Sattel rutscht, was tun?

Dieses Thema im Forum "Pferde & Ponys" wurde erstellt von Puffi, 26 Apr. 2012.

  1. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Hallo Mädels!
     
  2. Bellatrix

    Bellatrix selten on

    wieso kann man den Sattelgurt denn nicht ganz zumachen? Sattelzwang oder ansätze davon? Du schreibst ja das er kneift oder wehtut... zu kurz? Zu alt und verknittert?

    Es gibt soweit ich weiß solche Sattelpads die über die decke kommen. Die sind aus ner art gummi und haben so kleine Nobben. Ob der sattel dadurch weniger rutscht... kA. Das ist immerhin der sind des ganzem. Wie das heißt und wo ichs gesehen habe weiß ich nichtmehr :S
    Vorderzeug wäre auch eine idee. ich glaub das hilft schon, hält den Sattel ja in einer position. Ob das irgendwie stört oder so hab ich keinen Plan, sollte aber eig. nicht.
     
  3. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Wanda kommt aus einem Schulbetrieb wo es Ihr nicht sonderlich gut ging. Sie nimmt ja auch kein Gebiss mehr an, also sie nimmt es schon, aber dann macht sie absolut garnichts mehr und reißt einem die Zügel wohl aus der Hand.
    Zumachen kann man den Gurt, aber nicht richtig fest. Die Besitzerin meinte das Wanda dann schnappen würde. Ich denke also mal das man den vorher immer so festgerissen hat das er Ihr wehgetan hat. Ich versuch das aber rauszubekommen, wird nur etwas dauern. :D

    So ein Pad hatte Ich auch schon im Kopf, ich hab nur bedenken dass das dann trd. rutscht, weil es ja auf der Decke ist. Problem beim Vorderzeug, Ich find iwie nur welche die an ein Martingal gemacht werden.
     
  4. Bellatrix

    Bellatrix selten on

    hmm. ja, Hazel schnapp auch beim Gurten ._. Ponyleinchen hat ansätze vom Sattelzwang. dauert immer ewig bis ich den gurt hochmachen kann ohne das sie irgendwie mit dem Kopf schlägt oder schnappt. aber es bessert sich.
    Das mit dem gebiss ist doof... ich kenn so einige schulis die auch kaum mehr was im Maul spüren. Traurig.
     
  5. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Also ich denke sie hatte früher Sattelzwang. Das ist ein typisches Schulpferdeproblem. Das haben die im Stall auch, auch die Stute die ich reite. Die beißen dann zu, weil sie Schmerzen durch den Sattel hatten oder noch haben.

    Ich denke Vorderzeug wäre auch eine gute Idee oder eben wirklich Gewöhnung an den Sattel, auch wenn du nur Bodenarbeit machst, den Sattel mit einbauen. Aber vorher nochmal kontrollieren lassen, ob er perfekt passt. :)
     
  6. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Schon oder? Das Pferd auf dem Ich reiten gelernt habe war so Taub durch den Falschen Einsatz von Sporen, die hat garnichts mehr germerkt an den Seiten. Aber mit dem Gurt... wird zwar Dauern bis sie versteht das der Gurt Ihr nichts tut und man den auch normal zumachen kann ohne das sie Schmerzen hat. Bis dahin versuch Ich mich ja aber zu retten, nicht das Ich mal von unten das Pferd reite. :D
     
  7. Hosie

    Hosie I'm the Bananaking

    Viel sinnvoller wäre imo , dass ihr einen passenden sattel kauft, der mit der Form des Rückens harmoniert. Auch für rundrückige Pferde kann man passende Sättel finden.
    lg Hosie
     
  8. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Der passt. ^-^ Haben sie letztens erst kontrollieren lassen. Wanda hat ja auch extremen Satteldruck mal gehabt, die hat ja am Widerrist 2 Druckstellen. Den Sattel werde Ich die nächste Zeit auf jeden Fall mit einbinden! Bzw. fang Ich mit Longiergurt an, der hat ja auch nen Gurt. :D
     
  9. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Hat die Besi bereits ein Auge drauf, das sie nen Sattel findet der auf den Rücken passt. Ich hab ja nen Baumlosen im Kopf, der passt sich ja individuell dem Rücken an.
     
  10. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Ja, aber das muss nicht mal unbedingt sein, dass sie da was macht, weil der ja nicht so gedrückt hat, wie der Sattel den sie mal hatte. Was du auch organisieren kannst ist Lammfell für den Sattelgurt und eben so Fell das man unter den Sattel macht zum Reiten. Hilft vll auch, kp. ausprobieren.

    EDIT: baumloser rutscht hin und her und verteilt das gewicht nicht so gut ;)
     
  11. Hosie

    Hosie I'm the Bananaking

    Hm, aber grade bei schwieriger Sattellage kann auch ein Baumloser nach hinten losgehn, muss man dan wirklcih individuell gucken & viel Ahnung haben. Ich an eurer Stelle würde mit dem nicht ganz passendem Sattel nicht reiten, vllt hilft euch ja für den Übergang so ein Sattelpad- is halt etwas angenehmer als ohne Sattel. Grade wenns Pferd eh schon schlechte Erfahrungen gemacht hat muss man ntl doppelt vorsichtig sein :)
    lg Hosie
     
    1 Person gefällt das.
  12. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Gut dann muss Ich dass das nächste Mal bei Kerstin mit ansprechen, Ich kann das ja nicht alleine entscheiden. :) Mal schauen wie sie das sieht, sie hatte das ja auch letztes Mal angesprochen. Vllt halt Ich auch mal Rücksprache mit dem Mann der sie immer Dienstags reitet. :)
     
  13. Hosie

    Hosie I'm the Bananaking

    Kleines OT: Ich finds schön, dass ihr euch gemeinsam Gedanken bei sowas macht :)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  14. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Muss ja. :D Ich will Wanda ja auch fördern und Ihr keine Probleme machen. Bevor Ich was falsches kaufe frag Ich lieber bei allen nach. :) Den Gurtschoner kauf Ich aber schonmal vor, ist ja keine dumme Investition. Hilft Ihr bestimmt auch ungemein beim lernen, weil der ja den Druck vom Gurt mindert.
     
  15. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Also beim Baumlosen Sattel hatte ich nur Gute Erfahrung.. Bei uns Im Stall reiten eigentlich alle mit einem Außer Ronja und die Alten.. Und Lepek hat auch nen Extrem Runden Rücken und bei dem Rutscht mit dem Sattel nichts.. Gibt ja auc verschiedene.. Ich hab da zwar nicht so die Ahnung von aber ich denke mal das ein Baumloser Sattel (Der Auch Leichter ist^^) nicht so doll Rutscht.. Vorderzeug würd ich auch mal Auprobieren und so ein Pad ist aber glaube ich auch nichts wenn die Satteldecke mit Rutscht..

    Baumlose Sättel kosten aber auch ganz schön viel, passen sich aber eigentlich recht gut jedem Rücken an und sind besser zu Sitzen finde ich.. Da gibt es zwar verschiedene Meinungen aber ich finde auch das sich Sams Sattel besser sitzen Läst als Netty's.. Wir haben die Sättel von Barefoot.. Ist ne Gute Marke und Lepek hat glaube ich den hier.
     
  16. CatyCat

    CatyCat Bekanntes Mitglied

    Also als ich das Problem bei meinr ehemaligen RB hatte hab ich ihr *diese* Schabracke gekauft ^^ Seitdem gab es keine Probleme mehr, mit dem Rutschen ^^ Und ansonten Vorderzeug ;) Kann ich nur empfehlen ! :)
     
  17. Leaenna

    Leaenna Killjoy

    Hilft Vorderzeug denn auch gegen seitlich rutschende Sättel? :)
    Ist eine Frage rein aus Interesse, weil ich es bisher nur für Sättel kenne, die nach hinten rutschen.
     
  18. Lexx

    Lexx Klick' auf die Signatur!

    Ich verstehe garnicht, was ein baumloser Sattel bringen sollte? Immerhin besteht das Problem ja darin, dass der Gurt nicht richtig fest gemacht werden kann, oder? Aber wenn schon, denn schon: Es gibt auch noch gewisse Fellsättel.
    Hier mal ein Erfahrungsbericht mit einem Fellsattel.
    Dennoch weiß ich eben nicht, was das bringen sollte.

    Ich denke eben die langsame Gewöhnung an den Sattelgurt mit Schoner, ist der beste Weg. Für anfangs: Vorderzeug, wie ichs schon erwähnt hab. :)
     
  19. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Also Ich mag Baumlose Sättel eigentlich, würde mir aber für "Einfach so" keinen kaufen. Kostet ja auch Geld, so ein vernünftiger. Bin ja Sitano damals mit einem geritten und fand das sehr angenehm :)
     
  20. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Sind auch sehr gut zu sitzen und passen sich halt an :) Sind auch sehr leicht und auch Pflegeleicht :) Also eigentlich ja nur zu empfehlen aber sind halt auch Teuer.. Aber für das Pferd natürlich auch angenehmer. Kannst ja mal mit der Besi bequatschen =)
     

Diese Seite empfehlen