[ Projekt ] Hund

Dieses Thema im Forum "Hunde" wurde erstellt von CAMARGUE95, 27 Mai 2012.

  1. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Hey,



    wie einige von euch vielleicht wissen, haben die (Stief)Großeltern von meinem Freund
    einen Hund namens Blacki. Blacki ist ein Riesenschnauzer (seine Pfoten sind fast so groß
    wie Hände O.O) und 3 oder 4 Jahre alt, glaube ich. Er ist sehr eigenwillig, was Futter angeht.
    (Haben sie mir erzählt.) Bisher ist das ja alles noch gut.

    Aber Blacki ist relativ unerzogen, also er wird fast nur angeschrien, obwohl er gar nichts
    Böses macht. Stefan hat Angst vor ihm, wenn er alleine runtergehen soll, weil er wohl
    schonmal gebissen hat. Wenn jedoch Futter da ist, ist er total brav (wie jedes Tier?).
    Immer, wenn ich mit Rad ankomme oder auch wenn Stefan (der schon seit einem Jahr
    da mit seiner Mama wohnt) nach Hause kommt, stürmt er an den Zaun und bellt und
    knurrt. Er liebt Bälle, also spielt gern. Gibt sie aber nicht her. Sitz und Platz, kann er zwar
    (hat er heute gemacht), aber ich denke nicht, dass er das richtig auf Kommando kommt.

    Blacki kennt seit Jahren nichts Anderes als das Grundstück. Mit ihm geht niemand Gassi
    (Grundstück ist groß genug) und dadurch wird er wahrscheinlich noch weniger
    Kontakt mit Gleichgesinnten haben. Zu allem 'Übel' kommt, dass er nicht kastriert ist..
    (Er springt seinen Besitzer auch einfach mal von hinten an.)

    Nun habe ich überlegt, mich an diese Aufgabe zu wagen, ihn vielleicht soweit zu
    erziehen, dass man mit ihm Gassi gehen kann und er irgendwann nicht mehr bei
    jedem an den Zaun gerannt kommt. (Ich meine bei richtig Fremden ist es ja ok,
    so bisschen Wachhund mäßig, aber doch nicht bei denen die dort wohnen oder
    wie ich fast jeden Tag dort sind o_O?)


    Habt ihr Ideen, wie ich die Sache anfangen könnte??
    Worauf muss ich besonders achten ?

    Ich habe es heute schon versucht als Klaus oder seine Mutter "Mach Sitz" gesagt
    hat und er unbedingt ein Stück Pute wollte, dass er sich erst hinsetzt ("Wenn du
    nicht Sitz machst, kriegst du auch kein Fleisch, Blacki.") und dann ein Stück zur
    Belohnung bekommt. Außerdem will ich versuchen ihm vielleicht beizubringen,
    dass er den Ball apportiert (er bringt ihn, gibt ihn aber nicht her).
    Als erstes Versuche ich morgen mal ihm Pferdeleckerlis schmackhaft zu machen,
    denn das ist ja schonmal der erste Schritt. Wenn das nicht geht, arbeite ich halt
    mit Radieschen :D ! (Die frisst er total gern :D)

    [​IMG]

    Bitte helft mir :)


    lg Cama​
     
  2. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Eine super Methode die ich dir raten kann: Futterbeutel (gibts im Freßnapf in mehreren größen)
    Am Anfang tust du ihn dafür an die Schleppleine (die solltest du dir eventuell fürs Training eh zulegen, ist sehr gut zum üben. Tu ich bei meinem Hund manchmal auch immer noch dran) und zeigst ihm dass im Beutel futter drin ist. Dann wirfst du ihn nur 1-2 m weit und er wird ja hinterherstürmen wie beim Ball, wenn er ihn dann im Maul hat rufst du ihn zu dir (und da er nicht kommen wird xD) und zupfst ihn dazu praktisch mit der schleppleine zu dir, nimmst ihn den aus dem Maul und gibst ihm ein Leckerchen aus dem Beutel. Das wird er sehr sehr schnell kapieren, danach dann immer weiter werfen etc..das kann man später sehr gut ausbauen und man kann damit direkt mehrere Sachen gleichzeitig üben, nämlich herkommen, später auch bei Fuß, suchen, warten etc

    EDIT: Und ganz vergessen, ganz besonders beim spazieren gehen später wird der dir dann total helfen..dann sieht der nämlich den Beutel und will den einfach nur noch holen, egal wo er ist..bei meinem Hund war anfangs genau das gleiche Problem.
     
  3. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Und was ist, wenn er den Beutel nicht loslassen wollen sollte?
     
  4. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Dann musst du ihm den irgendwie aus dem Maul rausholen xDD Und in den Moment wo du das dann aus dem Maul hast sagst du aus damit er das später auch direkt damit verbindet und gibst ihm direkt ein Leckerchen aus dem Beutel. Wichtig ist dass das schnell passiert, direkt Leckerchen und danach erst mit stimme und streicheln loben damit er das damit verbindet. Ich denke spätestens nach dem 2. Mal wird er den freiwillig hergeben weil er ja das Leckerchen dadrin haben will xD
     
    1 Person gefällt das.
  5. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Ich werde dann also mal mit meinem Freund zu dem Tierbedarf fahren und so einen Beutel kaufen. Und eine Schleppleine, wenn sie nicht so teuer ist.. ;/
     
  6. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    also wir haben unserem hund das recht früh beigebracht das er alles herzugeben hat ...

    wir haben es über tausch geschäfte gemacht hat er ein spieli bekommt er ein leckerchen hat er was " leckeres " wie ne maus oder so was bekommt einen ball ( auf den er total wild ist ) etc .. oder ein anderes spiele und dann musst du eben schnell sein udn jedesmal wenn er das andere objekt fallen lässt loben und mit dem neuen objekt spielen ... dieses trainig würd ich erst mal im vertauten bereich machen .. .wenn du ihn dann so weit ´hast das er dir das spieli gibt kannst du auch mit dem Futter dummy anfangen ... vorher kann es passieren das er es kaputt beist um an die leckerlies zu kommen ...

    du kansnt auch erst mal mit ihm sitzt üben und die leckelies aus dem Futter dummy hohlen da sieht er dann direkt " ok da kommen die leckerlies her"
    musst du mal ausprobieren was beseser klappt

    viel spass und lass dich nicht entmutigen wenn es nicht gleich klappt ... oder wenn es erst super klappt und dann garnicht mehr - kommt häufig vor selbst b ei meinem den wir ja als welpe schon hatten ...
     
  7. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Der Beutel kostet nicht so viel, und bei der Schleppleine ist eigentlich alles von 4-20€ vertreten xD Die beste Länge ist m.M.n 15-20 m, da kann man dann nämlich später auch weit genug werfen und gut üben :)
     
  8. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Tag 1

    Heute war ich wieder bei meinem Freund, Stefan. Oma(Stief), (Stief)-Papa und seine Mama saßen im Garten und haben Kuchen gegessen. Blacki war natürlich auch draußen. Er kam aber heute nicht​
    an den Zaun gerannt. Ich weiß nur nicht, ob es daran lag, weil er von Oma gerufen wurde oder​
    weil ich ihm gestern was zu futtern gegeben habe :D . Dann saßen wir die ganze Zeit unten und​
    ich habe erstmal getestet, wie er die Leckerlis findet. Ihm schmecken sie sehr gut. :)
    Dann wurde ich erstmal von der Oma gefragt, was das bringt. (Scheinbar haben die alle vom Loben​
    keine Peilung ? ) Ich hab es ihr dann erklärt und hab dann beim Ballspielen versucht ihm den Ball​
    abzunehmen. Das hat auch gut geklappt. Als er das Leckerli gesehen hat und vor mir war hat er den Ball gleich von allein fallen gelassen. Ich hab aber kein Kommando gesagt, weil die alle geguckt haben​
    und ich gar nicht genau wusste, ob die das so richtig wollen. Aber begeistert waren sie alle, dass​
    er die Leckerlis überhaupt fraß. =) Also ein 'Ziel' schonmal erreicht.​

    Mir ist aufgefallen, dass er ein Halsband aus Metallringen hat und hab mich gefragt, ob das ihm​
    vielleicht weh tun könnte? (Es sitzt locker, aber kann ja trotzdem sein, dass es vll unangenehmer ist​
    als ein normales.) Schatz und ich fahren morgen, wenn seine Großeltern damit einverstanden​
    sind, ins Handelszentrum in den Tierbedarf und gucken mal nach einer Schleppleine, einem Futterbeutel​
    (im Moment kriegt er die Leckerlis aus der Bauchtasche) und vielleicht einem Buch, wie man​
    einen Hund am Besten erzieht. Sowas kann man ja immer gebrauchten. Schließlich will ich später​
    so oder so mal einen Hundi haben :D


    Übrigens ist Blacki wenn er auf der Bank sitzt (ja er darf das) genau so groß wie sein Frauchen, dass​
    daneben sitzt. : D​


    lg & Danke nochmal an die Tipps, die bisher kamen.​
    Mehr sind gern erwünscht. :D

    P.S.: Sitz und Platz macht er aber nicht direkt unter den Kommandos und nicht zuverlässig. :D
     
  9. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Hey das ist doch schon super, auch eine gute Vorraussetzung für den Futterbeutel! :)

    Das sitz und Platz musst du üben,üben,üben, anfangs immer direkt leckerchen, später dann mal kurz keins, danach wieder eins und die Abstände immer länger werden lassen :)
    Bei Fuß gehen kannst du super üben indem du das Leckerchen in die Hand nimmst, den anfangs an die Leine tust, der neben dir geht und die die ganze Zeit sagst "Hier,hier,hier,hier" etc, und immer wieder Leckerchen. Dann immer seltener Hier sagen und Leckerchen ab und an weglassen etc.
    Würde mich freuen weiterhin von euch zu hören :)
     
  10. CAMARGUE95

    CAMARGUE95 Neues Mitglied

    Das werde ich wenn ich mit ihm üben darf auf jedenfalls umsetzen :)
    Danke schonmal!

    Gestern übrigens der erste Rückschlag:
    er hat mich wieder angebellt. Aber gut.
    Nicht so schlimm. :)
     

Diese Seite empfehlen