1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Revolution der Körungen - Vorschlag zur Diskussion

Dieses Thema im Forum "Mitspieler Vorschläge" wurde erstellt von Mohikanerin, 14 Dez. 2017.

Tags:
  1. Mohikanerin

    Mohikanerin Grafiker

    Hallo Community,

    Ich werde nicht die Einzige sein, die es ätzend findet mit den 20 Punkten sammeln auch wenn es fair ist, keine Frage! Aber ich finde, dass die Stuten- und Hengstwahlen unwichtig geworden. Und im Voraus - es würde bestimmt etwas komplizierter werden aber durchaus leichter, auch für Neueinsteiger und alle. Deshalb habe ich schon länger die Idee das hier vorzuschlagen, um es etwas realistischer zu machen:

    Teil 1 - Unterteilung in Buch 1 und 2 bei den Hengsten und Stuten
    Buch 1 - Pferde, die 20 Punkte gesammelt haben und gekört wurden ODER mit 10 Punkten und 2 Schleifen gesammelt haben, in den Wahlen des Monats
    Buch 2 - Pferde, die 10 Punkte gesammelt haben und gekört wurden
    Somit steht jedem noch frei was er tut.
    Natürlich könnte man noch weiter gehen und sich an weitere Regeln halten, die im richtigen Körungssystem sind. Dafür habe ich mich belesen und folgendes für Joelle zusammen gefasst, etwas angepasst:

    Hengstbuch 1
    Eintragung frühestens mit 3 Lebensjahren, wenn Väter, mütterlicherseits die Väter der Mütter, der Großmütter und der Urgroßmütter (vier Ahnengenerationen) im HB1 und Mütter im SB1
    5malige Platzierung an 1. Bis 3. Stelle [in der Dressur und Springen in der Klasse S]
    3malige Platzierung an 1. Bis 3. Stelle [in der Vielseitigkeit in der Klasse M oder S]
    Joelle Anpassung —> mindestens 3malige Platzierung in zwei Disziplinen, mindestens eine Disziplin auf S

    Hengstbuch 2
    Eintragung frühestens mit 3 Lebensjahren, wenn Väter, mütterlicherseits die Väter der Mütter (zwei Ahnengeneration) im HB1 und Mütter im SB1
    nicht dem HB1 entsprechend
    Joelle Anpassung —> mindestens 3malige Platzierung in beliebigen Displinen oder/und eine Disziplin auf M

    Stutbuch 1
    Eintragung frühestens mit 3 Lebensjahren, wenn Väter, mütterlicherseits die Väter der Mütter, der Großmütter und der Urgroßmütter (vier Ahnengenerationen) im HB1 und Mütter im SB1
    Joelle Anpassung —> wie bei den Hengst?

    Quellen: http://www.pferdezucht-rheinland.de/pdf-dateien/Auszug Wesf_Satzungwg_Hengsteintragung.pdf (14.12.2017, 19:30 Uhr)
    http://www.bayerns-pferde.de/wp-content/uploads/LVBPfZ_ZBO_finale-Version-17.06.2015.pdf (14.12.2017, 19:45 Uhr)
    https://www.hengstleistungspruefung...2/60/Uebersicht_HLP-Neukonzeption_ab_2016.pdf (14.12.2017, 19:45 Uhr)

    Darüber hinaus würde ich befürworten, dass für die Erhaltung von Zuchtbuch 1 Pferden alle 6 Monate an einer Wahl teilnehmen muss. Würde mich auch dafür Bereit Erklären, dass zu kontrollieren und die die Bücher zu führen o.ä.

    Es lässt sich alles noch verfeinern, bisher nur eine Idee!
    Rückwirkend, alle bereits gekörten Pferde sind im Zuchtbuch 1.

    Doch was ändert das für die Pferde?
    Teil 2 - Erstellen eines einheitlichen Zuchtpreis

    Damit meine ich, dass Stuten einen bestimmten Preis der Leihmutterschaft haben und Hengste des Decksprunges - sofern sie öffentlich angeboten werden also außerhalb einer Zucht. Dafür wäre noch die Idee, das Züchten entweder einen Teil Erlassen oder Draufschlagen.
    Das würde somit bedeuten, dass Pferde mehr Wert sind oder eben der Zuchtwert höher ist, wenn die Tiere im Zuchtbuch 1 sind.

    Ich habe für mich selbst so ein System erstellt, dass ich bereits veröffentlicht habe.

    Decktaxe (Stuten +200 Joellen)

    1. Talent
    a) Eltern (Erbe) --> Pro Elternteil
    Mutter + 50 Joellen
    Vatter + 50 Joellen
    Opa + 25 Joellen
    Oma + 25 Joellen
    Homo-Gen + 50 Joellen
    Stufe A + 10 Joellen
    Stufe L + 20 Joellen
    Stufe M + 30 Joellen
    Stufe S + 40 Joellen
    Schleifen 1-5 + 10 Joellen
    Schleifen 6-10 + 25 Joellen
    Schleifen 11-15 + 45 Joellen
    Schleifen > 16 + 80 Joellen
    b) Training
    Stufe A + 20 Joellen
    Stufe L + 60 Joellen
    Stufe M + 100 Joellen
    Stufe S + 150 Joellen

    2. Erfolge
    Schleife 1.Platz + 25 Joellen
    Schleife 2. Platz + 15 Joellen
    Schleife 3. Platz + 5 Joellen
    SW Schleife + 75 Joellen
    FS Schleife + 50 Joellen
    RS Schleife + 50 Joellen
    HDM/SDM + 100 Joellen


    So, nun seid ihr gefragt, sagt was ihr denkt und kritisiert was das Zeug hält, bringt eigene Ideen mit ein oder was auch immer! Bevor ich einen vollständigen Vorschlag quasi einschicke und abstimmen lassen, soll es mit so vielen wie möglich von euch abgesprochen sein und Ideen beinhalten.

    Also Danke im Voraus und euch einen schönen Abend c:!
     
    Zion und Flair gefällt das.
  2. Flair

    Flair Wunschimaler

    Also noch einmal kurz für Dumme: Was genau muss erreicht werden, damit ein Pferd nach diesem Modell die Körprüfung besteht? Fällt der Bericht und das ganze Körthema an sich weg, weil das ja alles Fixpunkte sind? Ich konnte nicht so recht folgen.. :oops:

    Das Leih-Zahlungssystem verstehe ich auch nicht - Entweder ein Pferd hat die Klasse erreicht oder nicht. Ich denke da das "Potenzial" auf Joelle von den Usern ja selbst ausgewählt werden kann und genetisch absolut nicht festgelegt ist, sollte das auf keinen Fall mit in den Preis einfließen. Am Ende gibt es nur noch Pferde, die in jeder Disziplin mit S***-Potenzial hochgeladen werden, um einen höheren Preis zu erschaffen. Auch würde ich ungern auf TBs in der Rechung zurückgreifen, denn ich kann ja unendlich viele Berichte schreiben, um dann ebenfalls den Preis zu drücken (TBs gelten für Körungen und Stufenaufstieg zwar nur einmal monatlich, aber rein theoretisch könnte ich jeden Tag einen unterm Pferd verfassen und es bis in die Unendlichkeit trainieren).

    Ich habe mein System auf das Wesentliche reduziert, um eben ständige Nachträge zu vermeiden
    (..und selbst hiervon hat der Endverbraucher, also der Interessent an Leihmutterschaft oder Decksprung nur etwas von den beiden Elternteilen, da dies die Punkte sind, die bei seiner Körung mit dem Fohlen eine entsprechende Rolle spielen, der kann sich von Stufe S*** leider auch nichts kaufen.)
    Erreichen der Klasse E 0
    Erreichen der Klasse A 40
    Erreichen der Klasse L 80
    Erreichen der Klasse M 120
    Erreichen der Klasse S 160
    Erreichen der Klasse S* 200
    Erreichen der Klasse S** 240
    Erreichen der Klasse S*** 280

    Pro Elternteil 50
    Pro Großeltern 25
    Pro Urgroßelten 15

    SW, HdM/SdM Erfolg: 20

    An sich finde ich eine Vereinheitlichung gut, allerdings denke ich nicht, dass es bei so wenigen aktiven Usern notwendig ist, das ganze HK/SK System in 2 unterschiedliche Bücher bzw. 'Methoden' zu splitten, um das Pferd zu kören, da ja jetzt an der "simpel" gehaltenen Variante ja schon kaum jemand mitmacht.

    Allerdings finde ich die Ansätze, "Abstammungspferde" von "Leistungspferden" zu splitten interessant, denn ich habe sowohl Pferde mit, als auch ohne im Stall stehen und wäre für eine offizielle Unterscheidung auf jeden Fall offen. Vielleicht wären 2 unterschiedliche Schleifen cool? Eine für "Leistungspferde" und eine für die "Abstammungspferde"? Wobei es an sich ja auch eigentlich im Stecki deutlich wird, ob eine Abstammung vorhanden ist oder nicht..

    Oder vielleicht die Idee, eine Besondere Körung für Hengste und Stuten mit voller Abstammung einzuführen? Damit der "Zuchtwert" durch das erlangen dieses Erfolges steigt?

    Keine Ahnung :D


    An sich auf jeden Fall gute Ansätze, vielleicht wäre das auch praktisch gewesen zu Zeiten, an denen hier 10, 15 Leute aktiv an Körungen teilgenommen haben, aktuell sehe ich aber keinen Bedarf, das eine bestehende Punktesystem gegen ein neues abgewandeltes Punktesystem auszutauschen.


    Liebe Grüße von der Flair! :)
     
    Eddi und Mohikanerin gefällt das.
  3. Mohikanerin

    Mohikanerin Grafiker

    Danke für deine Antwort, ich verstehe deine Einwende und möchte mich nur zu deinen Fragen antworten.
    An dem aktuellen System würde sich nichts ändern, bis auf die Splittung in 10 oder 20 Punkten somit ZB2 oder ZB1.
     
    Flair gefällt das.
  4. Samarti

    Samarti Sunshine Fluffy Tutu!

    Ganz so einfach ist es zum Glück doch nicht. :D Jedes Pferd darf monatlich nur eine Stufenerhöhung erhalten, egal, ob HK/SK oder nicht. Damit haben die in erster Linie hier nichts zu tun, du darfst generell nicht mehr als 1x pro Monat trainieren. Siehe hier.

    Um jetzt zum Thema zurückzukommen. :D Ich weiß nicht, ob es an der Uhrzeit liegt oder nicht, aber mir ist schon der erste Teil zu kompliziert und zu umfangreich. Du sagst zwar selbst, dass es alles verkomplizieren würde, aber ich hätte ehrlich gesagt wirklich wenig Lust, immer wieder die Generationen zu prüfen, um zu gucken, ob die die Bedingungen erfüllen o.ä., stelle mir das einfach noch zu aufwendig vor. Oder willst du nur die Anpassung geltend machen und die Regelungen davor gar nicht?

    Auch die Wahl - wie stellst du dir das vor? Selbst sagst du zwar, dass du dich dafür bereitstellen würdest, allerdings ist es halt doch mit sehr viel Arbeit verbunden, ständig alles aktuell zu halten. Meiner Meinung nach einfach Mehraufwand, den man sich nicht machen muss. Vor allem auch, weil ich den Sinn dahinter ganz ehrlich nicht verstehe. :D Wenn ich mein Pferd gekört habe, will ich damit züchten können, wie es mir lieb ist und mich nicht alle paar Monate um eine "Erneuerung" kümmern müssen oder irgendeinen Status verlieren, weil ich mal ein Jahr nur kurze Pflegeberichte hinklatsche und nicht aktiv spiele.

    Grundsätzlich habe ich absolut nichts gegen ein neues System (auch, wenn ich gefühlt wohl eine der einzigen bin, die mit dem aktuellen zufrieden sind und daran nicht unbedingt was ändern wollen), würde es aber dennoch gerne einfach halten und nicht unbedingt noch weiter verkomplizieren. :)

    Soweit ich weiß, hatten wir auch das Thema mit den Decktaxen schon mal? Jedenfalls spreche ich mich hier mal absolut gegen einen Festpreis für solche Gebühren aus. Ich möchte selbst entscheiden können, wie viel mir das Pferd wert ist bzw. für wie viel ich es rausgeben möchte (Stichwort emotionaler Wert). Wäre wahrscheinlich selbst nicht von so etwas betroffen, weil ich meine eh kaum bis gar nicht verleihe, möchte aber im Fall der Fälle selbst noch bestimmen können, wie teuer eine Leihmutterschaft/Decktaxe eines bestimmten Pferdes ist. Es gibt Pferde, die sind mir lieber als andere, und bei denen würde ich die wohl allein deshalb höher ansetzen. Und wenn das - blöd gesagt - nur die seltene Farbe oder den absolut bombastischen Charakter betrifft.
    Zudem so etwas (im jetzigen System) relativ wenig Sinn macht, wenn man nach Schleifen/Erfolgen/Trainingsstufen geht, die bringen mir für ein Fohlen eben nichts. Suche ich Eltern und achte auf sowas nicht, sondern will nur die Punkte und sonst nichts, suche ich mir die günstigsten. Fertig. :D Deshalb würde ich es nicht an sowas fest machen wollen.

    Wenn das hier nur noch unverständliches Gequatsche ist, entschuldige. Mein Gehirn ist schon im Halbschlaf. Hab mir die Links auch nicht noch durchgelesen. :'D
     
    Elii und Flair gefällt das.
  5. Mohikanerin

    Mohikanerin Grafiker

    Die Wahlen, also Hengst des Monats und Stute des Monats, gibt es ja bereits und werden aktuell kaum noch genutzt, damals war das deutlich beliebter, habe ich das Gefühl :D

    Man könnte natürlich auch darauf beruhen, dass HB1 Hengste mindestens zwei Fohlen bringen müssen oder sowas in die Richtung, wie gesagt, alles nur Ideen. Oder man findet eine andere Regelung wie zB Eltern wie im Spoiler angesprochen. Oder das nur Pferde, die im ZB2 gekört wurden, also mit 10 Punkten, in einer mindest Frequenz auf den Wahlen gewesen sein müssen. Somit steht es jedem noch frei wie er es macht und es ist mehr ans Reale angelehnt, da ich die Idee sehr schön finde und ich einfach überfordert mit 20 Punkten bin.

    In dem Spoiler steht nur wie es in den realen Büchern läuft und sind somit die Links zusammen gefasst und seeeehr gekürzt, da ich es für alle Rassen geschrieben habe, deshalb nur als Denkansatz da und noch gar keine festen bzw ausgearbeiteten Regeln. Es wäre so auch sehr sinnlos, weil in den Körungen nur Eltern und Großeltern Punkte bringen.

    Und zu den Decktaxen und so, wäre dein Emotionaler Wert ein Zuschöag, den man natürlich berechtigt hinzuziehen kann. Ich denke, dass deine Pferde ein Teil deiner Zucht sind. Damit könnte man das dann hinzuziehen. Ich meinte nur einen grundlegenden Festpreis + eigenes Ermessen oder etwas in die Richtung :D
     
  6. Samarti

    Samarti Sunshine Fluffy Tutu!

    Gut, dann: Was sind die Konsequenzen, wenn man nicht an den Wahlen teilnimmt oder nicht gewinnt? Wird das Pferd herabgestuft? Verliert es seine Zuchtzulassung ganz? Das sind alles Möglichkeiten, die für Joelle mMn viel zu weit greifen. Vor allem müsste man dann, der Fairness halber, auch bei den Wahlen ein neues System einführen, sonst stehen nachher die, die eher Einzelgänger sind und langsam ihre Zucht aufbauen (und halten!) wollen, ganz schön blöd da, die rücken nämlich schnell in den Hintergrund. Dann aber braucht man für das System Vorschläge, muss es erstmal durchkriegen, testen lassen, etc. Ist wieder enorm viel Aufwand. Und gerade das regelmäßige Prüfen ist echt viel Arbeit bei der Menge an Zuchtpferden, die sich hier tummeln. Das sagt sich zwar immer einfach, dass man sich drum kümmern würde, aber letztendlich ist es meistens einfach noch sehr viel mehr als erwartet.

    Allgemein ist mir die Unterteilung in Bücher o.ä. für das simple Spiel zu umfangreich. Einfach gesagt: Ich würde es einfach beibehalten wie gehabt - zugelassen ist zugelassen. Wenn man das spezifizieren möchte, kann man das ja gerne inoffiziell machen (da finden sich bestimmt genug, wenn welche da mitmachen wollen), und wenn es nur für die Story ist oder ihr nur so tut. Aber mir wäre es zu kompliziert, da würde ich lieber die Finger von den Körungen lassen als mich mit sowas zwangsweise beschäftigen zu müssen. :D
    (Ich weiß, es ist ein Beispiel, aber 10 Punkte wären auch definitiv zu niedrig angesetzt. Das ist ein voller Stammbaum, ein hingeklatsches Bild mit einer etwas anderem Kopfstellung und Halfter und HS/TA. Da ist ein Pferd mit vollem Stammbaum fast direkt gekört.)

    Was genau überfordert dich an 20 Punkten? Ich kann verstehen, dass es langwieriger ist als nur die Abstimmungen damals, aber gerade Pferde mit Eltern sind eigentlich recht fix durch. HS und TA muss man zwar finden, aber soweit ich weiß, ist das auch immer recht schnell erledigt. Theoretisch würde ein liebloses Zubehörbild reichen, allein damit ist man bei 6/12 Punkten. Ich hab selbst teilweise schon über ein Jahr gebraucht, um ein Pferd zu kören, aber ich sag es mal so: In spätestens sieben bis acht Monaten ist man im Normalfall durch, wenn man Turniere meldet, HS/TA/Bild hat und jeden Monat einen Trainingsbericht besorgt. Meistens sogar schneller, wenn man Glück bei den Turnieren hat oder das Pferd einen Stammbaum. :)

    Uuuund dann ist bei den Decktaxen wieder die Frage, wie hoch/niedrig man diese Grenze setzen möchte? Begrenzt man die, ist man wieder nicht flexibel. Legt man keine Grenze fest, kann ich auch einfach einen Zuschlag von 1000 Joellen draufschmeißen, weil mir das Pferd das wert ist. Verstehst du, was ich meine? :D Finde es sehr schwierig, da eine Lösung zu finden, bei der alle genug Freiheit haben, so etwas selbst zu entscheiden.
     
    deivi und sadasha gefällt das.
  7. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Ich habe gestern mit @Mohikanerin schon privat über meine Gedanken dazu gesprochen und würde diese nun gerne mal zusammen fassen :D

    Dabei ging es hauptsächlich um die organisatorische Verwirklichung hinter dem ganzen ... :D Punkte waren dabei zum Beispiel wer sich die Mühe machen würde alle Pferde in die Bücher aufzunehmen und dies immer wieder gewissentlich nachzujustieren und zu kontrollieren. Dabei hat Mohi sich selbst angeboten und ich bin auch sicher es fänden sich sonst ebenfalls User. Dennoch weiß ich nicht, ob das auf Dauer auch schön übersichtlich bleiben würde und sich immer jemand findet, der alles übernimmt weil es doch auf Dauer sehr zeitaufwendig werden würde, meiner Meinung nach. (alleine alle Pferde die bereits gekört sind zu übernehmen..)
    Es ging auch darum wie die derzeit gekörten und gekrönten Pixelchen übernommen werden würden und was dabei am gerechtesten wäre. Mohi meinte, da sie ihre 20 Punkte ja hatten (zumindest die, die mit neuem System gekört wurden) und es darum kein Problem sein sollte sie in die Stut- und Hengstbücher 1 aufzunehmen.

    Generell: Was ich bei der Idee sehr schön fände wäre, dass die Monatswahlen vielleicht endlich wieder eine Aussicht darauf hätten, besser zu laufen und es einen Anreiz mehr gibt Zuchtpferde zu haben. Evtl. würde ja auch bei viel Arbeit, die man in ein Pferd investiert, wieder ein schönerer Preis herauskommen - auch bei Pixelchen die keinen Schönheitswettbewerb mit Links gewinnen würden. :)
    Jedoch bin ich nach wie vor ein wenig skeptisch, was die Umsetzung betrifft.
     
    Mohikanerin gefällt das.
  8. sadasha

    sadasha Gut Schwarzfels

    Im Grunde geht es also darum die Monatswahlen wichtiger zu machen? Was wenn die Monatswahlen nicht für Zuchtpferde sind sondern für alle Pferde? Zuchtpferden könnten sie eine Wertsteigerung geben, die sich auch auf die Decktaxe niederschlagen kann und Pferden die noch nicht zugelassen sind bringt es extra Körpunkte. Ist nun eine spontane unausgereifte Idee, die vielleicht auch totaler Mist ist. Aber ich fände es gut, wenn das System auf Joelle weiterhin flexibel bleibt, sodass jeder in seinem Tempo vorgehen kann ohne bangen zu müssen dass die Zuchtzulassungen für x Zuchtpferde bald ausläuft. Auch die festen Decktaxen sehe ich kritisch. Ich finde das System zur Berechnung super und nutze es auch, aber wie Samarti schon sagte hat man manchmal Pferde bei denen man grundsätzlich mehr verlangen will und das dürfte man mit festgesetzten Taxen nicht mehr.

    Was ich als Systemänderung akzeptieren würde, wären Punkte- und Ranglistensysteme wie es sie auf HARPG gibt. Aber auch das ist für Joelle zu aufwendig und würde vermutlich eher abschrecken als greifen.
     
  9. Eddi

    Eddi Modi

    Ich habe mir das Ganze jetzt zweimal durchlesen müssen, bis ich eine Ahnung hatte, wie du dir das vorstellst :D
    Leider ist das für mich schon ein großer Minuspunkt für das System und mir persönlich auch zu kompliziert für ein Spiel wie Joelle. Und ich stimme den anderen zu: Ein unglaublicher Aufwand. Vor allem auf Joelle, wo alles so gesehen "per Hand" gemacht wird. Klar ist am Anfang die Motivation groß da alle Pferde einzutragen. Aber das muss in einem Jahr oder in zweien noch genauso laufen. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich habe die Register für die gekörten Pferde gemacht und schaue auch regelmäßig nach, ob alle nachgetragen sind und da muss man doch ab und an mal anstupsen. Wir haben hier einfach keine Computer die das auch nachts um 3 machen, wenn jemand gerade sein Pferd angemeldet hat, man muss alles eigentlich immer nacharbeiten.
    Auch ist die letzte "Revolution" der Körungen noch gar nicht so lange her und ich finde unser aktuelles System sehr ansprechend. Es ist fair, aber es ist dennoch ein Aufwand, seine Pferde zu kören und so soll es ja auch sein. So hat man hier wenigstens noch etwas zu tun und eine Motivation zu spielen. Bei den Monatswahlen stelle ich mir auch die Frage, wie man den Andrang an Usern dann bewältigen möchte, die halbjährlich ihre Pferde da eintragen. Das sind dann unglaublich viele Teilnehmer und halbjährlich ist für Joelle ja schon ein kurzer Zeitraum, da wir alle unserem realen Leben, verständlicherweise, den Vortritt lassen (siehe zum Beispiel auch das Pflegen).

    Sofort sträuben würde ich mich auch gegen die Verallgemeinerung der Preise. Das Schönste an Joelle sind ja die unglaublichen Freiheiten die man in seinem Spiel hat und das man eigentlich so spielen kann wie man möchte. Außerdem sehe ich da auch das Problem mit unseren aktuellen Konten, wo einfach auch nicht unbedingt die Menge da ist, um da ne aktive Wirtschaft draus zu machen.
    Ich weiß jetzt denkt vielleicht wieder jeder, dass ich der Modi bin, der konservativ ist und gegen jede neue Idee ist - aber diese Idee betrifft ganz Joelle und das sollte man nicht vergessen. Dementsprechend müssen neue Umsetzungen immer möglichst simpel und fair sein, um so zumindest mit allen Beteiligten einen Kompromiss zu schließen, denn zufriedenstellen kann man nie alle.

    Der Sinn hinter den 20 Punkten war ja auch, dass das Kören der Pferde durchaus mit Aufwand verbunden sein soll, denn wo ist dann sonst der Wert eines gekörten Pferdes? Dennoch soll es für jeden möglich sein, ob nun Maler oder Schreiber oder einer, der von beiden nur das Nötigste machen will. Und immerhin bekommt man 6 Punkte schon allein für HS, TA und Bild zusammen (was die Berufe immerhin wieder etwas in den Vordergrund gerückt hat) und wenn man es drauf anlegt weitere 6 Punkte durch die Abstammung (was das Züchten schon einmal interessanter macht als vor 5 Jahren).
    Und da wir ja auch nicht mehr die größte Community sind, kann man hier schon ganz gut per Zufallsprinzip Turnierschleifen sammeln. Und ich sehe aktuell auf Joelle auch keine großen, aktiven Zuchten, die auf ein neues System angewiesen wären, zumal, wenn wir ja aktuell das simplere System haben (was die Zuchten dann ja eher fördern sollte).

    Ich sehe das große Problem eher in unserem gesamten Joellenbetrag. Der dämmt einfach die gesamte Wirtschaft und macht aus Joelle eine Tauschgemeinschaft und lässt es so einfach einfrieren. Und zweiteres kleineres Problem auch vielleicht bei den Monatswahlen (so wie ich das hier heraushöre), wo man eventuell eher Veränderungen schaffen sollte.
    Eventuell kann man deine Idee als freiwilliges Projekt für alle User aufziehen, um die Monatswahlen anzukurbeln und wer sich anschließen möchte, der tut das und wer nicht, der nicht. Oder eine Idee wäre auch, die Monatswahlen einfach für alle Pferde zu eröffnen und nicht nur die gekörten. Vielleicht in Richtung der Wallachschauen mit 3 aufsteigenden Kategorien und so auch den Fokus mal aufs Pferd mal auf den Text verlagern. Dann könnte es dort auch nochmal Punkte für die Körungen geben und es gäbe einen weiteren Anreiz. Man kann dann ja durchaus auch Monatswahlen mit bestimmten Anforderungen machen (nur gekörte Pferde, nur Pferde mit bestimmten Niveau). Weil so wie die Monatswahlen aktuell sind, sind sie auch einfach öde wie ich finde.
    Eine Idee wäre auch ein höheres Preisgeld. Das müsste allerdings dann von ganz oben gespendet werden, so könnte man natürlich auch die Wirtschaft wieder etwas ankurbeln und somit das gesamte Spiel.

    Ein weiteres Problem sind einfach die Abstimmungen, die sehr personenbezogen ablaufen. Das ist aber nun einmal so, wenn die Community so klein ist, ich denke das kann man nicht verhindern. Das war damals einfach anders, als es noch so viele aktive gab - neue User, auch welche, die nicht mit allen Usern was zu tun hatten und und und. Wir sind inzwischen einfach eine eingefleischte, kleine Gruppe hier auf Joelle.

    EDIT: Da kam mir die liebe sadasha schon zuvor :D Aber cool, dass jemand die Idee mit den Monatswahlen teilt!
     
    Flair, Tassila, Rhapsody und 2 anderen gefällt das.
  10. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    ach ja das liebe Thema ;)

    ich habe vor Kurzem meine ganzen Liebevoll hochgezogenen und gekörten Araber Verkauft da keiner mehr Fohlen haben will ... und warum man muss immer alles neu Hochladen - darum wird es auch kaum neuen aktiven Zuchten geben ... deswegen ist es auch uninteressanter Geworden ein Pferd zu kören da geh ich lieber hin und mal mir eins oder Kauf mir ein schon großes Pferd als ein Fohlen - ich hab es eine Zeit lang angeboten die Pferde direkt Groß zumalen aber das haut auch nur hin wenn das " Zuchtpferd" schon älter als 5 Jahre ist was auch nicht immer so gut geht.
    Daher glaub ich nicht das es einen nennenswerten anreiz gibt welcher die HK/SK´s besser besuchen lässt ... und es ist auch immer noch eine starke Glücksache ein Pferd gekört zu bekommen. aber das ist Ok .

    Der Preis eines Gekörten Pferdes zu erhöhen oder die Decktaxe ist schwierig die meisten sind seit der letzen Inflation so knapp bei Kasse, so dass man seine Fohlen nicht los wird oder eben unter Preis...

    Hier müsste es von " oben" ein Wirtschafts ankurbeln kommen um wieder mehr Joellen ins Spiel zu bringen d.h. die Kauf kraft an kurbeln - gab es nicht mal eine Lotterie ? oder
    alle 3-4 Monate eine Jackpot Wahl zu machen oder sowas wo nicht nur Körung´s Punkte sondern auch mehr Joellen bei Rumspringen. Beispiel
    3 KörungsPunkte für den 1 Platz + 1000 Joellen
    2 Körungspunkte für den 2 Platz +500 Joellen
    1 Körungspunklt für den 3 Platz +250 Joellen
    ob man dann auch eine art Punkte System macht zum Bewerten der Wahl wie bei dem MD oder so das es Fair abgeht Ka.
    eventuell so - Text schreiben ZU dem text ein Passendes Bild gespoilert
    Punkt 1 : Text Bewertung - hat er sich gut gelesen -war er flüssig lesbar oder war er eher anstrengend ?( Bewertet von 1-5 Punkten)
    Punkt 2 : Sind alle Aufgaben erfüllt worden ?( Bewertet von 1-5 Punkten)
    Punkt3; gab es Spannung´s Elemente, sind Patzer passiert oder ist es ein 1 A spitzen Pferd. ( hier darf auch gern geschaut werden ob das Pferd alle Aufgaben perfekt beherrschen kann oder nicht ( siehe Steckbrief und Schleifen /Trainingsstand ) ( Bewertet von 1-5 Punkten)
    Punkt 4: Passt das Bild zum Text spiegelt es eine Szene wieder ? ( Bewertet von 1-5 Punkten)

    Bei allen Punkten mit Anmerkung dazu - z.b. Punkt 3 : Pferd macht eine Piaffe in Vollendung hat in der Dressur aber nur ein A stehen - kann also nur ein Glückstreffer sein -im Text dann so geschrieben oder eben - hier als " meine " Antwort : 2 Punkte da das Pferd XY aufgrund seines Ausbildungs standens noch nicht in der Lage ist eine super Piaffe hinzubekommen ...

    Da viele sich aber Scheuen so viel zu schreiben würde ich hier Vorschlagen da es ja nur alle 3 -4 Monate sowas geben soll, das es einen Fest Gruppe gibt die zusätzlich bewertet diese dürfen auch mitmachen, sie dürfen sich nur nicht selbst bewerten ;)
    Eine Abstimmung über Stimmen sollte es nicht geben nur bei Punkte Gleichstand oder so ...

    so das sind so meine Gedanken dazu :D
     
    Mohikanerin und Rinnaja gefällt das.
  11. Eddi

    Eddi Modi

    Zu dem Thema "Joellen von oben":
    Ähnliche Vorschläge wie höhere Gewinngelder oder auch eine Lotterie, um die Wirtschaft anzukurbeln, habe ich Joe bereits Ende 2015 vorgelegt. Dazu meinte er aber, dass er das nicht möchte und die Joellen auf natürliche Art und Weise in Umlauf kommen sollen. Er fände es nicht gut, wenn Mitspieler allein durch das Mitspielen Joellen erhalten und dass das den Geldwert mindern würde.
    Wie seine aktuelle Meinung dazu ist, weiß ich nicht. Vielleicht ließe er sich umstimmen, wenn sich eine deutliche Mehrheit auftut, die gerne wieder mehr Joellen in Umlauf hätten. Es ist aber auf jeden Fall nicht so, als würden wir Modis uns keine Gedanken darum machen, das Spiel aktiver zu gestalten, nur sind auch wir nicht die oberste Instanz.
     
    Rinnaja gefällt das.
  12. Pepe

    Pepe Pepe

    Wenn wieder mehr Joellen im Umlauf wären, gibts wenigstens wieder realistischere Preise :D Natürlich bleibt es trotzdem irgendwie verhältnismäßig das gleiche, aber auch ich bin seit dem Update dafür mehr Geld in Umlauf zu bringen. Einfach so wie es früher war...
     

Diese Seite empfehlen