M.A. Rath & Totilas trainieren jetzt bei Sjef Janssen

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von rawr, 17 Okt. 2012.

  1. rawr

    rawr Guest

    Mjo gerade in der Zeitung gelesen, MA Rath trainiert jetzt offiziell bei Sjef Janssen - dem Erfinder der Rollkur - damit sich die gewünschten Erfolge mit Totilas endlich einstellen...

    Ich möchte kotzen.

    Das Training läuft wohl gut es "macht Spaß", Herr Janssen ist froh endlich "helfen" zu können, denn er wusste von Anfang an dass da noch "viel Arbeit investiert werden muss".
    Wer fragt Totilas?

    Ehrlich? Ich möchte nicht, dass diese Beiden jemals wieder irgendwo für Deutschland reiten. Es wäre mir peinlich. Dass Paul Schockemöhle sagt, er hätte nichts gegen die Trainingsmethoden von Janssen einzuwenden finde ich lächerlich - wieso auch sollte jemand der selber seine Pferde gebarrt, geblistert und sonstwie behandelt hat um zum Erfolg zu kommen es schlimm finden seine Pferde auf diese Weise zu misshandeln?
    Diesem Menschen gehört meiner Meinung nach das Recht auf Tierhaltung entzogen.
    Früher ein Tierquäler - heute immernoch! Und das auch noch ganz legal und hochgejubelt...

    Und was ist mit der Linsenhoff? Die ist früher mal wirklich gut geritten, wie ich finde auch wirklich fein. Als ich Reitanfänger war, war sie eine Zeitlang mein Vorbild. Bis sie eben aufhörte zu Reiten und stattdessen anfing zu zerren und zu stochern und wütend zu gucken...
    Ich finde es traurig, dass ein Mensch der weiß wie toll richtige Dressur sein kann, scheinbar dieses Gefühl vergessen hat, und jetzt auch noch diese Wut und den gnadenlosen Ehrgeiz an ihren Enkel weitergibt.
    MA Rath in meinen Augen ist ein talentierter Reiter, er könnte es auch ganz ohne solche Methoden zu was bringen, aber irgendwie ist er ein Weichei, dass er sich so unter die Fuchtel stellen lässt und nichtmal zum Wohle seines "Partner" das Maul aufbekommt.

    Einfach nur traurig und ich wünsche ihnen allen, dass die Richter schlauer sind und die bevorstehenden Ritte in Grund und Boden werten! Die sollen so richtig auf die Schnauze fliegen und schön viel Geld verlieren.
    Mögen wir auch eine Lachnummer in der Reiterszene sein, wir haben genug deutsche Reiter die zeigen wie es richtig geht, man schaue sich nur die letzte Olympia Equipe an!
    Wobei - die Theodorescu, unsere neue Bundestrainerin, hat auch nichts gegen Janssen... schließlich gäbe es Regeln zum Abreiten an die man sich halten müsste. Aber was ist mit der Ausbildung und dem Training? Mir denkt sie da nicht weit genug, hoffentlich führt sie unsere vielversprechende Equipe nicht auch noch zu diesen Fragwürdigkeiten...

    Soweit, mein Wort zum Mittwoch - ich bin gespannt auf die Diskussion.
     
    12 Person(en) gefällt das.
  2. Charly1076

    Charly1076 Amazone

    Ja, manchmal denkt man sich auch... :blink: Naja, was soll man machen. Auch bei den Profis geht es oft nicht mit rechten Dingen zu..., naja ein Grund mehr es selber besser zu machen. Ich bin sicher unseren Pferden geht es bei weitem Besser als jedem Pferd der hohen Klasse :thumbsup:
     
  3. Mohikanerin

    Mohikanerin Geboren um das ganze Leben an Schulen zu verbringe

    Deine Meinung teilen. Mehr faellt mir grad nicht mehr ein. Es ist wirklich einfach nur noch traurig
     
  4. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Das ist echt traurig!
    Ich kann die Meinung auch nur mit dir Teilen...
    @Charly 1076-das würde ich nicht unbedingt sagen ;) Bei Holger Hetzel (Internationaler Springreiter) haben es die Pferde auch gut.
    Aber "Klasse" Pferde und unsere Pferde kann man auch garnicht mit einander vergleichen!
    Ein International Gängiges Pferd würde in panik ausbrechen, wenn es in einem rhuigen Stall wie bei uns stehen würde und ein Pferd von unser einer würde sich auch nicht in einem Internationalen Stall wohl fühlen.
     
  5. Bekki

    Bekki Aktives Mitglied

    Und sowas nimmt sich "unser" Nachwuchs dann als Vorbild! -.- Wenn Rath und Totilas dann auch noch gut gerichtet werden sollten, haben wir nachher nicht nur die ganzen Trainer an der Backe, die diese Methoden verharmlosen, sondern auch noch die Junioren, die sehen, dass man damit auch noch Erfolg hat.
    Es ist so unfassbar traurig. Wie rawr schon schreibt, hoffentlich führt die Theodorescu unsere zT sehr junge Equipe nicht auch dorthin.. Gott, da kriege ich richtig Schiss, dass man bald noch mehr blutjunge Reiter mit spitzen Sporen, Schlaufern und Zwang statt Freude am Reiten und den Pferden in den Ställen sehen wird...

    ):
     
    1 Person gefällt das.
  6. rawr

    rawr Guest

    Damit eins klar ist, ich will nich behaupten "Sportpferden" ginge es schlecht und "Freizeitpferden" besser. Das ist gar nicht Thema.
    Es gibt überall solche und solche. Und jedes Pferd kann sich an alles gewöhnen.

    Ich frage mich eher was haltet ihr davon dass Sjeff Janssen jetzt Trainer von Totilas und Rath ist?
    Wie denkt ihr über Paul Schockemöhle und die Linsenhoff?
    Was haltet ihr von unserer neuen Bundestrainerin Theodorescu und ihrer Meinung?

    Glaubt ihr es geht wieder aufwärts in der Dressur oder arbeiten wir uns nur weiter an den Abgrund?
     
  7. Pepe

    Pepe Pepe

    Profitgeil.
    Am Besten möglichst viel Gewinn mit geringem Aufwand; mit welcher Methode man diesen Erfolg bekommt ist wohl egal - leider. Und vor allem Schade für das Pferd. Manchen Menschen ist es nun mal einfach egal, hauptsache Geld und Erfolg. Traurig sowas.
    Hat Rath nicht schon mal eine Verwarnung bekommen, weil er Totilas zu weit hinter der Senkrechte geritten hat? Und wollte er nicht mehr drauf achten? Schneidet sich ja nun.
    Schockemöhle wollte von einer Verwandten mal das Pferd haben, nur eingeritten. Was er dann mit ihm vorgehabt hätte, ist mir schleierhaft. Vor allem denke ich nicht, dass ein weiterer Trainerwechsel unbedingt so gravierend Erfolg schlägt.
     
  8. LeFay

    LeFay Service currently unavailable :)

    Traurig und im Grunde einfach nur noch lächerlich - das ist meiner Meinung nach das einzige, was man dazu sagen kann. War aber vorauszusehen, Totilas hatte mit Edward Gal seinen Zenit und wird vermutlich auch mit Rückkehr zu "gewohnten" Trainingsmethoden nicht mehr dorthin zurückfinden.

    Umso schöner, dass es aktuell ja auch wieder einige Lichtgestalten in der Dressur gibt: Helen Langehanenberg gefällt mir aktuell sehr gut, Ingrid Klimke natürlich auch immer wieder und Dorothee Schneider scheint auch nen guten Bezug zum Tier zu haben. Mein persönlicher Favorit in Sachen Pferdehaltung ist aber Uta Gräf... Ich habe sie schon auf auf einem Turnier gesehen und der leichte Weidebauch von Le Noir sagte da eigentlich mehr als tausend Worte. Er ist sicher einer der wenigen Hengste, die ein halbwegs artgerechtes Leben führen dürfen.
     
    1 Person gefällt das.
  9. Nachiwa

    Nachiwa Tinker

    Ich kann leider speziell zu euren Worten nichts sagen, da ich mich nicht so gut damit auskenne aber ich habe grade gestern bei Youtube eine Doku gesehen, die ein wenig zu dem Thema passt und da ich sie sehr interessant fand stell ich einfach mal den Link rein, wer mag kann es sich ja mal anschauen. :)

    Mission Gold: Millionengeschäfte auf dem Rücken der Pferde [DOKU]
     
    1 Person gefällt das.
  10. Pepe

    Pepe Pepe

    Anfang der Doku geschaut umd wen seh ich? Ludger Beerbaum. Ich bin definitiv kein Fan von ihm. Hab ihn schon öfter mal auf Turnieren gesehen und konnte nur den Kopf schütteln, als er bei den Deutschen Meisterschaften dieses Jahr sein Pferd Gotha nach einem Sturz einfach hat laufen lassen. Dem war's total egal, wer das Pferd holt. Und jetzt wird er so "hochgehoben"? Nicht verständlich. Ein Pferd, das sehr tief geritten wird, dabei springen muss und dem man bereits aus Entfernung das weiße in den Augen ansieht, kann niemals glücklich sein.

    Edit: Wtf? Die Begründung das Totilas wieer in Rollkur geritten wird ist, dass er das ja schon 7 Jahre lang gemacht hat und das Pferd dann aus seiner Erfahrung schöpfen kann?!
     
  11. Layabout

    Layabout No squealing, remember that it's all in your head.

    Mal ganz nebenbei, warum wird diese Diskussion denn jetzt angefangen? Ist doch schon seit Monaten bekannt? Ebenso dass Sjief Janssen alle Jungpferde von Matthias Alexander Rath mitausbildet?
     
  12. LeFay

    LeFay Service currently unavailable :)

    Die Doku habe ich vor Monaten schon gesehen, war mir dann irgendwie auch zu reißerisch. Man muss auch immer bedenken, wie das auch nicht-Reiter wirkt... Die verteufeln die Reiterei dann wieder als Ganzes und irgendwann muss man sich dann sogar als Freizeitreiter rechtfertigen, wenn man seinem Pferd eine normale Wassertrense "zumutet".

    Wenn es gut läuft, nimmt die beiden keiner mehr ernst und Toti kann in Zukunft seine Brötchen in der Zucht verdienen. Läuft ja so schon gut - und erspart ihm den Stress mit Sjef & co :)
     
  13. rawr

    rawr Guest

    Layabaout, weil es jetzt erst offiziell ist, vorher war es ja nur eine Idee... jetzt ziehen sie es durch.
    Und ich finde die Reaktionen der beteiligten Menschen interessant, darunter eben auch welche die ich anders eingeschätzt hätte, wie die Theodorescu.

    Und Docu passt irgendwie nicht zu meiner Fragestellung^^
     
  14. Rajandra

    Rajandra Old-Juelie New-Rajandra

    AHAHAHAHAHA. ICH MÖCHTE KOTZEN! "Wir müssen ein Stück weit darein gucken, um es Totilas doch einfacher zu machen." Da fehlen mir echt die Worte. Ich feier Heuschmann zum Rest fällt mir echt nichts mehr ein.
     
    1 Person gefällt das.
  15. Ich hatte das schon oft im St.georg gelesen , das das mit Rath im gespräch war , wusste aber bis grade nicht das es sich wirklich durchgesetzt hat ;) Finde es echt schade , den Totilas ist ein wahnsinnig tolles Pferd und Rath ist mir auch sehr sympatisch , ich fand er ritt um einiges feiner als zb. Edward Gal ... ^^ Aber ich denke kaum das es noch bergauf geht mit dem Reitsport. Selbst wenn Verbote wie für Rollkur aufgezogen werden , im Training kann man diese Methoden auch benutzen , ohne das es jemand mitbekommt. Und so viel Macht , um diesen Leuten die ihr Pferd so behandeln , mal ne Gehirnwäsche zu verabreichen , haben wir dann doch nicht ;D Jedoch muss man sagen - es gibt echt viele Profis die ihr Pferd wirklich lieben , sie gut Behandeln und sie Pferd sein lassen ^^

    Viel zu viele missverstehen das Dressurreiten. Dressur heißt ja nicht das die Pferde ihre Beine etwas in die höhe Schmeißen und so Eng gemacht werden das es für Menschen die sich nicht auskennen "schön" aussieht. Bei wenigen der heutigen Dressurreitern , in allen Altersklassen , herrscht Harmonie zwischen Mensch und Pferd , bei den meisten ist es ein Zwang und ein " Ich muss gut aussehen"... Echt schade was daraus geworden ist... Ich will hier aber nicht sagen das Alle ihr Pferd so reiten , es sind nur viele , was mir von Turnier zu Turnier mehr auffällt. Aber hätte ich nicht die beste RL der Welt , dann hätte ich auch niemals gewusst das ein Pferd zb. über den Rücken gehen muss , die Hinterhand mit muss usw. , den auf den heutigen Turnieren sieht man wenige die ihr Pferd so reiten... Das ist eben wie schon gesagt wurde , ein schlechtes Vorbild für die heutige Jugend.

    lg niniana
     
  16. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Da muss ich RoniChoni zustimmen.

    Und im enteffekt wenn wir mal intensiver drüber nachdenken.
    Wir hätten kein Grund uns darüber auf zu regen, beziehungsweise es bringt nichts.
    Denn wir haben nicht die "Macht" Totials da raus zu holen etc.
    Totilas gehört nicht uns und jeder reitet wie reiten mag und es für richtig hällt.
    Es ist zwar schade für die Tiere, aber jeder hat seine eigene Handschrift.
    Und das Verbot mit der Rollkur wird doch auch nicht richtig durchgezogen!
    Von meiner alten RL die Tochter reitet ihre Stute auf Turnieren Rollkur und wer sagt was? keiner!

    Und durch sowas geht allgemein der Sport kaputt!
    Es ist kein Sport mehr, es ist Roboter arbeiten und das egal in welchem Sport.
    Überall wird gedopt und gemacht und getahn, wer lässt die Natur schon so wie sie ist?

    Wir können nur versuchen es besser zu machen als andere und wir sollten die Menschen eher wertschätzen und einen Beitrag schenken, die die Natur so nehmen wie sie ist!
     
    2 Person(en) gefällt das.
  17. Nur das wir Menschen uns ausuchen wie wir trainieren , ob wir uns dopen usw. Die Tiere können das ja leider nicht =//
     
  18. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Ja das stimmt wohl :(
     
  19. rawr

    rawr Guest

    Irgendwie redet ihr ein bisschen an meinem Ansinnen mit dem Thema vorbei...

    Egal, ich finde eure Einstellung übrigens mies. Natürlich haben wir die Macht was zu ändern, gerade bei Totilas mehr als bei anderen, denn der lebt durch den Hype um ihn hat eine eigene Modekollektion sogar einen eigenen Pressesprecher... ich bitte euch?

    Das ist wie mit kP BioLebensmittel.
    Klar die wirklich guten sind auch teuer, und es bringt ja rein gar nichts wenn ich die kaufe.. ausser dass ich vielleicht andere durch mein Handeln dazu animiere es nachzumachen und die wieder andere und schon sind es viele!

    Gerade heute auf Facebook gelesen:
    Wenn du meinst du bist zu klein oder zu wenig um etwas erreichen - dann versuch mal zu schlafen wenn eine Mücke im Zimmer ist!
     
    4 Person(en) gefällt das.
  20. Layabout

    Layabout No squealing, remember that it's all in your head.

    rawr, hab dich mit dem neuen Profilbild garnicht erkannt :D
    Muss dir aber zustimmen, WENN man was ändern kann, dann ja wohl über Totilas! Sein ganzes Leben wird auf Publikum ausgelegt, wenn das Publikum moppert ist es gerade für Schockemöhle und Co schei.ß.e!
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen