[RS] All Hope ist Gone

Dieses Thema im Forum "Rollenspiele" wurde erstellt von Mohikanerin, 24 März 2012.

  1. Mohikanerin

    Mohikanerin Geboren um das ganze Leben an Schulen zu verbringe

    Hallo (=
    Ich wollte auch mal nen RS wieder machen xD

    So:
    In der Klasse 9.1 wird darüber geredet wo sie hin fahren sollen. Es kommen viele Ideen zu stande. Nach einer Weile haben sie entschieden ins Gebirge zu fahren. Die Klasse soll sich kennen lernen, weil alle Neu sind. Dort geht schon bei dir hinfahrt alles Schief. Die Koffer sind nicht im richtigen Bus. Die Klasse kommt an und es ist noch eine Klasse da. Beide werden auf die Zimmer eingeteilt. Mädchen und Jungen getrennt, die Klasse auch. Nach 7 Stunden kommen die Koffer an. Alles scheint gut zu laufen bis die ersten Mädchen anfangen zu zicken ... wird die Klassenreise doch noch was?

    Die Anlange mit Umgebung:

    die alte Bahnstation: x sie ist sehr alt und zerfallen, aber nicht gefährlich innen
    Kantine: x hier wird gegessen
    die Anlage: x
    der Flur: x
    die Zimmer der 9.1 : x
    die Zimmer der 9 b (andere Klasse): x
    der Wald: x X x
    der Fluss: x mit kleiner Badestelle ...
    die Felder: x X dort muss man lang um ins Dorf zu kommen
    die Pferde: x X die Koppeln von ihnen, x Wallach Zisko 19 Jahre alt, x Stute See (engl. Gesprochen) 21 Jahre alt
    das Fußballfeld: x das alte Fußballfeld, den Ball gibt es an der Rezeption

    so das war die Umgebung, jetzt kommt das Anmeldeformular

    Formular:
    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Klasse: [ ] 9.1 [ ] 9 b
    Aussehen:
    Interessen:
    Besonderheit:

    Ich hoffe es melden sich ein paar Leute :)
     
  2. Mohikanerin

    Mohikanerin Geboren um das ganze Leben an Schulen zu verbringe

    Formular:
    Name: Lina K.
    Alter: 15
    Geschlecht: Weiblich
    Klasse: [ ] 9.1 [x] 9 b
    Aussehen: x ihre Augen sind Grün und sie ist 1,64 Meter Groß
    Interessen: Jungs, ihr Handy, mag etwas Pferde, spielt gern Fußball
    Besonderheit: gerne die Chefin und hat ein gutes Auge für Jungs

    Formular:
    Name: Nicolas (Nico) L.
    Alter: 16
    Geschlecht: Männlich
    Klasse: [x] 9.1 [ ] 9 b
    Aussehen: x hat Blaue Augen und ist 1,75 Meter groß
    Interessen: er hat nur Mädels im Kopf, Reiten (auf Pferde x'D) und Skaten
    Besonderheit: Vermisst seinen verstorbenden Rottweiler und hört gerne Laut Punk-Rock Musik
     
  3. Samanta

    Samanta Leseratte

    Formular:
    Name: Raphael
    Alter: 16 Jahre
    Geschlecht: männlich
    Klasse: [ ] 9.1 [x ] 9 b
    Aussehen: Er ist weder besonders riesig, noch besonders klein, sondern gutes Mittelmaß (ungefähr 1,80 m) und hat schwarze Haare, die vorne ein wenig länger als hinten sind und ihm immer ein wenig in die Augen fallen. Seine Augen sind nichts außergewöhnliches, sie sind grün, mit kleinen gelben Sprenkeln darin. Er hat eine freundliche Ausstrahlung und wenn er lacht bildet sich unterhalb seiner Unterlippe ein Grübchen, das ihm einen verschmitzten Ausdruck verleiht. Er ist recht gut trainiert, geht aber nicht extra in ein Fitnessstudio um das zu erreichen, sondern nimmt das was eben kommt hin.
    Interessen: Raphael interessiert sich sehr für die Natur und alles was in ihr lebt. Er ist gerne draußen, wie man wahrscheinlich schon vermutet und macht oft Spaziergänge. Er interessiert sich für Musik und spielt selbst Gitarre. Wenn er nicht gerade Gitarre spielt oder sich in der freien Natur bewegt, dann geht er mit seinen Freunden Skateboard fahren oder macht andere Dinge mit ihnen, die allen Spaß machen. Er ist sehr vielseitig in seinen Interessen und möchte unbedingt auch mit dem Klettern anfangen, aber bis jetzt hat er noch keinen Verein dafür gefunden.
    Besonderheit: Er ist ungewöhnlich gut darin sich Songtexte auszudenken und die passende Melodie dafür zu finden. Oft sitzt er draußen, spielt eine Melodie auf seiner Gitarre und beginnt zu texten.
     
  4. NorwegeerStar

    NorwegeerStar Nashorn

    Formular
    Name: Jeanne
    Alter: 16 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: [ X] 9.1 [ ] 9 b
    Aussehen: Die halb Franzosin hat immer leicht gebräunte Haut, selbst im kältesten Winter sieht sie aus, als würde sie grade aus der Sonne kommen - und das ganz ohne Sonnenstudio. In dem Ovalen Gesicht ist die Haut Makellos, keine Sommersprosse, kein Muttermal und kein einziger Pickel zu sehen - worum sie mehr als froh ist. Die geschwungenen Augenbrauen umrahmen die Augen, lassen den Goldton noch wärmer leuchten, als säße eine Kerze dahinter. Ihr Haar reicht ihr, wild und ungebändigt, bis an den untersten Rippenbogen und hat die Farbe von Ebenholz. Auf den leicht geschwungenen Lippen liegt immer ein Lächeln, auch wenn der Rest von ihr immer sehr Ernst aussieht, was sie wesentlich älter wirken lässt.
    Interessen: Es gibt eigentlich kaum etwas, was sie nicht mag, und dass ist vielleicht ihr größtes Problem, denn soll sie sich zwischen zwei Dingen entscheiden, so ist es ihr beinahe unmöglich. Und wenn dabei noch eine Person enttäuscht werden könnte, ist sie einem Nervenzusammenbruch nahe. Aber sie liebt die Ruhe, weshalb für sie schnell klar war, dass sie in die Berge, weit abgeschieden von all dem Stadtlärm, wollte. Imemr dabei ist eine ihrer Kameras, ihre Freunde kennen sie gar nicht ohne, denn sie lebt mit den Worten 'Wenn du kein Foto hast, kannst du noch so was schönes erlebt haben, es wird dir keiner glauben."
    Besonderheit: Sie wirkt immer älter, als sie eigentlich ist und hat, auch wenn sie es nie zugeben würde, vor ziemlich vielen Dingen Angst..
     
  5. Sosox3

    Sosox3 Bekanntes Mitglied

    Formular:
    Name:
    Sophie
    Alter:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Klasse:
    [x ] 9.1 [ ] 9 b
    Aussehen:
    http://browse.deviantart.com/?qh=&section=&q=girl+brunette#/d1gfnbw​
    Interessen:
    Jungs, Facebook, reiten und fußball
    Besonderheit:
    micht sich oft ein und hat immer ein offenes Ohr, sogarfür fremde
     
  6. LaScala

    LaScala Bekanntes Mitglied

    Formular:

    Name: Johanna (Jojo)

    Alter: 16

    Geschlecht: weiblich

    Klasse: [ ] 9.1 [x ] 9 b

    Aussehen: x, schlank, mittelgroß

    Interessen: Disco, Fotomodeln, reiten.

    Besonderheit: Frech, zickig, anspruchsvoll,... doch eigentlich ganz harmlos :)
     
  7. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Formular:
    Name: Laura Becker
    Alter: 16 Jahre alt
    Geschlecht: Weiblich
    Klasse: [x] 9.1 [ ] 9 b
    Aussehen: Laura hat lange,gelockte braune Haare.Wenn sie in der Sonne steht, glänzen ihre Haare und wirken leicht orange.Sie ist sehr zierlich und hat weibliche Gesichtszüge.Laura ganze Gestalt wirkt sehr weiblich und hinreißend.Sie ist etwas klein (1,64m).Ihre Augen werden durch ihre dunkeln Augen sehr betont, denn sie hat sehr helle Augen.Helles grau und ein leichtes Grün umfasst ihre Iris.Sie trägt meist immer helle Sachen und teure, da ihre Eltern sehr viel Geld besitzen.
    Interessen: Laura spielt gerne Golf, reitet auch gerne (Hat aber eine Pferdeallergie) und geht sehr gerne Segeln.Manchmal steht sie auch auf Jungs (Die aber gut aussehen).Das aber weniger, weil die meisten eine Waffel haben.Sie singt sehr gerne, hat aber noch nie vor jemanden gesungen und will es auch nicht machen.Singen gehört zu den besten Eigenschaften, die sie kann.
    Besonderheit: Sie mischt sich manchmal in Streits ein, und schlichtet diese dann. Laura wirkt eher etwas schüchtern, kann aber auch mal abrocken, deshalb sitzt sie gerne alleine und möchte ihre Ruhe haben und singt.Leise.
     
  8. Leaenna

    Leaenna Killjoy

    Formular:
    Name: Jan-Niklas "Janni" Forster
    Alter: 16
    Geschlecht:
    Klasse: [ ] 9.1 [X] 9 b
    Aussehen: Janni hat goldblondes Haar, das sich, sehr zu seinem Ärgernis, leicht wellt; es reicht ihm bis über die Ohren. Seine Augen sind von einem so satten Hellblau wie die Farbe des Himmels an einem warmen Sommertag. Janni ist die gute Laune in Person, lächelt 90% des Tages sein goldiges Kleiner-Junge-Lächeln, das ihm Grübchen in die Wangen gräbt und ihm jegliche Coolness, die er durch dunkle Klamotten und NIetenarmbänder aufzubauen versucht, wieder nimmt. Janni ist größer als die meisten Mädchen, aber (Verdammt..!) kleiner als die meisten Jungs. Er ist athletisch, schlank, aber eher sehnig als muskulös.
    Interessen: An allererster Stelle steht für Janni der Fußball - Er spielt seit frühster Kindheit, mitlerweile in der höchsten Klasse seines Alters. Ansonsten kann man ihn mit fast jedem Sport locken, hauptsache er kann sich so richtig auspower, denn stillsitzen ist etwas, das er noch nie gut konnte. Er ist auch mit dem Skateboard recht geschickt, das ist für ihn aber mehr ein Statussymbol und ein Bonus zum Prahlen, als ein intensives Hobby.
    Besonderheit: Jannis Eltern gehört der örtlliche Reitstall, und nicht selten würde er dafür gerne im Boden versinken. Natürlich hat er als Kind zwangsläufig Reiten gelernt, aber als die Hänseleien der Mitschüler losgingen, hat er sich aus Trotz von den Pferden abgewandt und sieht heute in ihnen laut eigener Aussage nicht mehr als laufende Salami.
     
  9. Mockingjay

    Mockingjay Bekanntes Mitglied

    Formular:
    Name: Karou Azurová
    Alter: 16 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: [ ] 9.1 [x] 9 b
    Aussehen: Karou ist ca. 1,65 m groß,schlank, hat eine sehr helle Haut, Azurblau gefärbtes Haar (eigendlich fast schwarz) und große, strahlend blaue Augen, sie ist auf eine geheimnissvolle art sehr hübsch, was sie selbst aber nicht so sieht, da sie nicht besonders selbstbewusst ist
    Interessen: Ihre Hauptinteressen sind vor allem alles was mit Fantasy zu tun hat, außerdem liebt sie es zu zeichnen. Eine weitere leidenschaft ist das reiten. Sie reitet schon seitdem sie ganz klein war, da ihre Familie immer Pferde hatte. Jetzt besitzen sie leider keine mehr.
    Besonderheit: Karou ist ein eher introvertiertes Mädchen, sie lebt erst seit kurzer Zeit in Deutschland denn sie ist in Tschechien gebohren, sie kommt zwar inzwischen schon sehr gut mit der Sprache zurecht hat jedoch noch nicht viele Freunde gefunden. Sie hofft sehr dass sie auf der Klassenfahrt ihre Klassenkameraden besser kennen lernt um vielleicht einige Freunde zu finden
     
  10. Mohikanerin

    Mohikanerin Geboren um das ganze Leben an Schulen zu verbringe

    Okay wir fangen an!

    die 9.1 ist in der Kantine und 9 b ist wanderen.​
     
  11. Sosox3

    Sosox3 Bekanntes Mitglied

    Sophie:
    Ich saß genervt in der Kantine und sah mich um. Ich stocherte gelangweilt in meinem Essen rum und hoffte da sich jemand neben mich setzten würde.
     
  12. Samanta

    Samanta Leseratte

    Raphael
    Wandern,alle anderen waren sichtlich genervt davon,denn wer wanderte schon gerne?Für mich war das ganze ein Glück,denn ich liebte es einfach in der Natur zu sein.Zufrieden sah ich mich um,bevor ich mich dann an Janni wandte und sagte:"Super,dass wir endlich mal draußen was machen oder wie siehst du das?"Strahlend sah ich ihn an.
     
  13. niolee

    niolee R.I.P Willi

    Laura

    Die Kantine war gut gefüllt.Überall saßen meine Klassenkameraden und aßen ihr Essen.Einige träumten und schauten raus, die meisten fraßen wie Schweine und wieder andere aßen ganz normal.Unterschiede...
    Ich schaute auf mein Essen runter und guckte wieder hoch.Ich hatte einfach keinen Hunger...Naja...vlt ein Bissen.Ich nahm die Gabel in die Hand und stocherte die Spezle auf und schob sie in den Mund.Genüsslich kaute ich und schaute dabei raus.Ein schönes Wetter war draußen...
     
  14. Leaenna

    Leaenna Killjoy

    Janni

    Ich kickte einen Stein vor mir her, spielte ihn mit der Innenseite des Fußes hoch, drehte das Bein, kickte ihn mit der Außenkante wieder voraus, fing ihn mit der Fußspitze ab, balancierte ihn. Ob draußen oder drinnen war mich ja ehrlich gesagt herzlich egal, aber ich wusste von Raphaels Natur-faible, also nickte ich fahrig und schoss den Stein schließlich ins Gebüsch. "Tor, 3:0!" Das war ein "Ja, natürlich, Raphael". Auf Janni. Man lernte, es zu sprechen, wenn man mich eine Weile kannte - Theoretisch beruhte es nur darauf, Fußballspezifische Äußerungen zu deuten
    Ich hatte ja wirklich gar nichts gegen.. das draußen sein oder das Wandern oder gegen die Klassenfahrt. Aber just in diesem Moment war mir langweilig. Und Langeweile war nicht nur mein persönlicher absoluter Stimmungskiller, sondern machte mich vielmehr so richtig mürrisch.
     
  15. Samanta

    Samanta Leseratte

    Raphael
    Ich verdrehte gespielt genervt die Augen,stieß ihn dann mit meinem Ellebogen leicht in die Seite und sagte:"Ach komm schon du alter Knurrkopf.Ist doch toll hier und wenn du willst,dann spielen wir nachher auch Fußball."Okay ich war kein guter Fußballspieler,aber es war annehmbar und ab und zu konnte ich Janni damit aufheitern.Vorallem weil er sich gerne darüber totlachte,wenn ich mal wieder etwas falsch machte,was ziemlich oft passierte.Ich war nun eben mehr der musikalisch veranlagte.Sport machte ich auch,allerdings nicht so oft.
     
  16. Mohikanerin

    Mohikanerin Geboren um das ganze Leben an Schulen zu verbringe

    Lina
    Mein Handy kliengelt, als ich rangehen wollte nam mir der Lehrer es weg. "Können sie mir bitte mein Handy wieder geben!", sagte ich freundlich, aber mit ernsten Ton.
     
  17. Leaenna

    Leaenna Killjoy

    Jan-Niklas

    Jetzt musste ich doch lachen. Das heißt, eigentlich tat ich das ja meistens und wenn eines nicht schwer war, dann, mir gute Laune zu machen. "Achja! Nervt dich das nicht langsam, immer gegen mich zu verlieren?" stichelte ich grinsend. Meine Eltern behaupteten immer, ich sei "so süß", wenn ich grinste. Ich wusste wirklich nicht, was an mir süß sein sollte. Ich meine, auf meinem schwarzen Shirt (bei diesem Wetter eine Qual. Aber wer cool sein wollte, musste nunmal leiden) prangte ein blutiger Totenkopf, das Logo irgendeiner Metalband, am linken Arm trug ich ein zweireihiges Nietenarmband, um den Hals ein Lederband mit einem silbernen Pentagram. Und jetzt kommt mir nicht mit blonden Löckchen und Grübchen. Ich werde sowieso bestreiten, dass ich welche habe.
    Ich fuhr mir von hinten nach vorne durch das helle Haar, drehte mich im Laufen um, lief rückwärts vor Raphael weiter. "Kannst ja ein Lied darüber dichten, um es zu verarbeiten." Fröhlich trällerte ich auf die Melodie von Alle meine Entchen los: "Armer kleiner Ra-pha, fällt über den Ball, fällt über den Ball, denn - äh - denn er hat seine Füße nicht unter Kontroll' !" Ehe ich dafür jetzt eins übergezogen bekam, drehte ich mich lieber schnell um und rannte voraus.
     
  18. Samanta

    Samanta Leseratte

    Raphael
    Ich schmunzelte und sah ihm hinterher,bevor ich ebenfalls losrannte.Er war zwar schnell,aber ich war auch schnell und ich würde ihn bald eingeholt haben."Warte nur,bis ich dich erwische,dann werde ich ein Lied darüber dichten,wie ich dir das Fell über die Ohren gezogen habe."Lachend rannte ich hinter ihm her.Unser Lehrer rief uns irgendetwas von Zügelung unseres jugendlichen Temperamentes zu,aber ich ignorierte es und rannte noch ein wenig schneller,bis ich Janni schließlich eingeholt hatte und ihn mit mir zu Boden riss.Ich kniete nur wenige Sekunden später über ihm und begann dann zu trällern:"Janni der rannte weg,Janni der rannte weg,Raphael folgte ihm auf dem Fuß und warf ihn in den Dreck."Ich kicherte und wuschelte ihm durch seine blonden Locken,bevor ich aufsprang und nun meinerseits davonrannte,während ich sang:"Goldlöckchen,Goldlöckchen, folge mir und fange mich. Goldlöckchen,Goldlöckchen sonst fange ich dich."
     
  19. Leaenna

    Leaenna Killjoy

    Jan-Niklas

    Mitten im Laufen riss er mich zu Boden. Ich schürfte mit den Handflächen über den Weg, es brannte ein wenig - es war super! Wenigstens nicht mehr langweilig, wenigstens endlich mal ein bisschen Bewegung. "Ist dir klar, wie schwul sich das anhört, Singvögelchen?" Ich rappelte mich hastig wieder auf, schüttelte den Kopf, um mir die Haare - Da waren keine Locken! Ich hatte noch nie bei irgendjemandem so glattes Haar gesehen, ehrlich! - wieder aus dem Gesicht zu befördern und war Raphael schon wieder auf den Fersen. Im Slalom schlängelte ich mich durch die Masse der langweilig dahinlatschenden Schüler. Die allermeisten kannte ich noch nicht, die Klasse war zum Schuljahresbeginn neu zusammengesetzt worden. Und die meisten waren Mädchen, das sagte ja schon alles. Kein Wunder, dass es so öde und unsportlich zuging. Die brauchte ich auch gar nicht erst näher kennenlernen, um zu wissen, dass ich auf sie verzichten konnte.
     
  20. Samanta

    Samanta Leseratte

    Raphael
    Ich lachte und rief über meine Schulter hinweg:"Na bei der Klasse könnte ich mir fast vorstellen schwul zu werden."Ich drehte mich wieder um und wäre beinahe gestolpert,schaffte es gerade so noch das Gleichgewicht zu halten und rannte weiter.Janni war echt ein super Kumpel und er wusste,dass ich unter gar keinen Umständen schwul werden würde.Ich war wirklich froh darüber,dass Janni und ich befreundet waren,denn er war einfach ein guter Freund und wir hatten fast immer Spaß zusammen.
     

Diese Seite empfehlen