Schreibservice Erebos

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von Erebos, 7 März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Erebos

    Erebos Guest

    [​IMG]

    Willkommen beim Schreibservice ´Erebos´.​
    Ihr habt keine Zeit, aber müsst unbedingt einen Pflegebericht schreiben? Dann seid ihr hier genau richtig!
    Ich schreibe für euch den Pflegebericht (Einzel- und Sammelpflegebericht). Dennoch schreibe ich lieber Einzelberichte.​

    Natürlich gibt es hier auch gewisse Regeln:​

    - Nicht drängeln, wer drängelt kommt auf die Blacklist.
    - Wenn es heißt STOP!, dann bitte keine Aufträge geben, bis ich wieder einen aufgebe.
    - Gebt mir mindestens 1-2 Tage Zeit euren Auftrag zu bearbeiten, je mehr Pferde vorkommen, desto länger brauche ich​
    - Am Anfang dürft ihr selber entscheiden wie viel ihr zahlen wollt​

    Beispiele:

    Einzelbericht:

    Endlich konnte ich meine drei Lieblinge wieder zu mir nach Hause holen. Da der Stall jetzt komplett renoviert wurde, konnten sie wieder hier einziehen. Ich richtete die vorhergesehenen Boxen ein und schüttete noch etwas Futter in die Futtertröge. Als ich die zwei Boxen für die großen fertig hatte, ging ich zu der neuen großen Box. Die hatte ich extra für mehrere Fohlen bauen lassen. Sie war schön groß und geräumig und schön hell. Dort sollte So Sorry dann stehen. Und es sollten auch noch gleich zwei neue Fohlen dazukommen, dann war sie nicht mehr alleine. Ich verteilte neues Stroh in der Box und schüttete etwas Futter in einen Eimer, der auf dem Boden stand. Nun konnten die drei kommen. Ich ging auf den Hof und setzte mich auf die Bank und genoss die Sonne. Jetzt fehlte nur noch die wärme. Nach einer halben stunde kam ein Transporter auf den Hof gefahren und hielt vor dem Stall an. Deadness stieg aus und kam auf mich zu. Wir begrüßten uns und gingen zum Ende des Transporters. Deadness öffnete die Laderampe und zusammen gingen wir in den Transporter. Ah Hobbit wieherte mir schon entgegen, gefolgt von Brenda. Ich ging erfreut auf die beiden zu und begrüßte sie. Ich band beide los und führte sie aus dem Transporter heraus. So Sorry kam freudig schnaubend mit aus dem Hänger und schnupperte erstmal. "Na an den neuen Anblick musst du dich noch gewöhnen, was?", sagte ich und führte die beiden Stuten in den Stall und in ihre Boxen. Ich öffnete die Boxentür der Fohlenbox und ging aus dem Stall. Aus der Jackentasche holte ich ein Stück karotte und lockte So Sorry in die neue Box. Dort entdeckte sie den Eimer und fraß gierig. Nun mussten nur noch die zwei Fohlen rauskommen. Aber als ich aus dem Stall kam, hatte Deadness die beiden schon am Halfter und führte sie vom Transporter runter. Wir gingen gemeinsam in den Stall und hielten vor der Fohlenbox an. "Wow, die ist ja toll geworden", sagte Deadness und ich öffnete die Boxentür.Deadness brachte die beiden in die Box und machte die Halfter ab und übergab mir diese. "Das Zubehör ist noch im Transporter, ich hol es dann mal eben", sagte sie und ging zum Transporter. Ich brachte die Halfter in die Sattelkammer. Die von Brenda und Ah Hobbit legte ich an die alte Stelle und von den Fohlen kamen an neue Plätze. Ich nahm noch die Sachen von Deadness entgegen und räumte sie dann auch ein. Nun war alles erledigt. Deadness verabschiedete sich und fuhr dann wieder. Ich blieb noch ein wenig bei den Pferden um sie willkommen zu heißen.

    Sammelbericht:

    Februarbericht

    Ah Hobbit, Brenda, So Sorry, Dakini , Cruising down Broadway,Aishe und Ivan

    Müde stieg ich aus dem Bett und ging ins Bad. Dort genehmigte ich mir erstmal eine schöne Dusche. Danach fühlte ich mich ein wenig munterer. Ich zog mir meine Stallsachen an und ging dann runter in die Küche, wo ich mir einen warmen Kaba und etwas zum essen machte. Als ich den Kaba getrunken und etwas gegessen hatte, zog ich mir meine Stallschuhe an und ging aus dem Haus. Ich ging in den Stall in die Sattelkammer und holte mir Halfter, Führstrick und die Putzkiste von
    Ah Hobbit
    und ging zu ihrer Box. Ich stellte die Putzbox neben der Box ab und öffnete die Boxentür. Ich gab der Stute zur Begrüßung ein Leckerlie und kraulte sie hinter den Ohren. Nun legte ich ihr das Halfter an und befestigte den Führstrick am Halfter und ich führte die Stute vor die Box und band sie dort an. Ich öffnete die Putzbox und nahm Striegel und Kardätsche heraus und find an ihren Hals zu putzen. Als ich auch mit dem restlichen Körper fertig war, legte ich die beiden Bürsten zurück in die Putzbox und nahm nun eine weichere Bürste heraus, mit der ich vorsichtig ihr Gesicht bürstete. Anschließend legte ich die Bürste wieder zurück und nahm den Hufkratzer heraus. Als ich alle ihre vier Hufe ausgekratzt hatte, legte ich den Hufkratzer wieder zurück in die Putzbox und machte mich daran ihr Langhaar zu entwirren. Anschließend ging ich in die Sattelkammer und holte die Regendecke von ihr und ging zu ihr zurück. Ich legte ihr die Decke auf den Rücken und machte sie fest. Nun band ich die Stute los und führte sie raus auf die Stuten und Wallachkoppel. Den Führstrick band ich um das Gatter und ging zurück in den Stall. Dort schloss ich die Putzbox und nahm sie mit. In der Sattelkammer stellte ich die Putzbox an ihren Platz zurück und nahm die Sachen von
    Brenda
    mit. Als ich der Stute das Halfter angelegt, den Führstrick am Halfter befestigt und sie aus der Box geholt und davor angebunden hatte, öffnete ich die Putzbox und nahm Kardätsche und Striegel heraus. Ich fing mit dem Striegel am Hals an und arbeitete mich so weiter. Als ich damit fertig war, legte ich die beiden Bürsten in die Putzbox zurück und nahm die weiche Bürste heraus und bürstete damit ihren Kopf. Anschließend kratzte ich noch ihre Hufe aus und legte ihr die Regendecke über. Ich band die Stute los und brachte sie zu Ah Hobbit auf die Koppel. Ich räumte noch ihre Putzbox auf und holte dann die Sachen von
    Aishe
    . Da die Stute hier neu war, putzte ich sie heute ebenfalls und wollte sie dann auf den Eingewöhnungspaddock bringen. Ich legte der Stute das Halfter an und befestigte den Führstrick am Halfter. Nun führte ich sie vor die Box und band sie dort an. Als ich die stute mit Striegel und Kardätsche geputzt hatte, fuhr ich mit einer weichen Bürste über ihren Kopf. Nun war das Langhaar dran. Ich entfernte Strohhalme und entwirrte das Langhaar. Das war echt mal nötig gewesen. Als ich auch den Schweif entwirrt hatte, waren nun noch die Hufe dran. Da Aishe keine Eisen hatte, war ich schnell damit fertig. Ich räumte die Putzbox noch schnell auf und nahm die Regendecke mit, die ich ihr auf den Rücken legte und fest machte. Nun band ich die Stute los und brachte sie zu den anderen beiden Stuten auf die Koppel. Nun kam
    Ivan
    an die Reihe. Ihn hatte ich seit Dezember wieder in meinem Besitz, da er von der Vorbesitzerin wieder verkauft wurde und es nicht gerade gut bei ihr hatte. In der zwischenzeit hatte ich ihn wieder soweit, das ich ihn mit Halfter und Führstrick führen konnte. Das Vertrauen zu mir war auch wieder da, das ich aber weiterausbauen wollte, so das er auch andere Leute an sich ranlassen kann. Ich holte seine Sachen aus der Putzbox und ging zu seiner Box. Als ich die Putzbox neben der Box abgestellt hatte, öffnete ich die Boxentür und gab ihm ein Leckerlie zur Begrüßung. Als ich ein bisschen mit ihm geschmußt hatte, legte ich ihm das Halfter an und befestigte den Führstrick daran. Ich führte ihn aus der Box und band ihn an. Ich nahm Striegel und Kardätsche aus der Putzbox und fing an, seinen Hals mit dem Striegel und dann mit der Kardätsche zu bürsten. Als ich damit fertig war, legte ich die Bürsten zurück in die Putzbox und nahm den Hufkratzer heraus. Ich hob sein linkes Vorderbein hoch und fing an den Huf auszukratzen bis er sauber war. Nun kam der nächste Huf dran. Als ich mit allen Hufen fertig war, legte ich den Hufkratzer zurück und fing an sein Langhaar zu entwirren. Anschließend räumte ich die Putzbox in der Sattelkammer auf und nahm die Regendecke von ihm mit, die ich ihm auf den Rücken lag und befestigte. Nun band ich ihn los und führte ihn auf die Koppel. Jetzt waren nur noch die Fohlen dran. In der Sattelkammer holte ich die Sachen von
    So Sorry
    und ging zu ihrer Box. Ich stellte die Putzbox ab und öffnete die Boxentür. Ich gab ihr ebenfalls ein Leckerlie zur Begrüßung und legte ihr dann das Halfter an, befestigte den Führstrick daran und führte sie aus der Box. Ich band sie an und nahm aus der Putzbox Striegel und Kardätsche heraus und fing an sie zu putzen. Als ich damit fertig war, kratzte ich noch die Hufe aus und entwirrte ihr Langhaar. Nun holte ich noch aus der Sattelkammer ihre Regendecke, nachdem ich die Putzbox aufgeräumt hatte. Bei der Stute angekommen, legte ich ihr die Decke auf den Rücken und befestigte sie. Nun band ich die kleine los und brachte sie zu den anderen auf die Koppel. Nun war
    Dakini
    an der Reihe. Als ich seine Sachen geholt hatte, öffnete ich seine Box und betrat diese. Als ich ihm ein Leckerlie gegeben hatte, legte ich ihm das Halfter an und befestigte den Führstrick am Halfter. Ich führte ihn aus der Box und band ihn davor an. Ich fing an ihn mit der Bürste zu putzen. Als ich damit fertig war, kratzte ich seine Hufe aus, entwirrte sein Langhaar und brachte die Putzbox zurück in die Sattelkammer. Dort nahm ich seine Regendecke mit und legte ihm diese über und machte sie fest. Ich band den kleinen los und brachte ihn ebenfalls zu den anderen auf die Koppel. Jetzt war nur noch
    Cruising down Broadway
    an der Reihe. Ich holte seine Sachen aus der Sattelkammer und ging zu der großen Box in der die Fohlen standen. Ich legte ihm das Halfter an, befestigte den Führstrick am Halfter und führte ihn aus der Box. Ich gab ihm noch das Leckerlie und kraulte ihn hinter seinen Ohren. Nun nahm ich Striegel und Kardätsche aus der Putzbox und fing an ihn zu bürsten. Als ich damit fertig war, kratzte ich ihm die Hufe aus und entwirrte ihm das Langhaar. Ich räumte noch schnell die Putzbox auf und nahm seine Regendecke mit. Ich legte ihm die Decke auf den Rücken, machte sie fest und führte ihn zu den anderen auf die Koppel. Ich mistete noch die Boxen aus und verteilte frisches Stroh darin. Abends bereitete ich das Futter vor, schüttete es in die Futtertröge und holte alle Pferde wieder rein, räumte die Sachen wieder auf und ging ins Haus, wo ich mir ein Bad gönnte.

    Formular:

    Dein Name:
    Link zum Pferd:
    Wie viele Zeichen ungefähr:

    Bis wann soll er ungefähr fertig sein:
    Gebot:

     
  2. Erebos

    Erebos Guest

    Nehme 1 Auftrag an​

    (Einzelbericht oder bis zu 4 Pferden)​
     
  3. globalesser

    globalesser Guest

    Formular:

    Dein Name: Globalesser
    Link zum Pferd: bzw Weide https://www.joelle.de/gallery/album/6797-the-two-chanes/
    Wie viele Zeichen ungefähr: ist mir eigentlich egal mir ist nur wichtig das auf das pferd eingegangen wird
    Bis wann soll er ungefähr fertig sein:ja auch egal
    Gebot:wollten wir danach besprechen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen