Praktikum - Tipps?

Dieses Thema im Forum "Talk Café" wurde erstellt von Carry, 24 Apr. 2012.

  1. Carry

    Carry Bekanntes Mitglied

    Hey ihr!​
    Ich mache morgen nachmittag für 3 Stunden den ersten Teil meines Praktikums in einer Kleintierklinik, da ich mich dort für eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten beworben habe.​
    Jetzt hätte ich gerne Tipps von euch! :D

    Was ziehe ich an? Jeans & Kapuzenpulli oder doch was Schickeres (zum Vorstellungsgespräch hatte ich etwas Schickeres an :D)?​
    Was meint ihr, muss ich tun? Putzen, Tiere halten?​
    Wie schaffe ich es, die Chefin von mir zu überzeugen?​
    Habt ihr vllt. sogar auch schon mal ein Praktikum beim TA gemacht? Was musstet ihr tun?​

    Bitte um Hilfe!​

    LG,​
    Carry​
     
  2. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Kleidungstechnisch würde Ich schauen was die dort anhaben, vielleicht bekommst du ja dort auch etwas. Aber es muss praktisch sein. Am besten nimmst du 2 Sachen mit, einmal praktisches falls du dort die Boxen saubermachen musst in denen die Tiere bleiben und einmal etwas feineres. Nicht soo fein, aber das du halt ordentlich aussiehst. :)

    Also Ich selber hatte noch kein praktikum beim Tierarzt oder ähnliches, kenne da aber jemanden. Der hat die Tiere versorgt, gehalten wenn sie untersucht wurden, war mit wenn der Tierarzt außerhalb einem Tier helfen musste.
    Überzeugen, zeig einfach das die Arbeit dir Spaß macht und sei immer freundlich. :) Und das wichtigste, Liebevoller Umgang mit den Tieren. Also jetzt nicht stundenlang die Tiere streicheln, sondern... naja vom Umgang her, das man sie nicht behandelt wie Steine. :D
     
  3. sahneschnittchen

    sahneschnittchen Aktives Mitglied

    Ich war schon zweimal beim Ta helfen. Das waren auch Kleintiere.
    Ich musste:
    - Spritzen wegräumen
    - Tiere halten
    - Fieberthermometer und Bürste zurechtlegen
    - Wenn Tiere operiert wurden, zum einschlafen in den anderen Raum bringen
    - Tisch gereinigt
    - und noch so einpaar kleine Teile

    Ich hatte eine Jeans, weißes T-shirt und bequeme Schuhe an.

    Jedenfalls wünsche ich dir viel Spaß :D
     
    1 Person gefällt das.
  4. Hedone

    Hedone Die, deren Name nicht genannt werden darf

    Also ich hab bis jetzt nur beim TA für (hauptsächlich) Großtiere (Pferde) geholfen...Getragen hab ich 'ne bequeme Jeans, die zwar gut aussah, aber ruhig dreckig werden durfte, n relativ eng anliegendes schwarzes T- Shirt, damit es einem nicht um Weg rumwubbelt, Sweatjacke und bequeme Schuhe :D

    Ich musste/durfte:
    - beim Besamen helfen
    - Fohlen festhalten, wenn die Mutter untersucht wurde
    - Pferd führen zum Untersuchen der Lahmheit
    - beim Kastrieren und vorherigen Betäuben helfen
    - Sachen bereithalten, putzen... etc. :D

    ..joa..sonst eben immer freundlich und aufmerksam sein, schauen wo du behilflich sein kannst, nicht zu zaghaft zupacken und vor allem (!!) Fragen stellen, Interesse zeigen :)
     
  5. Carry

    Carry Bekanntes Mitglied

    Danke euch.
    Heute gehts um 15:30 Uhr los... waah, ich bin jetzt schon aufgeregt. ^-^

    Letzte Tipps?
     
  6. Stups

    Stups Bekanntes Mitglied

    Atmen :) :D

    Auf jeden Fall nett und höflich sein und viiiiiiiiiiiiiiele Sachen hinterfragen. Dann sehen die, dass du wirklich Interesse hast. Bestimmt kann man sich auch schneller mit den Mitarbeitern anfreunden, wenn man Gespräche anfängt und offen ist.

    Viel Glück und Spaß :)
     
  7. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    *-* Ich wünsch dir ganz viel Spaß! :D

    Ansonsten ist, glaube ich, schon das Wichtigste gesagt, zu Kleidung und so.
    Ich würde an deiner Stelle einfach höflich sein, gut zuhören (!), ordentlich die aufgetragenen Aufgaben erfüllen und Fragen, wenn dir etwas unklar ist oder dich interessiert. Das zeigt, dass du bei der Sache bist und wirklich Interesse hast.
    Viel mehr gibt es eigentlich am ersten Tag nicht. Sei nicht zu aufdringlich und stehe nicht im Weg rum, aber biete dich auch an und lass dich nicht immer auffordern. Selbstständigkeit ist immer gut, aber zu übertrieben ist meist ja eher hinderlich ^^

    Du machst das schon *flausch* :')
     
  8. Carry

    Carry Bekanntes Mitglied

    Aaalso ich fands ganz interessant, bei den Behandlungen zuzuschauen. :) Dort werden bis zu 3 Patienten gleichzeitig behandelt (es waren 4 Ärzte da) und man kann immer da zuschauen, was einen interessiert. Außer zugucken durfte ich nicht viel machen. Mal ein Tier fixieren und joa, halt putzen... hab den Boden gewischt und die OP-Tische desinfiziert.
    Die Kolleginnen fand ich bisher nicht sooo burnig.. die haben sich kaum mit mir beschäftigt und mir wurden keinerlei Aufgaben gegeben, immer musste ich fragen "Kann ich noch was helfen?", was mir mit der Zeit n bisschen aufn Keks ging.. :D
    Am Mo und Do Vormittag bin ich wieder dort.
     

Diese Seite empfehlen