[RS] Blame of Faith

Dieses Thema im Forum "Rollenspiele" wurde erstellt von Loulou, 15 Nov. 2012.

  1. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    [​IMG]
    Sie sind anders und doch sind sie wie wir, wie du und ich. Sie leben mitten unter uns und doch sind sie unerkannt. Manche wissen nicht, dass sie anders sind und in einem anderen Moment verändert sich ihr Leben auf ewig. Doch was wollen sie in dieser Welt, welche eigentlich gar nicht für sie geschaffen ist? Sie können nicht anders, sind gebunden an diese Welt. Sie sind halb Mensch, halb Gott.
    Sie haben versucht, ihren Alltag an den der gewöhnlichen Menschen anzupassen, an den der Menschen aus dem Jahr 2012 an der Westküste der United States of America. Zu diesem Leben gehören Highschool, Coolege, Arbeit or whatever, jedoch ist es nicht immer leicht, sich möglichst unauffällig zu verhalten.

    Ein kleines Rollenspiel von Gummibärchen und mir :)
    Regeln sind die üblichen, allerdings sind wir ja Fans von längeren Beiträgen, wie auch ausführlichen Charakter- und auch Aussehensbeschreibungen, den Rest denke ich brauche ich hier nicht erwähnen.

    Formular:

    DU
    Name:

    Person
    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Geburtsdatum:
    Stammt ab von:

    Aussehen:
    Größe:
    Gewicht:
    Schlank/Dick:
    Muskulös/Zierlich:
    Haar(Farbe, Länge ect.):
    Augenfarbe:
    Augenform:
    Gesichtsform:
    Hautfarbe:

    Charakter:
    Stärken:
    Schwächen:
    Fähigkeiten/Gaben:
    genereller Charakter:

    Sonstiges:
    Besonderes:
    Besitztümer:
    Bild(nur Link):

    Anmeldungen sind gerne gesehen, starten wird das Rollenspiel vermutlich Samstagabend.
    Greets Gummibärchen und Armogohma :)
     
  2. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    DU
    Name: Armogohma

    Person
    Name: Matthew Carter
    Alter: 19 Jahre
    Geschlecht: männlich
    Geburtsdatum: 29. Februar
    Stammt ab von: Tisiphone, eine der Rachegöttinen --> die Vergeltung oder die den Mord Rächende


    Aussehen:
    Größe: 1,89m
    Gewicht: 80kg
    Schlank/Dick: Dick könnte man ihn keinen Falls nennen, auch wenn er alles andere als schlank wirkt, er ist doch eher sportlich gebaut und auch nicht grade untrainiert, was in in Verbindung mit seiner Größe nicht grade schmächtig wirken lässt.
    Muskulös/Zierlich: Matthew ist kräftig und sportlich gebaut, was ganz zu seinem 'Lebensstiel' passt.
    Haar(Farbe, Länge ect.): Er hat schwarze, recht kurz gehaltene Haare, nichts sonderlich auffälliges, aber eben auch nicht alltäglich.
    Augenfarbe: hellgrau
    Augenform: recht schmal
    Gesichtsform: Sein Gesicht ist ebenso wie seine Augen im Vergleich zu seinem kräftigen Körper eher schmal gehalten und die hohen, spitzen Wangenknochen stechen einem sogleich ins Auge, wenn man ihn näher betrachtet.
    Hautfarbe: Für jemanden, der an der Ostküste der USA lebt, ist Matthew wohl mehr bleich, als alles andere.

    Charakter:
    Stärken: Matthew ist nicht grade auf den Kopf gefallen, er ist sehr intelligent und zudem auch recht sportlich.
    Schwächen: Er ist sehr schnell reizbar, ungeduldig und handelt oft unbedacht, sodass er oder jemand anders schon oft nur knapp alles wieder hinbiegen konnte, auch wenn er sich eigentlich nicht helfen lässt. Ganz im Gegensatz zu seiner Intelligenz ist er recht tollpatschig, weiß sich jedoch zu helfen. Über die Worte, die er spricht denkt er selten nach, erst, wenn es ohnehin schon zu spät ist. Wie man sieht, überragen seine Schwächen und dennoch ist er bisher nicht grade schlecht durchs Leben gekommen.
    Fähigkeiten/Gaben: Jeder kennt doch sicher den Satz "Wenn Blicke töten könnten". Matthew kann mit seinem Blick töten, oder zumindest jemandem unerträgliche oder auch nur 'leichte' Schmerzen zufügen. Jedoch ist auch diese manchmal wirklich nützliche Gabe eingeschränkt, da er nur aus Rache töten kann, auch wenn sie noch so gering ist. Zudem hat er sein nicht grade abstoßendes dass er gern zu seinem Vorteil einsetzt.
    genereller Charakter: Wenn man ihn so sieht, könnte man meinen, dass dieser junge Mann noch nie gelacht hat und dass er sich wohl einen Muskel zerren würde, wenn er auch nur ein Lächeln zu Stande brächte. Allerdings stimmt das nicht so ganz, denn trotz seines recht grimmigen Erscheinens kann er sehr charmant und nahezu unwiderstehlich wirken. Dennoch macht er nur wenn er auch will, erledigt dann jedoch alles gewissenhaft, zügig und souverän. Er hat nie wirklich gelernt, sich unterordnen zu müssen, anpassen kann er sich jedoch gekonnt. Sein äußeres Erscheinungsbild macht ihm das nicht immer einfach, dennoch weiß er, wie er sich zu verhalten hat. Das Aussehen steht ihrem Charakter in allem gleich, vor allem, wenn er zu viel getrunken hat, was nicht unbedingt selten vorkommt, oder man ihn zu sehr reizt. Trotzdem ist er ehrgeizig, wenn auch nicht perfekt. Sein Vater lehrte ihn, dass man(n) alles haben kann und er es sich im Grunde nur zu nehmen braucht.
    Alles in einem ist er ignorant, selbstbezogen und einfach eine unangenehme Gesellschaft, auch wenn er anders kann, wenn er nur will.
    Er ist mehr als leicht reitzbar und die Grenze, wo er schlecht gelaunt und nahezu skrupellos wird ist schnell überschritten und man geht ihm dann am besten einfach aus dem Weg, bis sich alle Wogen wieder mehr oder minder geglättet haben.


    Sonstiges:
    Besonderes: //
    Besitztümer: Er besitzt zwei Weißlippen-Bambusotter, die nach den anderen beiden Rachegfühlen benannt sind. Alekto und Megaira. Auch wenn die giftgrünen Giftschlangen wohl nicht jedermanns Sache sind, liebt er die circa 70 cm langen Tiere. Sie leben ihr Leben friedlich bei ihm zu Hause, in der kleinen, nicht grade luxeriösen Wohnung, in der er seine Zeit verbringt, die er nicht an der Uni ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Apr. 2015
  3. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Formular:


    DU
    Name: niolee

    Person
    Name: Grace Sunset
    Alter: 17 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Geburtsdatum: 11.März
    Stammt ab von: Marsudas - Mutter der Sünden (Öhh?!)

    Aussehen:
    Größe: 1,60m
    Gewicht: 48kg
    Schlank/Dick: Sie ist ziemlich schlank, auch wenn sie kein Sport treibt
    Muskulös/Zierlich: Muskulös ist sie nicht gerade, aber ihre Kräfte einsetzen kann sie trotzdem, zierlich ist sie sowieso
    Haar(Farbe, Länge ect.): Schneeweiß, ein wenig Blond, lang und gewellt
    Augenfarbe: Blau, wie die Meere
    Augenform: normal,Wimpern lang und geschwungen, immer dezentes Make-Up
    Gesichtsform: weiche,mädchenhafte Gesichtszüge und hohe Wangenknochen, die sie mit dem Make-Up verschönert
    Hautfarbe: normal, etwas bleich

    Charakter:
    Stärken: Sie denkt rasent schnell nach und hat in weniger als 2Sekunden die Lösung gefunden, manchmal.Sie liebt Abenteuer und doch möchte sie ihre Ruhe.
    Schwächen: mag kein Feuer, mag auch keine Streichhölzer, hat panische Angst davor.
    Fähigkeiten/Gaben: Grace kann manche Menschen verwirren und in eine Falle locken.Sie verführt die Menschen und spielt oft mit ihnen, denoch kann sie Gefühle empfinden.
    genereller Charakter: Grace ist manchmal zickig, denoch ist sie nett und hilfbereit und zeigt sich oft von ihrer schlauen Seite.Sie liebt es verfüherisch und sexy zu sein, aber manchmal will sie einfach ein stinknormaler Mensch sein, der sie nie sein wird.Sie kriegt oft die gesamte Aufmerksamkeit eines Abends in der Bar und bemerkt es oft nicht mal.Grace würde liebend gerne ein Mensch sein, dass sie sich schonmal versucht hat umzubringen, doch alles hat nichts genützt.Sie ist auf ewig in der Hölle verdammt.
    Sonstiges:
    Besonderes : hat ein Armband von ihrer Mutter, welches sie schon ihr ganzes Leben trägt.
    Besitztümer: Hat eine kleine 2-Zimmer Wohnung, in der sie nun seit 4 Monaten wohnt.Außerdem hat sie einen altersschwachen VW, den sie vor dem Tod gerettet hatte.
    Bild(nur Link): -
     
  4. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Mein ohnehin recht leichter Schlaf wurde von dem Regen gestört, der von dem Wind gegen das Fenster gepeitscht wurde. Ein Husten drang aus meiner Kehle und ich richtete mich im Bett auf. Mit einer knappen Handbewegung, die nun schon zur Gewohnheit geworden war fuhr ich mir durch die kurzen, schwarzen Haare und so lagen sie im Grunde auch wieder perfekt, viel mehr brauchte es nicht. Schließlich schlug ich die Decke zurück und ging mit nackten Füßen über die kalten Fliesen der Wohnung, bis in die Küche. Dort drückte ich den Knopf der Kaffeemaschine und sie begann sogleich zu schnurren, wie ein kleines Kätzchen, ehe dies in ein lautes Brummen überging. Kurz wanderte mein Blick aus dem Fenster, wo sich der unschöne, fast schon schäbige Teil der Kleinstadt erstreckte. Geld genug hätte ich, um wo anders zu wohnen, aber es hatte mich wohl hier her verschlagen, weil es einfach zu mir passte. Kalt und dreckig. Ein kaum merliches Grinsen legte sich auf meine Lippen, ehe es genau so schnell wieder verschwand, wie es gekommen war. Inzwischen hatte die Kaffeemaschine ihre Arbeit getan und der Lärm wich der Stille, die sich wieder in die kahlen Räum legte. Ich betrachtete die wenigen Möbel und die nackten, weißen Wände. Hier war nichts, was nicht auch nötig war und einzig der teure Fernseher passte nicht in das ganze Bild. Wieder hustete ich, während ich nach der Kaffeetasse griff, in der das dampfene Zeugs war, was eher Wasser mit Erde glich und dennoch roch es nicht verkehrt. Den Versuch, mir das Rauchen abzugewöhnen hatte ich schon lange aufgegeben, selbst wenn der trockene Husten nicht grade seltener wurde.
     
  5. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Der laute Regen, der in in mein Zimmer rieselte, (Ich hatte das Fenster offen gelassen) ließ mich aus dem Schlaf hochfahren.Keuchend befühlte ich meinen Körper, ok, es war noch alles dran, dachte ich. Kurz schüttelte ich den Kopf um wacher zu werden und stand mit wackligen Füßen auf, um das Fenster zu schließen.Mein Teppich war ganz nass vom Regen, worüber ich mich wieder ärgerte.Plötzlich hörte ich ein leises Schnarchen, erschrocken drehe ich mich um und starre auf mein Bett.Der Typ von gestern abend lag ausgebreitet auf meinem Bett und schlief tief und fest.Mir fiel der Name des jungen Mannes einfach nicht ein, also musste es wohl sein, dass ich ziemlich betrunken war, dachte ich mir.Die Sachen von ihm lagen auf dem Boden, und meine Sachen hatte ich zum Glück an.Wie konnte ich nur so einen hässlichen Typen mit in meine Wohnung bringen? Ich schüttelte den Kopf und ging zu dem Jungen hin."Hallo?! Komm verpiss dich,Junge!!", sagte ich laut und schüttelte ihn an der Schulter.Der Junge keuchte und starrte mich dann an:"Was soll das?! Ich dachte..".Ich fiel ihm ins Wort:"Nichts ich dachte! Raus hier, nimm deine Sachen und verschwinde!!" Der Junge sprang aus dem Bett und kramte seine Sachen zusammen, ging dann zur Haustür.Genervt ging ich mit ihm und plötzlich krieg ich eine Ohrfeige.Der Junge lachte und verschwand in der Dunkelheit des Morgens.Erschrocken und gleichzeitig stinkwütend rieb ich mir meine Backe und verschwand im Bad, um eine heiße Dusche zu nehmen.​
     
  6. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Der Typ war ziemlich durchgeknallt, stellte ich unter der Dusche fest.Von nun an werde ich bessere Typen aussuchen oder am besten garkeine.Nachdem ich mich gründlich mit heißem Wasser abgeduscht hatte, schlüpfte ich in meine Kleidung und kämmt meine Haare.Nach dem Duschen sahen sie immer furchtbar lockig aus, also band ich meine Haare zu einem Zopf zusammen.Allmählich fühlte ich mich wieder einsam und unbrauchbar und wusste nicht was ich machen sollte.Letztens wurde ich ja gefeuert, also schied arbeiten schonmal aus.In die Stadt gehen würde ich gern, doch ich hatte kein Geld für teure Kleidung, aber für einen Kafee würde mein Geld reichen.Kurz entschlossen nahm ich meine Schlüssel von meiner Wohnung und verließ die sicheren vier Wände.

    [wir kennen uns alle nicht oder? Wie wärs mit einem zufälligen Treffen im Café?(;]
     
  7. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Wie immer fuhr ich über der Geschwindigkeitsbegrenzung und erntete reichlich fiese Blicke der anderen Verkehrsteilnehmer.Ich beachtete diese nicht und wechselte die Spur zur Ausfahrt Richtung Stadtmitte.Am Horizont, weiter hinter der Stadt sah ich die endlos lange Küste und sah mich, wie ich dort hin fuhr.Und das machte ich nun auch.Trotzdem schnappte ich mir aus dem Café einen kleinen Latté Macciato zum Mitnehmen und fuhr zum Südstrand.Jetzt um dieser Uhrzeit war kein Mensch draußen, doch die Landschaft die sich nun vor mir ausstreckte, war atemberaubend.Sie Sonne lag nah am Horizont und kam immer schneller hoch.Die Wellen platschten ruhig im Takt und die Möwen flogen ihre Runden übers Meer.Seufztend lehnte ich mich gegen meinen Sitz und nippte an meinem Kaffee.​

    [wer will sich mit Grace bekannt machen?]
     
  8. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Ich stellte die Tasse in die Spüle, nachdem ich sie geleert hatte und nahm die Packung Malboro mit dem Feuerzeug von der kleinen Ablage über dem Herd, ehe ich mir eine ansteckte und die Küche verließ. Wegen dem Rauchen in der Wohnung hatte ich schon oft Krach mit der Vermieterin gehabt, auf Grund dessen jedoch, dass sie mich nicht rausschmiss konnte es wohl kaum allzuschlimm sein. Wie jeden Morgen schnappte ich mir den Helm, der auf der Kommode im Schlafzimmer lag und verließ in Joggingshose und Shirt, darüber die Motorradjacke durch das Treppenhaus das Haus. Draußen angekommen drückte ich die Zigarette aus und zog den Helm über, ehe ich die Plane von der Aprilia zog und sie startete. Sicher, bei dem Wette gab es bessere und vor allem weniger rutschigere Transportmittel, jedoch hing ich an meiner Maschine und für Auto und Motorrad reichte das Geld nicht.
    Zu Anfang war ich noch hier die verdreckten Bügersteige entlang gejoggt, jedoch bevorzugte ich es, morgens zum Strand zu fahren, wo ohnehin kaum eine Menschenseele war.
    [Matthew würde gerne :)]
     
  9. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset
    Da wir hier ja nicht in Los Angeles oder anderen heißen Staaten wohnten, waren die Winde hier deutlich rauer und widerspenstiger.Die Kiefern, die auf der kleinen Halbinsel wuchsen, wurden ordentlich durchgeschüttelt.Die Wellen prallten mit voller Wucht gegen die Felswand.+Klick.Ich schloss meine Augen und nippte weiter an meinem Kafee, ehe ich rausging und mit leise auf einen Ast setzte, um weiterhin auf den endlosen Ozean zu schauen.​
     
  10. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Auf dem schmalen Parkplatz vor dem Strand stand einzig und allein ein Auto was jedoch fuer einen Sonntag Morgen nicht ungewoehnlich ist. Nachdem ich den Motor abgeschaltet hatte legte ich den Helm auf den Sitz und zog die Jacke ebenfalls aus. Es war zwar deutlich windiger und auch der Regen hatte nicht nachgelassen und trotzdem lag noch eine angenehme Waerme in der Luft, die es ermoeglichte, nur im Shirt rauszugehen. Wieder hustete ich kurz, ehe ich die steinernden Treppen in Richtung Ozean herab ging.
     
  11. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Als mein Kaffee ausgetrunken war, zerknüllte ich den Pappbecher zusammen und schmiss ihn auf den Boden.Hinter mir hörte ich ein deutliches Motorgeräusch,sodass ich mich umdrehte und schaute wer da war.Ich entdeckte einen Jungen der gerade seinen Helm und seine Jacke auszog.Irgentwas an diesem Jungen wirkte komisch, schnell wand ich meinen Blick ab und dachte nach.Hatte ich ihn schonmal gesehen? Oder wieso kommt er mir so bekannt vor?​
     
  12. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Mein Blick wanderte beilaeufig ueber den Strand und blieb dann an der zierlichen Gestalt haengen, die wohl zu dem Wagen auf dem Parkplatz gehoerte. Aus der Entfernung konnte ich zwar kaum etwas erkennen. als ich jedoch weiter die Treppe hinunter ging und somit naeher an sie heran kam, wandte sie sich um wenn auch nur kurz. Ich hob leicht eine Augenbraue, denn sie kam mir seltsam bekannt vor auch wenn ich mir sicher war sie noch nie zuvor gesehen zu haben.
     
  13. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Innerhalb einer halben Sekunde donnerten im meinem Kopf viele Fragen umher.Sollte ich ihn ansprechen? Soll ich vlt. gehen? Soll ich weg fahren? Soll ich weiter auf das Meer starren? Was ist mit anglotzen?
    Okey, mir blieben 2 Wege, entweder ich spreche ihn an, ob wir uns schonmal gesehen hatten, oder ich lass es und glotze weiter aufs Meer.Schließlich durchdachte ich es dann so, wenn er näher kam, spreche ich ihn an, wenn er wegging würde ich ihm hinterherstarren und wenn er mich ansprach dann wusste ich auch nicht. Und diese ganzen Antworten und fragen gingen 2 Sekunden lang.
    Was mache ich hier nur?
     
  14. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Kurz stockte ich und spielte mit dem Gedanken, zu ihr herueber zu gehen und sie anzusprechen, doch welchen Sinn wuerde das schon haben? Dennoch hatten sich meine Beine unterdessen in Bewegung gesetzt und ich ging in ihre Richtung. Schraeg hinter ihr blieb ich schließlich stehen und betrachtete sie fuer den Bruchteil einer Sekunde und setzte dann ein schiefes Laecheln auf, waehrend ich sie.mit meinen grauen Augen fixierte. Im Grunde war es mir auch egal, dass ich sie wohl ziemlich anstarren musste, es war mir immer egal gewesen, was andere von mir dachten. "Hallo.", sagte ich schließlich.
     
  15. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Ich wusste es.Kurz stockte ich und drehte mich lächelnd um:"Hallo.". Mir war es etwas unangenehm, aber trotzdem sprach ich:"Kann es zuuufällig sein, dass wir uns kennen? Irgentwo hab ich dich schonmal gesehen...".Hoffentlich kam es nicht blöd rüber, dachte ich.
     
  16. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Belustigt zog ich den rechten Mundwinkel hoch und musterte sie erneuert. Ihre Frage klang mehr wie ein schlechter Anmachspruch, der ein angetrunkener Teenager brachte, jedoch schien sie es eher wörtlich zu meinen. So versteinerte sich meine Miene wieder, als ich ihr antwortete: " Um ehrlich zu sein, habe ich mich das für einen Moment auch gefragt, jedoch bezweifle ich das." Ohne zu fragen setzte ich mich neben sie, sie würde wohl kaum etwas dagegen haben.
     
  17. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace Sunset

    Sofort wurde ich rot als ich seinen Ausdruck im Gesicht entdeckte.Ich könnte mich schlagen für meine Dummheit, dachte ich genervt.Ich stellte mich kurz vor:"Ich bin Grace".Ich lächelte und schaute ihn herausfordernd an.
     
  18. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    "Freut mich, Grace." , sagte ich mit einem schwachen Lächeln, dass jedoch sogleich auch schon wieder verflog. "Ich bin Matthew.", fügte ich schließlich hinzu, wobei mein Blick auf das gräuliche Wasser wanderte, dass nahezu mit dem Himmel verschmolz.
     
  19. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Grace

    Ich seufzte und schaute dann ebenfalls auf das Meer, dass langsam ruhiger wurde.Die Sonne kam langsam zwischen den dichten Wolken auf."Was hat dich hier hergeführt?", fragte ich leise und lehnte mich ein Stück zurück, ehe ich weiter auf das Meer starrte.
     
  20. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Matthew
    Ich stützte mich mit den Händen hinter mir ab und sah kurz in den wolkenverhangenen Himmel, auch wenn die dunkle Wolkendecke sich langsam auflöste. "Ich komme jeden Morgen her um zu joggen. Und dich?", antwortete ich dann und schloss für einen kurzen Moment die Augen, ehe ich sie sogleich wieder öffnete.
     

Diese Seite empfehlen