1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Los Angeles' Little Secret

Dieses Thema im Forum "Rollenspiele" wurde erstellt von Loulou, 9 Juli 2012.

  1. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Samuele
    ,,Mag ja sein nur macht mir das richtig Spaß,auch wenn ich nicht sodnerlich viel verdiene..'',seufze ich leise auf und blickte sie an,ehe ich mich zu ihr setzte. Weiteres sagen sollte ich lieber bleiben lassen.. Sonst würden wir nur wieder,wie immer wenn es um dieses Thema ging,streiten und das(!) wollte ich vermeiden,um jeden Preis. Denn es zerriss mich förmlich wenn wir stritten,zumal das ganze nicht ohne war.. Und ich brachte nur unnötig Leute in der Nacht um. Ich atmete tief ein und aus,schüttelte mich wach und begann ebenfalls mein Marmeladen-Crossaint zu essen..

    Melina
    Ich streckte mich und gähnte kurz,ehe ich dann aufstand und mich hurtig schonmals für den tag umzog. Rasch saß ich mit den anderen am Tisch,seufze jedoch als ich hörte worüber sie wieder redeten. Einfach die Klappe halten und die machen lassen,ich hatte mich da sowieso nicht einzumischen. Zumal dann eh wieder der Spruch von einer der beiden kam wie: Du hast eh keinen Freund du kannst da nicht mitreden! Oder so ein Shit. ,,Kann.. ich als erstes ins Bad?'',wandte ich leise ein und blickte Olivia an.
     
  2. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Bei seinen Worten verzog ich leicht das Gesicht und blickte ihn kurz finster an, ehe ich schweigend den Blick auf meine Hände richtete, die das Croissant hielten. Der Tag hatte so schön angefangen, da sollte er nicht gleich beim Frühstück in Geschrei enden. Was ich zu sagen hatte wusste er sowieso, also konnte ich es mir, zumindest für den Moment, gleich sparen. Erst Mel's Stimme riss mich aus den Gedanken und ich sah zu ihr auf. Der Blick nun wieder weicher zuckte ich die Schultern. "Von mir aus, wenn du vor dem Mittagessen noch mal da raus kommst.", meinte ich und biss sogleich ein weiteres mal in den lockeren Hefeteig.​
     
  3. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    ,,Mensch,sind wir wieder witzig.'',murmelte ich kopfschüttelnd und blickte kurz Sam an,ehe ich aufstand,das Crossaint leigen ließ und im Bad verschwand. Wie mich dieses Geschweige nun auch wieder ankotzte. Zusammenreißen konnte sich bei denen keiner.. Schrecklich.. Wie zwei kleine Kindergartenkinder. ,Du machst das!' - ,Neeein ich will aber das machen!' - ,Wääääh!' - WAH! Bekam ich ja nun schon Kopfschmerzen. Grr. Ich schloss die Badtür ab und begann mich fertig zu machen.

    Samuele
    Ich schüttelte den Kopf und sah ihr nach. ,,Ich überleg's mir mal,okay? Was würdest du denn vorschlagen?'',fragte ich leise seufzend. Langsam sollte ich wirklich nachgeben sie amchte das ganze nun schon mehr als ein Jahr lang. Tief atemte ich ein und wieder aus,ehe ich sie anblickte,dann rasch aufaß.
     
  4. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Während Mel gesprochen hatte, hatte ich mein Messer genommen und den Kaffee kurz mit dem Griff umgerührt, da es mal wieder keine Löffel auf dem Tisch gab. Als sie antwortete und dann ging hielt ich in der Bewegung inne und sah ihr mit zusammen gebissenen Zähnen nach. Als zu guter Letzt auch Samuele klar machte, wie genervt er von mir war, knallte ich den Löffel mit einem gut hörbaren Klimpern auf meinen Teller und schob beim Aufstehen den Stuhl unsanft zurück, ehe ich ohne ein weiteres Wort die kleine Küche verließ und zurück ins Schlafzimmer ging, wo nun auch diese Tür mit einem Knall ins Schloss fiel. Dieses Thema und Mel schafften es einfach immer wieder, meine nahezu immer gute Laune zum Kippen zu bringen, worauf ich heute einfach gut und gerne verzichten konnte.​
     
  5. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Samuele
    Stumm sah ich ihr nach. ,,Super wieder alles falsch gemacht..'',flüsterte ich leise. Ging es nachher eben einfach zum Arbeitsamt und ließ mir einiges Vorschlagen oder so. Mir auch egal. Ich hatte es ernst gemeint,auch wenn ich damit mein liebstes Hobby und die Arbeit aufgab.. Was tat man alles nicht für die Liebe. Stolz hin oder her.. Wie viel hatte sie schon für mich getan? Stumm räumte ich ab und musterte mich. Ich schnappte meine Hose vond er Couch und zog mir Schuhe sowie Jacke an. Schrieb einen Zettel das ich heute Nachmittag mit einem neuem Job nach Hause käme und ging,auch wenn ich heute noch nicht das Bad besucht hatte,mir wars nun egal. Nun durfte ich mich erstmals kündigen lassen,danach gings zum Arbeitsamt.. Ich setzte mich in meinen dröhnenden Dodge Camaro und fuhr los..
     
  6. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Im Schlafzimmer blieb ich stehen und atmete einmal tief durch. Na super, genau das hatte ich vermeiden wollen. Immer noch verärgert, aber zumindest äußerlich deutlich ruhiger nahm ich ein paar meiner Sachen aus dem Schrank und schlüpfte hinein. Einfach eine Jeans und einen Pulli. Etwas missmutig sah ich aus dem Fenster, wo es ungewöhnlich für diese Jahreszeit in Strömen regnete und die Temperaturen lagen ebenfalls deutlich unter dem Durchschnitt. Mel war immer noch im Bad zu hören, also fuhr ich mir mit den Fingern durch die blonden Haare, ehe ich sie mir über den Kopf zurück zu einem Hohen Zopf band, mir meine Tasche schnappte und das Zimmer verließ.​
     
  7. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    Rasch schnappte ich noch meine Tasche,ehe ich aus dem Bad trat. ,,So du kannst.",murmelte ich und musterte den Zettel,drueckte diesen dann Olivia in die Hand und schuettelte den Kopf. Ich lief daraufhin nochmals in mein Zimmer. Die beiden waren doch unmoeglich nun gab er sogar seinen heißgeliebten Job auf,fuer sie. Das...das wuerde er noch bereuen besonders wenn er nen total bloeden Job bekkam..​
     
  8. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    "Jetzt habe ich sowieso keine Zeit mehr.", murrte ich und sah etwas verwirrt auf den Zettel, den sie mir in die Hand drückte. Leise murmelte ich etwas für Mel Unverständliches und zerknüllte ihn einfach, ehe ich sie ansah, jedoch nur den Kopf schüttelte und mir die Tasche über die Schulter schmiss. Bis zur Bahn waren es von hier aus knappe fünf Minuten zu Fuß und ich bevorzugte es dann doch, nicht von einem von den beiden abhängig zu sein. Mein ganzes Geld wurde von der Miete und den anderen Kosten verschlungen und reichte so nicht mehr für ein Auto, was mir jedoch auch recht sein sollte. Von meinen Eltern jedoch würde ich sicher keines annehmen, auch wenn sie es so oft versucht hatten.​
     
  9. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    ,,Tschuldige..",seufze ich leise und sah sie an,ehe ich den Blick senkte,dann zur Haustuer lief. ,,Was ist nun mit dir und Sam..?",fragte ich vorsichtig und blickte sie an,waehrend wir nebeneinander herliefen. Hoffentlich keifte sie mich nun nicht wieder an..​
     
  10. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Ich zuckte die Schultern. "Was soll schon sein, den Mist dürftest du ja zur Genüge kennen..", meinte ich matt und sah sie kurz an. Nachdem ich die Tür hinter uns abgeschlossen hatte steckte ich den Schlüssel wieder weg und ging neben ihr her durch das Treppenhaus. Es war wohl nicht die schönste Gegend, in der wir wohnten aber zumindest teilten wir diese mit anderen Studenten und nicht mit der Unterschicht.
     
  11. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    ,,Naja du hast ja den Zettel gelesen also werden solch Streitigkeiten nun vom Tisch sein,oder nicht?'',fragte ich leise und blickte sie an. Er gab seinen heißgeliebten Job auf.. fassen konnte ich es immeroch nicht. Das ganze war fast wie ein Lebenssinn für ihn.. Es machte ihm Heidenspaß und das war eigentlich doch das wichtigste,oder nicht?!​
     
  12. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    "Ja.", sagte ich nur knapp und hielt den Blick stur nach vorne gerichtet, auf dem Weg zur Bahn. Laut meldetet sich mein schlechtes Gewissen, ich wusste, wie viel es ihm bedeutete und dass er es für mich aufgab war totaler Irrsinn. Laut sagen würde ich das jedoch nicht. Auch wenn ich es niemals offen zugeben würde, so war ich mir einfach zu stolz oder was auch immer dazu.
     
  13. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    Den ganzen Weg schiwegen wir,selbst als wir in der Bahn saßen. Ich senkte den Blick. Toller Start in das Jahr. Als ich eine SMS bekam blickte ich auf mein Handy und seufze auf. Sam. Stumm las ich das ganze und schmunzelte nur kurz,ehe ich dann Olivia anblickte. Ich zeigte ihr die SMS,zeigte ihr damit das er geschrieben hätte,das er für eine Probezeit bei einem Restaurant arbeiten durfte und man dann sehen würde ob er einen festen Job bekäme.. Tjaha Sam und seine Kontakte..
     
  14. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Ich blickte auf das Handy und las dann die kurze sms, wobei sich ein Lächeln auf meine Lippen schlich. Er konnte einfach wunderbar kochen und es wäre eine Verschwendung, würde er den ganzen Tag unter irgendeinem Auto hängen. Doch auch, wenn es mich freute, so gab mein Gewissen imme rnoch keine Ruhe.
     
  15. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    Als sie wieder aufblickte,somit die SMS gelesen hatte,zog ich mein Handy wieder zurück. Die zweite SMS handelte davon das er mir geschrieben hatte und nicht ihr weil sie ihr Handy Zuhause liegen lassen hatte.. ,,Achso.. du sollst nicht sauer sein das er dir nicht geschrieben hat,du hast nähmlich dein Handy Zuhause liegen gelassen. Er ist nochmals kurz anch Hause gefahren um sich fertig zu machen.'',erklärte ich dann udn schüttelte den Kopf. Sogut es ging jeden Stress vermeiden mit seiner Liebsten,das war Sam pur.
     
  16. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Ich seufzte auf. War klar, dass ich in dem Chaos heute irgendetwas vergessen hatte, aber dazu war es jetzt eh zu spät. So hob ich den Blick wieder und sah Mel an. Sie war das komplette Gegenteil von Sam, der es immer allen, insbesondere mir, recht machen wollte un dennoch mochte ich sie irgendwo. Jedoch war Sam auch der einzige Mensch, den ich kannte, der einfach immer zuerst an die dachte, die er liebte, ohne irgendeinen Hintergedanken. Bei jedem anderen Jungen hätte ich gedacht, er würde mich betrogen, wollte Schluss machen, oder sonst etwas.
     
  17. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    Als sie mich eine Zeitlang regelrecht anstarrte blickte ich auf. ,,Was ist?'',fragte ich verwundert und musterte sie selbst kurz. Sie schein jedoch eher in Gedanken versunken zu sein.. So blieb ich still,lehnte zurück und blickte auf mein handy,ehe ich dieses wegsteckte. Nun hieß es warten bis wir da sind..
     
  18. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Als sie mich auf den Gedanken riss schüttelte ich nur leicht den Kopf. "Nichts, ich hab nur über etwas nachgedacht..", meinte ich dann und zwang mir ein Lächeln auf die Lippen. Ich wusste wohl , dass es nicht richtig gewesen war, aber dennoch.
     
  19. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Melina
    ,,Achso na dann..'',schmunzelte ich udn streckte mich,als mein handy erneut vibrierte seufze ich auf. Rasch las ich die SMS und blickte Olivia an. ,,Sam schreibt das er eine Überraschung für dich habe und dich nachher abholt.'',erklärte ich schmunzelte und musterte sie kurz. ,,Mensch was hast du ein Glück mit ihm.'',kicherte ich kurz.
     
  20. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Olivia
    Ich sah sie etwas gequält an. "Er tut wirklich alles, um es mir recht zu machen und ich hacke zum Dank nur auf ihm herum.", murmelte ich und seufzte leise. "Die Überraschung hätte ich vielleicht lieber für ihn haben sollen und nicht er für mich.", fügte ich hinzu und richtete den Blick aus dem Fenster der Straßenbahn.
     

Diese Seite empfehlen