Mustang Makeover Germany 2017

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von Occulta, 13 Mai 2017.

  1. LaBimbam

    LaBimbam Bekanntes Mitglied

    Nein, hätte es nicht. Das sind Wildpferde. Die Trainer mussten erstmal intensiv üben, damit man hier überhaupt einen Schmied ranlassen konnte. Wie willst du da denn einen sauberen Gesundheitscheck vornehmen? :)

    also natürlich wollten sie die Pferde für so viel Geld wie möglich versteigern, aber einige Pferde sind ja unter 7000€ geblieben und ich denke, da waren die auch realistisch genug zu wissen, dass das einfach zu hoch angesetzt ist. Die Versteigerung kann einfach nicht alle Kosten decken.
     
  2. Veija

    Veija Bekanntes Mitglied

    Ja natürlich, ich vergaß. Sind ja nun wirklich nicht zu vergleichen mit einem "einfachen" Jungpferd xD
    Und auf deine Frage: Gar nicht. :'D

    Da hast du auch wieder recht. Mustang ist ja vllt hier und da toll(Naira geht wohl in einen Trail/Touristen/Ausrittbetrieb, hab ich gestern in FB gelesen) - wird ja sich beschwert dass die neuen Ställe nicht ordentlich geprüft worden sind und dass kein "nomaler" Mensch ein Freizeit/Touristenpferd für 11.000€ kauft, wenn es da nicht um Ansehen etc geht.
    Bin mal gespannt wie sich diese Diskussion entwickelt, muss die Seite jedoch in FB nochmal suchen gehen. Kann sie sonst auch mal hier verlinken bei Interesse.

    Flame, hab ich gelesen, geht nach Luxemburg :)
     
  3. LaBimbam

    LaBimbam Bekanntes Mitglied

    Das ist halt auch ein wenig albern, dass die Käufer genauestens überprüft werden sollen. Ja, es sind Mustangs die medienwirksam verkauft werden. Und dennoch ist es ein ganz normaler Pferdeverkauf... mal realistisch gedacht: welcher normale Mensch guckt sich vorher das neue zu Hause des Pferdes an, wenn er ein Pferd verkauft? Keiner. Der Käufer kommt, guckt sich das Pferd an, und wenn es abgeholt wird fährt man vielleicht mit um zu schauen wo es hinkommt.
    Wer für 11.000 ein angerittenes Pferd kauft, da kann man sich schon sicher genug sein, dass der nicht bei Tante Emma hinten im Schrebergarten versauert sondern ein ordentliches zu Hause bekommen wird. Und nur weil das Pferd nicht weiter mit Halsring und viel Tamtam und regelmäßigen Liegebildchen auf Facebook gearbeitet wird heißt es ja nicht, dass es dem Pferd schlecht geht.
    Das mit Naira habe ich auch gelesen, und auch das Tanja darüber erst unglücklich war. Natürlich wird der Stall auch mit dem Mustang werben- aber das Pferd wird es dort offensichtlich extrem gut haben. Die Weiden sind extrem groß und das Pony kann erstmal mitlaufen. Es hat gar keinen Zwang nun sofort gearbeitet werden zu wollen, wie wenn Wendy das Pony nun gekauft hätte und sofort ebenfalls ne Halsring-Session hätte hinlegen wollen um dann total gefrustet zu werden. Und später wird sie das tun, was sie einfach am besten kann- entspannte lange Ausritte ohne Leistungsdruck. Klar, immer wechselnde Reiter.. aber auch daran kann sich das Pferd gewöhnen, denn die Herde bleibt gleich mit der die Maus weiter unterwegs ist.

    Einige Käufer (z.B. die von Sky und Taipa) haben sich ihre Pferde ja auch schon vorher bei den Trainern angeguckt. Das finde ich auch sehr sympathisch :)
     
    Eddi und Zaii gefällt das.
  4. Veija

    Veija Bekanntes Mitglied

    Eben, das dachte ich auch. :D
    Die haben auch ehrlich gesagt nichts in Anfängerhänden zu tun, finde ich. WIe du sagst: halsring schön und gut, nur ich vermute bei einem Mustang klappt das nicht und dann ist es irgendwie besser, wenn das Pferd in erfahrene Hände kommt wo es dann eben lange Ausritte mit Sattel und Trense geht, und nicht zB nur mit Halsring über ein Stoppelfeld brettert und sich dann irgendwie doch nicht mehr bremsen lässt- das sind jedoch alles nur "Vermutungen". Ich hab die Pferde nicht gesehen und weiß nicht, wie sie sich in diesen oder anderen Situationen verhalten würden.

    Ah ja genau, das hab ich auch mitbekommen. Da haben die das Pferd dann auch mal in Ruhe gesehen und nicht in Stress in der Arena.. gute Idee! :D
     
  5. Occulta

    Occulta actually dead Staff

    Die Mustangs sind sehr wohl mit gewöhnlichen Jungpferden vergleichbar, zumal sie ja allesamt höchstens ein Jahr in Wildnis lebten und danach in Holding Facilities aufgewachsen sind. Wie ich mitbekommen habe wurden einige sogar dort geboren. Ausserdem sind es immernoch Pferde, Wildgene hin oder her; sie kennen Pferdesprache und sprechen genauso auf das Training an wie Hauspferde, oftmals eben einfach noch etwas direkter und weniger verzeihend, sodass auch kleine Fehler beim Training deutlicher zum Vorschein kommen.

    Ich bleibe dabei, für mich war es eher Herumgescheuche. Sein Timing war nicht gut genug (ist auch ziemlich schwierig von nem anderen Pferd aus) und wirklich eine Richtung gab er auch nicht an. Er hat bloss versucht (mit mehr oder weniger Erfolg) sie vom Ausgang fernzuhalten, war aber zu langsam um sie dauernd in Bewegung bleiben zu lassen. Wie schon gesagt, es hatte ein paar gute Elemente dabei, und vom Prinzip her hätte es auch klappen können, aber die Umsetzung hat gehapert, was in einem Stadion mit all der Ablenkung auch nicht sonderlich erstaunt. Ausserdem war für mich in den vorangehenden Teilen der Challenge schon deutlich sichtbar, dass er einfach zu wenig mit Morena gearbeitet hat. Shit happens, ich hoffe er lernt was draus und macht's beim nächsten vergleichbaren Mal wieder besser - gönnen würd ich's ihm ja.

    Wer sich selbst ein Bild machen will:


    So langsam findet man die ersten guten Videos vom Wochenende auf Youtube :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Aug. 2017
  6. Pepe

    Pepe Pepe

    Ich verschweige mittlerweile meine Meinung darüber. :D War ja am Sonntag dort.

    Denke aber die Videos werden so wie sie nach und nach auftauchen, auch wieder verschwinden. Auf dem Event gab es Filmverbot :)
     

Diese Seite empfehlen

Benutzer fanden diese Seite auf der Suche nach:

  1. mustang makeover sky versteigerung

    ,
  2. naira mustang versteigert