Pummerpferdchen soll abnehmen.

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von Pharlap, 14 Mai 2012.

  1. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Heii,
    Also es geht um Fionas immerwährenddes Problem. Die kleine ist zu dick und zwar um 50 Kilo. Jetzt bloss nciht erschrecken das ist so viel als wenn ein 55,5 Kilo schwerer Mensch 5,5 Kilo abnehmen müsste. (Hab ich ausgerechnet sie muss sozusagen 11% abnehmen)

    Doch so leicht ist das gar nicht. Okay wenn man Boxenhaltung wärs ein Kinderspiel, aber ich will keines meiner Pferde in ne Box sperren. (Diamantas zbs. hat dadrinnen panische angst. Der steigt dadrin und schlägt gegen die Wände aus und Fiona ist auch nicht wirklich begeistert wenn die hinein muss.

    Unsere drei Pferde leben zusammen im Offenstall, Futtertrennung ist kaum möglich und es wäre zu zeit waufwendig sie fürs fressen zu trennen. Mein Vater geht die morgends vor der Arbeit fürttern. Der wirft dennen das abgewogene Heu rein und gibt jedem seinen Futtereimer mit Kraftfutter, dann ist der weg. Danach sind die Pferde bis halb fünf sich selbst überlassen.
    Dann komme ich in den Stall um die Pferde zu bewegen. Etwas später kommt mein Vater von der Arbeit. Dann mistet der aus und so um halb sieben - halb acht, wenn ich mit dem reiten fertig bin, wird gefüttert.

    Wir füttern täglich für deri Pferde 20 kg Heu. Wir können mit dem Heu nur schwer runter gehen weil sonst Diamantas plötzich noch abnimmt und das wär überhaupt nicht gut, zudem frisst Fiona viel schneller als er.

    Fiona bräuchte nur 5 Kilo Futter am Tag (sie ist wegen der Rasse extrem leichtfüttrig). Alaska braucht ein wenig mehr da sie noch wächst.

    Diamantas bekommt zusätzlich noch 4 Kilo Kraftfutter und zwar eines für Hochleistungssportpferde (da ist sehr viel Energie drin und viele Nährstoffe) zudem bekommt er noch 2 Kilo Maiswürfel damit er ein wenig an Gewicht zun legt.
    Er ist der Chef und das Karftfutter lässt er sich nicht nehmen.

    Fiona bekamm bis jetzt 1 Kilo Kraftfutter, wir gehen jedoch jetzt runter auf 2 Yogurtbecher am Tag.

    -------------------------------------

    Das abnehmen müsste vorallem übers Reiten geschehen.

    Ich habe sie bis jetzt einmal täglich geritten und zwar abwechslungsweise Dressurtraining und Ausritte. Die kleine hat übrigends ne ziemlich grosse Kondition.
    Gestern hat meine Mutter zuerst mit ihr ne halbe Stunde auf dem Platzt geritten, dann bin ich mit ihr noch ausreiten. Wir haben 15 km in ner halben Stunde geschafft, wobei alles nur im Trab und Galopp war und der grosteil war Galopp.
    Danach war sie müde, war aber immer noch fit und aufgeweckt, und sie hat beim kaltreiten immer noch gezogen weil sie lieber traben wollte. Was echt verrückt ist. Die braucht also echt ein hartes, sehr sehr anstrengendes Training.

    Ach und longieren lässt sie sich nicht, da macht die olle nur Blödsinn.

    Anfangs Juli nehmen wir an ner 30 km langen Schnitzeljagd teil und danach folgt noch ein kleines Springen. Dafür muss sie also sowieso fit sein xD

    Freue mich über sinnvolle Ratschläge. Tipp wie geb der doch einfach weniger zu futtern, helfen mir wirklich nciht weiter.

    LG
     
  2. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Bewegung ist täglich vorhanden, hab ich doch erwähnt. Ich reite die täglich und die steht dazu noch in nem auslauf mit 2000 m2.

    Wir haben auch mit dem Ta geretten ( vor ner Woche war der gerade da, weil Diamantas die Zähne geschliefen wurden). Beim Karftfutter hab ich mich ein wenig verschrieben. Es sind 4kg nicht 6 kg. Vor nem Monat warens noch 6. Naja er fällt ohne das von den Rippen und der TA und die RL haben gesagt dass dass gut sei, weil das kaftfutter das einzige ist was er sich von den beiden zicken nciht klauen lässt.
     
  3. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Momentan bekommen die dieses Futter: http://www.hypona.ch/deu/69087_produktdetail.aspx
    Vorher haben wir das gefüttert da ist weniger hafer drin. Allerdings hatte Diamantas viel zu wenig Power. Darum sind wir dann umgestiegen, seit dem läuft er wieder viel besser, hat auch mehr freude am arbeiten.

    Hin und wieder bekommen die auch das Mash: http://www.hypona.ch/deu/70671_produktdetail.aspx

    Fiona und Alaska sollen evt. dieses Futter bekommen: http://www.hypona.ch/deu/68833_produktdetail.aspx#tabs , das Futter macht auch viel weniger Fett, ist auch für eine bewusste Diät.
     
  4. CatyCat

    CatyCat Bekanntes Mitglied

    also :)

    wäre es denn nicht vielleicht möglich, wenn ihr einen kleinen Abschnitt auf der Weide (ohen Gras) für sie abtrennt und ihr dort auch nur etwas geringere Portionen füttert? oder erst später irgendwie seperat füttert ? Also Kraftfutter würde ich auf jeden Fall reduzieren ;) Bekommt sie Pellets ? Die sind nicht so gut ... ;D Heu ... naja macht ja nun eigentlich auch nicht Fett ...

    Zum "Schlankreiten" ... Mach doch etwas mehr Galopparbeit mit ihr ;) Und Trab ^.^ Aber natürlich nicht übertreiben ^^ Puuuh, mehr Tipps und Ideen hab ich aber auch nicht mehr :D Das wären jetzt so meine einfälle ^^
     
  5. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Weißt du wie Kraftfutter arbeitet? Wenn du dem täglich einfach so 6kg gibst, ist das nicht durch eine Stunde bewegen weg. Lass die täglich auf der Weide und lass das Kraftfutter weg. Und immer Bewegen Bewegen Bewegen, und da ist nicht nur reiten dabei!
    Ich hab das noch nicht gehört aber seit wann fallen Pferde zusammen wenn sie kein Kraftfutter bekommen? Vorallem beim Weidegang?
    Klar fällt der zusammen wenn der seit Ewigkeiten sowas bekommt, das ist ja als wenn du jeden Tag ne Tonne Chips isst und das von jetzt auf gleich absetzt.
     
    1 Person gefällt das.
  6. Charly1076

    Charly1076 Amazone

    Was zusätzlich hilft, damit Pferrde super5 in form kommen, ist longieren mit gurt oedr sattel und hv oder longierhilfe. Wenn man das öfter ( ruig auch mehrmals täglich) macht, bekommt das pferd die richtigen Muskeln und gute Kondition.
     
  7. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Kraftfutter von Fiona haben wir jetzt reduziert. Sie bekommt jetzt mogends und abends noch nen Yogurtbecher voll. Nichts geben geht nicht weil sie dann auf die anderen Eifersüchtig wird.

    Diamantas bekommt jetzt Mittags noch was zugefüttert. Der muss wirklich ein wenig zu nehmen. Der Tierarzt hat zwar gesagt er seie nicht zu dünn, aber er ist auch nicht zu dick, also eher an der untersten Grenze.

    Weidegang geht bei uns nicht. Die Wiesen die wir haben werden gemäht und dann zu gefüttert. Das sind nur so kleine Stückchen die in der Wohnzone zwischen den Häusern eingequetscht sind. Ist nicht sehr Ideal um die da drauf zu stellen.
     
  8. rawr

    rawr Guest

    Punkt 1: Kraftfutter komplett weglassen, kein Pferd "braucht" Kraftfutter. Die 1-2 Stunden am Tag Reiten sind für ein Pferd keine Arbeit. Sollte sie eifersüchtig werden ersetzt das Kraftfutter durch ne handvoll Heucobs zB "Derby - Bergwiesencobs" oder von "Agrobs - Wiesenflakes", das ist Heu in "Kraftfutterform" - ganz prima um Pferde zu verarschen, kriegt Caron auch.

    Punkt 2: Paddock abteilen, zieht einfach eine Litze und trennt die Zwei(drei?) sodass das AbnehmPferd alleine steht aber die andern sehen kann, dann bekommt sie in ihrem Paddock ihre eigene kleine Ration Heu und die anderen beiden ihre gewohnten. Son bisschen Litze ziehen ist ja nicht der Aufwandt oder...
    Was vielleicht auch ginge wäre so eine Fressbremse, damit sie nicht so viel Heu abbekommt. Falls das mit dem Abtrennen nicht geht.

    Punkt 3: Weide nur dosiert, Gras macht dick =P

    Punkt 4: Jeden Tag ein bisschen bewegen, egal wie aber min. 30 Minuten Laufen

    Ziehst du das durch, würde ich sagen 1-2 Monate und die Sache ist gegessen.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  9. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Wir haben keine Weide, also nicht das was ihr darunter versteht.
    Aber der hat genug bewegung. Die Pferde stehen im Offenstall und haben 24h lang auslauf. Der Auslauf ist so gross wie ein Reitplatzt und ein 2/3 grosser Reitplatz also wirklich genug gross für drei Pferde.

    Du schreibst ja oben, das bei Bewegung nicht nur Reiten dabei ist. Was meinst du damit? Longieren, Spazierengehen oder was genau?

    Kraftfutter macht ja auch dick, Maiswürfel noch dicker und das ist eigentlich einer der Hauptgründe wieso er das bekommt.
    Wenn der keins bekommen würde, würde der wahnsinnig schnell abnehmen, was überhaupt nicht gut wäre.
     
  10. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Okay, also das mit der weide ist auch ein Problem weil das auch nicht unsere eigenen Weiden sind. Die Leute haben einfach gesagt das wir die mähen dürfen. Aber die wären glaub nicht sehr erfreut wenn in ihrem Hinterhof drei Pferde stehen.

    Es sind drei :)
    Das mit dem Antrennen muss ich mal mit meinen Eltern besprechen. Könnte aber auch ein wenig komlpizierter werden, da man ja nciht will dass ein Pferd draussen stehen muss.

    Bewegung ist eigentlich immer reichlich vorhanden. Ich reite die täglich ausser im Winter da hat sie 2 Monate Pause.
     
  11. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Jojo-Pferd? Wenn er kein kraftfutter bekommt nimmt er Rapide ab, füttert man es weiter wird er zu fett. Verstehe den Zusammenhang nicht aber gut, Ich kenne das Pferd auch nicht.
    Bodenarbeit, Longieren, Spazierengehen... da gibt es genug Wege das Pferd in Form zu halten. :)

    Wie meinst das eigentlich, das Ihr nicht zu entscheiden habt wie die Pferde stehen weil das nicht eure Weiden sind? Bezahlt Ihr für die Weiden Pacht? Wenn ja ist es eure und du kannst sehrwohl entscheiden was du damit machst. Und das Pferd steht dann ja nicht alleine, es ist nur abgetrennt von den anderen. Davon stirbt das Pferd ja nicht.
     
  12. bonny6993

    bonny6993 Abwesend

    Also ich glaube hier werden ein paar Kleinigkeiten falsch verstanden.

    Diamantas bekommt sein Kraftfutter, da er schwer zunimmt und das Gewicht schlecht halten kann. Schlechtfutterig also durchaus verständlich, dass er Kraftfutter bekommt und abnimmt sobald er das ''Dick-mach-Zeug'' nicht mehr bekommt.

    Um ihn geht es hier aber auch nicht.
    Es geht um Fiona und bei der kann das Kraftfutter im Grunde abgesetzt werden (geht nicht wegen Futterneid)
    Abtrennen wird aus dem Grund schwer, da (so wie ich das verstanden habe) nur ein Unterstand vorhanden ist und keiner möchte, dass ein Pferd ohne Unterstand steht. (Kann man den vielleicht ebenfalls abtrennen? Muss ja nicht groß sein)



    Das mit den Wiesen ist folgendes Problem: Und zwar gehören sie den Nachbarn, dürfen wohl gemäht werden aber die Nachbarn wären nicht begeistert, wenn die Pferde auf den Wiesen stehen.
    So.

    Ich sage zu dem Thema auch: Irgendwie versuchen einen Bereich abzutrennen ggf. den Unterstand teilen. Oder wie gesagt so eine Fressbremse. Zu dem würde ich viel intensiv longieren. Wenn sie da jetzt Faxen macht, ist es Zeit sie daran zu gewöhnen :)
     
  13. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Ja, genau so meinte ich das ^^

    Als erstens werd ich sie ab jetzt täglich ne Stunde bewegen. Wenn ich frei habe werd ich versuchen sie auch mehrmals täglich zu bewegen.

    Mal gucken vileicht nehm ich sie mal zum joggen mit. Da muss ich aber zuerst gucken ob sie sich dabei benehmen würde :)
     
  14. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Man muss die Pferde ja nicht für immer trennen, das würde ja beim füttern schon reichen :)
    Elle hat mich reichlich durch das durcheinander gebracht. :D Ich hatte nämlich etliche Fragezeichen im Kopf. Teilen sich die Pferde nachts den Unterstand oder kommen sie irgendwie rein?
     
  15. Jasix3

    Jasix3 Neues Mitglied

    Ich und mein Dickerchen nehmen gemeinsam ab .. und das klappt auch gut ohne, dass ich ihn jeden Tag bewegen muss. ;)
    Ich mach mit ihm 2-3 x die Woche Bodenarbeit ( min. 30 Min) und reite ihn noch 1 - 2 x die Woche .. ;)
    Ein Pferd braucht nunmal auch seine Ruhetage .. dann kann es Muskeln richtig aufbauen, bekommt keinen Muskelkater, etc. :D
    also meiner is schon um einiges schlanker ..
     
  16. tigerlily

    tigerlily Guest

    Hey,
    also für deinen Diamant empfehle ich dir Powerballs von Raiffeisen (?). Ich kenne das von Leuten aus dem Stall bei uns, die haben damit gute Erfahrungen gemacht. Powerballs machen aber - anders als der Name sagt - keine Power sondern helfen einfach den Muskeln beim Aufbau.
    Für Fiona würde ich sagen einfach kein Kraftfutter. Die Pferde meiner RL bekommen Nichts an Kraftfutter - ein "fetter" (aber schöner) Hafi und noch so ein anderer (KP was für einer). Auf jeden Fall betont sie immer ihre Pferde bekommen weniger als garnichts an kraftfutter. :mellow: Und es stimmt wirklich - Weide macht dick. Sperr doch einfach einen etwas weiter abgegrasten Teil Weide für Fiona ab, dass sie da vllt 2 oder 3 Stunden drauf kann, damit sie nicht so viel frisst ;)
     
  17. mimosi

    mimosi Mitglied

    Also meine Stute hatte letztes Jahr auch das Problem mit dem Dick sein :/
    wir sind dann an die Ostsee gefahren (waren wir jedes Jahr) und dort kam sie auf die Hungerkoppel,dann bin ich sie meistens 4 std. am tag geritten und dann wo wir zuhause waren auch jeden tag geritten und eine fressbremse drauf gemacht und welch wunder es hat geholfen :)
     
  18. Res

    Res Aktives Mitglied

    Wenn man einem Pferd so viel Kraftfutter reinstopft muss man sich nicht wundern, dass der Stoffwechsel im Ar*** ist und das Pferd nicht mehr zunimmt. 6kg sind viel zu viel! Egal ob das Pferd nun eher schlank ist oder zu fett. So viel kannst du einem Hochleistungssportpferd geben, wenn er gerade in der Turniersaison steckt und wirklich viel Power braucht. Aber ein Pferd mit Kraftfutter dick füttern ist Schwachsinn! Du bringst seine Verdauung damit völlig durcheinander und aus dem Gleichgewicht, da muss man sich nicht wundern, dass er nicht dick wird.

    Meine Ratschläge für das dünne Pferd: Weniger Kraftfutter, dafür Heu satt. Wenn der nicht gearbeitet wird kann man sogar komplett auf das Kaftfutter verzichten. Zur Wiederherstellung einer gut funktionierenden Darmflora würde ich Leinsamen und Mash empfehlen. Beides wirkt erstmal ausschwemmend, damit der ganze Mist, den du mit irgendwelchem Kraftfutter angefüttert hast, wieder rauskommt. Mash ist zusätzlich ein Appetitanreger. Damit sollte er mehr Heu fressen und das ist die Grundlage für ein gesundes Pferd. zusätzlich solltest du nach einem melassefreien, Eiweißreduzierten Kraftfutter suchen, das viele Aminosäuren beinhaltet. Die hilft dem Pferd die Fasern vom Heu aufzuspalten und die Nährstoffe korrekt und effizient zu verdauen. Ebenfalls wäre es eine Möglichkeit, Heulage zu füttern. Heu ist nährstoffärmer, da es länger getrocknet wurde und macht somit nicht so dick wie Heulage. Allerdings darf man von der Heulage nur etwa die Hälfte der Heuportion füttern, ansonsten kommt es zu Gaskoliken.
    Es wäre also unter anderem eine Möglichkeit, verschiedene Haufen mit Raufutter zu machen: einen Haufen Heulage für den Dünnen, einen Haufen Heu für die Dicke.
    Für die Dicke kannst du außerdem das Heu waschen. Damit werden weitere Nährstoffe ausgeschwemmt und sie hat nur etwas zum Kauen und Magen füllen, aber nicht zum dick werden. Das Kraftfutter komplett weglassen. Wenn du wie vorgeschlagen heucobs füttern willst, musst du die vorher etwa 15 Minuten einweichen. Und füttere nur eine Hand voll - die werden aufgeweicht etwa doppelt bis dreifach so viel. Harte Stücke dürfen nicht mehr vorhanden sein, ansonsten quellen die Cops im Rachen und du hast ein Pferd mit Schlundverstopfung.
    Dann das reiten. Wie reitest du das Pferd? Arbeitest du richtig dressurmäßig mit v/a, später in Anlehnung und eventuell Aufrichtung, Versammlung, Lektionen abfragen oder bist du eher rein freizeitmäßig unterwegs (freizeitmäßig soll nicht abwertend sein,ich versuche nur einen Unterschied zwischen wirklicher Arbeit in Form von Lektionen etc oder dem einfach "herumreiten" zu schaffen). Ausreiten ist für gewöhnlich keine großartige Anstrengung für die Pferde. Sie sind von Natur aus Lauftiere und wenn sie im Offenstall stehen bewegen sie sich den ganzen Tag. Wichtiger ist dann, dass die Stute korrekt dressurmäßig >gearbeitet< wird. V/A reiten, Tempiwechsel, Seitengänge. Den meisten Freizeitpferden reicht das schon und sie sind nach einer 3/4 Stunde völlig am Ende (und auch damit möchte ich nicht einen wertenden Unterschied zwischen Freizeit- und Turnierpferden machen).

    Achja, wenn gar nichts mehr geht kannst du der Dicken auch Speedibalancer füttern. Das sind in erster Linie Spurenelemente und Aminosäuren drin, die den Körper wieder anfällig für Insulin machen. Damit ist das Pferd schneller satt und kann das Futter besser bzw für sie sinnvoller verwerten.
     
  19. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Also erstmal ist der Beitrag mehr als ein Jahr alt.

    Bei uns bekommen alle Pferde das selbe zu fressen, da unser Stall nur schwer abtrennbar ist.
    Diamantas hat im Winter zugenommen, da er nicht geritten wurde und ne dicke Decke trug. Nun bekommen die Pferde frisches Gras so das sein Gewicht bis jetzt sehr stabil blieb.

    Fiona hat abgenommen ohne das ich gross was geändert habe, der einzige Unterschied war das wir keine Winterpause gemacht haben. Sie ist sicherlich nicht gertenschlank aber, sie ist wie man nicht vergessen darf ein Freiberger und die sind ja etwas breiter. Aber der Hals schwabelt nicht mehr.

    Reiten tu ich sie eigentlich genug. Ich reite einmal die Woche aus und einmal wird gesprungen. An den restlichen Tagen reite ich Dressur.
     

Diese Seite empfehlen