Spartacus

Dieses Thema im Forum "Rollenspiele" wurde erstellt von Obi-Wan, 3 Nov. 2012.

  1. Obi-Wan

    Obi-Wan Giorraíonn beirt bóthar.

    Juhu, also nachdem dem Captain und mir langweilig war, haben wir uns folgendes Einfallen lassen, inspiriert von einer Legende und...einer Fernsehserie...

    Unsere Geschichte beginnt und spielt ungefähr 79 v. Chr. ein ruhmreiches Zeitalter in dem die Römer als absolute Supermacht über die scheinbar "ganze" Welt herrschten. Ruhmreich, jedoch unruhig und brutal zugleich, denn wie ihr sicher wisst, waren die Römer ja nicht gerade zimperlich mit ihren Feinden. Jeder der nicht mitziehen wollte und sie als Herrscher erwählte wurde entweder getötet oder versklavt.
    Die, welche versklavt wurden, lebten im Hause ihres Dominus oder ihrer Domina, wo sie ihrer dienste zu verrichten hatten. Die Dienste waren von Haus zu Haus und von Dominus zu Dominus verschieden. Wenn ein männlicher Sklave glück hatte und auf dem Sklavenmarkt an einen Besitzer eines Ludus geriet, so durfte er dort die harte und schwere Ausbildung zum Gladiatoren genießen. Wobei, nicht ein jeder Mann überlebte diese Ausbildung oder gar den ersten Kampf in der Arena.

    Wenn doch so war es ihm möglich zu einem Gott aufzusteigen, angestachelt durch den Zorn oder vielleicht auch einfach nur getrieben von Hoffnung. Die Hoffnung auf Ehre und Ruhm, es ist ein mächtiges Gefühl von den tosenden Maßen umjubelt zu werden, zu hören wie sie im Chor den eigenen Namen rausbrüllen. Oder vielleicht doch eher die Hoffnung auf Freiheit, selten aber doch kam es vor, dass einem Gladiator nach einem glorreichen Kampf die Freiheit geschenkt wurde...

    Der Ludus ist jedoch für viele auch ein zuhause das sie vorher niemals hatten, das Zeichen eures Dominus/Domina zu erhalten war eine große Ehre und zugleich wurde man auch in diese Familie aufgenommen und die anderen Gladiatoren betrachteten einen von da an als Bruder. Was man nicht sagen konnte, während man noch in der Ausbildung steckte.

    Ihr könnt euch nun entscheiden, ob ihr als normaler Sklave/Sklavin in dieser Welt agieren wollt. Oder die Ausbildung zum Gladiator antretet oder bereits einer seid. Seid ihr berühmt und bringt eurem Ludus und eurem Lanister Ehre oder geht ihr in den Mienen oder der Arena unter? Vielleicht seid ihr auch Herr/Herrin über einen Ludus.

    Die Regeln sind die üblichen ^^

    Weibliche Gladiatoren sind aus der Geschichte her nicht wirklich bekannt, daher nehmen wir an, dass sie extrem selten waren und in diesem Rollenspiel nicht gerne gesehen.

    Formular:

    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Herkunft:
    Rang: (Sklave, Gladiator, Dominus, Domina)
    Charakter:
    Aussehen:

    So wünsche euch viel Spaß und
    Morituri te salutant
     
  2. Obi-Wan

    Obi-Wan Giorraíonn beirt bóthar.

    Formular:

    Name: Crixus
    Alter: 24 Jahre
    Geschlecht: männlich
    Herkunft: Gallien
    Rang: Gladiator (Murmillo)
    Charakter: Crixus ist ein starker Charakter, der für seine Träume alles gibt, im Moment geht es ihm nur darum erster Kämpfer von Capua zu werden. Er verspottet seine Gegner gerne und zeigt den Neulingen auch wo ihr Platz ist. Man könnte auch sagen der feurige Gallier ist etwas hitzköpfig und vorlaut, hat man jedoch erstmal sein vertrauen (was nicht einfach ist) steht er fest hinter einem und würde auch niemanden fallen lassen, es sei dem man steht zwischen ihm und seinem Ruhm.
    Aussehen: Crixus ist ein wenig kleiner als die meisten Gladiatoren, dennoch hat er breite Schultern und ist dafür einer der muskulösesten. Seine Haare, wie auch seine Augen sind schwarz. Früher trug er sie in Galliermanier lang, bis seine Domina beschlossen hatte ihm den Kopf scheren zu lassen, seid dem trägt er den militärischen Haarschnitt wie fast alle. Seine Augen scheinen einem direkt durchbohren zu können, geben jedoch selten das Preis was hinter ihnen vorgeht. Er hat ein markantes äußerst männliches und anziehendes Gesicht.


    Formular:

    Name: Mira
    Alter: 18 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Herkunft: Spanien
    Rang: Sklavin
    Charakter: Mira ist eine gehorsame Sklavin mit einer temperamentvollen Persönlichkeit. Sie kommt den Wünschen ihrer Herren ohne zu Fragen nach und scheint ihr Leben als Sklavin zu akzeptieren und sie will nichts tun was es gefährden könnte, denn was bleibt ihr denn sonst anderes übrig? Tief in ihrem inneren sucht sie dennoch auch die Nähe zu jemanden, da ihr gerade das als Sklave immer verwehrt blieb und auch bei ihr scheint ein kleiner Kämpfergeist zu schlafen, der seinen Weg noch nicht gefunden hat
    Aussehen: sooo
     
  3. Captain Skywalker

    Captain Skywalker Stolzer Besitzer eines Räbbhuhns!

    Formular:

    Name: Spartacus
    Alter: 23
    Geschlecht: männlich
    Herkunft: Thrakien
    Rang: (Sklave, Gladiator, Dominus, Domina): Gladiator
    Charakter: Er ist ein ziemlich hartnäckiger und ehrgeiziger Kämpfer, welcher seine Ziele verfolgt und versucht diese zu verwirklichen. Er ist nicht immer sehr einfach im Umgang, doch dennoch ein guter Kerl, obwohl man ihn nie wirklich durschauen kann und dies besser auch gar nicht erst versucht,
    Aussehen: so

    Formular:

    Name: Naevia
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Herkunft: Sizilien
    Rang: (Sklave, Gladiator, Dominus, Domina): Sklavin
    Charakter: Naevia kennt eigentlich ausser ihrem leben als Sklavin kein anderes als solches. Schon als junges Mädchen kam sie in den Haushalt von Batiatus und wurde als bald schon die Leibsklavin der Domina, als welche sie Tag und nacht der Herrin zur verfügung zu stehen hat. Sie ist vom wesen her ein wenig schüchtern und immer wohl bemüht alles richtig zu machen, ihren Kampfgeist hat sie bis jetzt nicht entdeckt.
    Aussehen: soo
     
  4. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Name: Quintus Lentulus Batiatus
    Alter: ca. Ende 30
    Geschlecht: männlich
    Herkunft: Als Sohn des Titus Batiatus stammt er aus Rom.
    Rang: Er ist Lanister des Ludus seines abwesenden Vaters, der auf Grund seiner Gesundheit in ein anderes Klima reise musste.
    Charakter: Batiatus ist ein Mann, dem Ansehen und Ruhm ebenso wichtig sind wie Reichtum. Um das zu bekommn, was ihm den meisten Gewinn bringt ist ihm jedes Mittel recht, selbst wenn er dafür über Leichen gehen muss. Dennoch ist er geschickt genug, sich selbst nicht die Finger schmutzig zu machen. Auch wenn er seinen Vater am liebsten tot sehen würde um den Ludus somit vollkommen sein Eigen nennen zu können, ist es ihm wichtig, was dieser von ihm denkt und versucht ihm stets zu gefallen. Dabei ist er grausam und sein Verhalten zeugt von einer gewissen Arroganz, die ihn nicht bei allen beliebt macht.
    Auch wenn er den Ludus weiter führt, so ist er seiner Meinung nach für mehr bestimmt, für einen hohen Stand in der Politik.
    Aussehen: Batiatus' Haare zeugen von einem dunklen Grau, dessen Spitzen durch die heiße Sonne Capuas ausgeblichen sind. Dazu die stechend blauen Augen und die von Falten durchzogene Haut lassen ihn stets ein wenig grimmig wirken. Groß und kräftig ist er nicht unbedingt und somit sicher auch nicht der beste Kämpfer mit Schwert oder Faust. Er achtet sehr auf sein äußeres Erscheinungsbild und hat eine Vorliebe für teure Gewänder und die meisten seiner Finger sind geziert von aufwendigen Ringen.
     
  5. Obi-Wan

    Obi-Wan Giorraíonn beirt bóthar.

    Na gut wir fangen dann mal an ^^ Anmeldungen sind immer gerne gesehen...

    Crixus

    Der Tag begann wie üblich, bei Morgengrauen erwartete man uns auf dem Übungsplatz. Allen voran Drago ein hochgewachsener dunkelhäutiger Hüne, tödlicher als viele von uns. Er hatte seine Peitsche mit festen Griff in Händen und dann ließ er sie knallen. Und bellte seine Befehle. Drago war mein Mentor, von ihm und Gannicus hatte ich viel gelernt. Gannicus war ebenfalls ein Gladiator in Batiatus Ludus gewesen, bis zu den Eröffnungsspielen der neuen Arena. Da war ihm die Freiheit geschenkt worden. Ich nahm den Rundschild und das Holzschwert von einem jungen Sklaven entgegen, ein schmächtiger Junge der wohl nie zum Kampf taugen würde. Mein Blick glitt kurz hinauf zum Balkon, von wo aus man den ganzen Übungsplatz überblicken konnte. Dies war Teil der Villa und für uns nicht zugänglich. Ich wirbelte nun das Schwert in meiner Hand und widmete mich dann meinem mir zugeteilten Übungspartner.

    Mira

    Noch vor dem Morgengrauen war ich aufgestanden und hatte alles für das Frühstück meiner Herren vorbereitet. Der Tag in der Villa und im Ludus begannen stets früh und endeten spät bis gar nicht. Je nach Lust und Laune des Dominus und der Domina. Ich strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und zupfte dann als ich mich unbeobachtete fühlte meine spärliche Kleidung zurecht. Bevor ich mich aufrichtete und zufrieden nickte, als ich feststellte das alles bereits war.
     
  6. Captain Skywalker

    Captain Skywalker Stolzer Besitzer eines Räbbhuhns!

    Spartacus

    Wie üblich lies ich meinen Blick über die anderen Gladiatoren gleiten. Die Sonne brannte schon jetzt, am Morgen, erbarmungslos auf uns hinab. Die Leiber der Männer glänzten schon jetzt vor feuchtigkeit der Anstrengung. Mein Blick viel auf das hölzerne Schwert in meiner Hand, welches ich ruckartig hob, als mein Gegner im Übungskampf auf mich zukam und zum Angriff ansetzte.

    Naevia

    Ich hatte meiner Domina zu gehorchen, so war es schon immer gewesen und so würde es auch immer sein. Ich hatte mich ihr zu beugen und ihren wünschen nachzukommen, ausserdem ein jedes ihrer Geheimnisse zu wahren. Das war es, was schon seit jeher von mir verlangt wurde und was der eigentliche Sinn meines lebens zu sein hatte. Also folgte ich meiner Domina, als sie hinaus auf den Balkon ging, welcher hinunter auf den Übungsplatz der Gladiatoren zeigte. Natürlich wusste ich warum sie dort hinunter sah und "wen" sie ansah, doch mein Blick verriet nichts.
     
  7. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Batiatus
    Wie so oft war es eine lange Nacht geworden, die ich lieber mit Lucretia geteilt hätte, als mich über diesen Nichtsnutz ärgern zu müssen. Dementsprechend wachte ich erst auf, als die Sonne schon ihre spärlichen Strahlen in das noch kühle Haus schickte. Doch auch wenn es im Morgengrauen noch erträglich war, so würde dieser Tag ebenso heiß werden, wie die letzten es auch waren. Die Hitze war noch eines meiner kleinsten Probleme, würde sich dass jedoch nicht bald ändern, würde das Wasser knapp werden. Der Platz neben mir war bereits leer, so musste Lucretia bereits beim Frühstück sein, oder wie so oft ihre Blicke an die Gladiatoren verschwenden. Langsam richtete ich mich auf und begab mich zu den beiden Sklavinnen, die bereits an der Tür standen und darauf zu warten schienen, mich waschen und ankleiden zu können, was dann auch geschah.
     
  8. Obi-Wan

    Obi-Wan Giorraíonn beirt bóthar.

    Mira

    Gehorsam und mit routinierten flinken Fingern hatte ich meinem Dominus mit Hilfe einer anderen Sklavin gewaschen und angekleidet, immer darauf bedacht den Blick gesenkt zu halten. Ich schloss gerade die letzte Spange an der Schulter und wich als ich fertig war zurück und wartete auf weitere Befehle.

    Crixus

    Eine Bewegung am Balkon zog meine Aufmerksamkeit auf sich, erst fiel mein Blick auf die schöne Gestalt meiner Domina. Dann auf die umwerfende ihrer Leibsklavin...Naevia hieß sie wenn ich mich nicht irrte. In den letzten Jahren war aus dem schüchternen Mädchen eine wunderschöne Frau geworden. Ein Schlag gegen meinen Arm rief mich zurück in die Wirklichkeit und ich wicht erst ein wenig taumelnd zurück und sah auf meinen Gegner bevor ich mit aller Kraft auf ihn los ging und er innerhalb weniger Sekunden am Boden lag und ich legte die Spitze meines Holzschwertes an seine Kehle..bevor ich von dem Anfänger abließ und mich ohne etwas zu sagen von ihm abwandte.
     
  9. Captain Skywalker

    Captain Skywalker Stolzer Besitzer eines Räbbhuhns!

    Naevia

    Für einen kurzen Augenblick sah ich dem Krieger, dem Gallier, wie ich mich erinnern konnte war sein Name Crixus, in die Augen. Es war ein wildes Funkeln, welches ich darin wieder fand, ein starker Wille und ein noch stärkerer Kampfgeist. Schnell sah ich wieder zu meiner Domina, hoffte sie hatte nicht bemerkt wie ich den Krieger gemustert hatte, machte sie doch keinen hehl daraus, was ihr an diesem Gladiator lag. Als er getroffen wurde, zuckte ich kaum merklich zusammen, schon immer war mir diese rohe Gewalt sowohl ein Greuel als auch eine Faszination gewesen
     
  10. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Batiatus
    Mit einer knappen Handbewegung, die eher eine Gewohnheit war strich ich über das Gewand, aus dem dunklen, feinen Stoff und sah dann wieder auf. "Wo befindet sich meine Frau?", fragte ich mit der üblichen, schroffen Stimme, auch wenn es diese Frage kaum zu beantworten galt, wo könnte sie auch groß sein, außer in der Villa oder auf dem Balkon, von dem aus man nicht nur einen guten Blick auf das flache, trockene Land hatte, sondern auch auf die Innenseite des Ludus, von drei Steiten eingegrenzt durch Mauern und auf der vierten Seite eine steile Klippe.
     
  11. Obi-Wan

    Obi-Wan Giorraíonn beirt bóthar.

    Mira

    "Die Domina befindet sich auf dem Balkon, Dominus," antwortete ich knapp, sah kurz hoch und senkte den Blick wieder. Die Stimme demütig gesenkt. Solange man nicht unangenehm auffiel und seine Arbeit und die Befehle des Dominus unverzüglich wurde man auch großteils in Ruhe gelassen.

    Crixus

    Ich sah mich um und bemerkte Dragos strengen Blick. Ich knurrte nur unwillkürlich und wandte mich wieder meinem Kampfpartner zu. Etwas mehr Herausforderung wäre schon schön, ein Kampf in der Arena noch besser... Die Sonne war mittlerweile ihre Bahn hoch geklettert und brannte gnadenlos auf uns herab. Es war eine harte Dürre, das Wasser war knapp und stark rationiert. Die Männer hier am Übungsplatz glänzten alle durch den Schweiß auf ihrer Haut. Stöhnen und keuchen war zu vernehmen, das Klacken von den Übungswaffen hallte durch den Hof.
     
  12. Captain Skywalker

    Captain Skywalker Stolzer Besitzer eines Räbbhuhns!

    Naevia

    Ich stand weiter regungslos neben meiner Herrin, mein Blick weiter auf die Gladiatoren und die welche es bald sein würde geheftet. Es war schrecklich was von ihnen verlang wurde, auch wenn es für alle von ihnen deren Lebensinhalt war und ein jeder lieber in der Arena starb als in irgendeinem Kerker vor sich hin zu siechen. Doch ich musste meinen Blick abwenden, wenn es wieder Brutal wurde und die Männer aufeinander losgingen wie die wilden Tiere.
     
  13. Samanta

    Samanta Leseratte

    Formular:

    Name: Athína
    Alter: 19 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Herkunft: Korsika
    Rang: Sklavin
    Charakter: Athína ist eine fügsame Sklavin.Sie tut nie etwas,was man als Rebellion auffassen könnte und fügt sich immer ergeben ihrem Schicksal.Seit sie 13 Jahre alt ist,wurde sie dennoch von einem Herren zum nächsten gegeben,auch wenn sie immer fleißig und ordentlich war.Sie hat es nie verstanden,sich aber immer stillschweigend damit abgefunden.Im Moment befindet sie sich - wieder einmal - auf einem der zahllosen Sklavenmärkte,um zum nächsten Herren zu kommen.An ihrem Charakter gibt es nichts auszusetzen.Sie wird nie aufmüpfig oder versucht sich gegen ihre Herren aufzulehnen.Das einzige,was sie plagt ist das Heimweh.Sie vermisst ihre Heimat und wünscht sich nichts sehnlicher,als dorthin zurückzukehren.Sie hat,seit sie zur Sklavin wurde,kein einziges Wort mehr gesprochen.
    Aussehen: Athína strahlte eine natürliche Eleganz aus,welche selbst während ihres Daseins als Sklavin niemals erloschen ist.Sie hat lange,dunkelbraune Haare und ebenso braune Augen.Ihre weiblichen Rundungen sind gut entwickelt und ziehen doch so mancher Manns Blicke auf sich.Sie ist mittelmäßig groß,nicht klein,aber auch nicht riesig und abgesehen von ihren üppigen Kurven eher zierlich.Ihre Haare trägt sie stets zu einem Zopf,nicht nur weil ihre Herren das verlangen,sondern auch weil sie das so möchte und so gut es geht pflegt sie auch ihren ganzen Körper.
     

Diese Seite empfehlen