1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskelaufbau & Körungsvorbereitung

Dieses Thema im Forum "Reiten" wurde erstellt von Eowin, 18 Feb. 2015.

  1. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Hey =)


    Die Anmeldung für den Zuchtverband ist raus, im Juni steht die Körung an - langsam wird's ernst.
    Soll heißen: der Hengst muss jetzt ran!

    Ziel ist also, dass er im Juni möglichst gut bemuskelt und "gut im Lack" dasteht.
    Da tun sich dann einige Fragen auf bzw. ich nehm einfach gerne Tipps, wer weiß, vielleicht weiß jemand von euch ja noch was richtig tolles, was wir ausprobieren können =)


    1. Bewegung
    Ziel ist klar, aber der Weg?
    habt ihr tolle Übungen und Ideen, um die Muskeln rasch und effektiv aufzubauen?
    im Moment gehen wir viel spazieren/joggen und ich lasse den Zwerg laufen, bisher unausgebunden mangels ausbinder, ich werde mir welche basteln.
    Hier kommt Problem 1: Er lässt sich (wegen der Geschichte mit dem Auge) noch nicht longieren, die rechte Hand ist deutlich schwächer als links. Da muss man der Realität einfach ins Auge sehen, dass das mit der Zeit kommen muss. Dennoch will ich nicht riskieren, ihn einseitig zu trainieren.
    Daher hab ich schon überlegt, im Paddock einen Zirkel mit Pylonen abzustecken, also in den "Eckpunkten", dass er sich orientieren kann. Ich hab aber noch keine Pylonen, muss man gucken, wo man die günstig kriegen kann - nehm gerne Ideen, auch wie man etwas zweckentfremden könnte :D
    dann werde ich mir jetzt Trabstangen basteln und damit mit ihm arbeiten & ihn ab und an freispringen lassen - das macht er übrigens gerne. Wir springen auch im Gelände ab und an mal über nen Baumstamm. Mit hügeligem Gelände etc. kann ich hier leider nicht dienen.
    Vom Rhythmus her arbeiten wir im Moment so, dass er nach einem echt anstrengenden Tag am nächsten etwas leichter gearbeitet wird. Nach Möglichkeit wird er jeden Tag in irgendeiner Form bewegt, dazu hat er 24h Weide.
    Habt ihr noch Ideen?
    Unser Platz ist ca. 15 x 15, das Pony 72cm groß - reiten ist also auch aus xD

    2. Futter
    Mir wurde gesagt, dass es sinnvoll sein könnte, vor der Körung Hengstfutter zu füttern.
    Erfahrungen?
    Ich hab gelesen, dass man dann auch v.a. auf Vit.E und Magnesium achten soll?
    Im Moment bekommt er ca. 100gr Hafer + MiFu - ganz schlicht. Plus Heu eben.

    3. Was tun für Fellglanz etc.
    Ich hab ja noch meine Granutop Futterpobe, die ich auf jeden fall füttern werde^^ Aber auch ansonsten will ich Fellglanz & Co etwas unterstützen.
    Rohes Ei ins Futter soll da ja gut sein, aber zugegeben, dem steh ich ja etwas skeptisch gegenüber...
    Was ist mit Öl? Und was füttert man da nun explizit für den Fellglanz?
    Früher war ja Leinöl das non plus ultra, aber mittlerweile gibt es soooo viel, dass ich keine Ahnung mehr habe, was für was gut sein soll.
    Oder was kann man sonst geben?

    Sonst irgendwelche Tipps? :D

    Lg, Eo
     
  2. Zasa

    Zasa Bekanntes Mitglied

    Bin nur am Handy deshalb ganz kurz noch dazu..also die Richter achten bei Shettys bei der Muskulatur auch die Hals/Rücken Partie :)

    Leinsamöl ist übrigens immer noch gut! :D
     
  3. Gwen

    Gwen Jolly Tickled Pink!

    Sind solche spezifischen Fragen nicht eher was für Pferdeforen wie pferd.de? Ich meine damit nur, das ich bezweifle, dass hier sonderlich viele was von (realen) Körungen und Hengstfutter verstehen und du hier wohl nicht die Antworten bekommen wirst, die du gerne hättest.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Gwen, es geht mir nicht darum, dass hier jemand auspackt, wie ich alles perfekt mache :D Aber ich denke, gerade so wenn es darum geht, Muskelaufbau zu betreiben bzw. Fellglanz etc. zu verbessern, haben hier einige schon ihre Erfahrungen und dementsprechend auch Tipps auf Lager =) Und die will ich! :D

    Zasa, explizit oder auch?
    Aber die stärke ich dann ja auch automatisch mit, oder nicht?

    Ich hab grad von Reiskeimöl gelesen. Das hat zwar ne Karenzzeit von 48h, soll aber den Muskelaufbau unterstützen. Hat das jemand schonmal gefüttert?

    Gruseligerweise hab ich auch ne Ölmischung mit Fischöl gefunden, was gegen alles mögliche gut sein soll. aber Fischöl ins Pferd?!

    EDIT: Also es geht halt im Endeffekt darum "Wie baue ich möglichst schnell möglichst gut Muskeln auf" und nicht um "wie betüddle ich mein Shetty". :D
     
  5. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    Ich hab jetzt keine Lust das Video zu suchen, aber auf YouTube gibt es ein tolles, in dem eine Möglichkeit erklärt wird die Hinterhand beim Pferd verstärkt zu aktivieren. Hinterhandaktivität ist ja schonmal eine Seite des Muskelaufbaus.
    In dem Video wurde allerdings mit Klickern gearbeitet. Pferd stehtauf Podest und man gibt ein abgeschwächtes Signal zum Rückwärtsrichten. Das Pferd legt sein Gewicht dann vermehrt auf die Hinterhand (sollte es zumindest) und wird dafür belohnt.
    Zum Rückentraining gibt es auch ganz viel vom Boden aus, wobei ich dem Video, das ich da gesehen habe, ein wenig skeptisch gegenübersetehe (war ein anderer Kanal). Dort wurde mit Gerte als verlängerung des Armes gearbeitet und auf die Bauchmuskulatur des Pferd getippt, da es dem Druck dann weicht, wölbt es den Rücken auf. Die Übung ist allerdings sehr anstrenged für's Pferd und da hab ich auch noch nicht so ganz weitergeforscht. Kann bestimmt auch sein, dass das Pferd dadurch steif wird, kannst du dich ja sonst mal schlau lesen.

    Irgendwas hatte ich noch, das hab ich jetzt aber wieder vergessen. :D
     
  6. Zasa

    Zasa Bekanntes Mitglied

    Ne nicht explizit, aber das wurde immer am meisten bei den Shettys zur körung bemängelt :)
    du hast ja leider den nachteil das bis dato ja winterfell weg ist, das man alles noch genauer sieht^^ bei uns ist immer frühjahrskörung und von dahher mogelt das Winterfell da manchmal etwas :D
     
  7. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Ich war eigentlich froh, dass die Körung im Sommer ist, weil ich finde, dass er mit Sommerfell besser aussieht.^^
     
  8. Gaitano

    Gaitano When nothing goes right, go left!

    Zu 1:
    Equikinetic kann ich wärmstens empfehlen. Hilft wirklich! Sehr gute Freunde ziehen das jetzt schon ne Weile Konsequent mit ihrer Stute durch. Diese hatte anfangs furchtbare Schwierigkeiten Muskulatur aufzubauen, und ihre Balance zu finden. Mittlerweile sieht sie wirklich super aus, und läuft wunderbar in selbsthaltung.

    Zu 2: Ich würde einfach beim regulären Hafer mit MiFu bleiben, und einfach etwas Kräuterkunde betreiben. Kräuter sind immer gut.

    Zu3: http://www.gutefrage.net/frage/fuetterung-pferd-oel
     
    1 Person gefällt das.
  9. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Kannst du bestimmte kräuter empfehlen?

    Zur Equikinetic lese ich mich mal rein. Hatte mich bereits mal informiert, dachte aber, dass das ohne Longe schwer wird.
     
  10. Gaitano

    Gaitano When nothing goes right, go left!

    Hier gibt's nen guten Überblick. :) http://www.zusatzfutter.com/pferdekraeuter.html
    Ich selbst füttere momentan Salbe, Hagebutten, Thymian und Kümmel zu. Werde aber mal die Kräutermischungen von dieser Seite testen.
    (Habe dir die "Muskelkräuter" rausgesucht.) http://www.krauterie.de/kraeuter-fuer-pferde/muskeln-sehnen.html
     
  11. kira

    kira Ponys an die Macht!!

    Was, soweit ich weiß, auch ein schönes Fell macht ist Malzbier. Hab damit zwar noch keine eigenen Erfahrungen aber hatte an zwei Ställen andere Einsteller, die das ihren Pferden gegeben haben :)

    Zu Bewegen, wie siehts mit Doppellonge aus, lässt er das mit sich machen?
     
  12. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Danke Gai, ich wusel mich da mal durch^^

    Kira, ich hab's mit der Doppellonge noch nicht probiert, aber ich geh fast nicht davon aus, dass das so schnell was wird - er muss sich eben erst dran gewöhnen, dass er nichts sieht und man dennoch was von ihm will^^

    Malzbier soll ja ziemlich dick machen...
     
  13. Flair

    Flair Wunschimaler

    also ich gebe malzbier bei meinem zwerg auch für den muskelaufbau dazu, mit unters kraftfutter gemischt. allerdings bekommt der das nicht regelmäßig, sondern echt nur dann wenn der was getan hat.

    und für schönes fell und gute hufe misch ich sonnenblumenöl drunter. viele mögen das in verbindung mit möhrchen, meiner mags aber auch nur mit körnern... die möhrchen mit dem ekelzeug werden immer fein aussortiert xD

    mhh muskelaufbau... du bist ja wirklich extrem eingeschränkt :D aber sprungreihen oder einfach cavaletti sind super zum gymnastizieren und ansonsten.. am langen zügel vielleicht was machen um die bewegungen etwas präziser zu verbessern, glaube ich. aber mehr fällt mir gerade auch nicht ein ._.
     
  14. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Also ich hab mir derweil einiges zum Reiskeimöl angelesen. Da haben viele wohl gute erfahrungen mit gemacht und viele Pferde werden dadurch auch wohl deutlich "knackiger" - könnte meiner ja wohl gebrauchen xD Vll Probier ich das mal aus... :D Das gibt man auch nur in ganz geringer Menge.

    Ich möchte halt versuchen, möglichst viel Abwechslung auf dem Platz ihm zu bescheren - deswegen ab und zu hüpfen und co und ich werd auch Seitengänge etc. erarbeiten. An sich macht er soetwas sehr gerne und der ist einfach zu clever zum stur im Kreis rennen xD
    In tiefem/tieferen Boden longieren/laufen ist ja an sich auch gut für die Muskeln, da anstrengend. Ich mach mir nur etwas Sorgen um die Sehnen?

    Kräuter les ich mich grad auch ein - iiiich ruf mal meine schwester an :D
     
  15. Res

    Res Aktives Mitglied

    hm ich bin da doch etwas anderer Meinung als offenbar der allgemeine Tenor hier.
    Zum einen: Öl gehört nicht ins Pferd. Die Verdauung vom Pferd ist überhaupt nicht auf Öle und Fette ausgelegt. Im Gegenteil, es kann den Darm massiv schädigen und ein perforierter Darm ist sicherlich nicht witzig. Das kippen sie alle liebend gern in rauen Mengen ins Pferd - ich mache das nicht und bin auch der Meinung, dass alle Erfolge, die damit angeblich erzielt wurden, Einbildung sind.
    Reiskleie würde ich Reiskeimöl definitiv vorziehen. Wobei ich da auch sagen muss: Reis? In's Pferd? Meiner Meinung nach gehört auch allgemein Getreide nicht in großen Mengen in den Pferdemagen. Wenn ich mir anschaue, was ich manchen Pferden bei uns im Stall füttern muss ... 2-3 Kellen Hafer und ebenso viel Müsli sind keine Seltenheit. Kein Wunder, dass so viele Pferde (nicht entdeckte) Magenprobleme haben und sehr grätzig werden. Aber das ist ein anderes Thema. Ich würde an deiner STelle also einfach bei der aktuellen Fütterung bleiben.
    Denn: Muskulatur aufbauen und rasch / schnell in einem Satz ist allein schon ein No Go. Muskulatur muss man eben trainieren, die kann man nicht anfüttern. Und auch der beste Wille und die nettesten Zusatzfuttermittel werden dir dabei nicht helfen. Zumindest nicht auf gesunde Art. Wie alt ist das Pony denn eigentlich? Wegen der AUgengeschichte hatte ich schon einmal etwas gelesen, habe ich aktuell aber nicht im Kopf. Ich würde sagen Kutsche fahren wäre für einen Mini sicher klasse, aber wenn er das noch nicht kann und vor allem du das nicht kannst sollte man das nicht machen. Wie sieht euer Gelände aus? Habt ihr Berge / Hügel? Wenn ja: Klettern gehen. Freispringen ... joar, aber nicht zu oft. Stärkt die Muskulatur auch gar nicht so intensiv wie man vielleicht glaubt.
    Und zwecks schön aussehen muss ich ehrlich sagen: Ich würde scheren. Auch wenn er dann Sommerfell hat. Alles ratzekahl ab. Nur Gesicht nicht. Also: Hals, Körper, Beine. Das würde ich nicht nur bei einem Shetty machen, sondern auch bei den Großen und ist schätzungsweise auch gang und gebe. Außerdem: Vaseline / Melkfett ins Gesicht. Bzw. um die komplette Nase und um die Augen. Das sollte bei einem gesunden Pferd genug Glanz ins Fell bringen ;)
    Ansonsten: Für Haut, Haar und Hufe würde ich wenn überhaupt auf Biotin zurückgreifen und dann direkt als Pellet oder Pulver ins Pferd.

    lg
     
    4 Person(en) gefällt das.
  16. Zasa

    Zasa Bekanntes Mitglied

    Bei uns ist es äußerst ungern gesehen Shettys zu scheren..die meisten kamen nicht durch..genau wie Mähne schneiden pipapo^^
     
  17. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Res, der Zwerg ist 6 =) Also 2009 geboren.
    Hügel haben wir keine, wir wohnen, wie man so schön sagt "auf dem Platten Land".
    Es geht mir auch nicht darum, Muskeln anzufüttern. Aber ich will eben, dass er die besten Voraussetzungen hat, dass er schnell aufmuskeln KANN.
    UNd Kutsche fahren ist sicherlich so einfach auch nicht mit ihm xD
    Zum Auge: Er ist letztes Jahr im Sommer getreten worden, ganz fies. Das hat sich unbemerkt weil hinter dem Augapfel entzündet, sodass ihm das linke Auge 4-6 Wochen nach dem Tritt entfernt werden musste.

    Jaa, das ist hier auch so. deswegen werde ich das auch nicht machen xD
    Ich werde den nen Tag vorher ordentlich waschen und "polieren", dann über Nacht die Mähne ordentlich einflächten, damit die nächsten Tag schön auf einer Seite liegt, das Gesicht werde ich mit Feuchttüchern etc. sauber putzen - da ist der immer dreckig xD - dann kommt Fellglanzspray drauf und die Hufe werden geölt.
    Mit sommerfell ist der an und für sich ja ohnehin aalglatt.
    (Übrigens schneide ich deswegen auch jetzt schon den Schopf nicht mehr, obwohl ich das sonst immer gemacht habe, damit der was sieht. Aber da die Mähne DAS Kriterium bei den Shettys ist, weil die Shettys mit ordentlich viel Behang haben wollen, wird der jetzt wachsen gelassen. Nach der Körung kann ich den ja wieder kürzen xD)
     
    1 Person gefällt das.
  18. Res

    Res Aktives Mitglied

    Okay, auf den gegoogelten Bildern habe ich dann auch nur Puschel-Shettys bei der Körung gesehen. Wobei ich das Fellglanzspray nicht nutzen würde, das gibt nämlich blöde Flecken. Zumindest das, was ich früher mal genutzt hatte. Das sah letzten Endes total bescheuert aus.
    Kutsche fahren würde ich dann an deiner Stelle auch sein lassen. Mit dem Auge ist natürlich blöd. Stangenarbeit an der Longe wäre noch eine gute Möglichkeit, aber wenn er sich noch nicht gut longieren lässt ist das ja auch schwierig. Wie wäre es mit Langzügelarbeit? Da kann man ja auch gut mit Stangen arbeiten. Und es als Vorbereitung für das weitere Longieren nutzen.

    lg
     
  19. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Langzügel fangen wir gerade an - wir arbeiten an der Lenkung, der kennt nur ganz oder gar nicht, wenn ich nicht direkt nebenher laufe xD kommt die Zügelhilfe, wendet der direkt 90° ab :D Wir arbeiten dran, an der hand funktioniert's ganz gut :D

    Das Fellglanzspray, das ich nutze, macht übrigens gar keine Flecken und ist suuuper - damit hab ich sogar den angekackten Schweif wieder sauber bekommen als Sasja Durchfall hatte, denn mitten im Winter konnte ich ja schlecht waschen :D
     
  20. Westichan

    Westichan Ich putze hier nur. :D

    Ich kann dir nur zum Fell was sagen. Die Mutti meines Freundes gibt schlichtes Sonnenblumenöl zum Futter und die glänzen wie die schwarten, die bekommen im Winter jetzt nur Hafer + Karotten und ansonsten eben Heu. Sobald das Winterfell weg ist sehen sie top aus :D
     

Diese Seite empfehlen