1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sparkling Star

Dieses Thema im Forum "Dartmoorponys" wurde erstellt von Lila, 14 Dez. 2008.

  1. Lila

    Lila Nachtmensch

    [​IMG]
    Sparkling Star
    Vater: Unbekannt
    Mutter: Unbekannt
    Geschlecht: Stute
    Alter: 4 Jahre
    Gesundheit: 90% (Hat eine Schürfwunde am rechten Vorderknie)
    Rang: NEUES HERDENMITGLIED
     
  2. Riku

    Riku Ähh ... Nein !

    niedlich
     
  3. Lila

    Lila Nachtmensch

    Danke, Sparkling Star ist eins meiner ersten 2D-Pferde!
     
  4. Cooper

    Cooper Boo

    schöner als meine gemalten ^^ :lol:
     
  5. Lila

    Lila Nachtmensch

    Echt? o_O
    Na ja, bald wird die Geschichte von Sparkling Star kommen...Ich fang später an, sie zu tippen!
     
  6. Finelore

    Finelore Guest

    Wozu ist das Thema?
    Nicht totaler Spamm?
     
  7. Ivi.Kiwi

    Ivi.Kiwi flugunfähiger Vogel


    Bei den Wildpferden darf man doch einfach Pferde hochladen oder nicht? Und die anderen User können dann Berichte schreiben wie sie das Wildpferd besuchen. So war es zumindest bisher immer gewesen. xD Aber die meisten schreiben eh immer nur "Oh wie niedlich"
     
  8. Girl

    Girl Neues Mitglied

    ja stimmt Oo ich mache ja grade selber spamm naja ein bissel aber nur
     
  9. Kirigirl

    Kirigirl Neues Mitglied

    Das ist total gut geworden
     
  10. Knuddel

    Knuddel Neues Mitglied

    tolle Mähne x33
     
  11. michi1234

    michi1234 Neues Mitglied

    einfach geil
     
  12. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Nun ging ich zur letzten Wildpferdeherde für heute – den Dartmoorponys. Als ich dort ankam, schweifte mein Blick zweifelnd über das leere nichts. Es schien nicht so, als wenn hier noch Ponys lebten. Nach einigen Minuten bekam ich doch noch ein Dartmoorpony zu gesicht. Eine schicke Palominostute, die scheinbar verletzt war. Sie hatte eine blutende Schürfwunde am rechten Vorderbein, die bereits verkrustet und eitrig war. Traurig kramte ich auch bei dieser Herde einige Möhren aus meiner Tasche und warf sie zu den wenigen Ponys, die hier noch lebten, und nahm mir fest vor, beim nächsten Besuch mal bei der Palominostute vorbei zu gucken, um die Wunde näher anzugucken.
     

Diese Seite empfehlen