1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lebensgefährlicher Sport?

Dieses Thema im Forum "Reiten" wurde erstellt von fire_and_ice, 25 Sep. 2009.

  1. fire_and_ice

    fire_and_ice Eiskönigin

    Ich habe nun mal ein Thema zum diskutieren...

    Wie gefährlich ist der Reitsport wirklich? Ich schaue mir immer wieder gerne Videos wie dieses auf youtube an, jedoch habe ich langsam die Schnauze voll davon, ständig lesen zu müssen 'We Equestrians risk our lives' (1:25 - 1:40). Ich finde diese Aussage einfach total übertrieben... Sicher, jeder Sport ist gefährlich und somit auch dieser. Aber ich hab das Gefühl, dass diese Mädels, die die Videos zusammen schneiden einfach nur sagen wollen 'Ich bin was besonderes, schaut mal wie gefährlich der Sport ist den ich mache und wie mutig ich bin, mich weiterhin aufs Pferd zu setzen...'.
    Und wenn man sich dann die Videos anschaut, in denen sie selber "reiten", fragt man sich nur 'Was war noch gleich das gefährliche daran?'. Da sitzen die auf diesen braven (Schul)pferden, die ganz schläfrig, auf der Vorhand latschend, mit langem Hals daher laufen und die reiterinnen sind eigentlich nur Beifahrer xD

    Wie seht ihr das?
     
  2. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    ganz ehrlich?n ich hab's nicht zu ende geguckt. mir ging's einfach volla auf den Piss. Bei all den Bildern, die die da genommen haben, haben sich die Pferde mindestens genau so viel getan, wie die reiter. Und cih denke, sterben kannste überall. du gehst über die straße, baum kippt um, hin, tja, pech gehabt, shit happens. aber ich dneke es ist doch gerade das tolle am reitsport, dass mensch und tier sich so weit verständigen können, dass einfriedlicher umgang zwischen beiden möglich ist. die zähmung, das vertrauen fassen, bindung aufbauen, das ist doch das schönste am umgang mit einem pferd. das so weit zu verfeinern, dass man damit auf turniere kann, ist dann nur noch ein klacks. ich reite auch son schulpferd, das da mit langem hals hertrottet und totenbrav ist. aber ich bin nicht nur beifahrer. weil ich sie lenke. ich bringe ihr bei, am zügekl zu gehen und die hinterhand zu gebrauchen, wir arbeiten am spanischen schritt und der verbeugung, wir rasen im renngalopp über felder und gehen baden. wir sind freunde, ich vertraue ihr, soe vertraut mir. und trotzdem weiß ich, dass es gefährlich sein kann, was ich amche. vor allem weil Inga manchmal verdammt stur ist und ihren willen durchsetzen will. und sie ist ängstlich. ziemlich sogar. tiere handeln anch instinkten. das ist normal. es kann auch ein braver haushund plötzlich was in den kopf kommen und beißt seinen besitzer tot. es sindn tiere, mein gott. damit muss man rechnen. sie sind nicht so wie wir, sie denken auch und haben vertsand, aber ihr verhalten wird auf eine andere art und weise gesteuert. und ich denke, dass sich nur der reiter nenne sollte, der damit umgehen kann. in dem video ist es so dargestellt, als wären pferde bösartig oder der reiter so taff dass er sich traut, auf dieses hochgefährliche wesen aufzusteigen. das ist kompletter schwachsinn! a sind pferde reagierende tiere und agieren aus unserem verhalten heraus. sprich: ihr verhalten lässt sich durch unser verhalten steuern. und b sind pferde gutmütig. nie greift ein pferd ohne grund einen menschen oder ein anderes wesen an. Nie! und ich finde es z8iemlich hart, wenn reiter das gegenteil behaupten, weil genau die das doch beser wissen müssten. sie müssten doch ihr pferd kennen oder?
    dazu noch sonne sache: ich musste wegen schule die Reitstundxe wechseln und bin jetzt leider wieder in ner anfängerstunde übergangshalber weil nirgendwo sonst platz war. da ist ein mädchen, die ist grundsätzlich komplett in pink angezogen. ungefähr 10 jahre alt. reitet eines der schwierigsten pferde des stalls, penny. die ist ziemlich schnell und schwer zu halten. dann dieses kleine schmächtige Mädchen da drauf, so wie die da sitzt, kann man das nciht reitersitz sondern eher katastrophe nennen, ihre steigbügel sind so lang, dass sie da nicht einmal mit den fcüßen richtig rein kommt, die pflegerin von penny macht ihr immer das pferd fcertig, weil sies nicht geschissen kriegt. dann kommt sie mittwoch zu mir an, deutet auf Hexe (rappe) und fragt: "weißt du zufällig ob das Penny ist?" penny ist dunkelbraun und hat abzeichen, hexe nicht. und penny hat nen weißen punkt am schweifansatz, erkennt man also voll easy. ich: "nein, das ist Hexe. ich denk du reitest penny?" sie: "ja" ich: "und dann kennst du dein pferd nicht?" sie: "nein, na und?" und zuckt die schultern. ich guck durch die Boxen, seh penny net. "die wird geritten." sie: "wann kommen die denn wieder?" ich: "um halb." sie: "ist es denn noch nicht halb?" ich: "nein, 20 nach." sie stöhnt, weil sie fürchtet kangeweile zu haben, dann: "dann führ ich halt n pferd auf die weide." ich: "du kannst doch nicht einfach irgendwelche pferde auf die weide führen!" sie: "doch ich darf das." nimmt das erstbeste pferd und geht weg. Hallo? solche leute machen meiner meinung anch solche Videos. Nicht ansatzweise pferdevertsnad!
     
  3. Stelli

    Stelli Bekanntes Mitglied

    vollkommen hochgeschaukelt das alles. Klar, wie du sagtest, ALLES ist gefährlich was man an sport macht.
    Reiten wird auch als einer der gefährlichsten Sportarten bezeichnet. Ich denke für diese Stellen vom Video musste sie länger suchen um so stellen zu finden. Sooo häufig kommt das auch nicht vor. Trotzdem sind Helm und beim Springen und Ausreiten Sturzweste für mich ein Muss.
     
  4. rawwrrr

    rawwrrr Guest

    Mh Reiten ist eine der gefährlichsten Sportarten die es gibt, laut einer Neurochirurgin aus unserem Bekanntenkreis sind zB die Kopfverletzungen bei Reitunfällen wesentlich schlimmer und meist tötlicher als zB bei Motorradunfällen...
    allerdings ist Reiten nicht generell gefährlich sondern einfach nur in dem Punkt, das das Pferd als Individuum unberechenbar ist. Wenn man also Regeln beachtet und soweiter die im Umgang mit Pferden einfach normal sind (gefährliche Dinge in ruhe angehen, nicht an Orten alleine ohne Kappe usw reiten die tendenziell Schreckgefährlich sind...)
    Die Verletzungs und Sterberate bei Sportpferden ist aber eigentlich nicht so dramatisch finde ich... wann passiert schonmal was tötliches? Klar nen STurz von Pferd und Reiter ist absolut kacke und sicher nich tungefährlich für beide, aber meistens tun sich die Pferde doch kaum was... aber wenn wirds immer dicke aufgebauscht.
    Ich kann solche Videos generell nicht ab, sie sind nie objektiv und nie irgendwie sachlich fundiert ausgearbeitet...
     
  5. Ente

    Ente Guest


    Du hast damit perfekt in Worte ausgedrückt was ich darüber denke xD Danke ^^

    Ein Sturz ist natürlich nie was schönes, aber meistens sieht es gefährlicher aus als es ist.... ausserdem finde ich gerade in dem Video, ist es so das der Sport nur als gefährlich für den Reiter hingestellt wird oO Die Menschen werdenbei ernsten Stürzen wieder zusammengeflickt, ein Beinbruch endet bei einem Pferd meistens tödlich ôo
     
  6. Hosie

    Hosie I'm the Bananaking

    ich fahr mit rad zum stall. das ist wesentlich gefährlicher^^
     
  7. Julia

    Julia Rapante Rapante! Mannooo!

    Oh gott, ich reite und riskiere mein Leben *prahl* :lol:
    Wie peinlich ist das eigtl?
     
  8. Abajo

    Abajo Bekanntes Mitglied

    Das Video ist aber geil gemacht xD (Wenn man mal vom Inhalt absieht :p)

    Also ich kannte ein Mädchen, das mittlerweile im Koma liegt und ihr Pferd wurde (auf Anweisung der Eltern!!) eingeschläfert... weil es angeblich böse war
    Das find ich auch immer wieder scheiße... es gibt nämlich genug Eltern die einem das Reiten verbieten, weil das Kind einmal runtergefallen ist und sich nicht mal was getan hat ö_Ö
    Reiten ist nun mal gefährlich... das ganze Leben ist gefährlich! Was solls? Wir begehen deshalb doch auch keinen Selbstmord? :rolleyes:
     
  9. Summertime

    Summertime Wuzaaaa

    Was machst du als hobby ? deine antwort :Mein leben aufs spiel setzen .... ist doch quatsch *kopfschüttel* jede sportart ist gefährlich ...du kannst sogar vom stuhl fallen und dir des ginick brechen ..aber das ist nicht grade ne sportart aber egal ... ich finde reiten jetzt net gefährlich obwohl ich jetzt arm und bein eingegibst hab wegen nem pferd ..aber das war ja meine schuld ... aber trotzdem das medel was das vidieo gemacht hat ist krank ...ist gewiss wieder so eine die schilder hoch hält wo drauf steht springreiten oder dressur ist quälerrei
     
  10. Vanni

    Vanni Neues Mitglied


    stimmt alles jeder sport is gefährlich....ich weiß im mom aber noch ned ob ich wieda aufs pferd geh...hatte vor 3 monaten nen schweren reitunfall oberarm war gebrochn und die nervn wurdn geschädigt sprich linker arm is zurzeit gelähmt ich habe eine fallhand und möglicherweise als folgeerkrankung morbus sudeck....meine hand schwillt nämlich immer mehr an.....ich bin 18 und im mom wird mir alles zuviel...keiner weiß ob es wieder wird..
    http://images.google.com/images?q=morbus%20sudeck&rls=com.microsoft:de:IE-SearchBox&oe=UTF-8&sourceid=ie7&rlz=1I7DADE&um=1&ie=UTF-8&sa=N&hl=de&tab=wi
     
  11. Shailen

    Shailen Neues Mitglied

    Ist doch statistisch bewiesen, das die gefährlichste Beschäftigung doch der Haushalt ist, denn hier passieren die meißten Unfälle. Also, Hausfrau bzw. Hausmann zu sein, ist lebensgefährlich. ;)

    Aber ne, mal ganz im Ernst. Es gibt gefährliche Momente bei den Pferden und dazu muss man nicht mal im Sattel oder auf dem Bock sitzen, was ich gut und gerne bestätigen kann. Aber dennoch, wenn ich zusammenzähle, wo es mal brenzlig geworden ist, seit der Zeit wo ich was mit Pferden mache, kann ich das an einer Hand abzählen und das in so knapp 15 Jahre, wovon 6 als beruflich zählen. Also für mich klingt das nicht sehr gefährlich.
    Und selbst wenn, glaube ich kaum das die Videoerstellerin, solche krassen Momente wirklich mal hautnahe erlebt hat.
     
  12. lucero96

    lucero96 Neues Mitglied

    naja ganz so drastisch find ich reiten nicht.
    Wieviele reiter kennt ihr die bei nem Reitunfall gestorben sind?
    Ich nicht einen.
    beim Motorradfahren kenne ich einige die nicht mehr da sind.
    Trotzdem mach ich beides,
    weil es Spaß macht.
    Wenn die Zeit abgelaufen is ist sie abgelaufen. Punkt
     
  13. Abajo

    Abajo Bekanntes Mitglied

    Also ich lese oft in der Zeitung, dass Reiter mit dem Hubschrauber weggebracht wurden und schwer verletzt in der Klink liegen
    Aber Todesfälle kenne ich nur einen

    Ist aber bei Motorradunfällen auch so Ö_ö
     
  14. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    tz wenn man drauf achten würde was lebensgefährlich sei dann dürfte man nicht mehr arbeiten gehn, über die straße laufen, mit einem fahrzeug fahren/fliegen usw. :rolleyes:
    wenn man z.b. kein sport macht ist das auch lebensgefährlich :p

    man kann auch innerhalb vom haus so böse stürzen das man tod ist oder muss erst garnichts machen weil mit dem körper was nicht stimmt.... also dann lieber leben wie man es sich erträumt so lange es noch geht.
     
  15. morning

    morning Neues Mitglied

    also ich find KLA' is alles gefärlich. Aber beim reiten ist das riesiko dennoch höher wie wenn man spatzieren geht. Das ganz kla aber trotzdem brauch man nicht so nen aufstand drum zu machen.
    man kann runterfallen & sich den arm brechen. Aber mann kann auch runterfallen & es passiert nichts. (;
     
  16. Summertime

    Summertime Wuzaaaa

    Sagen wirs mal ganz einfach ...ja ...DAS GANZE LEBEN IST GEFÄHRLICH ...du brauchst nur umzukippen und das in ne Fütze und ertrinkst dann in der gabet alles schonma ...udn ich kenne eine Reiterrin die gestorben ist beim reiten und das warn Milly tunier und die frau hatte ein Genick bruch und das pferd ein bein bruch
     
  17. Sanny18

    Sanny18 Neues Mitglied

    Da muss ich dir rechtgeben
     
  18. Michi

    Michi ~ Schreinerin auf Kriegsfuß ~

    xD
    am besten:
    alles mit watte auspacken
    alles dick einpacken
    und am besten:
    sich nichtmehr bewegen!
    oder:
    sperrt euch i-wo ein
    wo ihr euch nicht weh tun könnt
    am besten in nen Buncker
    aber nichtmal DA ist man sicher
     
  19. Saphira5

    Saphira5 Gesperrte Benutzer

    ich find auhc alles ist gefährlich.. aber manche unfälle helfen einem auch.ich hba mir vor 3 wochne den einen armknovhne durchgebrochen. der hat auf die nerven udn auf nen anderem knochen gedrückt... und? es hat mir geholfen. ich musste operiert werden udn ich hab ne spritzen fobie odar wie das geschrieben wird.und nach der nakose hatte ich vile wniger angst... wenn was pasieren soll pasert es. egal wo. man ist nirgens sicher. selbst wenn man nur im haus ist. man stolpert ud fällt,... es kann überall was pasieren deshalb ist es immernochnicht gefährlich...
     
  20. Rhapsody

    Rhapsody 'uck oo 'ank

    oh nein wie schlimm o.o hilfe hilfe, mein pferd trabt, ich will aber nicht sterben! HILFE!!

    Okay, Spaß beiseite ^^ Ich find das auch doof. Pferde sind Wesen, sie können sich ja auch wehren (kenn ein Pferd zu gut, dass sie wehrt, mit dem Strick eins aufs Hinterteil zu bekommen, nur, weils in die Box soll (Der Strick wurde dann wirklich draufgehaufen wie eine Gerte ;)), und damit wir nicht vom Pferd totgetrampelt werden, sollten wir ihnen auch mal zeigen, dass sies gut gemacht haben.
    Also, Turniersport finde ich gefährlicher als Freizeitreiten: in der Dressur kann man das Pferd mit den Sporen aufschlitzen, aber man kann die Hilfen natürlich auch sanft geben. Im Springen werden, glaub ich, die Gelenke ziemlich belastet? kA xDD Aber wenn die Reiter runterfallen, kann ja kaum das Pferd schuld haben. Reiter hatte halt nicht die Beine zu oder so halt xDD Geländespringen muss ich eigentlich nichts mehr sagen ^^
    Jeder gesunde Mensch, der reitet, haut seinem Pferd ja nicht die Hacken in den Bauch und schreit es an, oder? Ich bin der Meinung, dass das Pferd, wenn man es fair behandelt, es auch lieber mitarbeitet. Klar, eine ganze Leckerlitüte sollte man nicht dem Pferd geben, wenn man noch nicht mal angefangen hat, irgendwas zu machen, dann fängts an zu betteln und wird auch "bissig", wenns keins bekommt.
    Also, Turniere werde ich, glaub ich, mal nicht gehen, nicht, weil ichs bescheuert finde, ein Pferd so zu drangsalieren (nein, das is nich meine Ansicht xDD), sondern einfach, weil ich nicht so geschaffen bin, megadruck auszuhalten xD ja, n kleines vllt. schon, aber jetzt auf ein riesiges? nee xDD Nix gegen die Turnierreiter, aber ich glaub, joelle hat somit einen Freizeitreiter mehr xDD

    Was ich auch hasse: Mädchen, die von ihren Eltern ein Pferd bekommen, NUR um anzugeben: Ja, meine Tochter hat jetzt ein Pferd und geht Turniere, schau mal an, das macht eure nicht, oder? Also sind wir besser.

    Meine Eltern haben ("minimale" xDD) Reiterfahrung, können aber ein bisschen mitreden, wenn ich was vom Stall erzähle xDD

    Also: Ich bleibe auf jeden Fall, denke ich, Freizeitreiterin ^^ Nix gegen euch Turnierreiter, ne? :)
     

Diese Seite empfehlen