen. Für mich war Steve Irwin wie ein Held, ein Held für die Tiere, auch Jeff Corwin oder auch eine etwas ältere Tierschützerin die sich für Schimpansen einsetzt. Man kann nicht sagen, dass er verrückt war, er hat eben alles für die Rettung der Tiere gemacht, auch wenn er sein Leben aufs Spiel gesetzt. Ich würde es auch tun, wenn jemand meine Tiere bedrohen oder töten würde, selbst wennes nur ein Hund einer Freundin, oder die Pferde eines mir bekannte Pferde ginge.
     
  12. Vivien

    Vivien Gesperrte Benutzer

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    WAS????Der ist tot????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
    meine Lieblingssendung war das, und jetzt ist er tot.... das ist nicht fair....
     
  13. Clara

    Clara Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Vivien, ich kann dich verstehn, ich habs auch ast jeden Tag gesehn ich bin darüber auch sehr traurig und vor allem geschockt. Vielleicht würde er noch leben, wenn der Stich des Stachelrochen ihn in den Arm oder ins Bein getroffen hätte, doch Steve hatte halt einen Herzstillstand.
     
  14. Vivien

    Vivien Gesperrte Benutzer

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Dann kenn ich endlich ein Tier was ich hasse.... Wieso müssen immer die Menschen die Helfer für Tiere waren sterben? Wieso müssen immer die Tierhelfer sterben? Wieso immer die guten Menschen???????Wieso können nicht die Mörder und Räuber sterben anstatt die guten Menschen die ihr Leben aufs Spiel setzen?!?!?!?!?
     
  15. Andrena

    Andrena Guest

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    wie du schon sagst vivien. es sind die guten die nunmal ihre leben auf's spiel setzten und die dann halt auch schneller getötet werden können.
     
  16. Clara

    Clara Neues Mitglied

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Eigentlich ist es falsch so zu denken, Vivien. Das Tier kann ja auch nicht dafür, es hatte Angst und hat sich nur Angst verteidigt und dabei leider Steve schwer verletzt.
    Gestern stand in der Zeitung, dass er sich in der letzten Minute bevor er starb, den Stachel aus der Brust gezogen hat, dann jeddoch sei er gestorben.
     
  17. Vivien

    Vivien Gesperrte Benutzer

    AW: Steve Irwin Ist Tod

    Hmm, naja, stimmt das Tier konnte auch nichts dafür. Wenn Tiere und Menschen sich nur verstehen könnten!!!
     

Diese Seite empfehlen