1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[SK 405] Schecken

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Rajandra, 15 Juni 2013.

?

Welche Stute soll gewinnen?

  1. Phantom Hourglass

    10,5%
  2. Santa Fee

    10,5%
  3. Cindarella

    7,9%
  4. Gefja

    2,6%
  5. Fairytale Silvermoon

    7,9%
  6. Fifa

    13,2%
  7. The Morticians Daughter

    15,8%
  8. Lilium

    7,9%
  9. Shining

    7,9%
  10. Dancing Queen

    2,6%
  11. Missy

    13,2%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rajandra

    Rajandra Old-Juelie New-Rajandra

    [SK 405] Schecken

    Regeln:
    - Es dürfen nur Stuten teilnehmen! (Keine Hengste,Wallache oder Fohlen)
    - Teilnehmen dürfen ausschließlich Stuten mit der Fellfarbe Schecke teilnehmen!
    - Jeder darf nur mit einer Stute teilnehmen.
    - Bild und Text muss vollständig eingefügt werden, Steckbrief gespoilert einfügen (kein "Text folgt!")
    - Der Text darf maximal 3000 Zeichen enthalten, bitte überprüfen auf www.lettercount.com!
    - 50 Joellen an mich (Rajandra) mit dem Grund: SK 405

    - kein vor und danach im Text!
    - 1 Pferd gewinnt

    Gründe für eine Disqualifikation:
    - die Zeichenzahl des Textes stimmt nicht
    - man hat mit Doppelaccounts abgestimmt

    - es wurde gebettelt
    - es wurde nicht überwiesen
    - die Teilnahme ist unvollständig
    - es liegt ein Verstoß gegen die Regeln vor

    - es wurde nicht angegeben wo die Zeichenzahl überprüft wurde
    - die Aufgaben wurden nicht erfüllt


    Aufgaben
    Die Kür darf frei ausgedacht werden, jedoch muss sie folgendes beinhalten:
    - das Einreiten am Anfang der Kür mit anschließendem Grüßen
    - alle 3 GGA auf rechter und linker Hand zeigen
    - mindestens 2 andere Bahnfiguren als ganze Bahn​
    - Überwinden von Trabstangen auf beiden Händen
    - Richter verabschieden am Ende der Kür


    Teilnahmen und Überweisungen
    - ... [✔]

    Disqualifizierungen
    - ...​

    Viel Spaß und Erfolg bei der Teilnahme!
    Bei Fragen wendet euch an mich. :)
     
  2. Savo

    Savo Wildfire

    Meine Teilnahme mit Phantom Hourglass
    [​IMG]
    Phantom Hourglass



    Rufname: Phantom, Hour
    Aus der: unbekannt
    Von: unbekannt
    Rasse: dt. Warmblut
    Geburtsdatum: 29.01.2008
    Geschlecht: Stute
    Stockmaß: 1,68

    Besitzer: Feuerschweif
    Vorbesitzer: -
    Ersteller: Delilah
    VKR: Delilah

    Fellfarbe: Braunschecke (Tobiano)
    Abzeichen:
    Kopf: breite Blesse
    Beine:
    v.l. weißes Bein
    v.r. Stiefel
    h.l. Stiefel
    h.r. Stiefel

    Gesundheit: *****
    Hufzustand: *****

    Qualifikationen:

    Military E
    Dressur E
    Springen E
    Distanz E
    Fahren E
    Galloprennen E

    Eingeritten: ja
    Gekört: nein
    Turniersieger: nein
    Nachzucht: /

    Charakter:
    Phantom Hourglass ist eine ruhige, freundliche und brave Stute, jedenfalls unter dem Sattel. Ist sie auf der Koppel, dreht sie gerne auf und galoppiert mit dem Wind. Sie ist sehr lernwillig und lernt auch schnell
    Die Kür
    Ich saß ruhig im Sattel auf Phantom Hourglasss Rücken, spürte jedoch ein leichtes Ziehen in meinem Bauch. Ein wenig nervös war ich doch. Die Stute hingegen schien, als wäre sie die Ruhe selbst. Ihre Ohren waren nach vorn gerichtet und sie lauschte den Stimmen in der Halle.
    Ich zog ihr gerade ein Stück Heu aus der Mähne, das ich wohl übersehen hatte, da rauschten auch schon die Lautsprecher.
    „Nun bitten wir Feuerschweif mit ihrer Stute Phantom Hourglass in die Halle.“
    Ich schnalzte leise mit der Zunge, jedoch laut genug, dass die Warmblutstute loslief.
    Aufmerksam drehte sie ihre Ohren in alle Richtungen, ließ sich jedoch nicht von all den Lampen und Leuten aus der Ruhe bringen.
    Bei X hielten wir an und ich atmete tief durch, um die Nervosität abzuschütteln, dann nickte ich den Richtern höflich zu.
    Und los geht’s. Gleich zu Beginn starteten wir mit einem schönen Galopp auf den Hufschlag. Wir flogen an C vorbei die lange Seite der Halle entlang, ritten einen schönen Zirkel und wechselten zurück in den Trab. In dieser Gangart lief Phantom Hourglass wieder den Hufschlag entlang.
    Wir wechselten durch die Länge der Bahn in Richtung A und genau in der Mitte zog ich leicht an den Zügeln, sodass die Stute in den Schritt verfiel. Das hatten wir so oft geübt und deswegen wusste sie, dass jetzt der Spanische Schritt kam. Das war sozusagen unser kleines Extra. Anmutig hob sie die Beine, bis wir schließlich am Ende des Feldes ankamen. Ich wandte sie nach rechts und Phantom Hourglass lief die Längsseite entlang in einem schönen Schritt. Dann trabte ich sie wieder an und wir zogen eine Schlangenlinie mit drei Bögen durch die Halle.
    Dann galoppierten wir durch die ganze Bahn, wobei wir bei X einen Galoppwechsel ausführten. In ihrem wundervollsten Galopp lief Phantom einen Zirkel, wurde langsamer, bis sie wieder trabte.
    Ich spürte ihre Muskeln unter dem Sattel, lauschte ihrem Atem und ließ sie in der Mitte der Halle wieder stoppen.
    Ich lächelte zufrieden, tätschelte Phantom Hourglasss Hals, neigte höflich den Kopf vor den Richtern, und ritt auf langem Zügel gemütlich aus der Halle.
    Ich hatte es geschafft. Jetzt blieb mir nur noch zu warten, wie die Richter entscheiden würden.
    [SIZE=medium]2199 Zeichen mit Leerzeichen - geprüft mit charcount.com - Text by Feuerschweif[/SIZE]​
     
  3. Samarti

    Samarti Sunshine Fluffy Tutu!

    Santa Fee
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Aus der: Nanu Nana

    Von: Day by Day

    Geburtsdatum: 07.04.2009
    Geschlecht: Stute


    [​IMG]
    Rasse: Deutsches Reitpony
    Rassetyp: Pony
    Fellfarbe: Chestnut Tobiano Sabino
    Langhaarfarbe: braun/cremefarben
    Augenfarbe: braun
    Abzeichen: Blesse, v.r. weiß gestiefelt
    Stockmaß: 1,48


    Gesundheit: *****/*****
    Hufzustand: *****/*****

    [​IMG]
    Charakter: frech, vertrauenswürdig, verspielt
    Beschreibung: Santa Fee ist ein absolutes Verlasspferd. Sie geht mit einem durch dick und dünn, auch bei plötzlichen Ereignissen bleibt sie meist die Ruhe in Person und geht desinteressiert weiter.
    Wenn man ein aufmüpfiges Pony sucht, ist man bei ihr jedoch ebenfalls an der richtigen Adresse - nicht selten versucht sie, aus ihrer Box auszubrechen, um auf den Paddock zu gelangen, doch dies gelingt ihr kaum. Zudem konnte sie ihre Fohlenmanieren nie ganz ablegen, sodass sie auch jetzt noch immer wieder versucht, mit den anderen Pferden auf der Weide zu spielen.
    Unter dem Sattel ist sie wirklich der Traum aller Reiter. Sie reagiert auf jede noch so feine Hilfe. Man sollte allerdings nie einen groben oder fahrlässigen Reiter auf sie lassen. Sobald sie den ersten zu starken Druck im Maul spürt, landet der Mensch, der eben noch auf dem Pferderücken saß, auf dem Boden.
    Geschichte: Santa Fee ist ein Import aus Amerika. Auf meiner Reise dorthin habe ich mich sofort in sie verliebt, weshalb ich beschloss, sie mit nach England zu nehmen.


    [​IMG]
    Besitzer: Samarti
    Vorbesitzer: --
    Mitbesitzer: --

    Züchter: Samarti
    Vorkaufsrecht: Samarti

    Reitbeteiligung: --


    [​IMG]
    Zucht: --

    Zur Zucht zugelassen: Nein
    Richtnote: --


    Nachkommen: --
    Geschwister: --


    Besonderheiten: --

    [​IMG]
    Dressur: E
    Springen: E

    Military: E
    Distanz: E
    [​IMG]
    --


    [​IMG]

    Die Kür
    Angespannt saß ich auf Santa Fees Rücken, während meine Reitponystute ein wenig ungeduldig ihre Runden auf dem Außenplatz drehte, der an diesem Tag für das Abreiten vor der Kür gedacht war. Mit einem verzweifelten Blick sah ich gen Himmel, wo sich verhängnisvolle, dunkle Wolken gebildet hatten, die jeden Moment brechen könnten. Ich wollte es auf keinen Fall riskieren, nass zu werden – besonders nicht, bevor wir überhaupt in der Halle gewesen waren.
    Im nächsten Moment erblickte ich die ersten Regentropfen, die auf Santa Fees Rücken fielen und dann über ihr weiches Fell rannen. Einen letzten Blick wagte ich zum Himmel, bevor ich meine Scheckstute antrieb und uns einen Unterstand suchte. Dieser sorgte zwar vorerst dafür, dass wir trocken blieben, dennoch mussten wir früher oder später erneut durch den Regen; ob wir wollten oder nicht. Wie auf Knopfdruck erschien mein Vorreiter aus der Halle und ich hörte durch die knackenden Lautsprecher eine verzerrte Stimme. „Nummer 13, Santa Fee, geritten von Samarti“, wurden wir aufgerufen und ich brachte Santa Fee mit Schenkeldruck dazu, durch den prasselnden Regen zu traben. Direkt vorm Eingang der Halle parierten wir in den Schritt durch und ritten langsam in die Halle ein. Ich spürte die Blicke der Zuschauer und der Richter auf mir, die sich das durchnässte Paar genau ansahen. Bei X blieb Santa Fee geschlossen stehen, während grüßte ich die Richter und versuchte, mir meine Unsicherheit nicht anmerken zu lassen.
    Als Nächstes ritten wir auf der linken Hand erst im Schritt und schließlich im Trab, sodass sich alle Anderen in der Halle einen Eindruck von meiner Stute verschaffen könnten. Ihre Hufe trafen dumpf auf dem Sandboden auf, wenn sie einen weiteren Schritt machte. Nachdem wir bei M angekommen waren, sprang Santa Fee auf Schenkeldruck in den Galopp um. Dies wiederholten wir nochmal auf der rechten Hand, bis ich mir sicher war, dass man sich die Gangarten lange genug angesehen hatte. Ein Lächeln breitete sich auf meinem Gesicht aus, als ich meinen Blick über unser Spiegelbild schweifen ließ und ich bemerkte, dass wir beinahe wieder trocken waren. Dennoch sahen wir nicht allzu glänzend aus; aber das spielte für mich keine Rolle. Santa Fee machte ihre Aufgabe so, wie sie sollte und das entschuldigte unser Auftreten – für mich jedenfalls.
    Nun war es an der Zeit, zwei andere Bahnfiguren zu zeigen. Ich hatte mich einmal für einen Zirkel entschieden, nachdem wir diesen vollführt hatten, bewegten wir uns im Arbeitsgalopp auf die Ecke bei F zu und machten eine Volte mit einem Durchmesser von zehn Metern, wobei ich mich deutlich konzentrieren musste, um Santa Fee in der Halbenvolte durchzustellen und zu versammeln. Dennoch schafften wir es, die Figur harmonisch aussehen zu lassen. Anschließend trabten wir sowohl auf der Rechten, als auch auf der linken Hand über ein paar Stangen, hielten erneut bei X und verabschiedeten die Richter. Im Schritt verließen wir die Halle und ich atmete, zutiefst erleichtert, durch.
    [3000 Zeichen; geprüft mit lettercount.com; ohne Überschrift]
     
  4. Jackie

    Jackie Modi für SW's und SdMW/HdMW, Reiterspiele, Berufew

    Meine Teilnahme mit Cindarella
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Abstammung
    v. Prinz (richtige wird noch gesucht)
    a.d. Rapunzel (richtige wird noch gesucht)
    Rufname Cindi, Cindarella, Ella
    _______________________

    [​IMG]


    Rasse - Classic Pony
    Alter - 6 Jahre (25.01.2006)
    Geschlecht - Stute
    Stockmaß - 1,43m
    Deckhaar - Grau-Weiß-Gescheckt
    Langhaar - Grau/Silber
    Abzeichen

    -
    -VL | - VR
    -HL | - HR


    _______________________
    [​IMG]

    Charakter|Beschreibung


    zickig, liebenswürdig,verschmust

    Cindarella ist eine eher aktive und hektische Stute. Sie möchte die volle Aufmerksamkeit bekommen - hat man sie jedoch in sein Herz geschlossen und behandelt sie wie eine richtige Prinzessin, wie eine richtige Cindarella eben *smile*, so wird sie zu deiner besten Freundin. Sie ist anhänglich und sehr verschmust. Eine kleine Prinzessin halt .


    zur Sattelkammer
    _______________________
    [​IMG]

    Zuchtpapiere -
    Gekört|Gekrönt Ja [] Nein [x]

    Vererbung
    Farbe unbekannt
    Charakter unbekannt
    Genetisches-Potentioal undbekannt


    Nachkommen
    - -


    Besitzer Jackie
    Vorbesitzer NeverForget
    Ersteller|VKR
    Flyhigh | Puu

    Pferdewert ~5-10.000 Joellen
    _______________________

    [​IMG]
    Qualifikationen

    Eignung Springen und Dressur

    Dressur E
    Springen E
    Military E
    Distanz E
    Galopprennen E
    Western E
    Fahren E

    _______________________
    Erfolge




    -


    _______________________



    Ausbildungsstand noch nicht eingeritten
    Abgeschlossene Ausbildungen -


    Reitstil Englisch

    Ausbilder Magena
    Trainer MayBee
    Reitbeteiligung Knutschkugel
    _______________________


    [​IMG]
    Tierarzt Channii,Jackie
    Hufschmied Tequii

    Gesundheitszustand

    Letzte Impfung -

    Nächster Termin -
    Letzte Wurmkur -
    Nächster Termin -
    Krankheiten|Beschwerden keine


    Hufzustand


    Letztes mal ausgeschnitten -
    Nächster Termin -

    Beschlagen -
    Nächster Termin -

    Probleme|Besonderheiten keine

    _______________________

    [​IMG]


    Spoiler

    [​IMG]

    Die Kür
    Amy hörte ihren Namen durch den Lautsprecher summen. Jetzt war sie dran. Sie trieb Cindarella an. Die Classic Pony Stute bewegte sich im starken Schritt in die Mitte der Reithalle. Ihr Fell glänzte und ihre Ohren spielten. Amy grüßte den Richter. Sie war ritt konzentriert und Cindarella schien Gefallen an der Sache zu haben. Zuerst wollte sie alle 3 Grundgangarten vorführen. Amy beschloss auf der linken Hand anzufangen und trieb Cindarella in einen schnellen Schritt. Anschließend wechselte sie durch die ganze Bahn und ritt auf der rechten Hand im schnellen Schritt. Cindarella kaufte aufgeregt auf ihr Gebiss und verlor Speichel, dennoch zeigte sie sich weiterhin in Hochmontur. Amy war ein recht kleines Mädchen, weshalb sie gut auf Cindarella sitzen konnte. Ihre Besitzerin Jackie wäre für sie viel zu groß. Dennoch hörte Amy nicht auf leise zu Cindarella zu reden, sie zu loben und ihr Anweisungen zu geben. "Super" , "Feines Mädchen" und "Langsamer" murmelte sie vor sich hin. Cindarella schnaubte und Amy gab die Zügel nach. Nun ritt sie in einem federnen Trab die Bahn entlang. "Fein machst du das". Amy klopfte ihren Hals und ritt eine Volte. Anschließend wechselte sie durch die länge der Bahn und ritt wieder auf der linken Seite, diesmal im Trab. Cindarellas hebte ihre Beine im perfekten Rythmus und schlug ein wenig mit dem Schweif. Amy spürte ihre Mähne über ihre Hände und lächelte sanft. Schließlich beugte sie sich leicht nach vorne und trieb das Pony an. Cindarella machte einen Satz nach vorne und galoppierte auf der linken Hand entlang. Amy wechselte wieder durch die ganze Bahn und galoppierte auf der rechten Hand. Cindarella schnaubte angespannt. Amy klopfte ihr konzentriert am Hals. "Das machst du super !". Staub wirbelte auf, alle Augen waren auf Amy und Cindarella gerichtet und Amy ritt im passenden Takt zur Hintergrundsmusik. Im Galopp ritt Amy einen Zirkel und ging wieder in den Trab über. Die Menge applaudierte und Amy spürte wie ihre Wangen glühten. Bevor sie über die Trabstangen ritt, zeigte sie noch eine Traversale. Das Publikum war begeistert. Amy grinste über beide Ohren und trieb Cindarella auf der rechten Hand über die ausgelegten Trabstangen. Geschwind hob das Pony ihre Beine und wiederholte den Vorgang auch auf der linken Hand. "Fein" lobte Amy sie wieder. Cindarella wölbte ihren Hals und Amy blieb in der Mitte stehen, jedoch zum Publikum ausgerichtet. Als nächstes wollte sie über einen 90cm hohen Rick springen. Sie trieb Cindarella wieder an, diesmal in sofortigen Galopp und ritt nach einer Bahn auf das Rick zu. Cindarella taxierte es, wurde etwas schneller und sprang schließlich mit einem graziösen Bogen über den Steilsprung. Die Menge applaudierte erneut und Amy ritt auf das nächste Hindernis zu, einen Triplebarre. Diesmal musste Cindarella weit springen, sie preschte auf das Hindernis zu, sprang ab, streckte die Beine aus und landete sanft auf dem Boden. Schließlich verabschiedete Amy sich und ritt erleichtert aus der Halle.
    3000 Zeichen || © Jackie || geprüft mit www.lettercount.com
     
  5. Ponyfreak

    Ponyfreak Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit Gefja
    [​IMG]
    Gefja
    Isländer

    __________ Abstammung ___________

    Mutter: /
    MM: /
    MV: /

    Vater: /
    VV: /
    VM: /

    ___________
    Daten __________

    Rufname/n: Gefja
    *21.06.2006
    Alter: 6 Jahre
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Isländer
    Fellfarbe: Braunfalbschecke
    Stockmaß: 1,45m
    Gesundheit: sehr gut (100%)
    Reitstil: Englisch
    Eignung : Gangreiten, Zucht
    Begabung : Rennen

    Besitzer : Ponyfreak
    Ersteller : Sweetlvelvetrose
    VKR : mKay
    Momentaner Wert : 10.000 Joellen
    Kaufpreis: /
    Verkäuflich: Nein/Ja

    Reitbeteiligung : //
    Hufschmied : //
    Tierarzt : //


    __________
    Charakter __________

    Gefja ist eine freundliche Stute die meist eher zurückhlatend auf tritt , dennoch einen spürbaren teil ihrer Wildheit noch bei behalten hat - sie ist wie für ihre Rasse typisch etwas Dickkopfig aber treu.
    Ihre Gänge sind Fließend und weich auch der Tölt ist schon sehr gut ausgerägt - bisher wurde kein Passgang bei ihr bemerkt. Die Rückenmuskelatur ist dank vieler Stangenarbeit und Schwimmtraing sehr gut ausgebildet, so dass sie recht schnell an den Reiter auf ihrem Rücken gewöhnt werden kann.Die Kleine kam vor etwa 3 Jahren in der rauen Wildniss Islands auf die Welt - mit 2 Jahren wurde sie gefangen und an den Menschen und an Zaumzeug und Sattel gewöhnt -doch geritten wurde sie noch nie - ihren Namen bekam sie, da es an dem Tag an dem sie gefangen wurde extrem Neblig war.

    _________ Ausbildung __________

    Galopprennen: E
    Western: E
    Military:
    E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Springen: E
    Fahren: E
    Wendigkeit: E


    _________
    Beurteilung_________

    Ausbildung: 85 %
    Gelassenheit: 65%
    Geschwindigkeit: 95%
    Gangarten: 9:01 Sehr schön und gut betont
    Springvermögen: 65%
    Ausdauer: 80 %
    Kraft: 50%


    ________
    Zucht________

    noch nicht gekört

    Körungsmusik: -

    Nachkommen


    Geschwister
    Vollgeschwister: /
    Halbgeschwister: /


    Decktaxe : -
    Eingestellt bei : -


    _________
    Erfolge_________


    _________
    Zubehör_________
    by Sweetvelvetrose
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    by Sweetvelvetrose
    [​IMG]
    Die Krönung
    Eine leichte und zugleich erfrischende Brise fegte durch Gefja´s Langhaar und diese schüttelte daraufhin ihre Mähne und schnaubte laut.Ich tätschelte ihren Hals,während ich mich aufrecht in den Sattel setzte..Kurz darauf erfolgte eine Durchsage:,,Ponyfreak mit Gefja bitte einreiten!"Daraufhin sprach ich meiner Stute und insbesondere mir Mut zu,setzte mich aufrecht in den Sattel,nahm die Zügel etwas auf und gab leichten Schenkeldruck.Sofort fiel Gefja in einen leichten Trab und wir steuerten die Halle an.Als wir einritten,waren alle Augen auf uns gerichtet und Gefja gab sich große Mühe den Besuchern zu gefallen.Zielstrebig ging es in einem flotten Tempo auf X zu.Dort angekommen,brachte ich meine Stute zum Stehen und grüßte höflich die Richter.Daraufhin ertönte unsere Kürmusik ,,Wakawaka" von Shakira und zeitgleich ließ ich Gefja antraben und bog rechts ab,so dass sie auf der rechten Hand lief.Nach einer ganzen Runde auf der ganzen Bahn,bog ich an der kurzen Seite ab und steuerte die dort liegenden Trabstangen an.Gefja spitzte die Ohren und taxierte die Stangen.Brav hob sie ihre Beine und ging flott über die Trabstangen drüber.Auf der anderen Seite angekommen,wechselte ich auf den oberen Zirkel,so dass die Richter einen besseren Blick auf ihre Gänge hatten.Ich nahm etwas die Zügel auf und ließ Gefja angaloppieren.Im ersten Moment schoß sie los wie eine Rakete,jedoch brachte ich sie allmählich herunter,so dass sie in einem schönen langsamen Galopp auf dem oberen Zirkel zeigte. Nach einigen Runden auf dem Zirkel verlangsame ich das Tempo,so dass wir im taktklaren Schritt vorankamen.Nun ritt ich einige Schlangenlinien im Schritt,während ich die Zügel aus der Hand gab.Gefja schien dies zu gefallen und sie schnaubte laut.Zudem merkete ich,wie sie sich entspannte und frei mit dem Rücken mitschwingte.Nun weschelte ich im Schritt durch die ganze Bahn.Auf der anderen Seite angekommen,zeigten wir den Schritt auf der linken Hand,ehe ich die Zügel aufnahm und sie antraben ließ.Nun ging es im flotten Trab die ganze Bahn entlang und ich steuerte wieder die Trabstangen von der anderen Seite an.Gefja spitzte die Ohren und trabte sorgsam über die Stangen drüber.Auf der anderen Seite angekommen,lenkte ich Gefja auf den ersten Hufschlag und ritt einige Volten im Trab,ehe ich sie angaloppieren ließ.Nun ging es im Schaukelgalopp die ganze Bahn entlang und als ich an den Besuchern vorbei ritt,ertönte nur ein:,,Wow".Stolz präsentierte ich ihnen Gefja.Die Zeit und insbesondere unsere Kür verging wie im Flug und somit ritt ich wieder auf X zu.Dort angekommen,brachte ich Gefja zum Stehen und verabschiedete mich von den Richtern.Anschlieend ging es am langen Zügel im Schritt aus der Halle.
    (2.726 Zeichen mit Überschrift&Leerzeichen/ geprüft bei lettercount.com/ Text by Ponyfreak)
     
  6. Svartur

    Svartur Flying without wings ♥

    Meine Teilnahme mit Fairytale Silvermoon:
    [SIZE=11pt][​IMG][/SIZE]​
    [SIZE=11pt]
    [/SIZE]
    [​IMG]
    Name :
    Fairytale Silvermoon
    Rufname : Fairy



    [​IMG]


    Aus der : -
    Aus der :-
    Vom : -



    Vom : -
    Aus der : -
    Vom : -


    [​IMG]



    Rasse : Islandpferd
    Alter : 2008
    Geschlecht : Stute
    Größe : 141cm
    Fellfarbe : Fuchsschecke



    Charakterbeschreibung


    Fairy ist eine sehr sensible Stute. Sie reagiert auf kleinste Zeichen, und ist immer fleißig bei der Arbeit. Ihre 5 Gänge sind klar getrennt und alle mit hohen, weiten Bewegungen versehen. Der Tölt ist schon vollständig ausgebildet, und am Pass arbeiten wir gerade.


    [​IMG]


    Gekört|Gekrönt : Nein
    In der Zucht :-
    Nachkommen : -

    Besitzer : Svartur
    Züchter : RoBabeRo
    Vorkaufsrecht : RoBabeRo
    Reitbeteiligung : -
    Zu verkaufen : Unverkäuflich




    [​IMG]


    Reitstil : Englisch, Gang, Freizeitmäßig etwas Western
    Diziplinen : Dressur, Gang
    Eingeritten : Ja | Nein
    Verladefromm : Ja | Nein
    Schmiedefromm : Ja | Nein
    Eingefahren : Ja | Nein

    Galopprennen : E
    Western : E
    Military : E
    Dressur : E
    Distanz : E
    Springen : E
    Fahren : E



    [​IMG]


    /
    Nachkommen
    /

    [​IMG]
    Die Kür:​
    Nervös zupfte ich Fairy’s lange Mähne zurecht, und nahm die Zügel auf. Dann gurtete ich noch einmal nach, und dann hörte ich auch schon aus den Lautsprechern hallen: „ Svartur auf Fairytale Silvermoon, bitte einreiten zur Kür.“ Ich schnalzte einmal leise, woraufhin Fairy im fleißigen Schritt losging. Ich setzte mich gerade hin, und dann waren wir auch schon in der Halle, wo ich auf die Mittellinie abbog, und bei X anhielt. Mit einem freundlichen Lächeln und einem Gruß, begrüßte ich die Richter, dann gab ich Fairy mit einem leichten Schenkeldruck das Kommando zum antraben, was sie direkt umsetzte. Wir ritten auf die rechte Hand, und dort bog ich direkt auf einen Zirkel ab, wo sich Fairy schön bog und fleißig mit der Hinterhand untertrat. Nach einer Runde ritt ich auf den zweiten Hufschlag, wo die Trabstangen hingelegt waren. Kurz vor den Trabstangen ging ich in den leichten Sitz, und ließ Fairy taxieren. Die Stute kannte diesen Part nur zu gut, und überwand die Stangen ohne Probleme. Anschließend galoppierte ich sie in der Ecke an, und legte nach der kurzen Seite bis in den Jagdgalopp zu. Ein Raunen ging durch die Zuschauer, und ich wusste, dass ich mein Ziel, die Leute zu beeindrucken erreicht hatte. Vor der Ecke nahm ich das Tempo wieder zurück und wechselte dann durch die ganze Bahn. Circa eine Pferdelänge vor dem neuen Hufschlag zeigte meine Stute einen gelungenen, fliegenden Galoppwechsel, bevor ich dann bei A zum Schritt durchparierte. Am halblangen Zügel zeigten wir mehrmals Seitengänge, dann nahm ich die Zügel wieder auf, und ließ Fairy wieder antraben. Ein weiteres Mal ritten wir über die Trabstangen, was wieder super gelang, dann galoppierte ich noch einmal an, und ritt eine Schlangenlinie mit drei Bögen, wobei ich jeweils einen Galoppwechsel bei Erreichen des neuen Hufschlags einbaute. Nun war der Pflichtteil unserer Kür erfüllt, und wir konnten mit dem freien Teil anfangen. Dazu parierte ich zum Schritt durch, nahm meine Zügel auf, und gab Fairy damit die Hilfen zum antölten. Sie hatte eine sehr hohe Knieaktion, die die Zuschauer immer wieder aufs Neue bestaunten. Im Tölt wechselte ich durch die ganze Bahn und legte auf der Diagonalen bis zum Renntölt zu, dann galoppierte ich beim Erreichen des neuen Hufschlags an. Um auch die letzte Spezialgangart der Islandpferde zu präsentieren nahm ich sie dann an der langen Seite zurück und legte sie so in den Rennpass. Dann gab Fairy richtig Gas, und zeigte ein weiteres Mal, was sie alles konnte. Da die Halle jedoch nicht so groß wie eine Ovalbahn war, musste ich bald schon wieder durchparieren. Im Schritt ritt ich zur Mittellinie, hielt dann bei X an, grüßte die Richter zum Abschied und ritt dann am langen Zügel aus und klopfte Fairy zufrieden auf den Hals.​
    Zeichenanzahl: 2768 [mit Überschrift und Leerzeichen, geprüft bei Lettercount.com]​
     
    1 Person gefällt das.
  7. Mohikanerin

    Mohikanerin Grafiker

    Meine Teilnahme mit Fifa
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Name: Fífa
    Geburtstag: 24.7.2006
    Rasse: Isländer
    Geschlecht: Stute
    [​IMG]
    Fellfarbe: Braunfalbschecke
    Abzeichen: Keine
    Augenfarbe: Blau
    Stockmaß: 146 cm
    [​IMG]
    Charakter: - folgt -
    Beschreibung: - folgt -
    [​IMG]
    Unbekannt
    Unbekannt I Unbekannt
    Unbekannt
    Unbekannt I Unbekannt
    Gekört: Ja I Nein
    Schleife: keine
    Nachkommen: Keine
    [​IMG]
    Springen: E
    Dressur: E
    Westernreiten: E
    Galopprennen: E
    Distanzreiten: E
    Fahren: E
    Military: E
    Schleifen: E
    [​IMG]
    Besitzer: mKay
    Erstkäufer: mKay
    Ersteller: Kira
    [​IMG]
    Weidebild
    Png
    „Nummer 6! Gwen mit Fífa!“ tönt es aus den blechernen Lautsprechern über den großen Abreitplatz. Ich zuckte innerlich zusammen, griff aber automatisch die Zügel der Stute unter mir nach. Ich ritt heute für mKay eine ihrer Stuten auf einer Krönung vor, vielleicht würden wir ja so gut abschneiden, dass es für einen Sieg reichen könnte. Doch jetzt begann erst die Prüfung. Zittrig atmete ich ein und trieb die Stute Fífa in ein schönes Arbeitstempo Trab. So ritten wir in die Halle ein, geradewegs zu X. Mit einer leichten Parade brachte ich Fífa zum geschlossenen Stand und grüßte die Richter. Um uns herum waren die Tribünen voller Menschen und mir rutschte beinahe das Herz in die Hose, irgendwie war es doch ein ganz anderes Gefühl eine Krönung zu reiten, anstatt eines Turniers, denn hier lag die Aufregung wesentlich höher. Doch nun begann die Kür und wir mussten uns höllisch konzentrieren. Ich trabte wieder an und bog auf die linke Hand ab. Wir ritten erst einmal eine ganze Bahn, damit Fífa und ich uns an die neue Atmosphäre gewöhnen konnten. Dann gingen wir auf den Zirkel und galoppierten an. Eine Runde galoppierte Fífa schön gleichmäßig, bis wir wieder auf die ganze Bahn wechselten. Kurz vor der Ecke parierte ich Fífa erst zum Trab und dann zum Schritt durch, so dass ich während unserem Wechsel durch die Länge der Bahn die Zügel ein wenig nachgeben konnte. Fífa streckte sich schön und trat kräftig unter, ich hatte schon bei unseren Trainingseinheiten gemerkt, welch schöne Gänge die Fífa aufweisen konnte. Auch heute zeigte sie sich wieder von ihrer besten Seite. So würden wir sicherlich die Richter überzeugen können. Am Wechselpunkt angekommen stellte ich Fífa um und ging auf die rechte Hand. Auch hier mussten wir alle Gangarten aufweisen, so dass ich erst im Schritt eine einfache Schlangenlinie ritt, ehe wir wieder antrabten. Wie immer reagierte die Stute äußerst feinfühlig auf jede noch so kleine Hilfe, so dass wir bei genau bei A angaloppieren konnten und ganze Bahn ritten. Trotz der Verlockung hielt sich Fífa zurück und blieb in einem flotten und doch ruhigen Arbeitstempo. Ich lobte sie kaum merklich und sprach ihr einige aufmunternde Worte zu. Nun parierten wir wieder zum Trab durch und überwanden die Trabstangen, welche zwei Helfer kürzlich aufgebaut hatten. Dann wechselten wir dank einer Kehrtvolte nochmals die Hand und überquerten die Trabstangen erneut, diesmal wieder von der linken Hand aus. Nun hatten wir auch die letzte Aufgabe bestanden. Wir ritten nochmals eine Schlangenlinie mit drei Bögen durch die ganze Bahn, um Fífa's Biegsamkeit und Feinfühligkeit zu demonstrieren. Bei A bogen wir im Trab wieder auf die Mittellinie ab und blieben erneut geschlossen bei X stehen. Ich verabschiedete mich von den Richtern und trieb Fífa wieder in den Trab, doch diesmal verstärkte ich diesen, damit unser Abgang Charakter bekam. Das Publikum jubelte uns erfreut entgegen, als wir die Halle im Trab verließen. Draußen wartete schon mKay sehnsüchtig auf uns.
    [3000 Zeichen mit Leerzeichen via Zeichenzähler.de | © Gwen]
     
  8. Citara

    Citara Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    The Morticians Daughter
    [​IMG]
    Geboren im Dezember 2004

    [​IMG]

    von: Obonik
    aus der: Miss Doc Leni McCue
    Rasse: Paint Horse

    [​IMG]

    Geschlecht: Stute
    Stockmaß:1,55m

    Farbe: Black Overo
    Abzeichen/Erkennungsmerkmale: Laterne, blaue Augen; h.l. halbweißer Fuß, h.r. halbweißer Fuß
    [​IMG]

    Ersteller (mit VKR): Monsterflosse
    Besitzer: Monsterflosse

    [​IMG]

    The Morticians Daughter - meist einfach nur Mausi gerufen - ist eine reine Lebensversicherung, wenn man sie erst einmal kennen gelernt hat.​
    Fremden gegenüber ist sie oft skeptisch und zurückhaltend, doch wenn das Eis erstmal gebrochen ist, ist sie eine sanfte Schmusestute, die einfach nur dabei sein möchte. Allerdings ist sie ein ausgesprochenes Ein-Mann/Frau-Pferd, andere Personen lässt sie zwar reiten, aber nur sehr wenige Menschen haben das Privileg, mit ihr ein perfektes Team bilden zu können.​
    Dann geht sie mit einem aber durch dick und dünn und zeigt ihr volles Potenzial. Sie ist sehr wendig und ausdauernd, daher eignet sie sich für beinahe jede Disziplin des Westernreitens. Aber besonders das Reining liegt ihr - allerdings braucht sie dafür wie gesagt den richtigen Reiter.​
    Sie hat riesigen Spaß an der Bodenarbeit und ist, solange es sich nicht um fremde Menschen handelt, sehr neugierig. Alles wird erstmal mit dem Maul abgetastet - und vielleicht kann man es ja essen?​

    Die Lebensversicherung ist sie allerdings für jeden Menschen. Baustellen, gruselige Vögel, raschelnde Blätter - alles nimmt sie gelassen, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Daher ist sie auch im Gelände eher ein Anfängerpferd, auch wenn diese Anfänger schon recht feine Hilfen haben sollten, damit sie nicht abstumpft.​

    Mit anderen Pferden ist sie sehr verträglich, denn sie nimmt eher eine rangniedrigere Position in der Herde ein.​
    [​IMG]

    Distanzreiten - E​
    Western - E​

    [​IMG]

    leider noch keine Schleifen
    "Die Startnummer 54, Monsterflosse auf The Morticians Daughter bitte an den Start!", schepperte eine blecherne Stimme aus dem Lautsprecher. Mit zitternden Händen strich ich mir die Haare aus dem Gesicht und atmete noch einmal tief durch, während ich zur Halle ritt, in der gerade der 405. Stutbuchwettbewerb für Schecken stattfand. Als ich gerade noch einmal meine Bluse glatt strich, wendete meine schöne Stute The Morticians Daugther, meist nur Mausi genannt, den feinen Kopf und sah mich aufmerksam an. Ich lächelte. "Jaja ist schon gut, ich bin bescheuert, ich weiß. Eigentlich müsstest du aufgeregt sein, nicht andersherum!", meinte ich noch leise, bevor die Hallentür aufging und unsere Prüfung begann.
    Ich ritt im Arbeitstrab die Mittellinie hinunter, bevor ich bei X zum Halten durchparierte und die Richter grüßte. In der Tat war ich viel nervöser, als meine Stute. Mausi machte so gut wie alles mit und hatte Nerven wie Drahtseile. Auch jetzt stand sie gelassen da und wartete auf mein nächstes Kommando. Behutsam drückte ich meine Beine an ihre Seiten und ließ die Paint -Stute wieder antraben. Vor dem Hufschlag wendeten wir nach links ab, umrundeten einmal die Bahn und gingen dann auf den Zirkel. Ich legte mein äußeres Bein ein wenig zurück, drückte das inner an ihren Bauch und ließ Mausi zur geschlossenen Zirkelseite hin angaloppieren. Die hübsche Stute hatte ein Ohr aufmerksam nach hinten gedreht und lief fleißig vorwärts. Nach einer weiteren Umrundung des Zirkels, parierte ich Mausi bei X zum Schritt durch, stellte sie um und galoppierte sofort wieder auf der anderen Hand an. Das Scheck-Stütchen harmonierte sehr gut mit mir und reagierte perfekt auf jede noch so kleine Hilfe. Mitte der langen Seite ließ ich Mausi aus dem Galopp heraus anhalten, richtete sie eine Pferdelänge rückwärts und ließ sie dann im Schritt wieder antreten. Während einige Helfer eilig ein paar Trabstangen in die Halle schleiften, ritt ich Schlangenlinien an der langen Seite der Bahn, machte dann aus der Ecke kehrt und ritt am hingegebenen Zügel wieder zurück. Mittlerweile waren die Helfer auch wieder aus der Halle verschwunden und ich gab Mausi mit leichtem Schenkeldruck das Signal zum antraben. Wir ritten flüssig auf die Stangen zu und mein Schatz lief darüber hinweg, als wären sie überhaupt nicht vorhanden: gleichmäßig, rhythmisch, ohne Probleme. An der kurzen Seite ritt ich nun eine Kehrtvolte, um die Stangen auch auf der anderen Hand nochmals zu überwinden. Mausi hatte die Ohren eifrig gespitzt und ging wieder, ohne Anzustoßen, über die Stangen. Ich strich ihr kurz sanft über den Hals. Nun hatten wir es fast geschafft und mit Überraschung stellte ich fest, dass Mausi meine anfängliche Nervosität durch ihre Ruhe schon vor einiger Zeit vollkommen ausgelöscht hatte! Viel besser hätte es eigentlich kaum laufen können, dachte ich zufrieden, während ich mit meinem Westernpferdchen zurück zu X ritt, die Richter nochmals grüßte und dann unter donnerndem Applaus die Halle verließ.
    [3000 Zeichen | geprüft mit lettercount.com | by Sammy]
     
  9. Hedone

    Hedone Die, deren Name nicht genannt werden darf

    Meine Teilnahme mit Lilium
    [​IMG]
    Steckbrief
    [​IMG]
    Mutter: unbekannt
    Vater: unbekannt

    [​IMG]
    Geburtsdatum: 20.02.2001
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Araber
    Fellfarbe: Pintaloosa
    Charakter: Lilium ist eine fröhliche, charakterstarke Stute voller Energie. Sie ist nicht einfach zu händeln und daher eher für Reiter mit Erfahrung geeignet.
    Stockmaß: 158 cm
    Gesundheit: sehr gut

    [​IMG]
    Besitzer: Hedone
    Pferd erstellt von: Zambi
    VKR: Zambi


    [​IMG]
    Lilium ist feingliederig gebaut, mit einem zarten Hechtkopf und klugen, dunklen Augen. Sie hat ein freundliches und angenehmes Wesen, ist ehrlich und zutraulich, lässt sich aber aufgrund ihrer Empfindsamkeit schnell aus der Ruhe bringen.

    [​IMG]
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    [​IMG]
    Die Kür
    Ich zupfte die lange Mähne meiner Stute zurecht und setzte mich gerade hin. Gleich würde ich einreiten müssen und die Stute präsentieren. Ich war deshalb leicht nervös, vertraute aber auf meine Stute, dass ich es mit ihr zusammen schaffen würde. Dann jedoch wurde ich aus meinen Gedanken gerissen als es aus den Lautsprechern ertönte: „Bitte Hedone auf Lilium in die Halle einreiten zur Kür!“. Leise schnalzte ich, woraufhin sich die energiegeladen Stute fleißig in Bewegung setzte. Ich hatte auf dem Abreiteplatz teilweise Probleme gehabt sie zu kontrollieren, jetzt jedoch ließ sie, schön kauend, fleißig jedoch nicht zu schnell. Im Schritt ritt ich auf die Mittellinie und ließ Lilium bei X anhalten. Ich grüßte die Richter, indem ich freundlich lächelte und den Gruß ausführte. Dann ritt ich im Trab an und zeigte zuerst einen schönen Zirkel, wobei Lilium wieder gut abkaute und sich bog. Dann ritt ich an der nächsten langen Seite direkt über die Trabstangen, die schon hingelegt wurden bevor ich eingeritten war, um Lilium gleich am Anfang schön locker reiten zu könne. Über den Stangen ging ich in den leichten Sitz und meine Stute schritt schwungvoll und taktklar über die Stangen, ohne sich zu vertreten. Durch die Stangen wurde ihre Hinterhand noch aktiver und ich ritt sofort eine Volte an der kurzen Seite, um mit Biegungen die Hinterhandaktivität zu behalten. Dann galoppierte ich in der darauffolgenden Ecke an und ritt im versammelten Galopp einen Zirkel. Dann ritt ich Schlangenlinien durch die Bahn mit vier Bögen, wobei ich Lilium bei jedem Handwechsel umstellte und sie einen fliegenden Galoppwechsel ausführen ließ. Alle Wechsel gelangen gut und im richtigen Galopp kamen wir auf die neue Hand. Hier zeigte ich noch einen Zirkel und parierte dann wieder zum Trab durch. Sofort kam meine Stute wieder an den Zügel und ging schön rund. Als nächstes musste ich noch einmal die Trabstangen überwinden. Dieses Mal kamen wir nicht perfekt zu der ersten Stange, was Lilium aber mit einem großen Schritt ausgleichte und dann mit schwingendem Rücken über die anderen Stangen hinüber trabte. Ein letztes Mal galoppierte ich noch an und ritt eine einfache Schlangenlinie, dann parierte ich sie durch zum Schritt. Im Schritt ritt ich eine Volte und ritt dann auf die Mittellinie und hielt bei X an. Ich grüßte die Richter ein letztes Mal und ritt dann am langen Zügel aus.
    -2380 Zeichen mit Leerzeichen ohne Überschrift, geprüft bei lettercount.com-
    -Text von Svartur-
    Lilium während der Kür
    [​IMG]
     
  10. Mondrian

    Mondrian Mitglied

    Meine Teilnahme mit Shining
    ***
    [​IMG]
    ***
    Steckbrief:
    Stammdaten:
    unbekannt x unbekannt
    ***
    Exterieur:
    Geburtsdatum: 2004
    Geschlecht : Stute
    Größe : 165 cm / 1,65 m
    Rasse : Trakehner
    Farbe D. H : Dark Sorrel Schecke
    Farbe L. H : Drak Sorrel / weiß
    ***
    Interieur:
    Charakterzusammenfassung:
    aufmüpfig , verrückt , frech
    Shining ist etwas Eigen. Sie ist ziemlich temperamentvoll : Unterm Satte ist sie recht Artig , ihre Liebe liegt dem Springen , sobald sie den Platz betritt fängt sie an sich selber hoch zu pushen. Aber in der Dressur zeit sie grandiose Gänge. Sie fällt nicht nur durch ihre Farbe auf der Weide auf sondern auch da sie immer auf Acht ist. Sie lässt sich schnell auf spiele ein und rast wie eine wilde über die Weide. Sie ist patu kein Anfänger Pferd und bracht eine starke Hand.
    ***
    Zuchtinfos:
    Gekört: Nein
    Decktaxe: // Joellen
    Vererbung : //
    Nachkommen : //
    Besitzer : Mondrian
    Gezüchtet bei: //
    Vrk : Lespoire
    Zu Verkaufen : Nein
    ***
    Erfolge u. Qualifikationen:
    Shining ist Eingeritten
    Eignung : Dressur , Springen
    Galopprennen Klasse : E
    Dressur Klasse : M
    Springen Klasse : S
    Military Klasse : E
    Western Klasse : E
    Distanz Klasse : L
    ***
    Gesundheit:
    Gesundheit : Sehr Gut
    Tierarzt : //
    Letzter Besuch : //
    Hufschmied : //
    Letzter Besuch : //
    Die Kür:
    Mein ,,Turnier-Trottel" zupfte Shining gerade noch ein Stück Stroh, dass wir wohl beim Putzen übersehen hatten, aus dem Schweif. Da rief schon der Ansager: ,,Nun bitten wir Mondrian ihrer Stute Shining in die Halle." Da spürte ich schon wieder einen Kloß im Hals und ein ziehen in der Magengegend. Ich war sehr aufgeregt, obwohl ich meine Kür schon gefühlte tausendmal geprobt hatte. Aber Shining war dafür sehr ruhig. Sie spitzte die Ohren und ihre Augen glänzten erwartungsvoll.
    Ich ritt ein. Ich ritt noch eine Rund im Schritt durch die Halle, damit Shining sich an die neue Umgebung gewöhnen konnte. Da hörte ich das bimmeln des Richterglöckchens. Sofort war meine ganze Nervosität wie weggeblasen. Ich ritt von C in Richtung A auf die Mittellinie und hielt auf Punkt X an. Shining stand perfekt und hielt ihren Kopf genau auf der Senkrechten. Ich grüßte. Die Richter nickten mir zu und ich drückte leicht die Schenkel in Shinings Bauch. Sie trabte sofort und aus dem Stand in Richtung rechte Hand in einem schwingenden Arbeitstrab los. Dann wechselte ich die Hand und war jetzt auf der linken Hand. Als ich auf den Zirkel bei A war galoppierte ich ihn wieder auf Punkt X an. Sie sprang sofort in den Linksgalopp und ihre Ohren wippten im Takt mit. Ich lächelte zufrieden und dachte mir, dass das ganz bestimmt Pluspunkte bei den Richtern gebracht hatte. Ich parierte durch zum Trab und wechselte durch die ganze Bahn mit einem Mitteltrab, der sich anfühlte wie Fliegen. Ich war glücklich. Beim Punkt C parierte ich durch zum Halten und tippte Shining leicht mit der Gerte an der Schulter an. Sie verstand dieses Zeichen sofort und verfiel in unsere Extra-Aufgabe, die Piaffe. Auch wenn sie das noch nicht können muss, hatte ich es ihr trotzdem beigebracht. Das machte sie sehr gut und ich murmelte ihr leise ein ,,Super!" zu. Ich trabte weiter und parierte bei B wieder zum Schritt durch. Bis jetzt hatte ich mich noch nicht verritten. Ich war sehr zufrieden mit mir und auch Shining schnaubte kurz. Ich ritt noch weiter Schritt und ritt ein durch den Zirkel wechseln, während die Trabstangen hingelegt wurden. Es waren fünf Stück und sie wurden auf die Diagonale gelegt. Ich war einmal auf dem Mittelzirkel geritten und konnte jetzt bei B antraben. Sie trabte heute, wie ich es selten mit ihr erlebt hatte. Es war ein tolles Gefühl. Ich trabte von H nach F über die Trabstangen und sie machte das ohne schneller oder langsamer zu werden. Ich galoppierte in der Ecke vor K an und zeigte an der langen Seite von K nach H einen Mittelgalopp der sich sehen lässt. Dann parierten wir bei H wieder durch zum Arbeitsgalopp und bei C zum Arbeitstrab. Wir trabten dann auch von der rechten Hand über die Stangen. Sie machte es so wie von der linken. Jetzt waren wir fast am Ende unserer Vorstellung. Wir ritten von C nach A auf die Mittellinie und ich grüßte mit einem glücklichen Grinsen auf dem Gesicht die Richter. Ich ritt aus der Halle und wartete gespannt aufs Ergebniss.
    2978 Zeichen/geprüft mit http://www.lettercount.com/ /by Mondrian
     
  11. reitgirly99

    reitgirly99 Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit Dancing Queen
    [​IMG]

    Steckbrief
    [​IMG] Dancing Queen [​IMG]


    Mutter: unbekannt
    Vater: Unbekannt

    -------------------------------------------------
    Geburtsdatum:17.01.2000
    Geschlecht:StuteRasse : Holsteiner-Pintomix

    Fellfarbe:Rappschecke
    Stockmaß: 1,71 cm


    Charakter: Queen ist eine Nervenstarke Stute die nicht leicht zu Reiten ist. Ihr Herdenrang ist sehr niedrig, dies macht sie Scheu, doch bei Nasty Past hat sie schon wieder einige alte Freunde gefunden. Beim Reiten erschrickt sie oft und die kann auch mal böse ausgehen. Mann mus stets Konzentriert auf ihr sein und in jeder Sekunde Maulkontakt halten.


    ----------------------------------------
    Gesundheit: sehr Gut
    Hufe:Gut


    ______Besitzerdaten_____

    Besitzer:reitgirly99

    Vorbesitzer: Zasa
    Vorvorbesitzer:IGottaFeeling & Edfriend

    Pferd erstellt von:Vampyrin


    _______Qualifikationen______

    Galopprennen Klasse: L

    Western Klasse: E

    Spring Klasse: E

    Military Klasse:A

    Dressur Klasse: E

    Distanz Klasse: L

    Fahr Klasse: A

    ______Sonstige Daten______

    Ausbilder:IGottaFeeling

    Hufschmied:Hufschmied "der goldene Huf"

    Tierarzt:pferdeklinik Stuttgart


    ________Beschreibung:_________


    Dancing Queen ist eine 11 Jährige Holsteiner – Pinto – Stute, die ich vor einige Zeit von Shanon geholt hat. Für diese starke Vernachlässigung wirkte sie anfangs noch sehr gelassen, doch auf den 2. "Blick" war sie sehr scheu, warscheinlich aus Angst weiterhin dieser „Egal-Einstellung" ausgeliefert zu sein.



    _______Schleifen___________

    2. Platz bei dem 102. Galopprennen


    [​IMG]
    2.Platz bei dem 62. Distanzturnier

    [​IMG]
    2.Platz bei dem 156. Galopprennen
    [​IMG]
    2.Platz bei dem 49.Fahrturnier
    [​IMG]
    1.Platz bei dem105. Distanzturnier
    [​IMG]

    _______Bewegungen________


    _______Zubehör___________

    [​IMG]


    Die Kür
    Während ich nervös mit den Händen die Schabracke zur recht zupfte, lief Dancing Queen , die Ruhe in Person,gemütlich über den Abreiteplatz. Ich setzte meinen Zylinder auf und gurtete schnell noch nach. Als ich endlich auf Dancing Queens Rücken saß,ertönte die krächzende Stimme einer Frau "reitgirly99 auf Dancing Queen bitte einreiten!" . Ich strich noch einmal mit meiner Hand über ihren Hals. Ich ritt im versammelten Galopp ins Viereck ein und Dancing Queen hielt durch meine Hilfe , beim X-Punkt an. Ich grüßte mit der rechten Hand und nickte kurz. Ein kleines Klingeln ertönte,als Zeichen,das ich anfangen soll.
    Ich drückte leicht meine Ferse in Dancing Queen`s Bauch und sie trabte geschmeidig an. Zwischen X & C lief sie versammelt.Ich wechselte auf die rechte Hand und sie trabte nun flotter(starker Trab). Ihr Trab wurde wieder versammelter und ich tätschelte sie kurz mit der inneren Hand, ehe ich bei A auf die Mittellinie abwendete. Ich began ihr die Hilfen für die 4 Traversalverschiebungen nach links und rechts zugeben. Ich trabte wieder auf ganzer Bahn und versammelte sie. Bei B machte Dancing Queen eine Passage. Ich ritt sie im aussitzen eine runde auf dem Zirkel und ritt nun eine halbe Volte rechts und anschließend eine Piaffe.
    Nun kam die Stelle , an der Dancing Queen ihre Probleme hat : Übergänge Passage-Piaffe-Passage ! Aber auch das meisterte sie hervoragend. Ich ritt im schwungvollen Trab eine Volte linksherum und ritt mit ihr nocheinmal eine Passage.Ich parrierte sie zum Schritt durch und ließ die Zügel ein wenig locker. Bei C galoppierte ich sie im versammelten Galopp an.Bei M ließ ich sie ein bisschen schneller galoppieren und machte bei K einen fliegenden Galoppwechsel. Als sie am M-Punkt ankam versammelte ich sie wieder und traversierte sie nach links. Ich ritt wieder gradeaus und ritt eine Pirouette links. Ich wechselte auf die andere Hand und ritt zwischen H und F 9 fliegende Galoppwechsel zu 2 Sprüngen. Sie verlangsamte sich und lief nun wieder versammelt. Ich traversierte sie nach rechts, ritt gradeaus und sie machte eine Pirouette rechtsherum. Zwischen M und K machte sie 15 fliegende Galoppwechsel von Sprung zu Sprung. Bei A wendete ich auf die Mittellinie ab , parrierte sie zum versammelten Trab durch und ritt eine Passage und bei X eine Piaffe die sich auf 15 Schritte verteilte. Dann nocheinmal einen Übergang und eine Passage , ehe ich bei G hielt und grüßte. Am langen Zügel verließ ich das Viereck. Von jubelnten und klatschenden Menschenmassen wurden wir verabschiedet. Ich tätschelte und streichelte meine Stute und beugte mich vor an ihr Ohr "Super gemacht, meine kleine! Auf dich kann man sich verlassen!" Ich stieg ab und sattelte sie ab. Dancing Queen bekam einen großen Eimer voll Hafer.Glücklich und zufrieden schaute ich den anderen Teilnehmern anschließend zu.
    by me] 2839 Zeichen[ geprüft bei http://www.lettercount.com/
     
  12. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Meine Teilnahme mit
    Missy
    [​IMG]
    Steckbrief
    Name:Missy El Jodott (Genannt Missy)

    Geburtstag: 22.2.2008

    Rasse: Welsh-B (100%)

    Geschlecht: Stute





    Fellfarbe: Falbschecke, weiter Anteile an Red Roan und Isabelle

    Abzeichen: Breite Blesse

    Augenfarbe: Braun

    Stockmaß: 1,40 cm





    Charakter:Missy ist ein ganz tolles Pony, sie ist zwar dick, aber trotzdem kann man mit ihr auf Turniere gehen und super im Gelände reiten. Eingefahren ist sie auch. Sie liebt das Springen und ist auch keinenfalls faul, nur weil sie dick ist, heißt das nicht, dass sie faul ist. Sie macht super mit und kann auch mit Doppellonge geritten werden. Ein hübsches Allround-Pony. Missy ist zwar etwas jung und übermutig, aber sie kann ja noch lernen (;

    Beschreibung:Niolee suchte nach einem guten,leistungsfähigen Welsh-B Pony und hatte es gefunden. Es kommt aus einer sehr guten Haltung und wurde schon ausgebildet.





    Mutter

    Mutter I Vater


    Vater

    Mutter I Vater


    Gekört: Ja I Nein

    Schleife:

    Nachkommen:





    Springen: M

    Dressur: A

    Westernreiten:

    Galopprennen:

    Distanzreiten: A

    Fahren: L

    Military:


    Schleifen:



    3.Platz Distanzturnier
    Mitmacher des RDotC Turniers
    2.PLatz Springturnier
    1.PLatz Springturnier
    3.Platz Fahrturnier
    1.Platz Fahrturnier
    1.Platz Springturnier
    2.Platz 225. Dressurturnier





    Besitzer: niolee

    Erstkäufer: niolee

    Ersteller: niolee





    Weidebild

    Png

    Puzzelpng

    Bewegungen

    Weideset etc.

    Pfleger: TIFFY
    Die Kür
    Sacht strich der Wind durch die einzelnen Schopfhaare die sich aus Missys Zopf gelöst hatten als sie gerade dabei war sich an meinem Arm zu schubbern energisch schubste ich ihren Kopf beiseite drückte meinerseits Nio die Zügel in die Hand um die Steigbügel am Sattel einzustellen.Die Strahlen der Sonne brachen sich in den Glasfenstern der Halle ließ die Wärme im innern noch weiter ansteigen,sodass wir schon allein vom herumstehen schon begannen zu schwitzen. Vollkommen gechillt stand die junge Stute an unserer Seite als es in den Lautsprechern begann zu knistern während die letzte Reiterin aus der Halle kam: " Morrigan mit Missy El Jodot bitte in die Halle!" Mit Nio´s Hilfe schwang ich mich in den Sattel der etwas dicklichen Falbstute wobei sie dabei alles andere als faul war, schnellen Schrittes meisterten wir den Weg durch das Tor bis hin zum Mittelpunkt der Halle. Dort verweilten wir als ich die Richter mit einem offenen Lächeln auf dem Gesicht begrüßte nickten sie mir ihrerseits freudlich zu. Zwischen den Bahnen standen bereits die zwei Hindernisse die wir später noch überwinden mussten,doch zunächst sah ich sie nur aus den Augenwinkeln.Mit der Falbstute zusammen folgte ich der Mittellinie bog an ihrem Ende nach rechts ab um sogleich Missy in den Trab zu befördern dabei jedoch auf dem Zirkel bleibend. Brav lief sie vorran trotz ihres leichten Speckhalses wölbte sie ihn fein auf butterweich lies sie sich an den Zügel stellen.Da ihr Trab leicht zu sitzen war verweilte ich im Sattel während der Zirkel allmählich größer wurde landeten wir unausweichlich wieder auf der ganzen Bahn dort wechselte ich einmal durch die Diagonale Missy die das Hindernis bereits gesehen hatte spitze die Ohren galoppierte beinahe von selbst an und überwand das "kleine" Kreuz ohne weitere Mühen. Danach parierte ich durch zum Schritt wechselte die Seite,sodass die Richter Missy und mich von der linken Seite betrachten konnten auf der langen Seite vollführten wir im Trab eine einfache Schlangenlinie auf der naächsten langen Seite folgte das nächste Hindernis auch etwa von der Höhe eines Meters. Missy begann zu brummeln, spitze die Ohren und hebelte sich aus der Anlehnung als sie das Hindernis erblickte. Oh ja - der Mensch sollte nicht nur nach Äußerlichkeiten urteilen Missy hatte nicht die perfekte Figur,doch springen liebte diese Stute wirklich, mit einem Satz der seinesgleichen suchte flog sie über das rot-weiße Hindernis. Dieses Mal parierte ich nicht gleich zum Trab durch folgte der Bahn lieber noch bis ich schließlich erneut im Zirkel landete dort ein oder zwei Runden galoppierte. Im Schritt nährten wir uns wieder der Mittellinie hielten kurz nach X. Leicht lehte ich mich nach vorn zuppelte an den Zügeln nutze dabei das schnalzen meiner Zunge Missy verstand Augenblicklich setzte die paar Schritte zurück um am rechten Fleck zum halten zu kommen und die Richter erneut zu grüßen. Am langen Zügel verließen wir die Halle um am Tor auch schon der breit grinsenden Nio zu begegnen. Missy hatte sich eine kleine Belohnung nun redlich verdient, denn unter dem gemurmel der Menschenmasse passierten wir das Tor. "Bühne frei für den nächsten Reiter!" murmelte ich eher zu mir als zu wem anders.
    2697 Zeichen by Morrigan | geprüft bei zeichenzähler.de

    [​IMG]
     
  13. Rajandra

    Rajandra Old-Juelie New-Rajandra

    Abstimmung folgt bald! (;
     
    2 Person(en) gefällt das.
  14. Rajandra

    Rajandra Old-Juelie New-Rajandra

    Die Abstimmung ist da und geht bis zum 5.07 um 19 Uhr. Viel Erfolg!
     
  15. Citara

    Citara Bekanntes Mitglied

    [​IMG]

    Ich glaub damit stehts fest, oder? Dankeschön
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen