[SK 385] Stuten mit min. zwei Abzeichen

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Chequille, 16 Mai 2012.

?

Welche Stute soll gewinnen?

  1. Knives and Pens

    22,9%
  2. Shadow of a Murderer

    14,3%
  3. Lady Fantasy

    5,7%
  4. Sungold

    11,4%
  5. Aceria

    5,7%
  6. SLS Forever Your's

    8,6%
  7. Mystic Whisper

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Bagira

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Unsichtbar

    2,9%
  10. Wild Affair

    20,0%
  11. Crunchy

    8,6%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Hier findet die 385. Stutenkörung für Stuten mit mindestens zwei Abzeichen statt.


    Die Regeln
    • Es dürfen nur Stuten teilnehmen, die min. zwei Abzeichen haben (Bein/e oder Kopf)
    • Man darf mit einer Stute teilnehmen
    • Bild, Text und Link zum Steckbrief/gespoilerter Steckbrief müssen vorhanden sein
    • Der Text darf 3.000 Zeichen haben
    - Prüfen solltet ihr das auf www.charcount.de
    - Ihr könnt mit oder ohne Leerzeichen zählen
    - Gebt eure Zeichenzahl an und schreibt dazu, ob ihr mit/ohne gezählt habt

    • Das Startgeld von 50 Joellen pro Stute geht an mich. Betreff: [SK 385]
    • Disqualifiziert wird man, wenn
    - gebettelt wird (bitte per Screen an mich!)
    - eure Zeichenzahl nicht stimmt
    - nicht angegeben wird, wie gezählt wurde
    - das Startgeld nicht überwiesen wird
    - unvollständige Teilnahmen oder Spam gepostet wird.




    Die Kür

    • Darf frei ausgedacht werden, beinhalten muss sie:
    - das Grüßen zu Beginn der Show
    - die drei GGA, jeweils auf der linken und rechten Hand
    - min. eine Bahnfigur außer ganze Bahn
    - das Grüßen zum Abschluss der Show




    Überwiesen haben:

    • Rinnaja
    • Elii
    • sweetvelvetrose
    • Sosox3
    • IceLandGirl
    • Mazine
    • globalesser
    • Sevannie
    • Erdbeeere
    • Maleen
    • Fays
    • Monsterflosse


    Disqualifiziert sind:
    • Fays (nicht angegeben, wie gezählt wurde)



    Bei Fragen oder sonstigen Anliegen könnt ihr euch per PN bei mir melden!
     
  2. annette9774

    annette9774 Crazyyy

    Meine Teilnahme mit Crunchy an der 385. SK (für Stuten mit min. 2 Abzeichen)


    [​IMG]

    Crunchy


    Aus der: unbekannt

    Von
    : Baceno


    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Geboren:
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Holsteiner
    Stockmaß: 1,64 m
    Fellfarbe: Rappe

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Über Crunchy


    Crunchy ist eine sehr freundliche Stute, die aber auch einen eigenen Dickkopf hat. Wenn sie etwas nicht will ist sie auch schwer zu überreden. Manchmal ist sie sehr stur, man kann ihr aber in schwierigen Situationen vollkommen vertrauen.

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Reitbeteiligung: -

    Besitzer: Erdbeeere
    Vorbesitzer: Stelli
    Vorvorbesitzer: -

    Vorkaufsrecht:Stelli
    Ersteller: Stelli

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Aus der Zucht: -
    Verliehen an: -

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


    Reitstil: Englisch


    Qualifikationen
    Spring Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Besondere Siege

    0 Erfolg/e


    Tuniersiege
    0 Erfolg/e






    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Sonstiges
    Verladefromm:
    ja
    Hufschmiedfromm: ja
    Geländesicher: ja

    Vollgeschwister: -
    Halbgeschwister: -
    Nachkommen: -

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Gesundheit
    Gesundheit: sehr gut
    Letzte Tierarzt Untersuchung: -
    Letzte Impfung: -
    Letzte Hufschmied Kontrolle: -
    Letzter Beschlag: -
    Sonstiges: -

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Zubehör:

    -




    Unsere Kür

    Heute nahm ich mit meiner Holsteiner Stute an der Stutenkrönung für Pferde mit mindestens 2 Abzeichen teil. Auf meinem Hof putzte ich sie kurz über und zog ihr dann die Transportsachen an. Nach dem Verladen fuhren wir zudem Hof, auf dem die Stutenkrönung stattfand. Wir waren einer der ersten, die schon da waren um ihre Stuten vorzubereiten. Ich lud Crunchy aus und führte sie zu einem Putzplatz, wo ich sie anband und anschließend wieder zu dem Hänger ging, um ihre restlichen Sachen zu holen. Als alle Sachen aus dem Hänger beim Putzplatz waren, begann ich damit Crunchy ausführlich zu putzen. Anschließend sattelte und trenste ich sie auf. Ich ging mich umziehen und schwang mich dann auf den Rücken der Rappstute. Während ich einmal über den Hof zum Platz, wo ich Crunchy warmreiten wollte, ritt, fiel mir auf das sich mittlerweile schon ein paar Teilnehmer mehr eingefunden hatten und dabei waren ihre Pferde fertig zu machen. Ich ritt erst etwas schritt, damit Crunchy warm werden konnte und nahm dann die Zügel etwas mehr auf. Sie nahm die Zügel sehr gut an und ging ganz brav. Auch ihre Bewegungen waren sehr schön und sie strengte sich sehr an. Nach einiger Zeit hatten sich auch mehr Reiter und Reiterinnen mit ihren Pferden auf den Platz versammelt und die erste Ansage tönte aus dem Lautsprecher: "Wir bitten Erdbeeere auf ihrer Holsteiner Stute Crunchy in die Bahn. Applaus bitte." Ich tätschelte die brave Rappstute noch einmal kräftig und trieb sie dann in die Bahn, wir trabten auf der rechten Hand in die Bahn ein. Sie machte sehr lange und geschmeidige Schritte, die ich sehr gut aussitzen konnte. Nun wechselten wir durch den Zirkel und wendeten bei A auf die Mittellinie ab und kamen bei X zum stehen. Nach dem Grüßen der Richter ritt ich im Schritt auf diese zu und wendete bei C auf die rechte Hand ab. Bei B Galoppierte ich an und ritt anschließend bei A auf dem Zirkel, nach der ersten Zirklerunde wechselte ich aus dem Zirkel. Der Galoppwechsel gelang Crunchy perfekt. Als wir bei C ankamen pariete ich sie durch zum Trab, bei E ritten wir eine Volte, wonach ich sie in den Schritt durch pariete. Zum Abschluss der Kür bog ich bei A auf die Mittellinie ab und verabschiedete mich, nachdem wir bei X gehalten hatten, von den Richtern. Ich ließ Crunchy am langen Zügel aus der Bahn laufen. Draußen lobte ich sie ausführlich, für ihre hervorragende Leistung bei der Kür. Jetzt hatte sie sich ganz viele Leckerlies und ganz viele Streicheleinheiten verdient.




    2490 Zeichen (mit Leerzeichen) Text @ Erdbeeere
     
  3. Sevannie

    Sevannie Er & Traumfee. ♥

    Meine Teilnahme mit

    Wild Affair

    [​IMG]

    Wild Affair
    Affair

    Pferdedaten:
    Rasse: Welsh A
    Fellfarbe: Rappe
    Alter: 5 Jahre
    Geburtsdatum: 05.04.2007
    Stockmaß: 119 cm
    Geschlecht: Stute

    Charakter:

    Wild Affair ist eine hübsche Rappstute,die allerdings entgegengesetzt ihrem Namen garnicht wild, sondern sehr sanft und brav ist. Sie will es jedem recht machen und ist sehr lernwillig. Auch Kinder können sehr gut mit ihr umgehen, da sie auch beim Reiten sehr brav ist, obwohl sie gerade erst angeritten wurde. Affair soll einmal Zuchtstute werden, bis dahin wird sie auf Turniere vorbereitet.

    Besitzerdaten:
    Besitzer: Channii
    Züchter/Maler: Juu
    Vorkaufsrecht: Juu


    Abstammung:
    Vater: Mr. Wonderful
    VV: Willobys Pride
    VM: Red Apple

    Mutter: Black Velvet
    MV: My Sion
    MM: Black Dream


    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Gekrönt? Nein.
    Eingefahren? Nein.
    Eingeritten? Ja.


    Schleifen & Erfolge:
    ---
    ---



    Gesundheit:
    Tierarzt: Magena
    Hufschmied: Eowin

    Letzter Tierarztbesuch: ---
    Irgendwelche Mängel? Nein.
    Einnahme von Medikamenten? Nein.

    Letzter Hufschmiedbesuch: ---
    Beschlag/Welcher? Nein/Keinen.

    Die Kür:

    Heute ritt ich mit Wild Affair einer fünf Jährigen Ein Meter neunzehn cm großen Welsh Stute die Stutenkörung für Stuten mit mindestens zwei Abzeichen. Wild stand ruhig neben mir während ich nervös mein Gewicht von einem auf den anderen Fuß verlagerte. Ich klopfte Wild nervös auf den Hals und dann wurden wir aufgerufen, ich schwang mich in den Sattel und nahm die Zügel auf, Wild blieb lieb stehen während ich schnell die Zügel ordnete und schließlich an ritt. Vor der Halle trieb ich Wild an und sie trabte in einem schönen Tempo an. Beim X Parierte ich in den Stand durch, anschließend grüßte ich und trabte aus dem Stand an. Ich lenkte Wild beim C durch ein leichtes spielen mit dem rechten Zügel auf die Rechte Hand, Wild ging schön am Zügel. Beim M saß ich aus und trieb ein bisschen mehr Wild wurde schneller. Dann wechselte ich durch die Ganze Bahn auf der Diagonalen trieb ich Wild so sehr das sie einen Starken Trab hinlegte vor der Kurzen Seite fing ich ihr Tempo wieder ein und versammelte es. Ich wechselte wieder durch die Ganze Bahn diesmal im versammelten Tempo, beim erreichen den Hufschlags auf der Rechten Hand trieb ich Wild in den Galopp ich gab die Galopphilfe etwas zu heftig und Wild galoppierte in einem Renntempo an nach einer Halben Runde hatte ich sie wieder unter Kontrolle und Galoppierte ruhig weiter. Ich galoppierte einen Zirkel und parierte anschließend in den Schritt durch. Anschließen ritt ich ein durch die Ganze Bahn wechseln im Starken schritt. Auf der anderen Hand angekommen ritt ich einen Zirkel vor den Richtern im Schritt, anschließend trabte ich an und zeigte Wilds hervorragenden Trab. Dann galoppierte ich an und Wild lief einen wunderschönen gesetzten Galopp. Nach ein Paar Runden Galopp parierte ich in den Stand durch ich stieg ab und einer meiner Helfer kam herein und tauschte die Trense gegen einen Halsring und den Sattel gegen ein Bareback Pad ein. Ich stieg wieder auf und ritt an. Wild ging Schritt nach einer Runde trabte ich an und ritt Schlangenlinien, Volten und Zirkel. Anschließend galoppierte ich an und ritt Zirkel Schlangenlinien und einige leichte Stops. Dann Stoppte ich aus dem Galopp und stieg ab. Ich zeigte nun noch Kunststücke wie die Bergziege, das Kompliment und das Hinlegen. Als sie Lag setzte ich mich auf ihren Rücken und gab ihr die Hilfe zum Aufstehen, sie stand auf und ich ließ sie anschließend antraben. Ich lenkte Wild zum X vor die Richter und hielt aus dem Trab an, ich grüßte und ritt in Schritt aus der Halle. Draußen legte ich Wild eine Decke über und wartete zusammen mit ihr auf unser Ergebnis.

    [2587 Zeichen geprüft mit Lettercount / Mit Leerzeichen / © by AliciaFarina / geritten von AliciaFarina]
     
  4. globalesser

    globalesser Guest

    Meine Teilnahme mit Unsichtbar

    [​IMG]

    Abstammung schlecht
    keine existierenden Eltern

    Alter 5 Jahre
    Geschlecht Stute
    Rasse Criollo



    Fell
    Gray with Birdcatcher Points

    Abzeichen
    -
    v.L halbweißer Fuß | v.R. weiße Fessel
    h.L halbweißer Fuß | h.R halbweißer Fuß


    Besonderheiten -
    Seltenheitsgrad hoch

    Stockmaß 1.46


    Charakter | Beschreibung

    nervös, schreckhaft, arbeitsfreudig
    Unsichtbar ist eine hibbelige, junge Criollostute. Sie erschreckt sich oft, ist unruhig oder geht auch mal spontan durch. Deshalb braucht sie einen Reiter, der sie wirklich unter Kontrolle hat und immer auf einen plötzlichen Ausbruch gefasst ist. Auf dem Platz jedoch ist sie ein wahrer Engel. Mit schönen Gängen und einem einzigartigen Arbeitswillen glänzt sie auf jedem Turnier.

    Kein Anfängerpferd



    Zuchtpapiere nicht vorhanden
    Zuchteinstellung -

    Vererbung
    Farbe unbekannt
    Charakter unbekannt
    Potential unbekannt


    Qualifikationen

    primäre Eignung Western
    sekundäre Eignung Distanz

    Dressur E
    Springen A
    Military E
    Distanz E
    Galopprennen E
    Western A
    Fahren -


    Erfolge
    ______________________________​

    [​IMG]
    [​IMG]

    2. Platz 221. Westernturnier | 1. Platz 198. Springturnier

    Besondere Erfolge


    [​IMG]

    Gewinnerin des SW 235 für Criollos


    Ausbildungsstand eingeritten
    Reitstil Western

    Ausbilder -
    Trainer -
    Reitbeteiligung -

    Besitzer vampyrin
    Ersteller/VKR vampyrin

    Pferdewert -



    Tierarzt -
    Hufschmied -

    Gesundheitszustand ausreichend
    Letzte Impfung 17.03.2011
    Letzte Wurmkur 17.03.2011
    Krankheiten/Beschwerden keine


    Hufzustand ausreichend
    Letztes mal ausgeschnitten -
    Beschlagen nein
    Probleme/Besonderheiten keine



    Meine Kür


    ,,AUA‘‘ schrie ich als ich gerade aufsteigen wollte aber mir die wunderhübsche Criollo Stute auf den Fuß trat. Ich beruhigte sie mit Worten wie ,,Brrr‘‘ oder ,,Hooo‘‘, langsam wurde sie ruhiger. Der vor mir kam raus und motzte noch rum das ich im weg stünde, aber das störte mich nicht die Bohne. Die dröhnenden Lautsprecher taten selbst mir in den Ohren weh. Ich trabte los aber hielt schon bei B aus dem Trab und gab das Handzeichen das die Musik losgehen kann. Sie ertönte und ich merkte das Unsichtbar ein bisschen nervös wurde. Ich trabte los, vier trabschritte weiter ritt ich eine Volte, diese ging bis zum 2ten Hufschlag. Dann ritt ich vom 2ten Hufschlag wieder auf die Mittellinie und traversierte nach E. Danach ritt ich ganze Bahn. Danach folgte von M bis K wo ich die trabschritte meiner wunderhübschen Criollo Stute verlängerte, dies machte sie mit sehr viel Eleganz und Konzentration. Nun ritt ich auf die Mittellinie wo ich auch wieder eine Volte ritt, aber diesmal wieder bis zum Hufschlag und wieder auf die Mittellinie wo ich dann zur rechten Hand traversierte. Darauffolgte das ich im Mittel trab von H bis F im Mitteltrab durch die ganze Bahn wechselte, sie steigerte sich immer mehr in die Kür rein. Dann ritt ich ganze Bahn und bei A eine Volte, diese wurde richtig schon rund und Unsichtbar bog sich wunderbar. Bei K parierte ich durch zum Mittelschritt und ritt von K aus auf die Mittellinie. Von X aus machte ich eine Vorderhandwendung. Danach ließ ich die Zügel länger und ritt im starken Schritt von X aus zu F. Langsam wurde die Musik wieder lauter und Unsichtbar wusste genau was gleich passieren würde. Vor A galoppierte ich aus dem Mitelschritt wieder an. Die lange Seite verlängerte ich die Galoppsprünge, vor der Ecke holte ich sie wieder in den Arbeitsgalopp zurück. Bei M ritt ich im Galopp auf dem 2ten Hufschlag eine Volte. Da viel sie mir fast in den Trab, weil ich sie zu stark zurücknehmen wollte. Dann wechselte ich von B bis K die Hand, wobei ich nicht den Galopp Wechselte. Bei A ritt ich auf dem Zirkel immer noch in dem anderen Galopp. Bei K hielt ich an, Unsichtbar war immer noch so auf aufmerksam, danach ritt ich im Schritt los aber galoppierte wieder an. Nun kam an der langen Seite wieder der Mittelgalopp dran, zwischen durch musste ich sie wieder hoch holen und vor der Ecke lief sie wieder im Arbeitsgalopp weiter. Bei S ritt ich eine sehr große Volte. Dann ritt ich von E auf die Mittellinie und ritt dann bei A auf die rechte Hand, diese Konzentration hielt und sie steigerte sich so süß in jede einzelne Lektion ein, einfach ein super Pferd. Ich parierte bei X wieder durch zum Mittelschritt aber dies nur für 2 Schritte, danach gab ich schon eine feine Galopp Hilfe. Nur noch auf die Mittellinie und grüßen. Bei X angekommen hielt ich an und grüßte. Danach ließ ich den Zügel komplett los und lobte diese wunderbare Stute.
    Text von Globalesser, 2890 Zeichen geprüft von Lettercount/mit Leerzeichen
     
  5. Ofagwa

    Ofagwa Shorty

    Meine Teilnahme mit
    Bagira

    [​IMG]


    die Kür
    AufgabeGeführt

    Heute wahr es soweit. Die Stutenkörung .Ich holte Bagira aus dem Hänger und band sie an.Dan ging ich wieder in den Hänger um das Show Halfter und den Putzkkoffer zuholen. Ich nahme die Kadätsche und den Striegel raus und fing an sie zu Putzen. Erst mit den Strigel den Groben schmutz , dann mit der Kadätsche den losen staub aus den Fell.Ich legte beides weg und nahm Olivenöl in die hand und Schmierte sie ein. Dan nahm ich den Hufauskratzer in die Hand, Und fing an ihre Hufe zusäubern. Danach nahm ich noch Huffett und machte dies auf die Hufe. Zumschluss verlass ich noch die Mähne , und felechtete sie ein. Auch den Schweif verlass ich und sprühte Glanzspray hinein. Dan legte ich ihr das Weiße Showhalfter mit Führkette an und das andere dadrüber damit ich sie nicht festhalten musste. Und dan erklang über den Hof :"Mazine mit Bagria bitte zur Körung in halle 2 ". Ich nahm bagira das Halfter ab und führte sie vor die Halle. ich Holte noch einmal Tief luft und ging mit Bagira Los. Als wir die Halle betraten brach Schweigen aus. Nur hir und da könnte ich Zuschauer reden Hören. aber ich musste mich auf Bagíra Konzentrieren.Ich gung weiter zu X und grüße Höflich die Richter. Ich schnalzte und Bagira setzte sich in bewegung , sie stubste mich an und beobachtete misstrauisch die Menschen um sie herrum . Ich schwang die Gerte und lief neben Bagirer her ersteinmal 2 1/2 Runden in einem Schönen Trab , nurn Schnalste ich und Bagira setzte in den Galopp ich musste schneller laufen damit die Stute vernümpftig geht. ICh sagte leise "Brrrrrrrr" schon lief sie langsam im schritt Neben mir her. Wir wechselten durch die Ganze Bahn auf die Andere Hand , ich wiederholte alles was ich auf der Linken Hand zuvor gemacht hatte. Nun führte ich die zu X und ich grüßte nicht , Nein , ich nahm die führ kette und lies sie rechts und links in die Metall Ringe einschnappen , wie bei einem Reithalfter , ich nahm anlauf und schwubs saß ich auf der Rapp Stute. Ich setzte mich vernümpftig hin und los ging es im ArbeitsTrab auf die Rechtehand , schon musste sie von M zu X und von X zu F Traversalen laufen , ich schenkte ihr ein lächeln und parrierte sie in den Schritt auf den Zirkel ich schnalste und trieb sie an , schon lief sie Piaffe , bei A wieder in den Trab und bei E in den Spanischen Schritt nun weiter ab C im Arbeitstrab zu X ich Grüßte und Bagira nahm den Kopf runter. Ich Gab ihr die richtigen Hilfen mit bein und Gerte schon verbeutgte sich die Junge Stute. Als sie aufstand brach geklatsche in der Halle aus , was Bagira garnicht mochte die junge Stute ging ängstlich in richtung Ausgang , ich schenkte den Zuschauern noch ein lächeln und ritt raus , ich stieg ab und Bagira hatte sich ihre Leckerlies reglich verdient. So ging ein Aufregender Tag vorrüber.

    2775 Zeichen / Text by Mazine
    bei LetterCount / Mit Leerzeichen
     
  6. Samanta

    Samanta Leseratte

    Meine Teilnahem mit Mystic Whisper

    [​IMG]

    Besuche sie
    Steckbrief
    Name des Pferdes: Mystic Whisper
    Mutter: unbekannt
    Vater: unbekannt
    Geburtsdatum: 10.Juni.2004
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Andalusier
    Fellfarbe: Rappe mit weißen Stiefeln an Vorder-und Hinterbeinen und einem Stern
    Charakter: temperamentvoll,feurig,zickig,verschmust
    Stockmaß: ca. 1,65 m
    Gesundheit: sehr gut
    Besitzer: Samanta
    Pferd erstellt von: Anna


    Galopprennen Klasse:
    Western Klasse:E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    Beschreibung:
    Mystic Whisper ist eine sehr temperamentvolle Stute,die viel Bewegung und Zuwendung braucht,da sie sonst schnell heiß wird.

    ~ Die Kür ~

    Aufgeregt, ja ich war aufgeregt, denn es war lange her, dass ich an einer Stutenvorstellung teilgenommen hatte. Auch Mystic Whisper schien nervös zu sein, denn ihre Ohren zuckten immer wieder hin und her und sie lauschte. Ein kaum merkliches Zittern floss durch ihren Körper, als wir aufgerufen wurden und ich in die Halle einritt. Am langen Zügel ließ ich sie zu X gehen, hielt dort und grüßte die Richter. Nachdem sie sich Mystic und mich kurz angesehen hatten, gaben sie den Start frei und ich begann mit meiner Kür. Ich nahm die Zügel auf und ließ Mystic im Schritt angehen. Bei C angekommen, wendete ich sie auf die linke Hand ab und ritt sogleich auf den Zirkel. Mystic kaute auf ihrem Gebiss herum, wirkte ansonsten aber recht entspannt, worüber ich froh war. Nach einer Runde auf dem Zirkel ging ich ganze Bahn und trabte schließlich bei A an. Erleichtert darüber, dass sie den Kopf unten ließ, ritt ich durch die ganze Bahn wechseln und ging danach auf den Zirkel, wo ich sie die Zügel aus der Hand kauen ließ, um ihre Losgelassenheit zu überprüfen und sie den Richtern zu demonstrieren. Mystic Whisper blieb in ihrer Hlatung und ich nahm die Zügel langsam wieder auf, um zur geschlossenen Zirkelseite anzugaloppieren. Ich saß aus und gab ihr mit deutlichem Druck die Galopphilfe. Mystic galoppierte brav an und ließ sich sogar eine weitere Runde auf dem Zirkel halten. Bei der nächsten Runde, galoppierte ich sie ganze Bahn und ließ sie an den beiden langen Seiten an Tempo zunehmen und nahm das Tempo zu den beiden kurzen Seiten hin wieder zurück. Schließlich parierte ich zum Trab durch und wechselte die Hand mit einer Kehrtvolte an der langen Seite der Bahn. Wieder ging ich auf den Zirkel und ließ sie angaloppieren. Auch auf dieser Hand - ihrer schlechteren Hand wohlbemerkt - galoppierte sie tadellos an und ich war froh darüber. Wieder ritt ich ganze Bahn, hielt sie aber dieses Mal im Arbeitsgalopp, sodass sich die Richter auch diesen genau ansehen konnten. Nach einer ganzen Bahn, parierte ich wieder zum Trab durch und bereitete sie auf den Schritt vor, den ich schließlich bei B ausführte. Sie lief entspannt weiter und ließ sich von dem neuen Umfeld nicht beeindrucken. Da ich noch einige Kunststücke vorbereitet hatte, ritt ich wieder auf X, stieg ab und ließ sie diese Vorführen. Als erstes zeigte ich den Richtern den spanischen Schritt. Danach ließ ich sie vor mir steigen und holte sie dann schließlich wieder herunter. Ich stieg wieder auf, nahm auch die Zügel auf und trabte sie aus dem Stand an. Nach einer halben Runde parierte ich zum Schritt durch und ritt eine Runde auf jeder Hand im Schritt. Schließlich wendete ich wieder bei A auf die Mittellinie ab und hielt Mystic Whisper bei X an. Ich grüßte und gab ihr gleichzeitig eine Hilfe, sodass sie, während ich grüßte, sich vor den Richtern verbeugte. Nocheinmal begutachteten uns die Richter und dann konnten wir die Halle verlassen. Ich war stolz auf sie und hoffte, dass wir es schaffen würden.
    [2983 Zeichen mit Leerzeichen / Lettercount.com]
     
  7. Sosox3

    Sosox3 Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit SLS Forever Your's
    [​IMG]
    Forever Yours


    [​IMG]

    Vater : unbekannt

    Mutter: unbekannt

    [​IMG]

    Geschlecht : Stute

    Geburtsort: Deutschland

    Geburtstag: 04.07.2004

    Farbe: Tricolour

    Rasse: Marwari

    Größe: 145 cm

    [​IMG]

    Besitzer: Sosox3

    VKR: Gaitano

    Ersteller: Gaitano

    Pfleger: /

    [​IMG]

    Eignung:

    Western E

    [​IMG]

    Forever Yours, eine hinreißende Stunde mit seltener Fellfarbe. Ihre Mähne und ihr Schweif sind lang und Seidig. Braun-Blaue Augen hat sie, wenn man hineinschaut, sieht man die Entschlossenheit, lernwilligkeit und ihre Innere Schönheit.

    [​IMG]





    Meine Teilnahme mit Forever Your's


    Heute war es soweit ich besuchte mit Forever Your's die Stutkörung um sie kören zu lassen. Die Stute war für die Zucht gedacht und sollte so schnellst wie möglichst gekört werden. Ich sattelte Forever und trenste sie auf. Der schön verzierte Reiningsattel hatte ihre Farbe gut zur Geltung kommen lassen und schon wurde ich aufgerufen. "Sosox3 mit der Stute SLS Forever Your's",klang es durch den Lautsprecher. Aufgeregt tänzelte sie nun rum und ich galoppierte mit ihr in die Halle. Bei x ließ ich sie einen Slidingstop machen und machte dann einen Spin in die Rechte Richtung. Dann ließ ich sie im Versammelten Galopp den Oberen Zirkel zwei mal laufen. Sie schnaubte toll ab und hielt stehts die Ohren vorne. Ich hörte das laute Geklatsche und war ziemlich nervös. Dann ritt ich durch die Halbe bahn im Wechsel traversalen und baute ab und an ein paar galoppsprünge ein. Dann parierte ich sie in den Schritt und ließ sie nach einer Weile Traben. Dann machte ich ein paar Übergänge und trieb die noch Junge Stute in den Galopp. Sie hatte tolle schwungvolle Bewegungen ,die raumergreifend und weich waren. Your's war schon was ganz besonderes. Trotz ihrer nicht so großen Größe war sie eine Tolle Stute, sie verstand sich gut mit anderen Pferden und ging ruhig an Hengsten vorbei als wären es Wallache. Im vollen Galopp wehte ihre Glatte wallende Mähne in mein Gesicht. Ich hätte sie doch zu einem Bauernzopf machen sollen. Nach ein paar weiteren Minuten parierte ich sie in den Trab und verstärkte ihn. Sie hatte einen tollen Trab den man Super aussitzen konnte. Nach ein paar Minuten ließ ich sie Schritt gehen und ritt ein paar Volten und ganze Bahnen.

    Ihr Maul schäumte und sie spielte aufgeregt mit ihren Zierlichen Ohren. Ich trieb sie wieder in den Galopp und machte wieder einen Spin. Dann ließ ich Forever kurz pausieren und trabte ein paar Seitwärtsgänge. Die Zuschauer jubelten ein paar mal Aus Freude, und das brachte mich zum Lächeln. Einmal in meinem Leben hatte ich mich nicht blamiert und stolzierte zum X mit meiner Stute. Dort verabschiedete ich mich bei den Richtern und klopfte meiner Stute ordentlich den nass geschwitzten Hals. Ich ritt sie zum Hänger und stieg ab, gab ihr einen Apfel und legte ihr eine Abschwitzdecke drüber, damit sie sich nicht erkältete. Hoffentlich würde sie gekört werden, ihre Fohlen, wären bestimmt ein Traum.

    [2392 Zeichen mit Leerzeichen/lettercount.com]
     
  8. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    Meine Teilnahme mit

    Aceria

    [​IMG]


    Aceria

    Die Ernergische

    [​IMG]

    von der : Letizia
    aus dem : Dance at nigth


    Geschlecht : Stute
    Rasse : Trakehner
    Mähne :Schwarz
    Schweif: Schwarz
    Farbe: Brauner
    Abzeichen:
    Kopf: Schnippe
    Beine:
    Rechts Vorne : Socke
    Rechts Hinten: Weiße Fessel
    Links Hinten: Gestiefelt
    Augen: Braun

    [​IMG]
    eingeritten und in der Ausbildung

    eignung springen
    dressur
    vielseitigkeit



    Charackter:
    Aceria ist das was ihr name aussagt eine ernergische junge Stute der es schnell langweilig wird.
    Sie will und muss gefördert werden, doch achtung sie sollte nicht überfordert werden dann stellt sie wie ein Pony auf stur und zeigt das sie eine wasch echte Stute ist und zickt ohne ende.
    Im umgang mit dem Reiter ist sie nett, aber nicht ohne ... Stute eben ...
    Spoiler

    [​IMG]von flyka danke :D

    [​IMG]

    "Gypsie mit der Stute Aceria in die Bahn! Gypsie bitte!"
    Ich streichelte der wundervollen, braunen Stute unter mir über den Hals und trieb sie an. Im Trab ritten wir in die Halle ein. So aufgeregt war ich noch nie, als wir bei X hielten und ich die Richter anschaute. Denn, sie war nicht meine Stute, ich ritt sie für eine gute Freundin, die selber mit einer Stute auf einer anderen Körung war. Ich schaute die Richter an, nahm die Zügel in einer Hand und grüßte mit der anderen. Dann nahm ich die Zügel wieder in beide Hände. Aceria stand die ganze Zeit geschlossen. Mit leichten Hilfen, trieb ich die Stute in einen schönen Arbeitrab. Sie war sehr triebig, machte bis jetzt aber alles perfekt. Wir ritten eine ganze Bahn, dann wechselten wir durch die ganze Bahn, bei X saß ich um und ritt auf der anderen Hand im leichten Trab weiter. An der nächsten langen Seite, zeigten wir eine einfache Schlangenlinie mit 3 Bögen. Aceria arbeitete gut mit. Wieder ganze Bahn i Trab, diesmal aussitzen. Aceria und ich gingen auf den Zirkel, machten einen Zirkelwechsel und ich parierte die Stute durch zum Schritt. Ich ließ die Zügel aus der Hand kauern, nahm sie nach einer halben bahn wieder auf und Galoppierte Aceria an. Wir galoppierte auf beiden Händen auf den Zirkeln. Dann parierte ich sie wieder durch zum Schritt. Ein paar Hindernisse wurden aufgebaut. All alle wieder aus der bahn waren, galoppierte ich Aceria wieder an. Ich ritt erst einmal auf die Cavalettis zu.Es waren drei nach einander und Aceria meisterte sie mich Bravour. Ich war stolz auf die Stute und auf mich. Wir ritten auf ein weiteres Hindernis zu, einem Steilsprung. Aceria wurde schneller und riss den Kopf hoch, ich konnte nur noch hoffen und es klappte! Zwar machte sie einen Bocksprung nach dem landen, aber dies war halb so wild. Es ging weiter zu einer Kombination, bestehend aus einem Wassergraben und einem Oxer. Bisher war ich noch nie so etwas mit ihr gesprungen. Zum Glück brauchte ich nicht viel treiben und Aceria überprang den ersten Sprung mit noch viel Luft zwischen. Ich verkürzte ihre Galoppsprünge und schon flogen wir über den Oxer. Eine Stange viel, doch das war mir egal, denn wir hatten die Kombination geschafft. Zum Schluss, sprangen wir noch einmal über die Cavalettis. Danach parierte ich Aceria durch zum Schritt und ließ sie am langen Zügel laufen, bis die Hindernisse wieder raus waren. Als alles raus war, lobte ich Aceria, nahm die Zügel wieder auf und trabte sie nochmals an. Wir trabten nochmal jeweils eine ganze bahn auf jeder Hand. Aceria war verschwitzt, hatte aber trotzdem noch genügen Energie um ein wenig zu Traben. Kurz vor Schluss, ritt ich noch einige Bahnfiguren, wie Volten, Schlangenlinien und vieles mehr. Ich wendete Aceria auf die Mittellinie ab, parierte sie bei X durch und verabschiedete mich von den Richtern. Am langen Zügel, ging es dann aus der Halle raus. Draußen lobte ich sie wundervolle Stute und stieg ab, um sie trocken zu führen. Jetzt hieß es abwarten.
    [2987 zeichen © Gypsie; mit Leerzeichen mit lettercount geprüft ]
     
  9. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Meine Teilnahme mit Sungold


    [​IMG]



    Langsam nahm ich die schweren Westernzügel auf, die zum verzierten Kandarengebiss in Sungolds Maul führten. Die bereits 12-jährige Criollo Stute kaute ruhig auf dem Gebiss, sie war schon so routiniert, dass ihr die Menschen um uns herum nichts mehr ausmachten. Sie schüttelte kurz ihren zarten Kopf und schnaubte dann noch einmal ab, bevor wir aufgerufen wurden. Ich atmete noch einmal tief ein, sprach Sungold ruhig zu und legte dann die Schenkel an ihren Bauch. Eifrig ging sie im Schritt in die Halle und da sie recht flott war, drosselte ich sie vorsichtig indem ich kurz an den Zügel zupfte. Der kurze Impuls reichte, um sie etwas zu bremsen. Bei der Hallenmitte parierte ich zum Stand durch und grüßte die Richter gegenüber. Dann ritt ich weiter, zuerst auf der linken Hand, welche Sungolds "Schokoladenseite" war. Ich trabte nach kurzer Zeit an und lenkte sie auf den Zirkel mit minimalen Impulsen. Dort ließ ich die Stute zwei Runden traben, um dann durch den Zirkel zu wechseln und auf der anderen Hand zu traben. Sungold war völlig locker und lief fleißig voran. Auch auf der rechten Hand machte sie sich äußerst gut, auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war. Nach einer Kehrtvolte im Trab, galoppierte ich an und ging auf den Zirkel. Nach einer Runde lenkte ich meine Stute auf den Hufschlag und ließ sie an der langen Seite Tempo zulegen. Auch der fliegende Galoppwechsel funktionierte einwandfrei, weshalb durch das Publikum ein Raunen ging. Wieder auf der rechten Hand lenkte ich Sungold im Galopp auf den Mittelzirkel und später noch einmal an der langen Seite an Tempo zulegen. Nach zweimal Zulegen an den langen Seiten, drosselte ich den Galopp und zeigte Schenkelweichen an der kurzen Seite. Es erforderte einiges an Konzentration bei mir und der Stute, doch da wir es schon etliche Male geprobt hatten, klappte es ohne Probleme. Die Scheckenstute war fleißig dabei und konnte es gar nicht erwarten wieder schneller zu laufen. Nach dem Schenkelweichen parierte ich erneut in den Trab und durchquerte die gesamte Turnierhalle in großen Bögen. Die Schlangenlinien gefielen Sungold gut, allerdings forderte einiges an Überwindung von ihr, da sie recht langsam werden musste, um die Bögen gut durchzuführen. Danach parierte ich wieder in den Schritt durch und ließ Sungold an der kurzen Seite eine Pferdelänge rückwärts gehen, bevor ich auf die Mittellinie abbog und zu X ritt. Erneut grüßte ich die Richter gegenüber von uns und ritt dann am langen Zügel im Schritt aus der Halle. Draußen lobte ich mein Stütchen ausgiebig, so lange konnte man Sungold kaum bei Laune halten, wenn es um Dressurübungen ging, doch heute hatte sie sich äußerst kooperativ gezeigt. Das Publikum applaudierte lautstark, bis sich die Halle kurz schloss, um sich später für das nächste Paar zu öffnen.


    [2792 Zeichen mit Leerzeichen, lettercount.com]


    [​IMG]
     
  10. Rinnaja

    Rinnaja Bekanntes Mitglied

    [​IMG]

    Der Steckbrief

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    Spoiler



    [​IMG]
    Name: Lady Fantasy
    Spitzname: Fanta
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Engliches Vollblut
    Alter: 7 Jahre alt
    Geburtstag: 05.08.2005
    Stockmaß: 1.78 cm
    [​IMG]

    Mutter: Unbekannt
    Vater: Unbekannt
    Geschwister: Unbekannt
    [​IMG]

    Fellfrabe: Brauner
    Mahne: Schwarz
    Schweif: Schwarz
    Abzeichen: Hat viele Abzeichen
    [​IMG]
    Springen: E
    Millitary: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Western: E
    Galopp: E
    Fahren: E
    [​IMG]



    Spoiler
    [​IMG]
    Lady Fantasy wurde am Heiligabend geboren und wurde ,wo sie alt genug war verkauft dann kam sie zu einer Familie die keine Ahnung von Pferden hatte. Am Anfang hatte sich die Familie gut um sie gekümmert aber wo die Kinder älter wurden stand sie Tagelang allein auf der Weide und wurde nach einiger Zeit nicht mehr gepflegt. Im Winter stand sie nur im Stall und wurde auch da vernachlässigt. Daher ist die Stute gegenüber Menschen ziemlich misstrauisch geworden und neigt schnell zu Hufrehe. Lady Fantasy eignet sich sehr gut zum Springreiten und Galopp Rennen.
    [​IMG]
    Temperamentvoll, Scheu, Schreckhaft, Zicke, Misstrauisch, Schnell Angstbeisser[​IMG]
    Gekört/Gekrönt: Nein
    Vorgesehen für die Zucht: Ja
    Nachkommen: Nein
    [​IMG]
    Besitzer/Besitzerin: Rinnaja
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Nuray
    Ersteller/Erstellerin: Nuray
    Verkaufsrecht: Nuray
    Reitbeteiligung: LouLou
    Tierarzt: Nein
    Hufschmied: Nein

    Der Körungs Bericht

    Ich nahm mit meiner Stute Lady Fantasy an der Stutenkörung für Stuten mit mindestens zwei Abzeichen teil. Nun standen wir vor der Halle und warteten drauf, dass wir aufgerufen wurden.
    Lady Fantasy fing neben mir an aufgeregt hin und her zu tänzeln und ich konnte auch nicht sagen, dass ich die Ruhe selber war. Nun ertönte aus den Lautsprechern: "Lady Fantasy mit Rinnaja bitte in die Halle!" Lady Fantasy erschrak, als der Lautsprecher ertönte und ich hatte sie nur mit viel mühe beruhigen können aber nach ein paar Sekunden ging es wieder. Ich stieg auf, nahm die Zügel kurz und ritt in einem schwungvollen Trab in die Halle und parierte beim X in den Stand durch. Ich grüßte die Richter, trabte wieder an und bog auf die rechte Hand ab und trabte leicht. Danach ritt ich mit Lady Fantasy eine einfache Schlangenlinie. Jetzt fing Lady an Angst vor dem Publikum zu bekommen und ich redete ruhig auf die sieben Jahre alte Stute ein und es schien gut zu klappen. Ich trieb Lady in einen Galopp und ließ sie durch die halbe Bahn wechseln, um auf der linken Hand zu reiten. Ich ließ Lady wieder im Schritt laufen und machte aus der Ecke Kehrt. Das hatte auch gut geklappt, besser, als ich es mir vorgestellt hatte. Danach trieb ich Lady wieder in den Trab und sie fing an Gefallen an der Körung zu haben und zeigte nun, was sie konnte. Sie schritt mit raumgreifenden Schritten durch die Halle und ging durchs Genick.
    Ich ritt mit Lady eine Runde und ritt dann in den Mittelpunkt der Reithalle und blieb da schließlich stehen. Ich verabschiedete mich von der Jury und ging mit langen Zügeln in einem ruhigen Schritt wieder raus und lobte Lady ausgiebig. Als wir draußen angekommen waren lobte ich sie noch mal, gab ihr eine Belohnung und Atmete tief ein und aus. Es hat besser geklappt als ich gedacht hatte.

    Bericht By Rinnaja
    1805 Zeichen mit Leerzeichen
     
  11. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Mache hier bald die Abstimmung (;
    -Wir warten noch auf Monsterflosse-
     
    1 Person gefällt das.
  12. Gwendolen

    Gwendolen Neues Mitglied

    [​IMG]

    Jewels Moon (Juwels Moon)
    Hübsche, Moon, Jewel
    [​IMG]

    Von: unbk
    Aus der: unbk
    Aus der Juwels Amethyst
    Von: unbk
    Aus der: unbk

    HalbgeschwisterVitalis, Don´t get lost in Heaven, Raceskil, Cary Gold, Star Touch, Dream of Colours, Jewel of Fantasy Colours, Jara
    Nachkommen /

    Rasse Saddlebred (50%) x Holsteiner (50%)
    Farbe Rotbrauner
    Geburtsdatum 04.06.2009
    Geschlecht weiblich; Stute

    Gekrönt nein

    [​IMG]

    Besitzer Gwendolen
    Vorbesitzer Elle, Sonny, Cooper
    Ersteller Any
    Umgemalt von Elle
    VKR Sportpferdezucht Volar Deport Caballo

    [​IMG]

    Gesundheit sehr gut; 100 %
    Hufe sehr gut; 100 %
    l. Tierarztbesuch /
    l. Hufschmiedbesuch /
    Impfungen /

    [​IMG]

    Farbe Rotbrauner
    Stockmaß 1.67 m

    Fell rotbraun
    Langhaar rotbraun
    Abzeichen Blässe, l.v. weiße Fessel, l.h. weiße Fessel
    Augen kastanienbraun
    Hufe schwarz

    Jewels Moon früher:


    [​IMG]
    Charakter friedlich | lernwillig | aufmerksam | frech
    positive Eigenschaften lernt sehr schnell | sehr freundlich und lieb
    Eignung Show | Freizeit | Fahren | Springen

    Beschreibung
    Jewels Moon ist eine sehr lernwillige, aufmerksame und talentierte junge Stute. Sie hat eine gute Abstammung und durch die beiden Rassen, Holsteiner und Saddlebred, ist sie sowohl sehr schön gebaut und ein gutes Showpferd, als auch nervenstark, zuverlässig un mit Sprungtalent ausgestattet. Manchmal ist sie noch ein wenig frech, was man einem so jungen Pferd aber nicht übel nehmen kann, sonst aber ausgeglichen, friedlich und menschenbezogen.

    [​IMG]

    Eingeritten nein
    Eingefahren nein

    Dressur /
    Springen /
    Distanz /
    Military /
    Western /
    Galopp /
    Fahren /

    Erfolge siehe:


    ~Meine Teilnhahme an der SK 385 mit Jewels Moon~

    Ich setzte mich noch einmal im Sattel zurecht, bevor ich meiner neuen Stute Jewels Moon eine leichte Hilfe zum Antraben gab. Sie lief sofort in einem schönen, kraftvollen Trab los und so kamen wir in die Halle, in der schon die Richter auf uns warteten. Ich hielt Moon vor den Richtern aus dem Trab an und grüßte mit einem Nicken. Währenddessen blieb Moon brav stehen und ließ sich auch ohne Probleme auf die linke Hand lenken. Ich ritt als erstes ein paar größere und danach immer kleiner werdende Schlangenlinien, wie z.B. einen Zirkel, Schlangenlinien, eine Volte usw. im Trab und im Schritt. Moon entspannte sich und begann, sich ganz auf mich und meine Hilfen zu konzentrieren, wobei sie auf dem Gebiss kaute. Ich ritt auch noch wenige Schritt-Trab Übergänge und Trab-Halt Übergänge. Es klappte sehr gut und ich war sehr stolz auf meine junge Stute. Auch, wenn wir keine unglaublich schwierigen Dressur Übungen zeigen konnten meisterte Moon doch alles so gut wie perfekt und ohne Aufregung. Als nächstes galoppierte ich in er ersten Ecke an und verlängerte und verkürzte ihre Galoppsprünge an den langen und kurzen Seiten. Sie hatte einen sehr gemütlichen, weichen aber starken Galopp und man merkte, dass sie es bevorzuge, zu rennen, als kontrolliert zu laufen. Ich ritt im Galopp auf den Zirkel und wechselte dann aus dem Zirkel auf die andere Hand. Ich versuchte einen Galoppwechsel, was für Moon, die noch ganz am Anfang er Dressurausbildung stand, eine sehr schwierige Aufgabe war. Doch wenn man sich, wie Jewels Moon, bei allem große Mühe gab und immer aufmerksam war, dann war es kein Problem. Nun parierte ich in den Schritt durch, trabte wieder an und lenkte Moon in die Mitte der Halle. Dort richtete ich sie drei oder vier Schritte rückwärts und trabte dann aus dem Stand wieder an. "Super, meine Süße Maus", lobte ich sie leise und klopfte ihr unauffällig den Hals. Ihr seidiges, kastanienbraunes Fell glänzte und man konnte ihre Muskeln spielen sehen. Für ein dreijähriges Pferd war sie schon sehr gut trainiert. Als letztes wollte ich noch zwei niedrige Sprünge nehmen, um die Richter auf von dem Talent im Springen der Stute zu überzeugen. Ich ritt gerade darauf zu, zählte die Galoppsprünge und Moon sprang genau am richtigen Zeitpunkt ab. Das zweite Hindernis war ein wenig höher, aber immer noch recht einfach zu bewältigen. Auch hier nahm Moon den Sprung voller Elan und ich dachte mir, dass ich die Hindernisse auch höher hätte stellen können. Zum Abschluss trabte ich, wie am Anfang, auf die Richter zu und verabschiedete mich. Lustigerweise schnaubte Moon zur gleichen Zeit, als wolle auch sie sich verabschieden und die Richter mussten lächeln. Ich drehte Moon um und galoppierte aus dem Stand an. So zeigten wir auch noch einen schönen Abgang und konnten hoffentlich überzeugen. "Sehr schön, meine Süße", lobte ich am Ende, diesmal lauter und gab ihr ein Leckerchen. Ich war mir schon jetzt sehr sicher, dass sich der Kauf von Moon auf jeden Fall gelohnt hatte! 2990 Zeichen, by Gwendolen, geprüft by charcount.com
     
  13. Maleen

    Maleen Bekanntes Mitglied

    Shadow of a Murderer

    [​IMG]

    Rufname:
    Shadow

    [​IMG]

    Mutter: gesucht
    Vater: gesucht

    [​IMG]

    Geburtsdatum:
    27.April.2009
    Geschlecht:
    Stute
    Rasse:
    Deutsches Reitpony[100%]
    Fellfarbe:
    Grau
    Abzeichen:
    Breite Blesse ; 4x weißes Bein
    Stockmaß:
    1.48 cm

    [​IMG]

    Charakter:
    Shadow hat einen Charakter, wie man ihn normalerweise bei einem Hengst erwarten würde. Sie ist unberechenbar und versucht meist aus dem Hinterhalt ihren Reiter zu Boden zu bringen - oft ist sie kaum noch zu bremsen. Sie kann aber auch ein durchweg braves und treuergebenes Pony sein. Bei ihr kann man durchaus sagen 'Ein Pferd ist weder bös' noch gut, es kommt nur drauf an wer's reiten tut'.

    [​IMG]

    Gekört:
    Nein
    Nachkommen:
    Keine

    [​IMG]

    Besitzer:
    Maleen
    Pfleger:
    //
    Pferd erstellt von:
    Maleen

    [​IMG]

    Eingeritten:
    [​IMG][​IMG]
    [Englisch]&[Western]

    Dressur: E/L
    Springen: E/L
    Military: E/A
    Fahren: E/L

    Galopprennen: -/-
    Distanz: -/-
    Western: E/L
    Fett > besonderes Talent // kursiv > dafür geeignet // durchgestrichen > keine Begabung

    [​IMG]
    Turnierschleifen:
    keine

    [​IMG]
    Zubehör:

    Stecki © Maleen 2012

    Kür

    Die Ankündigung des Sprechers machte mich nervös doch das war unser Einsatz, Ich gab das Signal um in den Tab auf die Reitfläche zu reiten und biss der Sprecher ausgesprochen hatte waren wir am X des Platzes angelangt. Ein Tiefes Durchatmen und dann die Hand leicht nach hinten strecken und mit entzückendem Lächeln leicht den Kopfnicken, wie die Feine Schule es einem Beigebracht hatte. Kurz ging mir durch den Kopf ob Schadow nicht wieder ihr etwas Hengsthaftes Verhalten zu tage bringen würde und anfangen würde, bei so einer wichtigen Kür, zu streiken. Mit einem Tiefen einatmen überdachte ich es Flüchtig, nein 'Ein Pferd ist weder bös' noch gut, es kommt nur drauf an wer's reiten tut' brachte ich mir zurück in den Kopf und zusammen waren wir Verdammt nochmal Atemberaubend. Mit dem frisch gewonnenem Stück Mut setzten wir nun weiter in den Trab, als die Musik auf die wir geübt hatten anfing zu spielen. Wir drehten sofort ab, in einem Halbkreis, Auf die B und an ihr vorbei ritten an der Grenze entlang bis zu H, Dort Galoppierten wir die Lange Seite der Bahn entlang mit einer Doppelschlangenlinie und bremsten danach auch nicht ab wir Galoppierten Durch erneut biss zu H wo wir zurück in den Trab fanden und Durch die ganze Bahn wechselten um nun die von der Linken Hand auf die Rechte übergingen. Alles lief wunderbar bisher und ich hoffte wirklich das dies auch so blieb. Wirr ritten zum V um anschließend eine leicht Neigung zum X zu erlangen um damit in eine Volte über zu gehen die im Trab erfolgte. Nach der Vollendenten Volte Gingen wir in den Schritt über und ritten an der C vorbei um kurz darauf mit einer Dreibogen Schlangenlinie durch die Ganze Bahn vorzuführen. Anschließend ließ ich sie wieder an Galoppieren und wir ritten die Lange bahn worauf wir aus der Ecke Kehr machen. Im Trab zeigten wir erneut eine Volte deren Mittelpunkt das I war und bremsten dann aus in den Schritt wo wir noch eine Halbe Bahn ritten und dann von C auf X zuritten. Nochmals Stehen geblieben, erneut die Feine schule gemacht und somit haben wir uns von den Richten verabschiedet. Mit dem Heruntergefallenem Stein der am Herzen die ganze zeit über festgehalten hat und mir viel stolz in der Brust lobte ich Shadow ausgiebig als wir hin ausritten. nun hatten wir es geschafft jetzt konnten wir nur noch abwarten ob wir die Richter Überzeugt hatten und wir die Körung für Stuten mit min. 2 Abzeichen Gewinnen würden. [© Mustangs | 2417 Zeichen(mit Leerzeichen) geprüft bei Charcount.com]
    [​IMG]
     
  14. Citara

    Citara Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit Knives and Pens

    [​IMG]

    Geboren im Mai 2007

    [​IMG]

    von: Knock Out
    aus der: Mayflower
    Rasse: Welsh Cob/Welsh Pony Sek. D

    [​IMG]

    Geschlecht: Stute
    Stockmaß: 1,39m

    Farbe: Liver Chestnut Sabino
    Abzeichen/Erkennungsmerkmale: Keilstern, Schnippe, v.l. halbweiße Fessel, v.r. weiße Fessel, h.l. hochweißer Fuß, h.r. weißer Fuß

    [​IMG]

    Ersteller (mit VKR): Monsterflosse
    Besitzer: Monsterflosse

    [​IMG]
    Die für ihre Rasse eher kleine Stute Knives and Pens ist eine etwas schüchterne, aber dennoch begabte Vetreterin ihrer Rasse.

    Im Umgang mit Menschen, insbesondere mit Kindern, ist sie sanft und vorsichtig, braucht allerdings auch ein bisschen Zeit, bis sie dem Menschen vertraut. Auch auf der Weide geht sie Streitereien aus dem Wege und ist deswegen im Herdenverband auch immer eher auf den niedrigeren Rängen zu finden,
    Unter dem Sattel zeigt sie sich sehr gehorsam und reagiert auf sehr feine Hilfen, wenn sie weiß das sie ihrem Reiter vertrauen kann, gibt sie sich voll und ganz hin und lässt sich nicht so schnell ablenken - auch von ach so gruseligen Gegenständen nicht. Genau so verhält es sich auf der Weide und am Strick - so lange ein Mensch oder ein Tier dabei ist, dem sie vertraut und der offensichtlich keine Angst vor einem gruseligen Objekt hat, bleibt auch sie ruhig. Alleine neigt sie dazu, sich schnell zu erschrecken und panisch zu werden, weswegen man sie auch nicht zu kurz anbinden sollte, besonders wenn man mal kurz den Putzkasten holt. Am besten legt man den Strick nur locker um die Anbindestelle.

    Sie ist definitiv kein Fan der Dressurarbeit, auch wenn sie gut zu reiten ist, fällt es ihr schwer, die Konzentration lange aufrecht zu erhalten. Leichtere Lektionen sind okay, aber bei schwereren Aufgaben ist sie schnell überfordert. Wenn man mit ihr die nötige Dressurarbeit macht, sollte man es mit der Länge der Trainingseinheit nicht übertreiben und ihr immer wieder Pausen gönnen.
    Springen und Military liegen ihr dafür umso mehr - sofern sie einen Reiter hat, dem sie vertraut, denn so Wassergräben und bunte Stangen sind schon ein wenig gruselig. Gleiches gilt für das Distanzreiten, zu lange Distanzen sollte man ihr aber nicht zumuten, da sie ihrer Rasse entsprechend nicht die riesige Ausdauer wie z.B. ein arabisches Vollblut besitzt. Allerdings genießt sie Distanzritte, sie liebt Ausritte und Zeit mit einem Reiter dem sie vertraut abgöttisch.

    [​IMG]

    Dressur - E
    Springen - E
    Military - E
    Distanzreiten - E
    Fahren - E

    [​IMG]

    leider noch keine Schleifen

    [​IMG]

    [​IMG]








    Nervös schlangen sich meine Finger um das schwarze Leder der Zügel. Ich tätschelte meine braune Stute ein letztes Mal und saß dann auf. Zuerst ritt ich sie ein wenig auf dem Abreiteplatz warm,während ich auf die Nennung wartete. Sorgfältig achtete ich darauf, Knives and Pens zwar zu biegen und zustellen, sie aber nicht zu überfordern. Denn das Potential meiner Stute lag eher im Spring-und Militarybereich als in der Dressur. Sie sollte die Richter durch ihren Exterieur und ihren ruhigen Naturell zeigen,was in ihr steckte. Knives and Pens spielte gelassen mit den Ohren, als uns der Lautsprecher aufforderte in die Halle zu reiten. Sofort schlug mein Herz schneller und meine Hände fingen an zu schwitzen. Ich atmete einmal durch und ritt mit der braunen Stute an. Ich hielt Knives and Pens beim Punkt X an und grüßte das Veranstaltungskomitee, die sich aus 2 männlichen Richter und einer Richterin zusammensetzte. Meine Mundwinkel zogen sich zu einem Lächeln nach oben und meine rechte Hand glitt meinen Oberschenkel entlang nach unten. Nach dem Richtergruß galoppierte ich aus dem Stand an und ging auf den oberen Zirkel, um die Gänge meiner Stute unmittelbar vor den Augen der Richter aufzuführen. Ich ritt 2 Zirkelrunden, dann lenkte ich Knives and Pens auf den Hufschlag. Dort parierte ich meine Stute in den Trab und wechselte durch die Mitte der Bahn. Auf der rechten Hand angekommen, parierte ich erneut durch und zeigte eine Schlangenlinie mit 3 Bögen. Auf dem Hufschlag angekommen, trabte ich meine braune Stute an und lobte sie für die hervorragende Leistung,die sie bisher gezeigt hatte. Lächelnd parierte ich Knives and Pens in den Schritt durch und ritt eine Volte an der Mitte der langen Seite. In der nächsten Ecke galoppierte ich an und lies die Braune eineinhalb Runden galoppieren. Sie wurde dadurch wieder lockerer und aufmerksamer. Da ich nun alle 3 Gangarten auf der rechten Hand gezeigt hatte, parierte ich zuerst in den Trab und dann in den Schritt durch. An der nächsten Ecke zeigten wir dem Publikum und den Richtern aus der Ecke kehrt. Zufrieden lobte ich die Stute erneut und lies ihr eine Verschnaufpause von einer Runde auf dem Hufschlag. Nun überlegte ich, was ich den Richtern noch zeigen könnte, was sie von meiner braunen Stute und mir überzeugen würde. Mir fiel nur noch das Zirkel vergrößern und verkleinern ein und so lenkte ich Knives and Pens auf den mittleren Zirkel und lies sie abwechselnd den Zirkel kleiner und größer laufen. Dabei lief sie konstant in Anlehnung an den Zügel. Erneut lobte ich meine Stute und ritt zurück zum Ausgangspunkt X. Dort angekommen wendete ich Knives and Pens und verabschiedete mich durch den erneuten Gruß von den Richtern und dem Publikum. Glücklich und zufrieden mit unserer Leistung lies ich mir von der braunen Stute die Zügel aus der Hand kauen und verließ im Schritt die Halle. Nun hieß es nur noch warten und auf den Sieg zu hoffen. Wir hatten unser bestmöglichstes getan.​
    [2956 Zeichen | mit Leerzeichen | by Findu]​
     
    1 Person gefällt das.
  15. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Die Abstimmung ist da!
    Sie geht bis zum 5.6.2012, 15:53 Uhr


    Die Stute mit den meisten Stimmen gewinnen.
    Ergebnis bitte mit Usernamen screenen und hier einfügen.
    Betteleine und ähnliches bitte ebenfalls screenen und per PN an mich senden.

    Viel Glück!
     
  16. Sevannie

    Sevannie Er & Traumfee. ♥

    grr hatte wer nen Screen gemacht? Ich wollte doch hatte keine Zeit :/ Am Morgen stande es noch für ein Unentschieden zwischen WIld Affair und Knives an Pens
     
  17. Citara

    Citara Bekanntes Mitglied

    Ich glaube nicht, dass irgendwer n Screen macht und den aufm PC hat, ohne hier n Beitrag zu machen :/
     
  18. Citara

    Citara Bekanntes Mitglied

    Sorry für Doppelpost, aber muss ja was passieren :D

    Eig hätte Knives doch dann gewonnen, oder?
    [​IMG]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen