Pferde Farbgene

Dieses Thema im Forum "Malanleitungen" wurde erstellt von Delilah, 14 Juni 2012.

  1. Delilah

    Delilah Gesperrte Benutzer

    Hallo,

    ich dachte mir ich erstell mal ein Thema zu den Farbgenen.
    Durch deviantART habe ich mich mit dem Thema noch intensiver beschäftigt und es für das Spiel für mich vereinfacht dargestellt. Für etwaiige Fehler übernehme ich keine Haftung und wenn also jemand meint das hier wäre sinnlos, falsch oder sonst was, so kann er das Thema wegklicken und glücklich sein. Danke schonmal im Voraus dafür!

    Extensions
    Jeder "Farb-Gencode" beginnt in der Regel mit dem Grund aller Farben dem E/e Paar - Extensions. Es gibt an ob unser Pferd auf Fuchs- oder Rappfarbe basiert.

    Ee & EE = Rapp-Basis
    ee = Fuchs-Basis

    Ob ein Buchstabe groß oder klein geschrieben wird hängt davon ab ob es dominant oder rezessiv wirkt. Großbuchstaben bedeuten dass das Gen dominant und aktiv ist. Kleinbuchstaben bedeuten das Gen ist rezessiv. Von jedem Genpaar wird immer ein Teil vererbt wenn gezüchtet wird. Dazu aber später mehr.

    Agouti
    Das Agouti-Gen A/a. Es ist für die verschiedenen Braunen/Füchse zuständig.

    Man unterscheidet beim Agouti Gen zwischen 3 Unterarten. A, A[sup]t[/sup] und A[sup]+[/sup].
    Das normale Agouti (A) erzeugt den typischen Rotton, wie bei Bloody/Cherry Bay und Rotfüchsen.
    A[sup]t[/sup] dunkelt nach. Hier entstehen Schwarzbraune(Seal Bay/Brown) und Dunkelfüchse.
    A[sup]+[/sup] hingegen hellt auf. Helle Füchse und wildfarbene Braune (nicht durchgehend schwarz Beine) entstehen.

    In Kombination mit den Extensions, haben wir unsere tatsächliche Basis.

    ee/aa; ee/Aa; ee/AA = Fuchs
    ee/A[sup]t[/sup]a; ee/A[sup]t[/sup]A[sup]t[/sup] = Dunkelfuchs
    ee/A[sup]+[/sup]a; aa/A[sup]+[/sup]A[sup]+[/sup] = Heller Fuchs

    Flaxen
    Ob ein Fuchs flachsfarbenes Langhaar hat oder nicht bestimmt das Flaxen-Gen.
    Flaxen ist immer dann sichtbar, wenn es rezessiv ist, also nicht vorhanden. Das ist ein Sonderfall.
    FF und Ff zeigen demnach keinerlei Wirkung auf Füchse. ff hingegen erzeugt die flachsfarbene Mähne die wir alle von Haflingern kennen.
    Eine weitere Besonderheit dieses Gens ist, dass es ausschließlich auf Füchse eine Wirkung erzielen kann. Bei Rappen oder Braunen ändert auch ein ff nichts an der Farbe des Langhaars.

    Schimmel
    Das Schimmel Gen (G) ist bekannt als besonders hartnäckig, was ich für mich im Spiel immer ausblende. Dieses Gen verursacht, dass das Pferd welches es trägt im Alter ausschimmelt, also immer heller wird. Ich denke das kennt jeder. Der entscheidende Unterschied zu Weißgebornen Pferden bei denen die Farbe durch große Abzeichen entsteht, ist, dass Schimmel keine rosane sondern dunkelgraue Haut haben und somit keinen Sonnebrand bekommen.
    Die verschiedenen Arten von Schimmeln entstehen durch verschiedene Grundfarben und durch die unterschiedliche Schnelligkeit der Ausschimmelung. So kann es sein, dass ein Pferd 10 Jahre lang braucht um reinweiß zu werden und ein anderes niemals in das Staidum des reinweißen Schimmels kommt, auch wenn es 40 Jahre alt wird.

    Aufheller
    Cream und Pearl
    Das Cream Gen (Cr) hellt Pferde auf und färbt ihre Augen blau, wenn es doppelt dominant auftritt.
    Ein Einzelnes Cream-Gen auf einem Rappen lässt diesen bräunlich werden, man nennt die Farbe dann Smoky Black. Aus einem Fuchs wird mit einem einzelnen Cream-Gen ein Palomino, das Deckhaar ist beim Palomino immer dunkler als das Langhaar. Aus Braunen werden Buckskins.
    Ein doppelt dominantes Cream-Gen erzeugt Cremellos. Bei Rappen nennt sich die Farbe Smoky Cream, da sie gräulicher wirkt. Aus Braunen werden Perlinos.
    Das Pearl Gen (prl) ist rezessiv. Es kann in Verbindung mit Cream auftauchen, das sieht dann so aus:
    prlCr oder Crprl, die Farbe die entsteht nennt sich Cream Pearl und sieht dem Perlino ähnlich. Die Augenfarbe kann hier aber varriieren, da das Pearl Gen die Augenfarbe nicht ändert.
    Taucht das Pearl Gen einzeln auf also nprl (n steht für 'no Parent', also kein Genpartner ist vorhanden), so wirkt es sich nicht auf das Pferd aus. Taucht es gleich doppelt auf (prlprl) so erhalten wir die Farbe "Pearl", die von gräulich (Rappe) bis hin zu cremelloähnlichen Farben (Fuchs) schwanken kann. Auf Füchsen nennt man die Farbe dann auch Apricot, da die Farbe verhältnismäßig 'leuchtend' ist.
    Pearl farbene Pferde haben immer braune/hellbraune Augen.

    Dun
    Das Dun oder Falbgen hellt den Körper bis auf Beine und Langhaar auf. Pferde die dieses Gen tragen haben immer einen Aalstrich, teilweise auch Zebrastreifen an den Beinen. Diese Abzeichen werden auch als 'primitiv' bezeichnet, da sie bei vielen Wildpferden/eseln auftauchen. Das Dun Gen erzeugt Grullas (Rappe & Dun), Classic Duns (Brauner & Dun) und Red Duns (Fuchs & Dun). Natürlich gibt es noch weitere Varianten, wenn Dun mit anderen Genen in Berührung kommt.

    Champagner
    Champagner (Ch) erzeugt ähnliche Farben wie das Cream-Gen, allerdings wirkt es auch schon, wenn es halbdominant auftritt (Chch). Außerdem verleiht es dem Fell einen extremen Glanz. Dieses Gen prägte besonders die Rasse Achal Tekkiner.

    Sonstige
    Sooty & Silver
    Das Sooty Gen(STY) ist noch relativ unerforscht. Bekannt ist, dass es Bereiche des Pferdes, welches das Gen trägt mit schwarzen Haaren durchzieht. Meist breitet es sich von der Oberlinie des Pferdes nach unten hin aus und kann dabei auch Äppelungen erzeugen oder hervorheben. Es gibt aber auch Pferde bei denen sich das Phänomen bis ins Langhaar ausbreitet.
    Bisher unklar ist es wie das Sooty Gen sich in einen bestimmten Bereich besonders verlagert. So tauchte es bei Pferden auf, bei denen es nur in der Mähne sichtbar wurde (Ein Palomino mit silbriger Mähne aber normalem Schweif).
    Silver (Z) ist da schon eiter erforscht worden und zeigt bisher keine merkwürdigen Auffälligkeiten. Silver hellt den Körper des Pferdes minimal und das Langhaar extrem auf, bis hin zu weißem Langhaar. Silver hat keine Auswirkungen auf Füchse.

    Gene für Scheckungen/Abzeichen folgen demnächst.
     
    Jackie, medy, Wolfszeit und 21 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen